Diskussion:Berliner Parkeisenbahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zur allgemeinen Info: Die Texte über die Lokomotiven, die Arbeitsgemeinschaften und die Bahnhöfe sowie die Bilder (zumindest die Grafik) sind von der BPE-Webseite und durch Benutzer:AndreasPrang, einem Mitarbeiter bei der BPE, eingestellt worden. --BLueFiSH ?! 21:23, 28. Okt 2005 (CEST)

Streckengrafik im Artikel[Quelltext bearbeiten]

Ist es möglich auch noch di eStrecke zum Betwiebswerk mit darzustellen, diese strecke wird ja auch gelegnetlich mit den regulären Zügen befahren. (nicht signierter Beitrag von 92.229.34.164 (Diskussion) 21:24, 12. Aug. 2010 (CEST))


Lesenswert-Diskussion[Quelltext bearbeiten]

Die Berliner Parkeisenbahn (BPE) ist eine Parkeisenbahn im Berliner Stadtteil Köpenick im Volkspark Wuhlheide.

  • pro - ist imho bereits ein recht netter Artikel über die Freizeitbahn. -- Achim Raschka 12:40, 28. Okt 2005 (CEST)
Ist als reiner Bahnartikel sicher ok, aber irgendwie fehlt mir noch ein wenig Drumherum für den interessierten Laien, der die Wuhlheide nicht kennt. Welchen Hintergrund hatte der Bau (reine Freizeitattraktion?; Einbindung in irgendein Liniennetz?). Benutzerzahlen fände ich ferner interessant und etwas über die Fahrfrequenz - fährt das Teil auch im Winter? etc. --Lienhard Schulz 12:58, 28. Okt 2005 (CEST)
  • Als Erstautor und animiert durch den Lesenswert-Vorschlag hab ich ihn mal noch etwas ausgebaut ;-) Zu der Anmerkungen von Lienhard bezüglich dem Hintergrund der Pioniereisenbahn würde ich aber sagen, dass das eher in Parkeisenbahn#Pioniereisenbahn genauer ausgeführt werden sollte weil es ja für alle Pioniereisenbahn gleich war. Werd mich dem nachher mal noch annehmen. Eine Zusammenfassung zum Fahrbetrieb (ist das das passende Wort für diese Überschrift?) hab ich auch mal ergänzt. Ich wäre dann eigentlich durch, ohne weitere Anregungen/Kritiken wüsst ich nicht was noch zu verbessern wäre. --BLueFiSH ?! 19:19, 28. Okt 2005 (CEST)
  • pro Klasse jetzt. Das mit der "Pioniereisenbahn" war zwar vorher erwähnt, das hatte ich jedoch glatt überlesen. Jetzt macht die Einleitung auf Anhieb klar, worum es geht. Wann die Bahn fährt, steht auch drin, dufte :-). --Lienhard Schulz 19:31, 28. Okt 2005 (CEST)
  • Symbol neutral vote.svg Neutral - mir fehlen da immernoch diverse kleine Infos. Etwa daß die vor der Wende immer in ihren Dinestuniformen unterwegs waren und damit sogar einen Sonderstatus bei den BVB hatten. Daß sie dort umsonst fahren durften etwa. Daß dort zu arbeiten ein relativ hohes Prestige mit sich brachte (daß die Blagen dadurch hochnäsig wie die Pest wurden, kann man gerne weglassen). Kurz und gut - der historisch-kulturelle Teil steht mir zusehr hinter dem technischen Teil zurück, obwohl es hier ja nicht wirklich um Personenbeförderung ging, sondern um ein nur zum Teil technisches Projekt. Ken - ganz ruhig 20:04, 28. Okt 2005 (CEST)
sorry, zum "historisch-kulturellen Teil" muss ich passen, denn da wüsst ich keine Quellen zu und aus den Fingern saugen geht schlecht wenn man die Kinder immer nur "vom weitem" gesehen hat und nie was mit ihnen zu tun hatte ;-) Hab aber noch ein paar weitere Zahlen für Lienhard eben ergänzt ;-) --BLueFiSH ?! 22:08, 28. Okt 2005 (CEST)
Ich würde dir jetzt gerne generös ein paar Super Quellen nennen - aber damit kann ich leider auch nicht dienen :/ Ken - ganz ruhig 00:49, 29. Okt 2005 (CEST)
  • pro, allemal lesenswert. Obwohl die elitären Subjektivitäten des Klassenkampfes der privilegierten Arbeiterklasse dem kommunistischen Zwängen insubordiniert wurden. Was immer das bedeutet. -- Stahlkocher 20:24, 28. Okt 2005 (CEST)
  • Symbol support vote.svg Pro Wieder was dazugelernt! --FritzG 00:43, 29. Okt 2005 (CEST)
  • pro nach dieser Verbesserung -- WHell 17:35, 30. Okt 2005 (CET)

