Diskussion:Atze Schröder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beiträge zu diesem Artikel müssen die Wikipedia-Richtlinien für Artikel über lebende Personen einhalten, insbesondere die Persönlichkeitsrechte. Eventuell strittige Angaben, die nicht durch verlässliche Belege belegt sind, müssen unverzüglich entfernt werden, insbesondere wenn es sich möglicherweise um Beleidigung oder üble Nachrede handelt. Auch Informationen, die durch Belege nachgewiesen sind, dürfen unter Umständen nicht im Artikel genannt werden. Für verstorbene Personen ist dabei das postmortale Persönlichkeitsrecht zu beachten. Auf bedenkliche Inhalte kann per Mail an info-de@ – at-Zeichen für E-Mailwikimedia.org hingewiesen werden.
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Atze Schröder“ zu besprechen. Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen.
Die Löschung der Seite „Atze Schröder“ wurde bereits am 12. Mai 2007 sowie am 24. Mai 2007 diskutiert und abgelehnt.
Für einen erneuten Löschantrag müssen neue Argumente angegeben werden (siehe Löschregeln).
Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Affentanz der Medien[Quelltext bearbeiten]

"Atze Schröder" ist nicht nur eine Kunstfigur, sondern auch ein Pseudonym, wie man unschwer aus den Formulierungen seines Managements entnehmen kann. Also soll der Mann auch im Wiki bitteschön auch so genannt werden, und nicht so etwas wie "The Artist Who Formerly Posed As ...". Die Affentänze überlassen wir den PR-Leuten. --92.75.212.149 18:25, 22. Dez. 2020 (CET)[Beantworten]

Volle Zustimmung. Kunstfiguren gibt es viele. Deren bürgerliche Namen sind bekannt. Der von Atze Schröder nicht. Wo liegt das Problem? Wenn er sich Atze Schröder nennt, nennen wir ihn halt auch so. --2003:F1:1722:3F5A:E488:E61B:476A:D6B1 20:19, 31. Mär. 2022 (CEST)[Beantworten]

Warum steht hier nichts über das Wiesenhof-Werbevideo "Gina Lisa Wurst" indem sich Atze Schröder bzw. Hubertus Albers über die vergewaltigte Frau lustig macht? (nicht signierter Beitrag von 84.188.203.18 (Diskussion) 19:01, 1. Jul. 2023 (CEST))[Beantworten]

Beleg. XenonX3 – () 19:03, 1. Jul. 2023 (CEST)[Beantworten]
Deine Darstellung von wegen "die vergewaltigte Frau" geht nicht mit der abschließenden rechtlichen Einschätzung der Situation durch die entsprechenden Behörden konform.
Inwiefern sollte das Ganze im Artikel aufgenommen werden? In Richtung "Die Werbepartner Schröder und Wiesenhof sahen sich 2016 einem Shitstorm ausgesetzt, nachdem ein Werbeclip veröffentlicht worden war, in dem auf das vermeintliche Vergewaltigungsopfer Gina-Lisa Lohfink in anzüglicher Weise angespielt worden war"? Ist das soweit für den Personenartikel relevant? --JD {æ} 13:17, 2. Jul. 2023 (CEST)[Beantworten]
Natürlich nicht. --Jossi (Diskussion) 16:01, 2. Jul. 2023 (CEST)[Beantworten]

Personendaten[Quelltext bearbeiten]

Sollte der Artikel nicht Personendaten haben? Grundsätzlich denke ich, dass der Artikel, wie z. B. Conchita Wurst, welche haben sollte. Ich will aber angesichts der besonderen Problematik Atze Schröders kurz nachfragen --SFfmL (Diskussion) 18:54, 12. Feb. 2022 (CET)[Beantworten]

Jein, ist vielleicht so direkt nicht möglich. Bei Conchita Wurst sind der bürgerliche Name des Darstellers (Tom Neuwirth) sowie dessen Lebensdaten bekannt. Bei Atze Schröder ist der bürgerliche Name des Darstelers zwar mittlrerweile bekannt, darf aber in der deutschsprachigen Wikipedia aus den bekannten Gründen nicht genannt werden, zumal die Lebendaten des Darstellers wohl nicht gesichert sind und sich diese womöglich auf die Kunstfigur Atze Schröder beziehen. --H.A. (Diskussion) 21:43, 24. Apr. 2022 (CEST)[Beantworten]
Und die "bekannten Gründe" sind, dass ein paar Wenige sich mit ziemlicher Sturheit dagegen wehren..." --Maxl (Diskussion) 18:43, 10. Jul. 2023 (CEST)[Beantworten]
Das lustige ist, wenn man den Trivia Part liest und dem Link zur Seite von Nils Ruf folgt, dann steht unter der gleiche Text nur mit dem bürgerlichen Namen. :D --2A02:8109:B840:2179:AA81:81A:78C8:76E1 20:53, 20. Sep. 2023 (CEST)[Beantworten]

Andere Sprachversionen nennen den echten Namen[Quelltext bearbeiten]

Warum wird hier noch immer dieser Eiertanz veranstaltet, insbesondere nachdem Albers den Rechtsstreit gegen die BILD verloren hat? --45.156.242.188 21:58, 18. Apr. 2023 (CEST)[Beantworten]

