Diskussion:COVID-19-Pandemie in Schweden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „COVID-19-Pandemie in Schweden“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.
Zum Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

"Dry-Tinder-Effekt" - multikausale Erklärung für höhere Todeszahlen[Quelltext bearbeiten]

„16 Possible Factors forSweden’s High Covid Death Rate among the Nordics“

Soweit ich das sehe, ist es bisher im Preprint-Stadium geblieben. Dennoch nicht schlechter als die journalistischen Quellen bisher im Artikel, oder? --Amtiss, SNAFU ? 19:10, 11. Dez. 2020 (CET)

Die Autoren selbst schätzen den Dry-Tinder-Effekt auf 1500-3000 Coronatote, Schweden hat aber mittlerweile über 8000 Coronatote verzeichnet. Der Effekt ist also offenbar zumindest nicht für die Mehrzahl der Coronatoten verantwortlich.
--Hagen.Radtke (Diskussion) 16:16, 22. Dez. 2020 (CET)

Objekt von Diskussionen[Quelltext bearbeiten]

Irgendwie fehlt mir im Artikel eine Darstellung, dass die schwedische Corona-Politik immer wieder und immer noch herhalten muss in Diskussionen und dass auch um Deutung dieser Politik sehr gestritten wird, auch außerhalb Schwedens. Das hat was anekdotisches, soziologisches, aber irgendwie muss die Sonderstellung von Schweden da schon benannt werden. Im Vergleich dazu wird über Norwegen oder Finnland viel weniger diskutiert. Amtiss, SNAFU ? 20:23, 11. Dez. 2020 (CET)

Hallo Amtiss, wie willst Du das machen?    Zum Ende des Beitrags
Wenn man einen Abschnitt, z. B. „Schwedens Sonderstellung – die schwedische Corona-Politik als Gegenstand von Diskussionen“, in den Artikel setzt, was soll denn da rein?
  • Fiktiver Text: „Die schwedische Corona-Politik ist häufiger Gegenstand von Diskussionen als die anderer Staaten, z. B. Norwegen oder Finnland ...“.
Wie will man das unter Berücksichtigung von WP:BLG, WP:TF und WP:N nachweisen? Dadurch, dass die Mitwirkenden mehr Zitate zu Schweden finden könnten als zu anderen Ländern? – eher nicht. Es wäre zwar möglich die Belegpflicht (WP:BLG) bei den einzelnen Zitaten einzuhalten; es wäre aber schwierig, eine neutrale Darstellung (WP:N) zu gewährleisten und die Theoriefindung (WP:TF) zu vermeiden.
Man kann erwähnen, dass die Bezeichnung „Schwedischer Sonderweg“ verwendet wurde; aber das ist an verschiedenen Stellen auch schon zitiert worden.
Vielleich könnte man unter „Maßnahmen“ (z. Z. [14.Dez.'20] hier: oldid=206463459#Maßnahmen) einen Abschnitt „Besonderheiten“ anzulegen:
  • Fiktiver Text: Die Politik Schwedens in Bezug auf den Umgang mit der COVID-19-Pandemie („Corona-Politik“) wurde verschiedentlich als Sonderweg bezeichnet.[Zitate ...] Einzelne Maßnahmen, die als spezifisch für Schweden dargestellt wurden, sind allerdings auch in anderen Staaten zur Anwendung gekommen; so wurde es dem „schwedischen Sonderweg“ zugeordnet, dass z. B. Grundschulen geöffnet blieben,[Zitat] wobei das auch in Island der Fall war.[Zitat] ...
Wenn ich mir jetzt überlege, wer eigentlich diesen „Text-Prototyp“ um Zitate und weiteren Text bereichern soll, würde es mir genügen, dass ich meine Idee schon mal skizziert habe.    (‑;  Ob ich meinen Wunschzettel mit: „Irgendwie fehlt mir“ einleite? Der Weihnachtsmann hätte erheblichen Termindruck, dass alles zu lesen ...  ;‑)
Irgendwie hast Du damit recht, dass der Ausdruck „schwedischer Sonderweg“ einen definierten Platz gebrauchen könnte, an dem sein Zustandekommen erklärt würde.
Wie dass mit vertretbarem Aufwand geschehen könnte, weiß ich allerdings nicht.
Zum Anfang des Beitrags | Zur Überschrift #Objekt von Diskussionen
MfG --Dirk123456 (Diskussion) 11:58, 14. Dez. 2020 (CET)
Ich find das gut, dass du immer so Textvorschläge bringst, egal ob fiktiv oder belegbar. Daran lässt sich für mich dann gut weiterdenken. Hab jetzt leider gerade nicht soviel Zeit für Wikipedia. Quellen für die Formulierung "schwedischer Sonderweg" (2. Vorschlag) lassen sich so einige finden. --Amtiss, SNAFU ? 23:43, 17. Dez. 2020 (CET)