Streckenhöchstgeschwindigkeit[Quelltext bearbeiten]

Aus einem internen Papier ist die Streckenhöchstgeschwindigkeit auf 20 km/h festgelegt. Es gibt Fahrzeuge die für 30 km/h zugelassen sind, jedoch darf hier auch die Streckenhöchstgeschwindigkeit nicht überschritten werden . | Datenblatt zur Höchstgeschwindigkeit der Fahrzege. --Keksdosenmann 18:45, 21. Apr. 2007 (CEST)

Danke für die Klarstellung! Nun sollte es diesbezüglich keine Hin-und-Her-Änderungen geben. Gruß --BLueFiSH  (Langeweile?) 23:22, 21. Apr. 2007 (CEST)

Unabhängig von Irgendwelche Interen Papieren ist bei 20 km/h sowiso schluss (und das bei allen Parkeisenbahnen) und das liegt daran das es in der BOP verbindlich so festgelegt ist. (was natuerlich nicht heisst das der Entgleissungssicherheitsnachweis nicht auch für höhere geschwindigkeiten erbrachtwerden kann.) (nicht signierter Beitrag von 79.222.121.1 (Diskussion | Beiträge) 18:49, 9. Mär. 2010 (CET))

Kannst du den entsprechenden Part der BOP mal einmal zitieren, bitte? Danke :) --Schreibschaf 20:02, 9. Mär. 2010 (CET)


klares Jein, ich selber nicht, aber eim Bekannter von mir, den sagt man nach, "dass er die BOP gefrühstückt hat" der genaue Wortlaut ist wohl : >Die Höchstgeschwindigkeit darf bei Zugfahrten 20 km/h nicht überschreiten< er sagte mir, das es so in der BOP steht, und da er sich auch sonst mit Schmalspurparkeisenbahnen gut auskennt wird es wohl stimmen (www.auenseebahn.de ist seine Private Internetseite zur Geschichte der Minibahnen, da kann man ihn auch direkt anschreiben, denn mit diesen konkrete Fachgebieten kenne ich mich nicht aus, ich bin eher der MPSB-Freund und war nur ueber die Fahrzeuge auf die PE-Berlin Seite gelangt) (nicht signierter Beitrag von 79.222.123.253 (Diskussion | Beiträge) 14:15, 10. Mär. 2010 (CET))

Okay ich habs grad mal recherchiert. Für alle: --Schreibschaf
"Die Höchstgeschwindigkeit darf bei Zugfahrten 20 km/h nicht überschreiten" - BOP, §48 (3)

Überarbeitung[Quelltext bearbeiten]

Habe den Text gestrafft und überarbeitet, da manches Geschehen der Vergangenheit nicht mehr unter "Aktuelles" fällt. Ebensowenig gehört ein Hinweis auf das Feldbahnhprojekt dorthin, das sich allein wegen der räumlichen Nähe zur BPE einen Hinweis in deisem Artikel verdient: Hinweis findet sich jetzt beim Bahnhof Eichgestell. (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 82.135.32.38 (DiskussionBeiträge) 14:52, 20. Jul. 2007)

