Diskussion:Boris Palmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beiträge zu diesem Artikel müssen die Wikipedia-Richtlinien für Artikel über lebende Personen einhalten, insbesondere die Persönlichkeitsrechte. Eventuell strittige Angaben, die nicht durch verlässliche Belege belegt sind, müssen unverzüglich entfernt werden, insbesondere wenn es sich möglicherweise um Beleidigung oder üble Nachrede handelt. Auch Informationen, die durch Belege nachgewiesen sind, dürfen unter Umständen nicht im Artikel genannt werden. Für verstorbene Personen ist dabei das postmortale Persönlichkeitsrecht zu beachten. Auf bedenkliche Inhalte kann per Mail an info-de@wikimedia.org hingewiesen werden.
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Boris Palmer“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.
Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Links[Quelltext bearbeiten]


Abschnitt unklar[Quelltext bearbeiten]

Hier steht im Artikel: „Im September 2018 dementierte die Deutsche Bahn Palmers Behauptung, schwarzfahrende Flüchtlinge seien ein wachsendes Problem: „Eine Häufung können wir nicht bestätigen.““ Es wird aber nicht klar, inwiefern und von wem Palmer in diesem Zusammenhang rassistischer Äußerungen vorgeworfen werden. So wie jetzt ist, kann es also nicht stehen bleiben. --A11w1ss3nd (Diskussion) 02:36, 17. Okt. 2019 (CEST)

Einfach den Absatz lesen?: "Dies löste einen massiven Shitstorm aus. In der taz wird Palmer vorgeworfen, dass er „rassistisch“ und „scheinheilig“ sei.[126] Laut FAZ sorgte die Kritik Palmers an der Auswahl von Werbeträgern der Bahn „für Empörung“. Palmers eigener Landesverband in Baden-Württemberg verurteilte die Äußerungen. Ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte: „Herr Palmer hat offenbar zum wiederholten Male Probleme mit einer offenen und bunten Gesellschaft... Solch eine Haltung lehnen wir ab.“[127] Der baden-württembergische SPD-Generalsekretär Sascha Binder äußerte: „Bei der grünen Ich-AG Boris Palmer hat Diskriminierung immer Hochkonjunktur“.[128] Die Bundessprecher Robert Habeck und Annalena Baerbock kritisierten Palmer für dessen Äußerungen. Die ehemalige Bundesvorsitzende Claudia Roth sagte in der Augsburger Allgemeinen, Palmers Aussagen seien eindeutig rassistisch und niemand würde ihn davon abhalten, sich einen Ort zu suchen, an dem er sich politisch wohler fühle. Sie ergänzte, dieser könne auch außerhalb der Grünen sein[129]. Auch andere Grüne fordern Palmers Rücktritt.[130] Die Berliner Landesarbeitsgemeinschaft „Migration und Flucht“ formulierte dazu in einem Offenen Brief[131] an den baden-württembergischen Landesverband und den Kreisverband der Grünen: „Dieser offen zur Schau gestellte Rassismus, diese Verachtung für ein Bild der Vielfalt in Deutschland ist nicht nur mit unserem grünen Selbstverständnis unvereinbar. (…) Die regelmäßigen Distanzierungen des Kreisverbands Tübingen und des Landesverbands Baden-Württemberg verfehlen ihre Wirkung.“[132]" Gruß--Werner, Deutschland (Diskussion) (ohne (gültigen) Zeitstempel signierter Beitrag von Werner, Deutschland (Diskussion | Beiträge) 03:40, 30. Mär. 2020 (CEST))

Palmer über alte und kranke Menschen[Quelltext bearbeiten]

In einem Interview legte Tübingens Oberbürgermeister nahe, dass man auf alte und kranke Menschen in der Corona-Krise keine Rücksicht nehmen muss, weil die in einem halben Jahr sowieso tot wären. [1] Grünen-Mitglieder fordern daraufhin Parteiausschluss von Boris Palmer.[2] --MatthiasGutfeldt (Diskussion) 19:29, 3. Mai 2020 (CEST)

Palmer will das allerdings so nicht gesagt haben. Anstelle von allgemeingültigen Lockerungen schlug er vor, bei den Maßnahmen zu differenzieren, d.h. wohl für Risikogruppen wären womöglich stärkere Einschränkungen notwendig als für gesunde junge Leute. Natürlich nutzen gewisse Medien das jetzt, um über Palmer zu schimpfen, und die Grünen springen auch gleich auf den Zug mit auf und wittern wohl Wählerstimmen, wenn sie ihn jetzt rauswerfen (als ob es nicht schon genügend echte Gründe dafür gegeben hätte). --77.13.15.95 01:06, 4. Mai 2020 (CEST)

Zitat (auch im Artikel in Anführungsstrichen): „Die Würde des Menschen sei unantastbar. Dies gelte für Menschen jeden Alters.“ Was denn nun, direkte Rede mit Anführungszeichen oder indirekte Rede mit Konjunktiv? (Korrekt wäre außerdem jedes Alters.) Gruß --85.22.30.42 18:49, 5. Mai 2020 (CEST)