@45.156.242.188 Weil der echte Name irrelevant ist und Wikipedia gut daran tut dem Wunsch des Künstlers zu entsprechen. Diese Diskussion wurde hier natürlich bereits diskutiert. --Fraxs (Diskussion) 12:25, 20. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
Warum sollte der belegbare Name eines bekannten Künstlers oder Darstellers in einem enzyklopädischen Artikel über diesen Menschen irrelevant sein? Im Allgemeinen werden ja neben dem "echten" Namen auch die von Vater und Mutter genannt. Wo in der Diskussion oder in der Diskussion der Diskussion wurde denn Irrelevanz begründet? --Georg Hügler (Diskussion) 12:30, 20. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
Lustig, wie du hier schreibst, als hättest du dich nicht schon vor Jahren zu diesem Thema positioniert und du wärst hier ganz neu "dabei". --JD {æ} 14:18, 20. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
Spannend, wie viele [censored] es gier gibt, die erstaunlich viel Lebenszeit damit verbringen, darüber zu diskuteren, wie man dem Wunsch (und seinem guten Recht in Deutschland) eines Menschen mit Füßen treten kann. Ist das eigendlich diesen [censored] klar, wie viel das über ihre Charakter aussagt? ~~ --2001:9E8:17FB:4F00:8691:C0B:AFCF:B5 20:24, 20. Dez. 2023 (CET)[Beantworten]
Siehe bitte Diskussionsarchive. --JD {æ} 14:18, 20. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
Habe ich gesehen, und die "Argumente" sind alle völlig unüberzeugende Bücklingsmentalität. Peinlich wie Promis hier Extrawürstchen gemacht werden. --213.162.68.231 10:37, 27. Jun. 2023 (CEST)[Beantworten]
Wenn du nur wüsstest, wie unglaublich lustig dein "Peinlich wie Promis hier Extrawürstchen gemacht werden" angesichts der bestehenden Gesetzeslage ist. :) --JD {æ} 19:04, 27. Jun. 2023 (CEST)[Beantworten]
Natürlich ist es peinlich, Promis die sich freiwillig in die Öffentlichkeit drängen, hier wie 0815-Bürger zu behandeln. Wenn das ganze Geschäftsmodell auf Berühmtheit basiert, ist die Berufung auf lächerliche Anonymität nichts als frech. --128.130.245.47 09:25, 28. Jun. 2023 (CEST)[Beantworten]
Ach, du möchtest also doch "Extrawürstchen" für Promis! Nun, denn. --JD {æ} 17:18, 28. Jun. 2023 (CEST)[Beantworten]
Nein, ich glaube nur an "Information wants to be free". Wer sich für einen Lebensweg entscheidet, der zu Relevanz in der Wikipedia führt, muss sich damit abfinden, seinen bürgerlichen Namen hier lesen zu können, oder muss ihn so gut geheimhalten, dass wir ihn nicht bequellen können. Es ist aber allein deren Verantwortung, nicht unsere. Peinlich ist der vorauseilende Gehorsam, mit dem hier Namenstabus aufgebaut werden. --45.156.242.135 18:17, 28. Jun. 2023 (CEST)[Beantworten]
Diese deine Meinung hast du jetzt wiederholt ausgeführt, ja. --JD {æ} 16:20, 29. Jun. 2023 (CEST)[Beantworten]
Dann spricht ja glücklicherweise nichts dagegen den Namen Hubertus Albers mit Quelle [1] in den Artikel einzufügen :D --45.156.242.135 18:47, 29. Jun. 2023 (CEST)[Beantworten]
Oh, ein Sachbeitrag! Auf Grundlage solcher belastbarer Belege ließe sich das wohl im Artikel einbauen, ja. Müsste man nur noch mit Wikimedia Deutschland bzw. deren Rechtsabteilung abklären, ob die hier auch eine veränderte Ausgangslage sehen. --JD {æ} 20:18, 29. Jun. 2023 (CEST)[Beantworten]
Was ich auf der Seite der Kanzlei Schertz entdecken konnte, so gibt da nichts neues, siehe hier Vermutlich war die Ankünddigung, in Berufung zu gehen. nur eine Finte. --Holger (Diskussion) 16:32, 9. Jul. 2023 (CEST)[Beantworten]
Also ich möchte die gleichen "Extrawürstchen" für Promis die das Recht auch vorsieht, und die die entsprechenden Gerichte in den Verfahren um diesen albernen Darsteller auch zu ihren Urteilen geführt haben. --Jürgen Erhard (Diskussion) 19:55, 18. Okt. 2023 (CEST)[Beantworten]
Weil das hier ein Artikel über die Figur Atze Schröder ist. Der Name des Darstellers kann in einem solchen Artikel genannt werden, muss aber nicht. Hier haben sich Wikipedianer:innen schon vor Jahren entschieden, den Namen der Person hinter Atze Schröder nicht zu nennen. Rechtliche Erwägungen haben dabei noch nicht mal die entscheidende Rolle gespielt. Grüße --h-stt !? 15:10, 10. Jul. 2023 (CEST)[Beantworten]
Nicht "Wikipedianerinnen", sondern ein paar wenige Leute "haben sich entschieden" (über die Köpfe aller anderen Wikipedianer'innen hinweg) - sonst würde es ja nicht immer wieder Anfragen geben, den echten Namen mit reinzunehmen. Aber einige wehren sich dagegen leider immer wieder erbittert. Dabei gibt eine Eingabe des echten Namens bei Google viele Treffer, und auch z. B. in der englischen Wikipedia wird der Name genannt. In der deutschen Wikipedia diktieren halt ein paar wenige das Geschehen. --Maxl (Diskussion) 18:38, 10. Jul. 2023 (CEST)[Beantworten]
Wie passt denn dein Standpunkt zu diesen Worten: "[...]ist ein begeisterter Anhänger der Idee, in der Wikipedia Wissen über die Welt zusammenzuführen und der Welt frei zur Verfügung zu stellen[...]"? Ich denke du weißt, woher ich diese sehr schöne Aussage habe, lieber H-stt. Den Namen der Person hinter der Kunstfigur hier nicht zu nennen, ist lächerlich und überhaupt nicht nachvollziehbar. Wikipedia ist eine Enzyklopädie und kein Wunschkonzert. Albers ist untrennbar mit der Figur Atze Schröder verbunden. Nicht die Figur tritt auf, sondern ein Mensch in Verkleidung. --A16899 (Diskussion) 23:55, 11. Jul. 2023 (CEST)[Beantworten]
Wo kommen denn diese absoluten Aussagen her? "lächerlich, nicht nachvollziehbar" Es gibt da ganz offensichtlich verschiedene Sichtweisen. Einer davon die Berechtigung abzusprechen, ist keine erfolgversprechende Diskussionsform. Grüße --h-stt !? 21:53, 12. Jul. 2023 (CEST)[Beantworten]