Grundsätzliches[Quelltext bearbeiten]

Angesichts aktueller Änderungsversuche sollte der enzyklopädische Charakter Wikipedias noch einmal hervorgehoben werden: Nicht jegliche Information über die Parkeisenbahn gehört hier herein. Der Artikel soll einen knappen informativen Überblick über die Parkeisenbahn geben, ist aber weder das Forum der Parkeisenbahner noch Homepage der BPE. Detaillierte Fahrplaninformationen gehören deshalb nicht hinein. Auch der Eingangsabschnitt musste gekürzt werden, weil er überflüssige geographische Informationen enthielt. Der Artikel dient auch nicht zu Aufrufen zu einem Engagement als freiwilliger Mitstreiter oder Spender. Gefragt sind sachliche, möglichst knappe Informationen. Wer mehr wissen will, geht auf die verlinkte Homepage der Bahn. Selbstverständlich ist außerdem ein einwandfreies Deutsch. Einer Aussage wie "der Bhf Freilichtbühne ist weiter weg" kommt kein Wert zu. Bitte berücksichtigt dies. 82.135.32.38 14:28, 20. Mär. 2008 (CET)

Hoher Wallgraben[Quelltext bearbeiten]

Die Brücke am Betriebsbahnhof führt über den Hohen Wallgraben, der früher Rohrlake hieß [vgl. http://www.luise-berlin.de/strassen/Bez17a/H794.htm Edition Luisenstadt]. So wird das Gewässer, sofern es dort verzeichnet ist, auch in sämtlichen Stadtplänen genannt; vgl. auch die hinstorischen und landschaftsarchitektonischen Ausführungen zur Wuhlheide in Donath, Denkmale in Berlin - Bezirk Treptow-Köpenick, Ortsteile Nieder- und Oberschöneweide, 2. Aufl., 2005 (ISBN: 3-937251-10-3). Die Änderung der Gewässerbezeichnung wurde daher rückgängig gemacht. --Gert Lauken 19:27, 10. Nov. 2008 (CET)

Hallihallo. In Karlshorst existiert noc heine Straße namens Hoher Wallgraben. An einem der Straßenschilder war ein kleines Zusatzschild angebracht, welches die Bedeutung des Namens erklärt. Auf ihm steht inhaltlich, dass der Wallgraben der erwähnte, künstliche Kanal ist zum Schutz vor Überschwemmungen der Rohrlake. --Schreibschaf 19:20, 11. Nov. 2008 (CET)
Dieses Schild - ob dieses aber als Quelle für WP taugt ist fraglich - lässt sich auch so verstehen, dass die Rohrlake kanalisiert wurde und die kanalisierte Rohrlake seither Hoher Wallgraben heißt. Dafür sprechen eben auch die Stadtplaneinträge (z.B. die Falkpläne oder hier), in denen das Gewässer als "Hoher Wallgraben" bezeichnet wird (so auch der Eintrag bei der Edition Luisenstadt, s.o.), während sich "Rohrlake" nur in älteren Karten findet (hier). In dieser Fundstelle, auf die ich schon früher hingewiesen habe und die nun auch online zu finden ist, heißt die betreffende Stelle am heutigen Bahnhof der BPE übrigens ganz anders, nämlich "Schlächterhütung". Dafür, dass das die Eiszeitsenke, die die Parkbahnstrecke überquert, heute noch "Rohrlake" heißt, gibt es momentan leider keine Belege. @schreibschaf: Im Depot der Parkeisenbahn hängt doch eine große Karte, schau doch mal dort nach, vielleicht wissen wir dann mehr. Oder Du kommst an diese Karte heran, aus der sich auch noch Informationen ergeben könnten. ich schlage daher vor, bis zur endgültigen Klärung angesichts der Verwendung in aktuellen Stadtplänen die Bezeichnung "Hoher Wallgraben" zu gebrauchen.--Gert Lauken 15:11, 12. Nov. 2008 (CET)
Wo genau im Depot hängt diese Karte?
In so´nem kleinen Raum mit Schreibtisch. --Gert Lauken 18:38, 12. Nov. 2008 (CET)

