Diskussion:Argumentum ad ignorantiam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

aus Artikel hierher vershoben:

  • ", wenngleich sie unter bestimmten Bedingungen die Wahrscheinlichkeit einer Behauptung begründen kann (Beispiel: „Unter den bislang ermittelten zehn Billionen Nullstellen der Zetafunktion gibt es keine, die die Riemannsche Vermutung widerlegt, also ist diese Vermutung [wahrscheinlich] zutreffend“; „wir haben zwanzig Jahre vergeblich nach dem Higgs-Boson gesucht, vielleicht existiert es einfach nicht“)."
Das duerfte so wie es im Artikel stand unkorrekt sein. Erstens bezweifele ich dass man allain mit noch sovielen zig-billionen Nullstellen irgendwelche Existenz-Wahrscheinlichkeitsaussagen ueber "anormale" Nullstellen machen kann. Dazu braucht man schon noch zusaetliche Annahmen um dies zu begruenden. Aber in diesem Fall waere es halt einfach kein Argumentum ad ignorantiam mehr, da beim Argumentum ad ignorantiam eine These allein aus dem bisherigen Fehlen eines Beweises fuer falsch erklaert wird. Im Fall des Higgs-Bosons ist es aehnlich. Auch dort brauchte man zusaetzliche Annahmen. Z.B. das der bisher durchsuchte Energiebereich statistisch repraesentative Daten liefert und Einschraenkungen im Energiebereich bisheriger Beschleuniger nicht dazu gefuehrt haben, dass die Daten gebiased sind. Nost 23:45, 25. Aug 2006 (CEST)
  • "Plausibilität" wäre besser gewesen als "Wahrscheinlichkeit". Der Witz ist ja, dass die Aussagen über die Zahl der Nullstellen usw. keinen argumentativen Wert haben, aber sie sind auch nicht ganz aus der Luft gegriffen . Aber wenn das ganze ohnehin falsch ist, lohnt sich auch die Erhaltung hier auf der Diskussionsseite nicht. --Peter Hammer 21:15, 2. Sep 2006 (CEST)

Beweislast[Quelltext bearbeiten]

Fuer das Zutreffen von Argumentum ad ignoratiam ist die Beweislast von Wichtigkeit. Das Nichtvorhandensein handfester Beweise fuer einen Mord begruendet die Unschuldsannahme von Angeklagten. --41.17.178.247 18:14, 30. Apr. 2009 (CEST)

Englischer Artikel[Quelltext bearbeiten]

Der englische Artikel hat auf den ersten Blick mehr zu bieten. Zum Beispiel, Text. Übersetzen wäre eine Idee (nicht signierter Beitrag von 31.150.236.37 (Diskussion) 11:59, 28. Jun. 2014 (CEST))

Beweis gegen Gottes mithilfe an der Schöpfungstheorie[Quelltext bearbeiten]

Gott soll Allmächtig sein. Das geht aber nicht. siehe Allmachtsparadoxon Gegen das Fliegende Spagettie Monster kann dieser Beweis (meines Wissens) nicht angeführt werden.

Diese Seite dient der Verbesserung des Artikels und nicht dazu, hier hinzuschreiben, was einem gerade so einfällt. --Hob (Diskussion) 10:51, 22. Mär. 2018 (CET)