Quelle 136 gibt das Behauptete nicht her[Quelltext bearbeiten]

Palmer äußerte sich, daraufhin zeigte die DB ein Foto -- dass das so war, geht nicht ansatzweise aus dem Welt-Artikel hervor. Ich vermute, das war auch gar nicht so gemeint. Aber bevor man Artikel von der Hauptseite aus verlinkt, sollte man solch grobe Schnitzer korrigieren. --2003:DE:2F22:3976:71AD:4974:C526:F9F2 18:13, 5. Mai 2020 (CEST)

Produktiver Zoff ist bei den Grünen heute selten[Quelltext bearbeiten]

Vgl. Produktiver Zoff ist bei den Grünen heute selten, Welt am Sonntag vom 9./10. Mai 2020

--Methodios (Diskussion) 07:13, 10. Mai 2020 (CEST)

Verstoß gegen das Offenbarungsverbot[Quelltext bearbeiten]

Ich wollte folgenden Abschnitt hinzufügen:

Boris Palmer wurde im Juli 2020 aufgrund eines Facebook Kommentars kritisiert und von einer Parteigenossin angezeigt. In einem ursprünglichen Post kritisierte er die so genannte "Cancel Culture" und verlinkte einen von ihm geschriebenen FAZ-Beitrag von 2015. Auf Kritik von Maike Pfuderer outet er diese als Trans, nutzt falsche Pronomen und nennt ihren Deadname [1]. Letzteres war Grund für eine Strafanzeige durch Maike Pfunderer die einen Verstoß gegen das Offenbarungsverbot im TSG gegeben sieht [2]. Auf das Gesetz hingewiesen behauptete Palmer dieses Gesetz nicht zu kennen und stellte dessen Verfassungskonformität in Frage ref>Boris Palmer: Boris Palmer zu Cancel Culture. Facebook, abgerufen am 9. Juli 2020..

  1. CW: Transfeindlichkeit: Strafanzeige gegen Boris Palmer. In: Queer.de. Queer Communications GmbH, abgerufen am 9. Juli 2020.
  2. Bundesamt für Justiz: TSG - § 5 Offenbarungsverbot. Bundesamt für Justiz und Verbraucherschutz, abgerufen am 9. Juli 2020.

Er ist in meinen Augen sowohl gut belegt (Äußerungen Palmers sind gut dokumentiert) als auch relevant, da Palmer eine hohe Medienpräsenz hat und regelmäßig uch in der bundesweiten Politik gehör findet. Eine Strafanzeige durch eine Parteifunktionärin ist insbesondere im Lichte des innerparteilichen Streits um Palmer relevant.

Bezüglich des Vorwurfs von A11w1ss3nd der Absatz sei "Außerdem völlig aufbauschend geschrieben und unenzyklodisch." bitte ich einfach um Vorschläge zur Verbesserung, ich hatte den Eindruck nicht.

--Virdal (Diskussion) 11:32, 13. Jul. 2020 (CEST)

Solange die Relevanz noch nicht ausreichend klar gemacht wurde, braucht sich keiner Gedanken über die Form machen. —NichtA11w1ss3ndDiskussion 11:36, 13. Jul. 2020 (CEST)
Es müsste über queer.de hinaus Presseberichterstattung nachgewiesen werden. Einfache „Vorwürfe“ widerzugeben, ist Original Research. --NiTen (Discworld) 11:42, 13. Jul. 2020 (CEST)
Argumente für die Relevanz habe ich genannt. Aber gerne nochmal: a) bundespolitische Relevanz von Aussagen Palmers, auch von der Facebookseite b) innerparteilicher Streit wird beeinflusst (ein Thema das ebenfalls bundesweite Aufmarksamkeit findet) c) es eine Positionierung zu LGBTQIA+ Themen ist d) eine Strafanzeige gegen eine Person allein schon relevant ist. Weitere Berichterstattung: https://www.tag24.de/nachrichten/politik/deutschland/politiker/boris-palmer/transgender-beleidigt-boris-palmer-droht-nach-facebook-zoff-strafanzeige-tuebingen-1577324

Ich habe ja gar keine Vorfürfe dargestellt wiedergegebe, sondern Fakten dargestellt (welches Pronomen verwendet wurde, welcher Name verwendet wurde und nach welchem Paragraph eine Strafanzeige gestellt wurde). Ich habe einen Link auf den öffentlich einsehbaren Facebookbeitrag noch ergänzt, ihr könnt also gerne selber prüfen. --Virdal (Diskussion) 11:49, 13. Jul. 2020 (CEST)