Einleitungssatz[Quelltext bearbeiten]

Der von Benutzer:Video2005 wiederhergestellte Einleitungssatz enthält mehrere Fehler: 1. Die BPE ist nicht "kreisförmig" angelegt, sondern bildet ein verschlungenes Netz mehrerer ineinander liegender Kreise. 2. Die Bahn befindet sich zudem auch nicht im Volkspark Wuhlheide. Als solcher wird heute nurmehr der nordwestliche Teil der Wuhlheiden bezeichnet (siehe Karte der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung). Die bisherige Angabe ist daher missvertsändlich. Ich habe den Einletungssatz daher wieder geändert. --Gert Lauken 12:02, 29. Dez. 2009 (CET)

SBF[Quelltext bearbeiten]

Was ist ein SBF ? -- Juergen 80.133.188.62 20:14, 2. Feb. 2010 (CET)

Der SBF ist der Verein Schmalspurbahnfreunde Berlin, meines wissens Gesellschafter der Parkeisenbahn gGmbH. --Schreibschaf 20:05, 4. Feb. 2010 (CET)
Danke. Habs in denArtikel aufgenommen. -- Juergen 80.133.168.211 07:58, 16. Feb. 2010 (CET)

Haus Natur und Umwelt, Abzweigungen[Quelltext bearbeiten]

Der Benutzer Busbahnhof hat mehrere Änderungen in den Artikel eingefügt, die ich nun diskutieren möchte.

  • „Die baulichen Anlagen (am Bahnhof "Haus Natur und Umwelt") beschränken sich auf einen Bahnsteig in modernem Baustil (ähnlich der Deutschen Bahn)“ (Änderung kursiv). Diese Einfügung ist wenig zielführend, weil es wohl Standardbahnsteige der Deutschen Bahn nicht gibt und deshalb alle anderen Bahnsteige der Berliner Parkeisenbahn ebenfalls DB-Bahnsteigen ähnlich sind, zumal nicht alle DB-Bahnsteige modern sind (etwa hier). Zum anderen ist die Hervorhebung des "modernen" (was immer das ist) Baustils missverständlich, da auch andere Bahnsteige der Berliner Parkeisenbahn in "modernem" Stil errichtet sind (Wuhlheide-Parkeisenbahn, voilà) oder saniert wurden und deshalb ebenfalls "modern" sind (in Hauptbahnhof, Eichgestell). Dass ein 2009 errichteter Bahnsteig "modern" ist, ist ohnehin eine Selbstverständlichkeit.
  • Im Streckenplan hat er "von Betriebsbahnhof" und "von Betriebswerk" geändert in "vom Betriebsbahnhof" etc.: Die Änderung begründet er mit sprachlichen Gesichtspunkten (Deutsch lernen). Indes ist es so, dass es hier um die Betriebsstellen geht. Man sagt nämlich auch, dass eine Fahrt "von Betriebsbahnhof Rummelsburg" geht oder dass ein Streckengleis "nach Hackescher Markt" führt (und nicht "zum Hackeschen Markt"). So wie es war, war es deshalb richtig.