Quellen Formulierung "schwedischer Sonderweg"

Vielerorts und nicht zuletzt bei den Nachbarn in Dänemark und Norwegen fragt man sich, ob die Schweden wissentlich und offenen Auges in die Katastrophe laufen – oder sich ihre Strategie am Ende auszahlen wird. [...] Statt Verboten wird den Schweden ans Herz gelegt, Abstand zu halten und bei Krankheit zu Hause zu bleiben.
bisher keine Ausgangsbeschränkungen oder Verbote, sondern nur Empfehlungen abgegeben
Geschäfte und Restaurants bleiben geöffnet, die Einreise von EU-Bürgern nach Schweden ist weiterhin erlaubt, genauso wie Veranstaltungen mit bis zu 500 Menschen. Kindergärten und Schulen bis einschließlich zur neunten Klasse funktionieren normal.
Sie verzichteten auf einen Lockdown, auf harte Eingriffe ins öffentliche Leben.
Stattdessen beließ es die zuständige Gesundheitsbehörde bei Empfehlungen für die Bürger und Aufklärung. Es sollte eine „nachhaltige“ Strategie werden, die Politik hielt sich zurück.
Zwar reagierten die Behörden dieses Mal früher und strikter. In allen Regionen gibt es strenge Empfehlungen, um soziale Kontakte zu reduzieren, und die Regierung hat mit der Beschränkung des Alkoholverkaufs in der Gastwirtschaft oder der Acht-Personen-Grenze bei Treffen im öffentlichen Raum mehr Verantwortung übernommen. Der schwedische Weg ist kaum noch ein Sonderweg.

-- Amtiss, SNAFU ? 23:43, 17. Dez. 2020 (CET)

Ich finde, als ein Einwohner Schwedens, dieses Thema sehr schwierig, denn alles wird immer nur durch die eigene nationale Brille gesehen. Da fallen dann Begriffe wie Liberalismus, Wirtschaftsfreundlichkeit und Experiment, aber zu einem gewissen Grade ist das auch immer eine Reflektion der jeweiligen nationalen Diskussionen. Dass das schwedische Vorgehen auch sehr viel mit der schwedischen Verfassung, dem Staatsaufbau und der Mentalität zu tun hat, wird dabei fast vollständig ausgeblendet. Einem deutschen Beobachter erscheint es dann vollkommen unverständlich, dass man nicht alles bis ins letzte Detail regulieren will und dass man auch Dinge lassen kann, die nicht vorher mit einer Strafe bewehrt verboten wurden. Dabei findet in Schweden seit einiger Zeit praktisch kein Sporttraining für Erwachsene mehr statt, obwohl es nicht formell verboten ist und den Veranstaltern sogar wirtschaftlich schadet. Einem Amerikaner mag wiederum befremdlich erscheinen, dass dies alles nicht deswegen so gemacht wird, um die Wirtschaft zu begünstigen oder einer angeblichen liberalen Tradition zu folgen. Die Berichte in deutsch- und englischsprachigen Medien erscheinen mir oft als Zerrbild dessen, was ich hier selbst wahrnehme. In diesem Stadium eine ausgewogene Zusammenfassung vorzunehmen, wird schwer sein. --Hansbaer (Diskussion) 10:43, 18. Dez. 2020 (CET)

