Diskussion:August Oetker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hallo, würde mich mal interessieren, in welchem Fach Dr. August Oetker promoviert hat. Vielleicht kennt ja einer eine Antwort.

Promotion Dr. August Oetker[Quelltext bearbeiten]

Dr. August Oetker hat in Chemie promoviert.
Ob das stimmt????? Keine Quellenangabe, nix...
Unter folgendem Link heißt es, das er in Botanik promoviert hat.
http://www.goethe.de/ges/wrt/thm/ger/de1696991.htm
Ich werde mich mal schlau machen.
So, ich hab mal nachgefragt beim Goetheinstitut. Dr. August Oetker hat NICHT in Chemie oder Pharmazie promoviert, was sehr nahe liegt, da er ja Apotheker war. Er hat in Botanik promoviert!!! Ich hab den Link nochmals korrigiert. Gruß Andy 22:47, 1. Mär. 2008 (CET)


Es ist mutig, August Oetker als "Erfinder" des gebrauchsfähigen Backpulvers zu bezeichnen. der Artikel Backpulver sagt etwas anderes. Ich habe den Text entsprechend abgeändert. Wortspieler 22:55, 4. Mär. 2007 (CET)


Erste Fabrik?[Quelltext bearbeiten]

Folgender Eintrag (Mercks Warenlexicon 1920) spricht von einer Fabrik von Oetker bereits 1870. Handelt es sich hierbei um einen anderen Oetker, oder wie ist das zu verstehen?

http://www.manufactum.de/lexicon.html?id=2326 (Marzipan)

--84.112.128.82 13:53, 11. Okt. 2012 (CEST)

Übernahme Aschoffsche Apotheke[Quelltext bearbeiten]

Beim Lesen in der "kleinen Geschichte Bielefelds" von R. Vogelsang wird das Jahr 1891 und nicht 1889 als Übernahmedatum der Engel-Apotheke durch August Oetker genannt. Was ist richtig? --Tenno17 (Diskussion) 08:29, 15. Jan. 2013 (CET)

August Oetker - Unternehmenserfolge durch Marketing und soziale Innovationen[Quelltext bearbeiten]

Bereits in den frühen Jahren des Familienunternehmens Dr. Oetker zeigt sich, dass nicht nur Hartnäckigkeit und Innovationswille zum Ziel unternehmerischer Erfolge führt. Doch worin bestand das Erfolgsrezept in der Zeit des Wechsels vom 19. zum 20. Jahrhundert, das August Oetker in seinem Unternehmen sehr professionell praktizierte? Zeitgleich mit den ersten Schritten in den Markt und zu seinen Kunden setzte er klare Zeichen durch eine - für jene Zeit - vorbildlichen Marketingstrategie und erste Schritte einer deutlichen Motivation und Einbeziehung der Belegschaft in die Belange des Unternehmens. Die dazu in seiner Biografie und der Geschichte des Familienunternehmens gefundenen Beispiele hören sich fast wie aus einem Lehrbuch erfolgreiche Betriebsführung an, obwohl sie bereits fast 125 Jahre zurückliegen. --Zwingli 23:05, 5. Aug. 2018 (CEST)