Kurzum: wieder alles rückgängig gemacht. Gert Lauken 20:07, 24. Jan. 2012 (CET)

Und falls du es noch nicht bemerkt hast, die anderen "Bahnhöfe" sehen nicht aus wie ein Bahnhof der DB sondern sind etwas älter.
-- Busbahnhof 18:36, 25. Jan. 2012 (CET)
Naja, Dir ging es aber um die Bahnsteige, das ist etwas anderes als Bahnhöfe. Die "anderen Bahnhöfe" sind auch nicht "etwas älter", sondern zumeist fast 55 Jahre älter. Gert Lauken 22:33, 25. Jan. 2012 (CET)
Und da sie daher auch sehr anders aussehen, halte ich den Hinweis auf diesen stark verschiedenen Baustil für wichtig.
--Busbahnhof 17:48, 26. Jan. 2012 (CET)
Außer der Bahnhof Eichgestell, der ist aus den 70ern. "Bahnhof" Betriebswerk ist, zumindest was den Bahnsteig anbelangt, aus den 90ern. -Schreibschaf
@Busbahnhof: Du aber sprachst von den Bahnsteigen, nicht von den Bahnhöfen, die im Übrigen wegen Umbauten/Neubauten aus verschiedenen Epochen ohnehin oft anders aussehen. Deine nicht weiter und über "anders" oder "moderner" hinausgehende Aussage (Belege?) hülft daher nicht weiter. Gert Lauken 18:32, 27. Jan. 2012 (CET)
@Gert Lauken: Die Bahnhöfe bestehen nur aus einem Bahnsteig und einer oft verfallenen Häuschen (Badesee, Freilichtbühne). Und an modernen Bahnhöfen gibt es auch nur noch einen Bahnsteig - wie am Haus N. u. Umwelt. Beleg: Guck dir den "Bahnhof"/Bahnsteig H. N. und Umwelt an und vergleiche z.B. mit Plaaz (http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Bahnhof_plaaz_april2010.JPG) oder Bad Lauterberg im Harz Barbis oder sonstigen in den letzten 5 Jahren von "Unternehmen Zukunft" errichteten "Bahnhöfen"/Haltepunkten/Bahnsteigen-- Busbahnhof 10:50, 28. Jan. 2012 (CET)
Mit Verlaub, aber Du hast insoweit leider offenbar keine Ahnung, sorry. Klar sind Bahnhöfe, die 1956 gebaut wurden, älter, als solche, die 1976, 1993 oder 2010 gebaut wurden?! Die von Dir genannten sind mitnichten "verfallen". Gert Lauken 15:09, 28. Jan. 2012 (CET)

Mißbrauchsfälle[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Ich war eben relativ erstaunt, daß in der Berliner Abendschau, des TV-Senders rbb kritisiert wurde, das hier im Artikel keinerlei Information 'MEHR dazu enthalten sein. Ich kann aber keine Diskussion dazu finden, weder über die Aufnahme noch über die Entfernung entsprechender Passagen. Kann da jemand etwas zu erklären? Da die Parkeisenbahn selbst in einer Pressemitteilung vom 26.10.2011 [1] darauf einging, erscheint es mir ebenso wichtig für die enz.Vollständigkeit, dies zu erwähnen, als auch das neue Konzept zur Zusammenarbeit von Kindern und Erwachsenen in diesem Projekt. Oliver S.Y. (Diskussion) 19:49, 24. Mär. 2012 (CET)

In der Versionsgeschichte findet sich (wenn ich nichts übersehen habe) seit dem Bekanntwerden (09/10) aber auch keinerlei Information zu den Vorfällen. Das lässt vermuten, dass die Abendschau nicht korrekt recherchiert hat und sich das "mehr" einbildete. Dass man das Thema jedoch trotzdem aufnehmen könnte, ist natürlich richtig :-) --RoB (Diskussion) 16:09, 25. Mär. 2012 (CEST)

Textvorschlag:

  • Im Oktober 2011 wurde durch Pressemitteilungen bekannt, daß es gegen mehrere Parkeisenbahner Ermittlungen durch des LKA Berlin wegen des Verdachts auf schweren sexuellen Missbrauch gab. Bis zum März 2012 wurden 3 Täter zu Haftstrafen auf Bewährung verurteilt. Bei der Parkeisenbahn wurde nach Bekanntwerden des Vorwürfe das Konzept so verändert, das in Zukunft der Schwerpunkt auf die pädagogische Arbeit gelegt wird, und die Zusammenarbeit mit dem Ferien- und Erholungszentrum intensiviert wird.

