Diskussion:Atze Schröder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beiträge zu diesem Artikel müssen die Wikipedia-Richtlinien für Artikel über lebende Personen einhalten, insbesondere die Persönlichkeitsrechte. Eventuell strittige Angaben, die nicht durch verlässliche Belege belegt sind, müssen unverzüglich entfernt werden, insbesondere wenn es sich möglicherweise um Beleidigung oder üble Nachrede handelt. Auch Informationen, die durch Belege nachgewiesen sind, dürfen unter Umständen nicht im Artikel genannt werden. Für verstorbene Personen ist dabei das postmortale Persönlichkeitsrecht zu beachten. Auf bedenkliche Inhalte kann per Mail an info-de@wikimedia.org hingewiesen werden.

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Atze Schröder“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Fairytale Trash Info.svg Die Löschung der Seite „Atze Schröder“ wurde ab dem 18. März 2007 und ab dem 15. Mai 2007 diskutiert. In der Folge wurden die Löschanträge entfernt. Bitte vor einem erneuten Löschantrag die damaligen Diskussionen beachten.
Fairytale Trash Questionmark No.png Die Löschung der Seite „Atze Schröder“ wurde bereits am 12. Mai 2007 sowie am 24. Mai 2007 diskutiert und abgelehnt.
Für einen erneuten Löschantrag müssen neue Argumente angegeben werden (siehe Löschregeln).
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 360 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 6 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Bürgerlicher Name bei bild.de genannt[Quelltext bearbeiten]

Der bürgerliche Name von Atze Schröder wird heute sogar bei bild.de groß hinausposaunt. Warum findet man ihn immer noch nicht im Artikel? --Vogelfreund (Diskussion) 09:35, 10. Jun. 2016 (CEST)

@Vogelfreund: Ein Link zum Artikel wäre hilfreich. Warum man den Namen nicht im Artikel ist schwierig zu beantworten und meist Ansichtssache. Schau doch einfach in anderssprachige Wikis. Netpilots 05:17, 30. Mai 2017 (CEST)

Bürgerlicher Name 2017[Quelltext bearbeiten]

Das Privatsphärenargument mag seine Bedeutung gehabt haben, bevor der Herr Albers sich gerichtlich mit Gott und der Welt angelegt hatte. Aber nach diversen aktenkundigen Gerichtsverfahren ist der Realname relevant geworden. Dafür hat er selber gesorgt. Und was die Qualität des Beleges angeht, so ist der Auszug aus dem Markenregister sicher als zuverlässige Quelle anzusehen. "Albers, Hubertus, 48282 Emsdetten, DE". Übrigens braucht man nur auf den Link Wikidata zu gehen und bekommt die Nennung auch: https://www.wikidata.org/wiki/Q610528#sitelinks-wikipedia --Manorainjan 19:32, 12. Sep. 2017 (CEST)

das ist, mit verlaub, ein wenig trollig jetzt. "aktenkundige gerichtsverfahren" machen keinen namen relevant, das markenregister ist auch anno 2017 nicht mit WP:Q kompatibel und wikidata hat für uns auf de.wp keine bedeutung. --JD {æ} 23:28, 12. Sep. 2017 (CEST)
Soll ich "trollig" jetzt als PA auffassen? Oder kommt von Dir noch etwas, dass - zumindest der Form nach - Argument genannt werden kann? --Manorainjan 00:28, 13. Sep. 2017 (CEST)
die argumente wurden genannt. --JD {æ} 15:13, 13. Sep. 2017 (CEST)
Ich sehe nur unbegründete Behauptungen, die bestenfalls als persönliche Meinung durchgehen. --Manorainjan 16:08, 13. Sep. 2017 (CEST)
dann solltest du unsere richtlinienseiten nochmal lesen. das war jetzt mein letzter kommentar in dieser nicht-diskussion. --JD {æ} 17:28, 13. Sep. 2017 (CEST)
Weise Entscheidung ;-) --Manorainjan 17:43, 13. Sep. 2017 (CEST)

Gerichtliche Auseinandersetzungen[Quelltext bearbeiten]