Nicht jeder Furz der sich auf seiner Facebookseite abspielt ist automatisch relevant, sonst wäre sein Wikipediaartikel bald lang wie die Säulen der Erde. Über die Angelegenheit müsste von verschiedenen Nachrichten berichtet werden. Und nur weil es um LGBTQ+A#%^ geht, ist es auch nicht automatisch relevant. Und zur Strafanzeige: Was meinst du wie of irgendwelche Spinner gegen bekannte Politiker Strafanzeigen einreichen? Sofern diese erfolglos sind und keine mediale Rezeption nach sich ziehen -> Nicht relevant. —NichtA11w1ss3ndDiskussion 12:03, 13. Jul. 2020 (CEST)
Ich habe das Gefühl du könntest deinen Schreibstil etwas freundlicher gestalten. Insbesondere die Verballhornung von LGBTQIA+ finde ich in dem Zusammenhang sehr unpassend (sofern sie absichtlich geschehen ist). Es handelt sich ja aber nicht um irgendeinen "Furz", sondern eine potentiell strafbare Handlung. Es ist eine Positionierung zu LGBTQIA+ Themen, die bisher noch nicht in dm Artikel aufgeführt ist. Eine Strafanzeige durch eine Parteigenossin und Funktionärin ist aber etwas anderes als die eines "Spinners" wie du es beschreibst und hat eine andere Relevanz. Mediale Rezeption dessen gab es ja auch schon. --Virdal (Diskussion) 12:13, 13. Jul. 2020 (CEST)
@A11w1ss3nd:, so wie @Virdal schon sagte, scheint mir der Ton hier etwas zu entgleiten. Bitte diskutiere freundlich, siehe dazu die WP:WQ und WP:K-K. Danke.
Zum inhaltlichen: Also ich würde die enzyklopädische Relevanz eines Strafantrags prinzipiell schon sehen. Dazu gehört natürlich auch zu schreiben, worum es darin ging und evt. Hintergründe zu erwähnen. Nach WP:NPOV muss das natürlich ausgewogen dargestellt werden, klar.
Dass die Relevanz belegt/begründet werden sollte, ist auch klar. Auch nicht jede Beleidigung auf Facebook ist enzyklopädisch relevant, klar. (Und ich stimme @Virdal zu, dass eine Strafanzeige einer Parteikollegin natürlich etwas völlig anderes als von irgendjemanden „dahergelaufenen”.) Ein einziger Queer.de Artikel alleine ist vlt. auch wenig, ja. Neben dem schon erwähnten Artikel habe ich allerdings auch noch https://mannschaft.com/2020/07/13/unertraeglich-dass-boris-palmer-noch-mitglied-der-gruenen-ist/ gefunden. Insbesondere, da dies ja aber ein sehr aktuelles Thema ist, denke ich, könnte hier noch mehr Berichterstattung kommen, sicher natürlich auch im weiteren Verlauf der Strafanzeige (insb. wenn diese Erfolg haben sollte oder so).
Nicht vergessen werden für die Relevanz sollte, dass aus der Aussage/Beleidigung auch eine politische/persönliche Ansicht (bzgl. trans Personen bzw. LGBTQ im Allgemeinen) zum Ausdruck bringt, die ebenfalls dokumentationswürdig ist, sofern dies nicht anders aus dem Artikel hervor geht. Wenn dies, wie von @Virdal erwähnt, zudem den bundesweite Aufmarksamkeit finden sollte (nach Medienberichten ist dies ja noch nicht der Fall, oder?) und, belegbar, einen „größeren” (also mehr der mit seiner Kollegin) innerparteilichen Streit beeinflusst, dass sehe ich da ganz klar Relevanz gegeben.
Zum Artikeleinbau noch folgende Anmerkungen: Also als Quellen würde ich schonmal noch die zwei weiteren Artikel + vlt. noch kommende empfehlen, vlt. einfach mal warten. Ansonsten sollten Gesetze so nicht unbedingt zitiert werden. Das TSG könnte man mit Vorlage:§ zitieren, falls man das etwas rechtlich genauer ausdrücken möchte. Aber an der Stelle reicht es sicher auch aus, einen Medienartikel zu referenzieren, welcher die Strafanzeige behandelt, das ist ja das wichtige hier.
Zum "aufgebauscht sein": Das ist sicherlich Ansichtssache. Zur Not könnte man hier den Umfang des Abschnittes sprachlich oder inhaltlich reduzieren, aber die Erwähnung des Faktes halte ich auf jeden Fall für relevant. Auch hier hängt es sicher von Medienberichten/weiteren Folgen der Strafanzeige oder so ab, wie relevant das wird. --rugk (Diskussion) 21:59, 13. Jul. 2020 (CEST)

und nun? drei Wochen später? kommt noch was? - mal davon abgesehen, dass Benutzer:Virdal den Namen der Anzeigeerstatterin mal als Pfuderer, mal als Pfunderer ausgibt. Much ado ... ? --Goesseln (Diskussion) 00:08, 6. Aug. 2020 (CEST)