Meinungen dazu?Oliver S.Y. (Diskussion) 16:55, 25. Mär. 2012 (CEST)

Hallihallo. Ja, ich muss sagen, der rbb-Beitrag hat mich in der Hinsicht auch etwas verwundert. Ich bin ehrlich gesagt nicht sicher, was ich von dem wikipedie-Eintrag halten soll. Wieso? Weil die ganze Sache noch recht frisch ist, wenn ich mich recht entsinne, sind die Verfahren ja noch nicht alle abgeschlossen. Deswegen würde ich, wenn ich einen Überblick über die Verurteilungen gebe, damit warten, bis alle 'durch' sind. (Abgesehen davon halte ich von der bz als Quelle überhaupt nichts. Schundblatt.) Sollten die Missbrauchsfälle überhaupt erwähnt werden? Wenn ich das wüsste. Enzyklopädische Relevanz. Gute Frage. Also, wenn dann fundierter, sprich mit Anzahl der Beschuldigten Mitarbeiter, Zeit der Taten, Konsequenzen (Rauswurf, Aufklärungssemniare, neues pädagogisches Konzept). --Schreibschaf (Diskussion) 19:48, 25. Mär. 2012 (CEST)

nach BK: Ups, Liesel hatte hier im letzten Jahr auf der Artikeldisk. bereits einen Hinweis auf die Missbrauchsfälle hinterlassen, den ich - wie mir jetzt auffällt - versehentlich entfernt habe, sorry. In der Sache plädiere ich zunächst für folgenden Hinweis im Artikel auf die Missbrauchsfälle:

Im Oktober 2011 wurde bekannt, dass es in den vergangenen Jahren zu Fällen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen durch bei der Parkeisenbahn tätige Erwachsene gekommen war. Die Täter wurden strafrechtlich verfolgt.[1] Einige der Beschuldigten waren auch bei anderen Eisenbahnvereinen tätig.[2] Zur Aufarbeitung des Geschehens und zur Neuausrichtung der Parkeisenbahn wurde bei der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft ein runder Tisch eingerichtet. Zum Beauftragten für den Aufarbeitungs- und Weiterentwicklungsprozess bei der Einrichtung wurde der frühere Bürgermeister von Treptow-Köpenick Klaus Ulbricht berufen.[3] Die Betreibergesellschaft reagierte, nachdem ihr die Vorfälle bekannt geworden waren, durch sofortige Entlassung der Beschuldigten und informierte die Eltern aller Parkeisenbahner sowie die Behörden.[4] Es wurden Seminare zur Missbrauchsprävention durchgeführt, von allen Beschäftigten und ehrenamtlichen Mitarbeitern polizeiliche Führungszeugnisse eingefordert und ein neues pädagogisches Konzept erarbeitet.[5] Außerdem wurden eine Kinderschutzbeauftragte engagiert, verstärkte Mitspracherechte der betreuten Kinder und Jugendlichen eingeführt und durch bauliche Maßnahmen Transparenz geschaffen.[6]

  1. die tageszeitung vom 13. März 2012.
  2. Berliner Zeitung vom 7. November 2011.
  3. Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft vom 12. März 2012.
  4. Pressemitteilung der Berliner Parkeisenbahn vom 26. Oktober 2011.
  5. Der Tagesspiegel vom 15. November 2011.
  6. Berliner Morgenpost vom 15. März 2012.