Das in dem Abschnitt erwähnte Verfahren gegen Niels Ruf endete mit der Entscheidung, dass sich Schröder Ruf nicht mehr nähern darf. Die Grenze wurde auf 3 Meter festgesetzt. Quelle: http://www.t-online.de/tv/tv-highlights/pro7sat1/id_78114530/ruf-schroeder-darf-sich-mir-nicht-naehren-.html

Wenn man den Artikel von Listen, Bildern, Weblinks und Fußnoten befreit, bleiben 3550 Bytes Fließtext. Davon sins 1878 Bytes "Kontroversen", also mehr als die Hälfte. Auch wenn es sich um eine umstrittene Person handelt, ist das unverhältnismäßig. Der Artikel behandelt in erster Linie einen Künstler bzw. eine Kunstfigur. Daß Kontroversen existieren, muß genannt werden. Vergleichbar ist vielleicht Oliver Pocher, da ist es jedoch deutlich ausgewogener. Nicht alles, was beweisbar ist und was Medien aufgreifen, ist für eine Person auch relevant. Da haben sich 2 Personen gestritten und ein Gericht hat neutralisierend eingegriffen. Ist das wirklich relevant? --M@rcela Miniauge2.gif 18:53, 15. Jun. 2016 (CEST)
Nein, nicht Atze Schröder darf sich Nils Ruf nicht nähern, sondern Hubertus Albers wurde dazu verurteilt. --Frau Olga 22:23, 17. Aug. 2017 (CEST)
@Frau Olga: Was schlägst Du vor, sollte die Konsequenz daraus sein? 1) Albers in dem Abschnitt als Gerichtspartei nennen? 2) Im Artikel über Atze einen Abschnitt explizit über die Person Albers, mit den ganzen Gerichtsverfahren? 3) Ein eigener Artikel über Albers, in den dann die Gerichtsverfahren verschoben werden? --Manorainjan 12:39, 14. Sep. 2017 (CEST)
Wenn schon in der Diskussionsseite den Namen genannt wird, kann man genauso gut ihn auch in die Hauptseite des Artikels nennen. Es ist sicher auch sinnvoll, wenn man in einem Nachschlagewerk bzw. Lexikon (z. B. Wikipedia), dass man vollständige Informationen gibt. Dazu gehört auch, zu einem Pseudonym wie "Atze Schröder" den richtigen Namen zu nennen. Das widerspricht nicht Persönlichkeitsrechten. So konnte z. B. auch Adolf Hitler keinen Einspruch einlegen, wenn man seinen bürgerlichen Namen "Schicklgruber" erwähnt hatte. Was nun Albers betrifft, ist zu diskutieren, ob er überhaupt irgendwelche Persönlichkeitsrechte haben kann: Sein Auftreten in der Öffentlichkeit, welches stets zeigt, dass er gewisse Charakterzüge besitzt, die nicht regulär sind (um es in höflichster Form zu beschreiben) und "auch nicht gut so" sind (auch wenn ehemalige Kommunalpolitiker das anders sehen), dürfte keine solchen Rechte verteidigen können. --Hamster3 (Diskussion) 20:42, 14. Sep. 2017 (CEST)
es ist schön, wie du in wenigen sätzen aufzeigst, dass du in dieser causa kaum als neutral gelten kannst und dass dir hier wohl kaum an der enzyklopädischen sache liegt. einschlägige richtlinien sind WP:BIO, WP:Q und WP:KTF. alles weitere bitte beim stammtisch und nicht hier ausbreiten. --JD {æ} 20:49, 14. Sep. 2017 (CEST)
In der Hauptartikeln bin ich stets neutral und beschränke mich auf belegbare und wichtige Fakten. Eine persönliche Einstellung zu verschiedenen Sachverhalten hat sicher jeder, aber man kann sie nicht in einen Artikel einfließen lassen - hatte ich auch nicht getan. Sehr wohl aber gehört zu den maßgeblichen Fakten der Name der betreffenden Person. --Hamster3 (Diskussion) 21:00, 14. Sep. 2017 (CEST)
zu dieser frage gibt es schon genug diskussionskilometer und weitere mitarbeiter mit offensichtlicher agenda braucht es da nicht. --JD {æ} 21:03, 14. Sep. 2017 (CEST)

entfernt. --Kurator71 (D) 21:07, 14. Sep. 2017 (CEST)