Ich persönlich halte es mittlerweile ehrlich gesagt auch für eher lächerlich, dass der bürgerliche Name der Kunstfigur Atze Schröder hier im Artikel nicht genannt wird. Das ist aber nur meine persönliche Meinung. Mittlerweile gibt es Dutzende Pressartikel – auch in vielen reputablen Medien – aus den letzten 10 bis 15 Jahren, aus denen online per Google innerhalb weniger Sekunden für jedermann sofort ersichtlich ist, wie Atze Schröders bürgerlicher Name lautet. Gegen all diese Medien scheint Schröder in den letzten Jahren nicht mehr juristisch vorgegangen zu sein - und falls doch, dann offensichtlich nicht erfolgreich. Auch in allen anderen vorhandenen Sprachversionen der Wikipedia ist sein Name genannt - ohne Konsequenzen. Ich kenne natürlich nicht die Motive, aus denen der Schauspieler nicht möchte, dass sein richtiger Name in der deutschsprachigen Wikipedia genannt wird. Vielleicht mag er dafür nachvollziehbare persönliche Gründe haben. Vielleicht interessiert es ihn aber auch schon seit Jahren schlicht gar nicht mehr, wofür durchaus sprechen würde, dass er schon seit Jahren nicht mehr gegen betreffende Medienpublikationen vorgeht. Wir wissen es nicht. Das Argument, dass sich irgendwelche Wikipedianer vor 15 Jahren mal dafür entschieden haben, den Namen nicht zu nennen – laut H-stt sogar unabhängig von rechtlichen Erwägungen – ist für mich kein zulässiges Argument. Hier in Wikipedia ist erst mal nichts unwiederbringlich und endgültig in Stein gemeißelt, nur weil das vor 15 Jahren mal jemand beschlossen hat. Alles kann jederzeit neu diskutiert und bewertet werden, zumal sich in einem so langen Zeitraum von 15 Jahren jede Menge Änderungen in rechtlicher und moralischer Hinsicht, in persönlichen Ansichten und auch in den Regularien der Wikipedia abgespielt haben. Wenn nun die paar Wikipedianer, die sich vor 15 Jahren mal für irgendwas entschieden haben, irgendwann weggestorben sind, könnte man auch nicht mehr argumentieren mit "Wir sollten ihnen zu Ehren ihre persönliche Entscheidung bis in alle Ewigkeit weitertragen, auch wenn es sinnlos ist und wir gar nicht mehr so richtig wissen, warum eigentlich.". Auf diese Art und Weise sind schon verkorkste Religionen entstanden. Und auch Putin argumentiert genau so, wenn er vorbringt, Kohl und Genscher hätten Gorbatschow doch 1990 in die Hand versprochen, die NATO würde keine Mitglieder östlich der Oder-Neiße-Linie aufnehmen. Denn erstens konnten Kohl und Genscher nicht für die ganze NATO oder die Völker Osteuropas sprechen und zweitens haben sich die Zeiten und die Umstände seitdem einfach geändert. Analog sehe ich das hier auch.