Soweit mein Vorschlag. Gert Lauken (Diskussion) 20:02, 25. Mär. 2012 (CEST)

Gert, kein Einwand zum Text. Aber meinst Du wirklich, daß 6 Einzelnachweise nötig sind? Der gesamte Artikel hat bislang 9 Literaturangaben, und einen Einzelnachweis. Ich denke, im Sinn von WP:Q ist nicht für jeden Punkt eine Quelle nötig. Es dürften 3 genügen, eine zum Bekanntwerden im Oktober, da genügt die Presseerklärung, da sie vieles enthält, eine für die Reaktionen im Verein, und eine für eine Darstellung der juristischen Aufarbeitung. Wenn etwas angezweifelt wird, ist immer noch Zeit, es zu belegen, außer es steht bereits in den anderen Belegen. Im übrigen hat die Info, daß einige auch in anderen Vereinen agierten, nichts mit dem Artikelthema zu tun. Zu Schreibchef, wir wollen kein Newsticker sein, aber nach 6 Monaten kann man durchaus neutral auf breiter Quellenbasis eine Zusammenfassung schreiben. Was Dir vorschwebt ist übrigens nach WP:BIO nicht erwünscht, und hat auch keinen direkten Bezug zum Thema. Das Problem bei der Kritik ist für mich eher, daß es keinerlei Erwähnung findet. Das WIE ist darum die Frage, nicht WANN oder OB.Oliver S.Y. (Diskussion) 20:12, 25. Mär. 2012 (CEST)
Hallo, Oliver. Ich finde, dass bei einer so gravierenden Sache Gründlichkeit nicht fehl am Platze ist (wie ja auch Benutzer Schreibschaf fordert). Dass auch andere Vereine betroffen sind, erscheint mir keine unwesentliche Info zu sein, um das Ausmaß des Ganzen aufzuzeigen (zumal es auch bei einem anderen Verein enstprechende Vorwürfe gibt, siehe Fußnote 2). Grüße, Gert Lauken (Diskussion) 20:17, 25. Mär. 2012 (CEST).
War nur ein Gedanke, ansonsten wie gesagt, kein Einwand.Oliver S.Y. (Diskussion) 20:24, 25. Mär. 2012 (CEST)

Neue Diesellok[Quelltext bearbeiten]

da die PE ja seit diesen Jahr eine neue Diesellok (199 105-8) hat, bin ich der Meinung, das man dieses in den Artikel mit einbauen könnte, oder ist jemand anderer Meinung? (nicht signierter Beitrag von 92.224.223.150 (Diskussion) 20:58, 28. Jun. 2012 (CEST))

Defekter Weblink[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 13:06, 21. Dez. 2015 (CET)

Übersichtskarte[Quelltext bearbeiten]

Irgendwann ist hier einmal gewünscht worden, in der Streckenkarte das Gesamtnetz darzustellen. Ob das dem Leser etwas bringt? Gert Lauken (Diskussion) 17:58, 20. Feb. 2018 (CET)

|-

| class="Vorlage_BS-table" colspan="2" style="padding:12px;" |

               
               
0,0 Hauptbahnhof
               
0,7 Stadion
               
               
               
2,7 Bahnbetriebswerk
               
2,7 Bahnbetriebswerk
               
0,8 Eichgestell
               
0,4 Betriebsbahnhof
               
1,1 Badesee
               
0,6 Wald
               
0,2 Haus Natur und Umwelt
               
               
               
               
1,6 Badesee
               
               
               
0,2 Posten BÜ 30
               
0,2 Verbindungskurve Berliner Außenring
               
0,4 Berliner Außenring
               
0,5 Wuhlheide Parkeisenbahn S3

Und ohne gesicherte Bahnübergänge:

|-

| class="Vorlage_BS-table" colspan="2" style="padding:12px;" |

                  
0,0 Hauptbahnhof
                  
                  
zulässige Fahrtrichtungen
                  
                  
0,7 Stadion
                  
2,7 Bahnbetriebswerk
                  
0,8 Eichgestell
                  
0,4 Betriebsbahnhof
                  
1,1 Badesee
                  
0,6 Wald
                  
0,2 Haus Natur und Umwelt
                  
                  
                  
                  
1,6 Badesee
                  
                  
                  
                  
                  
0,5 Wuhlheide Parkeisenbahn S3



Die Untere Darstellung ist aus realistischer, ich bin dafür diese zu nutzen