Die Marke und ihr Werdegang.[Quelltext bearbeiten]

Unter https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/einsteiger kann man nach eingetragenen Marken suchen. Die Seiten sind 2009 neu eingerichtet worden. Für die Marke "Atze Schröder" gibt es diverse Einträge. Der Interessante ist der mit der Nummer 397470339. Da wird als Inhaber der Marke "Atze Schröder" genannt. Die Kunstfigur gehört sich also selbst ;-) Vertreten duch "Schertz und Kollegen". Tja, Nomen est omen.... Allerdings hat diese Marke schon viel erlebt. Unter Position 5 Umschreibung - Änderung Name/Rechtsform/Anschrift: ist unter "Früherer Inhaber" der Realname "Albers, Hubertus, 48282 Emsdetten, DE" angegeben. --Manorainjan 01:40, 12. Sep. 2017 (CEST)

bitte beachte WP:DS. dein beitrag trägt weder etwas zur artikelverbesserung bei noch wäre das eine neue erkenntnis, siehe dazu das archiv. --JD {æ} 16:24, 12. Sep. 2017 (CEST)

Der echte Name Schröders darf also nicht auf der Seite stehen. Wenn er aber aus der Diskussion gelöscht wird, wird das ganz schnell rückgängig gemacht und der Name kommt wieder rein. Interessante Logik!

Nein, dürfte er eigentlich auch nicht. Allerdings ist der Name auch in den Link-Adressen enthalten. Wenn man ihn da auch entfernt, was Du getan hast, führt der Link nicht mehr auf die entsprechenden Seiten. In der Link-Adresse muß er also erhalten bleiben. --Roxanna (Diskussion) 18:28, 24. Sep. 2017 (CEST)

Bürgerlicher Name 2018[Quelltext bearbeiten]

Ak­tu­el­les Ur­teil (noch nicht rechts­kräf­tig): „Die Be­richt­er­stat­tung über ihn als Per­son (und nicht die durch die ihn ver­kör­per­te Kunst­fi­gur) hat der Klä­ger selbst ver­an­lasst, indem er die ,Ran­ge­lei‘ mit Niels Ruf nicht als ,Atze Schrö­der‘, son­dern als Hu­ber­tus Al­bers vom Zaune brach.“ Des­halb be­stand am bür­ger­li­chen Namen auch ein öf­fent­li­ches In­for­ma­ti­ons­in­ter­es­se.“ - Seinen Künstlernamen kennen Sie… Hubertus Albers verliert gegen BILD. In: Bild. 31. Januar 2018 --sol1 (Diskussion) 22:42, 31. Jan. 2018 (CET)

"bild" <=> WP:Q. --JD {æ} 16:52, 1. Feb. 2018 (CET)
Jetzt wird es aber albern. Gibt es irgendeinen Anhatspunkt, dass *Bild* das Urteil nicht korrekt zitiert hat? --sol1 (Diskussion) 18:05, 1. Feb. 2018 (CET)
nix albern. (a) bild ist grundsätzlich keine verlässliche belegangabe. (b) was bild in eigener sache verlautbart fernab externer rezeption ist für uns sicher nicht relevant. (c) es handelt sich laut bild-aussage um ein nicht rechtskräftiges urteil. (d) ob bild in irgendeiner einzelfrage "erlaubt" bekommt, den namen zu nennen oder auch nicht, tut in sachen WP:BIO wohl kaum etwas zur sache. --JD {æ} 18:13, 1. Feb. 2018 (CET)

Gleiches nicht nur von Bild, auch auf "meedia.de" (Immerhin ein Gemeinschaftsunternehmen von FAZ Verlag, Süddeutsche Zeitung Verlag, ZEIT Verlag und der Verlagsgruppe Handelsblatt)

http://meedia.de/2018/02/01/gericht-erlaubt-nennung-des-buergerlichen-namens-so-zelebriert-bild-den-prozess-erfolg-gegen-atze-schroeder/ (nicht signierter Beitrag von 188.108.42.230 (Diskussion))