Einfach die immer wieder berechtigt aufkommende Diskussion zu verweigern und zu blockieren mit dem Argument "Haben wir schon immer so gemacht" bringt also nichts, es ist unenzyklopädisch und ist demzufolge auch nicht im Sinne der Wikipedia. Aber ich habe einen Vorschlag. Ich habe vor einiger Zeit eine Reihe von schriftlichen Interviews von Atze Schröder gelesen. Wenn man einige davon so liest, muss man zwangsläufig zu dem Schluss kommen, dass hinter der Kunstfigur Atze Schröder ein weitaus selbstreflektierenderer und in weiten Teilen ernsthafterer Charakter steckt, als die Figur Atze Schröder auf den ersten Blick hin womöglich vermuten lassen würde. Ich würde mich daher einfach mal direkt per E-Mail an den Pressekontakt und an das Management von Atze Schröder wenden und da mal anfragen, ob die Person hinter der Kunstfigur Atze Schröder mittlerweile immer noch darauf besteht, dass sein bürgerlicher Name in der deutschsprachigen Wikipedia nicht genannt wird - und falls ja, was die Gründe dafür sind. Dann wissen wir zumindest schon mal das. Danach kann man dann vielleicht auf anderer Grundlage weiter diskutieren. -- Viele Grüße -- Kleiner Stampfi (Diskussion) 18:27, 1. Aug. 2023 (CEST)[Beantworten]

Ich habe gerade eben per E-Mail eine Anfrage gesendet. Ich gebe Bescheid, wenn ich eine Antwort bekommen habe. -- Viele Grüße -- Kleiner Stampfi (Diskussion) 20:15, 1. Aug. 2023 (CEST)[Beantworten]

Vielen Dank, dass du hier Arbeit reinsteckst. Ich sehe nun keinen Grund mehr, den Namen nicht in den Artikel zu packen. A16899 (Diskussion) 13:57, 13. Aug. 2023 (CEST)[Beantworten]

Der persönliche Wunsch von Atze Schröder zur Nicht-Nennung seines bürgerlichen Namens - Stand 08/2023[Quelltext bearbeiten]

Wie angekündigt, habe ich in den vergangenen Tagen eine E-Mail an Atze Schröders Management und seinen Pressekontakt gesandt mit der Frage, ob es Stand 08/2023 immer noch sein Wunsch ist, dass sein bürgerlicher Name hier in seinem Personenartikel in der deutschsprachigen Wikipedia nicht genannt wird. Ich habe auch innerhalb von 3 Tagen von einer Mitarbeiterin seines Managements 2 Antwort-E-Mails bekommen. Kurz zusammengefasst kann ich hier an dieser Stelle schon mal vorwegnehmen, dass es laut der Mitarbeiterin seines Managements immer noch Atze Schröders persönlicher Wunsch ist, dass sein bürgerliche Name in seinem Wikipedia-Artikel nicht genannt wird. Die beiden E-Mails, die ich als Antwort bekommen habe, kann ich aus einschlägigen rechtlichen Gründen natürlich nicht ohne weiteres veröffentlichen und werde das auch nicht tun. Aber was ich hier tun kann, ist in folgendem Kasten meine Antwort-E-Mail an die Mitarbeiterin zu teilen (Anrede und Absender habe ich anonymisiert.). Daraus könnt Ihr dann eure eigenen Schlüsse ziehen. Ich persönlich werde zumindest seinem persönlichen Wunsch nachkommen und auf absehbare Zeit seinen bürgerlichen Namen nicht in den Artikel einfügen. Das ist aber nur meine persönliche freiwillige Entscheidung, an die ich auch nicht rechtlich gebunden bin. Und wie ich das in 2 oder 5 oder 10 Jahren sehe, kann ich jetzt natürlich auch noch nicht wissen. Aber ich kann natürlich nicht für Euch sprechen. Ihr müsst selbst entscheiden, wie Ihr mit seinem Wunsch umgeht, auch wenn er rechtlich wohl nichts gegen die Nennung seines bürgerlichen Namens unternehmen könnte.

Hallo liebe Frau [Name entfernt],

vielen Dank für Ihre Antwort.

Ich habe Ihre E-Mail in der Tat nicht gestern, sondern erst heute gelesen.

Im Personenartikel Atze Schröder der deutschsprachigen Wikipedia ist sein bürgerlicher Name schon seit 2007 nicht genannt - auch in der aktuellen Version des Artikels nicht. Da der bürgerliche Name aktuell gar nicht im betreffenden Personenartikel der deutschsprachigen Wikipedia enthalten ist, besteht für mich natürlich auch keine Veranlassung ihn daraus zu löschen, wie von Ihnen erbeten. Wie unten beschrieben, ist der bürgerliche Name allerdings in anderen Sprachversionen der Wikipedia genannt, so beispielsweise in der englischsprachigen Wikipedia. Ich selbst editiere allerdings nahezu ausschließlich in der deutschsprachigen Wikipedia und würde daher selbst davon absehen, Veränderungen in anderen Sprachversionen der Wikipedia vorzunehmen und den bürgerlichen Namen dort zu entfernen, ohne die Konventionen und Standpunkte der anderssprachigen Wikipedia-Versionen und deren Autoren zu kennen.

Aus rein rechtlicher Sicht spräche im Grunde auch nichts dagegen, Atze Schröders bürgerlichen Namen auch in seinem Personenartikel in der deutschsprachigen Wikipedia zu nennen. In dieser Hinsicht muss ich der Einschätzung Ihrer Rechtsanwaltskanzlei Schertz Bergmann, auf die Sie verweisen, widersprechen. Darüber sind sich im Grunde alle am Artikel beteiligten Autoren der deutschsprachigen Wikipedia auch einig, soweit das aus den Äußerungen der Diskussionsteilnehmer ersichtlich ist. Zudem gibt es einige einschlägige Gerichtsurteile, die auch diversen Medienpublikationen explizit erlauben oder zumindest nicht untersagen, den bürgerlichen Namen zu nennen - so meines Wissens nach zuletzt 2018 im Falle der Bild-Zeitung. Sowohl aus der Zeit vor 2018 als auch nach 2018 bis heute gibt es eine nicht geringe Zahl von online frei zugänglichen öffentlichen Medienpublikationen, die seinen bürgerlichen Namen nennen und auch explizit mit der Kunstfigur Atze Schröder in Zusammenhang bringen.