Wer sich hier jetzt wundert, zur Info:
Aus mir nicht bekannten Gründen verhindert JD hier seit langem die Angabe des bürgerlichen Namens von Atze Schröder. Sehr merkwürdig, da es mittlerweile eine sehr breite Veröffentlichung des bürgerlichen Namens in den Medien gibt. Gruß, --Vogelfreund (Diskussion) 14:23, 3. Feb. 2018 (CET)
aha, na dann. --JD {æ} 14:46, 3. Feb. 2018 (CET)
Verhindert wird es durch die Einhaltung von WP:BIO. Wir arbeiten hier an der Erstellung einer Enzyklopädie und nicht an einer Wiki-Fassung eines Boulevardblattes. --AFBorchert 🍵 16:17, 3. Feb. 2018 (CET)
schönes beispiel. meedia nennt "atze" kein einziges mal selbst bei seinem realnamen, sondern lediglich im zusammenhang mit zitationen, anderswo heißt es im artikel "schröder". --JD {æ} 14:46, 3. Feb. 2018 (CET)
Das stimmt nicht. „Da er gleichwohl seinem Kontrahenten Gewalt angedroht haben soll, belegte das Gericht Schröder/XXX...“, „Der Kläger habe die Berichterstattung über ihn als Person (und nicht durch die von ihm verkörperte Kunstfigur) selbst veranlasst, indem er die „Rangelei“ mit Niels Ruf nicht als „Atze Schröder“, sondern als XXX vom Zaune brach, wie der Verlag auf MEEDIA-Anfrage erklärte.“--Gripweed (Diskussion) 19:33, 3. Feb. 2018 (CET)
naja, eben doch: meedia selbst schreibt "prozess-erfolg gegen schröder", "der entertainer", "der comedy-star", "schröder habe...",... --- im gegensatz dazu die schröder/albers-benennung in sachen verfahrensname, beim zitieren der bild-schlagzeile und dann eben nochmals im zusammenhang mit "... wie der verlag ... mitteilte". --JD {æ} 19:44, 3. Feb. 2018 (CET)
Lese auch gerade, dass das Urteil noch nicht rechtskräftig ist. Sollte in der Berufung das Urteil bestätigt werden, dass der der bürgerliche Name von "Lord Voldemort" (der, dessen Name nicht genannt werden darf") weiterhin erwähnt werden darf, dann wäre m. E. das ganze rechtssicher. --H.A. (Diskussion) 09:11, 6. Feb. 2018 (CET)
schrieb ich oben ja schon. ansonsten wäre aber auch ein rechtskräftiges urteil, dass "bild" im zuge ihrer berichterstattung den namen nennen durfte, nicht gleichbedeutend mit einer "freigabe" des namens in anderem zusammenhang. wir geben nur wieder, wie das "draußen" an reputabler stelle so gehandhabt/gesehen wird. --JD {æ} 14:07, 6. Feb. 2018 (CET)

Nachtrag[Quelltext bearbeiten]

Im Internet habe ich den Namen eines Unternehmens aus Emsdetten gefunden, siehe hier. Dort gibt in einer Unterrubrik über die Firmengeschichte zum 20-jährigen Firmenjubiläum 2009 auch einen Rückblick. Und just dort wird der bürgerliche Name von Atze Schröder erwähnt, der wohl damals Discothenekbetreiber in Emsdetten war und der Namensgeber für FACE GmbH war. Den genauen Link habe ich wegen der dortigen Erwähnung von Atze Schröders bürgerlichem Namen nicht verlinkt. --H.A. (Diskussion) 09:20, 6. Feb. 2018 (CET)

steht dort explizit, dass die person die ist, die "atze" spielt? wenn nein: du betreibst original research. --JD {æ} 14:07, 6. Feb. 2018 (CET)
Es ist ein Auszug aus einer Fachzeitschrift, siehe hier. Da steht auch der bürgerliche Name des Künstlers und explizit, dass er es ist. Der Artikel ist aus dem Jahr 2009, also erst nachdem Wikipedia untersagt wurde, Herrn X. Namen zu nennen. Genügt das? Falls der Link gegen geltendes Recht verstößt, bitte löschen. --H.A. (Diskussion) 14:45, 6. Feb. 2018 (CET)
holla, ein guter fund! wenn es mal darum gehen sollte, eine dauerhafte öffentliche verbreitung zu belegen, muss das mit rein, denke ich. "genügt das" im sinne eines "hätten wir es also schon seit anno dazumal reinschreiben können?" eher nicht - dieses disco-magazin kann wohl kaum herangezogen werden, wenn es darum geht, eine große verbreitung zu belegen und was "atze" davon hält, wenn man sachen zusammensucht, um seine identität offenzulegen, wissen wir (und andere) ja. --JD {æ} 18:35, 6. Feb. 2018 (CET)

Selbstvertrauen[Quelltext bearbeiten]

Ach, dieses Zaudern und Zagen, trauen wir uns selbst nicht (im Sinne von haben wir zu Wikipedia oder Wikidata kein Vertrauen?) oder wo hängt es? Hier steht alles - und wenn das mal keine vertrauenswürdige Quelle ist: https://www.wikidata.org/wiki/Q21820014. Danach wurde der Mann, der die Figur ATZE SCHRÖDER erfand und darstellt am 27. September 1965 in Emsdetten als Hubertus Albers geboren. Die "Bildzeitung" berichtete übrigens am 31. Januar 2018 erneut darüber, da sie ihn nach der Geschichte mit Niels Ruf im März 2016 mit seinem Klarnamen bzw. bürgerlichen Namen genannt hatte, er deshalb wegen angeblicher Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte gegen "Bild" klagte und nach Angaben des Blattes diesen Prozess verlor, was jedoch noch nicht rechtskräftig sei. Wer schreibt nun seinen bürgerlichen Namen in den Artikel, der kürzer ist als diese dazu gehörige Diskussion? Übrigens existiert eine Weiterleitung bei Wikipedia: Gebe ich im Suchfenster "Hubertus Albers" ein, erhalte ich mehrere Treffer, der erste (und einzig richtige) zu "Alles Atze", dem Artikel zu seiner Fernsehsendung / -Serie, in dem sein vollständiger Name sogar gleich zwei mal (!) genannt wird, an beiden Stellen mit Blaulink-Weiterleitung zum Lemma "Atze Schröder". Das Lemma des Personenartikels würde ich beim Namen "Atze Schröder" lassen, weil ihn über diese Kunstfigur jeder kennt bzw. sucht, der etwas über ihn erfahren will. -- 217.151.147.210 17:41, 14. Feb. 2018 (CET)

leider null neue infos. --JD {æ} 17:48, 14. Feb. 2018 (CET)
Was erwartest du denn Neues? KONSEQUENZ in der Wikipedia wäre vielleicht mal etwas Neues... :-) Warten wir eben den Ausgang der Berufung ab (m. E. dürften seine Erfolgschancen eher gering sein) und nennen danach den Klarnamen, indem die Einleitung einen zweiten Satz erhält, der da lauten könnte wie "Sie wurde erfunden und wird dargestellt von Hubertus Albers, geboren am 27. September 1965 in Emsdetten." -- 217.151.147.210 09:22, 15. Feb. 2018 (CET)
ich erwarte, dass du die hiesige diskussionsseite liest, bevor du vermeintlich eindeutige zusammenhänge hier postulierst, die so einfach nicht stimmen. --JD {æ} 11:18, 15. Feb. 2018 (CET)
Vorschlag: Sollte das Gericht die Berufung ablehnen und die Namensnennung damit von richterlicher Stelle erlaubt sein, mit Angabe von Aktnezeichen, kann der bürgerliche Name wieder genannt werden. Dann wäre auch Wikipedia auf der sicheren Seite. Allerdings, bis die Berufung abgeschlossen ist, dürfte noch eine Weile ins Land ziehen. Nicht dass der Berliner Flughafen noch vorher aufmacht. --H.A. (Diskussion) 11:58, 15. Feb. 2018 (CET)
Danke, H.A., du hast mich verstanden, JD tut sich da anscheinend etwas schwerer. -- 217.151.147.210 12:55, 15. Feb. 2018 (CET)
ich schrieb es dir, user:Holger1974, oben schon @14:07, 6. Feb. 2018 (CET): das gericht entscheidet nicht über die generelle zulässigkeit der nennung von "atzes" darstellernamen. es geht in diesem fall einzig um die frage, ob die "bild" unter nennung des realnamens über die rechtliche auseinandersetzung gg. ruf berichten durfte. --JD {æ} 13:58, 15. Feb. 2018 (CET)