Auch entsprechend diverser interner Wikipedia-eigener Richtlinien würde im Grunde nichts kategorisch gegen die Nennung des bürgerlichen Namens sprechen, da es Sinn und Zweck der Wikipedia ist gesichertes relevantes Wissen darzustellen und da der bürgerliche Name der Kunstfigur Atze Schröder sowieso in zahlreichen öffentlich zugänglichen Medienpublikationen, die auch als Quellenangabe für im Wikipedia-Artikel aufgeführte Informationen dienen können, für jedermann frei zugänglich ist.

Der einzige Grund, warum Atze Schröders bürgerlicher Name in dessen Personenartikel in der deutschsprachigen Wikipedia bisher nicht genannt wird, ist, dass eine ausreichend große Zahl der dort beteiligten - allesamt ehrenamtlichen - Autoren, bisher einzig und allein aufgrund des vermuteten Wunsches von Atze Schröder auf die Nennung des bürgerlichen Namens im Artikel verzichtet und dies bisher auch gegenüber anderen Wikipedia-Autoren durchsetzt. Jedoch kommt auf der zum Personenartikel zugehörigen Diskussionsseite regelmäßig alle paar Wochen oder Monate die wikipedia-intern durchaus berechtigte Diskussion wieder neu auf, ob der bürgerliche Name nun im Personenartikel genannt werden sollte oder nicht. Das geht im Grunde seit 2007 so.

Ziel meiner E-Mail an Sie war es, eine Antwort darauf zu bekommen, ob der von einigen Wikipedia-Autoren ausschließlich vermutete Wunsch von Atze Schröder auf die Nichtnennung seines bürgerlichen Namens in seinem Personenartikel in der deutschsprachigen Wikipedia auch mit Stand August 2023 immer noch dem tatsächlichen Wunsch von Atze Schröder entspricht.

Ich selbst kann Ihnen hiermit mitteilen, dass ich dem mir von Ihnen übermittelten Wunsch Atze Schröders nachkommen werde und auf absehbare Zeit seinen bürgerlichen Namen nicht in seinem Personenartikel in der deutschsprachigen Wikipedia einfügen werde. Ich tue das, nicht weil ich dazu in irgendeiner Art und Weise rechtlich verpflichtet wäre, sondern ausschließlich auf rein freiwilliger Basis, um dem derzeitigen persönlichen Wunsch von Atze Schröder nachzukommen. Ich weiß natürlich nicht, was in 2 oder 5 oder 10 Jahren ist, aber zumindest derzeit werde ich dem persönlichen Wunsch Atze Schröders auf absehbare Zeit gern nachkommen.

Da Wikipedia jedoch eine freie Enzyklopädie ist, an der im Prinzip auch jeder mitarbeiten kann, steht es mir natürlich absolut nicht zu, anderen Autoren vorzuschreiben, was sie in Wikipedia-Artikeln bearbeiten und was nicht, was sie einfügen und was sie löschen oder verändern. Ich werde sehr gern die anderen beteiligten Autoren in geeigneter Form darüber informieren, dass es auch aktuell noch Atze Schröders Wunsch ist, dass sein bürgerlicher Name in seinem deutschsprachigen Wikipedia-Artikel nicht genannt wird, aber ob sämtliche Autoren diesem Wunsch auch dauerhaft nachkommen, habe ich nicht zu entscheiden, sondern das entscheidet die Autoren-Community auf Grundlage ihrer eigenen wikipedia-internen Richtlinien. Es schlagen auch immer mal wieder neue Bearbeiter bzw. Autoren im Atze-Schröder-Artikel auf und fügen den Namen kurzzeitig ein, ohne zu wissen, dass es dazu bereits Diskussionen gab. Und auch das Ergebnis dieser bereits stattgefundenen Diskussionen ist nicht in Stein gemeißelt, sondern könnte sich mit neuen Diskussionen irgendwann mal ändern.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei Wikipedia um ein reines (Online-)Community-Projekt handelt und dass es bei der Wikipedia keine angestellten oder hauptamtlichen Autoren oder Redakteure gibt, sondern dass es sich bei allen Autoren um Ehrenamtliche handelt, die als reine Privatpersonen als Hobby in ihrer Freizeit daran mitarbeiten, diese in weiten Teilen großartige Online-Enzyklopädie zu erweitern, zu pflegen und auf aktuellem Stand zu halten und dass diese allesamt ehrenamtlichen Autoren auch nicht zentral organisiert sind oder irgendwelchen inhaltlichen Weisungen unterliegen. Wikipedia-Autoren dürfen im Rahmen ihrer Bearbeitungen natürlich keine Rechtsverletzungen begehen. Aber solange sie dies nicht tun, sind sie ausschließlich an die mittlerweile recht umfangreichen wikipedia-internen Regularien und Richtlinien gebunden, die sich die Wikipedia-Community selbst gegeben hat, wobei auch diese Regularien wiederum nicht in Stein gemeißelt sind, sondern im Laufe der Zeit hier und da auch immer mal wieder diskutiert und angepasst werden. So ist Wikipedia als Community-Projekt auch gedacht.

Ironischerweise sind die meisten Wikipedia-Autoren auf Wikipedia - so auch ich selbst - tatsächlich unter Pseudonym oder sogar ganz anonym unterwegs. Atze Schröders persönlichen Wunsch nach Pseudonymität können also wahrscheinlich die meisten Wikipedia-Autoren persönlich sogar ganz gut nachvollziehen, auch wenn bei einer Person des öffentlichen Lebens wie Atze Schröder natürlich etwas andere rechtliche Rahmenbedingungen gelten als bei reinen Privatpersonen, die nicht in der Öffentlichkeit auftreten.

(((( Hinweis der Vollständigkeit halber:

Es gibt bei Wikipedia zwar auch Benutzer-Accounts, die als Autoren offiziell für irgendwelche Unternehmen tätig sind, um in eigener Sache oder im Dienste Dritter im Grunde Lobby-Arbeit zu betreiben, aber solche interessengeleiteten Autoren sind auf Wikipedia bei der Community meiner Meinung nach zu recht im Grunde nicht gern gesehen, müssen gemäß der wikipedia-internen Richtlinien auch speziell gekennzeichnet werden, dürfen nicht verdeckt arbeiten, unterliegen sehr einschneidenden Beschränkungen betreffs ihrer Artikelarbeit und stehen zu recht auch unter ständiger Beobachtung der ehrenamtlichen Autoren. Denn eines der wichtigsten Grundprinzipien der Wikipedia ist Neutralität bzw. der Neutrale Standpunkt. Gerade in Bezug auf diesen Punkt gibt es auch bei den ehrenamtlichen Autoren der Wikipedia aufgrund ihrer persönlichen Einstellungen und Ansichten (Sind halt alles nur Menschen ....) natürlich immer wieder Diskussion und Streit, was nun im konkreten Einzelfall eine neutrale Formulierung oder Darstellung ist und was nicht. Autoren, die in eigener Sache oder im Auftrag Dritter mit ihrer Artikelarbeit offiziell Lobby-Arbeit verrichten, werden in der Regel sehr schnell mit dem Wikipedia-Grundprinzip des neutralen Standpunktes kollidieren. ))))


Ich wünsche auch Ihnen ein schönes Wochenende und verbleibe mit freundlichem Gruß

[Name entfernt]

Wie gesagt, müsst Ihr eure eigenen Schlüsse daraus ziehen. -- Viele Grüße -- Kleiner Stampfi (Diskussion) 18:45, 4. Aug. 2023 (CEST)[Beantworten]

Ich will hier an dieser Stelle auch explizit nochmal darauf hinweisen, dass die beiden E-Mails der Mitarbeiterin des Managements sehr persönlich, freundlich und zuvorkommend geschrieben waren. Darin waren auch keinerlei Drohungen mit rechtlichen Schritten oder andere Unfreundlichkeiten enthalten. Im Vergleich zu meiner Antwort fielen sie auch deutlich kürzer aus. -- Viele Grüße -- Kleiner Stampfi (Diskussion) 18:51, 4. Aug. 2023 (CEST)[Beantworten]

Vielen Dank, dass du in dieser Angelegenheit aktiv geworden bist und uns hier eingehend informiert hast. Ich für meine Person schließe mich deiner Vorgehensweise an. --Jossi (Diskussion) 20:03, 4. Aug. 2023 (CEST)[Beantworten]
Vielen Dank, das ist doch mal eine Auskunft. Jetzt herrscht wenigstens Klarheit. --Holger (Diskussion) 17:29, 19. Dez. 2023 (CET)[Beantworten]

Käpt'ns Dinner[Quelltext bearbeiten]

Ohje ... der Namensstreit ist mal wieder ausgebrochen. Es ist doch nun wirklich egal, ob der bürgerliche Name drinsteht oder nicht. Über die engl. WP lässt sich der äußerst einfach erfahren. Wer letzten Freitag (bzw. Samstag, war ja schon nach Mitternacht) "Käpt'ns Dinner" im NDR gesehen hat, weiß, wie stark verschränkt der "echte" "Atze" / "Hubsi" (hier den Nachnamen meines ehemaligen Erdkundelehrers einfügen) und die Kunst- / Bühnenfigur sind und wo die Unterschiede im Detail sind.

Die Sache mit der "Perücke" und / oder den möglicherweise gefärbten Haaren finde ich mittlerweile viel interessanter, aber die wurde in der Sendung nicht aufgeklärt. Ich habe mal ein angebliches (in der Künstlergarderobe aufgenommenes) Foto von ihm ohne Perücke gesehen, kann aber nicht sagen, ob das authentisch war. 46.114.241.195 14:20, 13. Aug. 2023 (CEST)[Beantworten]

"Aus anderen Quellen lässt sich diese Information leicht herausfinden" Mit der Haltung kann die deutsche Wikipedia gleich einpacken. Ist aber wohl normal, es gibt so viele Schrott-Artikel deren Autoren die gleiche Haltung zu haben scheinen. "Muss ja nicht vollständig sein, steht ja alles wo anders auch, oder via Google." Wozu ist die Wikipedia dann gut? --Jürgen Erhard (Diskussion) 20:04, 18. Okt. 2023 (CEST)[Beantworten]

Reich-Ranicki[Quelltext bearbeiten]

Warum steht eigentlich nichts über Reich-Ranicki und den Fernsehpreiseklat ("Ich näähme diesen Prrreis nicht an!") drin? Habe doch hoffentlich nichts überlesen. 46.114.241.195 14:36, 13. Aug. 2023 (CEST)[Beantworten]

Entschuldigung bei Lanz[Quelltext bearbeiten]

Und warum steht nichts über die bewegende und tränenreiche Entschuldigung bei einer Holocaustüberlebenden in der Lanz-Sendung drin? Der wahre Heino / Atze / Hubsi / whoever / whatever hat das beim Käptn's Dinner als wohl wichtigsten Moment seines Lebens bezeichnet (genaues Zitat habe ich gerade nicht mehr parat). Liegt auch an der Wehrmachtsvergangenheit seines Vaters, über den man hier ebenfalls nichts erfährt, obwohl der Sohn davon schon öfter sehr ERNSTHAFT erzählt hat, was den Schluss ziehen lässt, dass das keine erfundene Atze-Geschichte ist. 46.114.241.195 14:53, 13. Aug. 2023 (CEST) Link: https://www.rnd.de/promis/atze-schroder-entschuldigt-sich-unter-tranen-fur-naziverbrechen-seines-vaters-7LMKCQU4OVD3HM6VPTCZNRG4VM.html Und wer die eigentlichen "geistig impotenten Ratten" sind, ist klar, nämlich das rechte Pack selber, von dem Schröder nach der Sendung so und so ähnlich tituliert wurde! 46.114.241.195 15:04, 13. Aug. 2023 (CEST) Ach. Jetzt sehe ich es gerade. Das habe ich tatsächlich überlesen. Sorry. 46.114.241.195 15:08, 13. Aug. 2023 (CEST) Aber das gehört doch nicht unter "FIKTIVE Biografie" (den Abschnitt hatte ich nur kurz überflogen, deswegen ist mir das auch entgangen). Das ist der ECHTE Vater und das ECHTE Leben! 46.114.241.195 15:13, 13. Aug. 2023 (CEST)[Beantworten]

Aktuell 6 Abschnitte über seinen Namen[Quelltext bearbeiten]

Das Thema hat mittlerweile soooo einen Bart. Seit 2007 wird der bürgerliche Name hier nicht offiziell genannt und es soll sich auch aktuell nicht ändern. Kann bitte jemand die aktuell 6 Abschnitte diesbezüglich zusammenfügen oder 5 davon ins Archiv schieben (und diesen von mir hier dann ebenfalls entfernen), damit der Ball mal wieder flach gehalten werden kann?

Wer sich juristisch mit ihm anlegen will, soll den bürgerlichen Namen auf seiner eigenen persönlichen Seite in irgendwelchen sozialen Medien veröffentlichen. Hier wollen die rechtlich Verantwortlichen dies eben nicht. Und das sollte man respektieren. Egal, was die Person hinter Atze Schröder will. --Olivers Wiki (Diskussion) 23:44, 13. Nov. 2023 (CET)[Beantworten]

Nein, man muss es nicht respektieren. Kann, muss aber nicht. Selten so einen Blödsinn gelesen wie umseitig. Da erfindet ein bekannter Künstler, eine relative Person der Zeitgeschichte, eine von vorne bis hinten erlogene Biographie, und Ihr schreibt diese absurde TF buchstabengetreu ab wie die Erstklässler das ABC aus der Fibel. Nur weil der Künstler mit dem Anwalt droht. Geht's noch? Mit dieser Masche hat der Typ gegen großen Verlage prozessiert und alle (!) Prozesse verloren oder verglichen. Keinen gewonnen. Die Wiki-"Ehrenamtlichen", die sich bei Firmeneinträgen sofort ausgenutzt und ausgebeutet fühlen und laustark protestieren und gegen Mitarbeiter wie Atomicocktail eindreschen, gehorchen diesem kommerziellen Clown Komiker / Comedian und springen hier über das von seinem Anwalt hingehaltene Stöckchen wie die Zirkuspferde.
Der erste Abschnitt "Fiktive Biografie" ist Theoriefindung in Reinkultur, er gehört gelöscht. Lieber steht da nichts als diesen Märchen für Erwachsene. Die Lebensdaten dieses prozessfreudigen Komikers sind in professionellen Verzeichnissen öffentlich abrufbar, Munzinger, überall. Die Daten müssen wir nicht übernehmen, falls der Mehrheit hier der Mumm fehlt. Aber: Dann schreiben wir eben nix. Aber so, wie es ist, kann das nicht bleiben. Eine Diskussion findet auch hier im Projekt Umgang mit bezahltem Schreiben stattZweimot (Diskussion) 13:17, 1. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Diese unsinnige, unenzyklopädische und auch völlig unnötige Selbstzensur bzgl. seines bürgerlichen Namens, der überall sonst in den Medien sehr wohl verwendet wird (auch drüben in en-WP, auf Commons und sogar auf Wikidata, womit er ironischerweise letztlich dann doch auch bei uns in der Kurzbeschreibung erscheint), muss endlich enden. Das fand ich den 2000ern schon blödsinnig. -- Chaddy · D 14:40, 1. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Nun erledigt, danke Kollege Arabsalam. Das Atze-Märchen wurde nach unten geschoben, da gehört es auch hin. Zweimot (Diskussion) 11:19, 3. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]

Fiktive? Biographie[Quelltext bearbeiten]

In der als fiktiv gekennzeichneten Biographie finden sich ab Markus Lanz Passagen, die doch den echten Menschen dahinter betreffen und die keine Fiktion sind. Dieser Teil der Biographie gehört nach oben. Dazu ist natürlich wichtig, dass "Atze Schröder" nicht nur eine Kunstfigur ist, sondern der Künstlername des Menschen. Die Entschuldigung für Nazi-Verbrechen hat der Mann doch als er selbst ausgesprochen, nicht im Namen eines alter ego. Grüße --Okmijnuhb 02:56, 2. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]

Verstehe ich nicht so ganz, aber egal: Die sache ist für heute erledigt, siehe eins drüber. Zweimot (Diskussion) 11:20, 3. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Naja, der Mensch sitzt bei Lanz in der Talkshow, erlebt die Holocaustüberlebende und entschulidigt sich, weil sein Vater dabei war (in welcher Rolle er dabei war, weiß ich nicht). Das ist doch Teil der Biographie des echten Menschen, nicht der Kunstfigur. Ob man den fiktiven Teil der Bio überhaupt in einem Enzyklopädie-Artikel braucht, weiß ich nicht. Aber der Teil ab Lanz ist nicht fiktiv, betrifft nicht die Kunstfigur, sondern den echten Menschen dahinter. Kurz: Nicht alles Biographische ist hier fiktiv. Grüße --Okmijnuhb 11:52, 3. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Hast recht. Habe den Abschnitt getrennt und unter die Punkte "Kontroversen" geschoben. Zweimot (Diskussion) 12:13, 3. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Jetzt passt es noch besser. Es ist schon extrem schräg, wenn jemand aggressiv seine ihm nicht zustehende Anonymität verteidigt und dennoch in aller Öffentlichkeit vor einem Millionenpublikum die Taten seines namenlosen Vaters entschuldigt. Da kommen nicht nur bei mir Zweifel auf, ob da nicht mehr Show als Redlichkeit im Spiel ist. Dann soll es eben so sein. Zweimot (Diskussion) 12:23, 3. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]
Ok, danke, ich habe die Überschrift geändert, denn "NS-Vergangenheit" ist ein schwerer Makel, den aufgedrückt zu bekommen er nicht verdient. Ob die Klagen wegen Anonymität richtig sind, ist eine andere Frage. Ich würde ihm per AGF abnehmen, dass er einfach das Bedürfnis für eine Entschuldigung hatte und in diesem Moment nicht an seine Anonymität oder seine Kunstfigur dachte. Grüße --Okmijnuhb 12:52, 3. Jan. 2024 (CET) PS: Und aus dem Abschnitt Kritik heraus verschoben. Weder ist die NS-Zeit seine Schuld, noch wirft ihm jemand hier etwas vor.[Beantworten]
Ich verstehe nicht was für ein Sinn es gibt auf der deutschsprachigen Wikipedia den wirklichen Namen eines Prominenten zu verhüllen.Ein Blick auf die englischsprachigen Wikipedia und anderen Wikipedias zeigt doch wie der Herr in Wirklichkeit heißt. Auf der türkischen Namen steht der richtige Name sogar als Lemma . Selbst wenn man googelt wird man fündig. Gr. --Avestaboy (Diskussion) 21:07, 17. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]

Podcast: Betreutes Fühlen[Quelltext bearbeiten]

Ich weiß zwischen "Diskografie" und "Filmografie" nicht ganz wo es eingeordnet werden sollte - aber Atze Schröder hat aktuell einen Podcast Namens "Betreutes Fühlen" mit Dr. Leon Windscheid seit September 2019. Ich hab wirklich noch nie was zu Wikipedia beigetragen aber hey - vielleicht kann das ja jemand hinzufügen :) --2003:CF:971E:200:51CE:D6CD:1F15:A497 20:57, 10. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]

Eigentlich will ich die ewige Namensdiskussion hier nicht wieder lostreten, aber dass sein Name im Artikel von Niels Ruf genannt wird und hier nicht, erscheint mir doch recht unsinnig. In der Sache ist es mir ehrlich gesagt völlig egal, wie wir es machen. Aber meines Erachtens sollten wir es dann konsequent in allen Artikeln gleich machen. --Ameisenigel (Diskussion) 21:58, 14. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]

Naja, es hat halt noch keiner bemerkt. Das Ganze ist sowieso albern, weil der Klarname erstens in drei Minuten gegoogelt ist und zweitens in den einschlägigen Verzeichnissen, etwa Munzinger, sowieso steht. Ich habe übrigens den Eindruck, Atze hat den Kampf aufgegeben, weil es eh' nix bringt. Ich hatte mich hier nur aufgeregt, weil wir allen Ernstes einen fiktiven Lebenslauf gebracht haben. Schönen Tag noch. Zweimot (Diskussion) 15:31, 15. Jan. 2024 (CET)[Beantworten]