Danke für den Beitrag. Manche Artikel zu dem Thema greifen diese Mentalität auf jeden Fall auf. Vielleicht kann das bei der Quellensuche auch berücksichtigt werden.
Finnland und Norwegen haben zusammen etwa die gleiche Anzahl an Bewohnern wie Schweden. Die Anzahl der im Zusammenhang mit Covid19 registrierten Todesfälle liegt Finnland und Norwegen im Moment bei ungefähr 800. Für Schweden sind es knapp über 8000. Aus mitteleuropäischer Sicht fällt es schwer, für Schweden massiv große Unterschiede in Geschichte, Verfassung und Mentalität zu Norwegen und Finnland zu erkennen. Insbesondere wurden beide Länder im 19. Jahrhundert zur Zeit der Entwicklung des Nationalgedankens von Schweden regiert. Finnland ist im Südwesten bis heute offiziell zweisprachig. Klar, Unterschiede gibt es. Aber so stark, dass sie eine plausible Erklärung für die unterschiedlichen Verläufe der Pandemie hergeben? Das sehe ich nicht wirklich. ---<)kmk(>- (Diskussion) 02:44, 26. Dez. 2020 (CET)

Übersterblichkeit?[Quelltext bearbeiten]

Gibt es in Schweden in 2020 überhaupt eine Übersterblichkeit? Wie ist die Anzahl der Sterbefälle in 2020 in Vergleich der letzten Jahre? (nicht signierter Beitrag von 2003:E6:1F03:9901:9D0D:2C7C:FA19:A415 (Diskussion) 12:09, 12. Dez. 2020 (CET))

Ja, gab es. Siehe auch zwei Absätze drüber oder Euromomo. --Amtiss, SNAFU ? 14:33, 15. Dez. 2020 (CET)
Auch hier nachzulesen: [1] - auf Seite 3 sehr anschaulich zu sehen. --Hansbaer (Diskussion) 21:41, 15. Dez. 2020 (CET)

Siehe diese aus en-WP kopierte grafische Darstellung:

Die Quelle für diese Daten sind die von der schwedischen Regierung ständig aktualisierten und unter diesem Link veröffentlichten Zahlen: |Preliminär statistik över döda Besonders deutlich ist die Kurve für den Großraum Stockholm ("Tabell 6"). In der KW15 Anfang April starben dort 782 Personen. Der Mittelwert der fünf vorhergehenden Jahre lag bei 298. ---<)kmk(>- (Diskussion) 02:21, 26. Dez. 2020 (CET)

Danke für die Grafik, so wird anschaulich, was mit Dry-Tinder-Effekt gemeint ist.
Beste Grüße! --Heavytrader (Diskussion) 08:55, 26. Dez. 2020 (CET)
Ich hab jetzt das Diagramm darüber eingefügt, Heavytrader hat es wieder gelöscht. Heavytrader, bitte, helfe die Darstellung zu verbessern, das Bild über Übersterblichkeit kann man aus dem Bericht in der Quelle bekommen, vielleicht gibt es eine Möglichkeit, ein besseres Bild zu erstellen. Hast du da einen Vorschlag? Über die Tabelle: ich arbeite daran, heute wird es fertig sein, also bitte nicht wieder löschen... LG Yomomo (Diskussion) 14:08, 22. Feb. 2021 (CET)
Moin, die hier vorgeschlagene Form ist doch möglich und dabei sind die Werte auch nachprüfbar. Völlig in Ordnung. Die von dir selbst erstellten Bilder jedoch waren nicht geeignet für den Artikel umseitig.
Bin auf dein Ergebnis gespannt, solange können wir locker warten.
Beste Grüße! --Heavytrader (Diskussion) 14:31, 22. Feb. 2021 (CET)

Vorauseilend: in der rein, raus, rein, raus "Debatte" positioniere ich mich deutlich für 'rein'. --SummerStreichelnNoteAm 21.03.2019 rettete WMDE die Welt • 14:39, 22. Feb. 2021 (CET)

Angeblich müssten bei der Grafik die Alterspyramide und die Überalterung der Bevölkerung berücksichtigt werden. --178.115.131.241 20:30, 22. Feb. 2021 (CET)

Siehe dazu die Quellen, die in dieser Analyse vermerkt sind.--178.115.131.241 22:37, 22. Feb. 2021 (CET)

Kleine Nachfrage: Gibt es einen überzeugenden Grund, warum nur die erste Welle (Januar bis August) dargestellt ist? Wäre es nicht sinnvoller das ganze Jahr abzubilden? Die Todeszahlen für ganz 2020 dürften doch mittlerweile recht verlässlich sein. Da gibt es auf der englischsprachigen Seite diese Grafik hier, die man einfach übernehmen könnte: All-cause weekly deaths - Sweden.png --Hagen.Radtke (Diskussion) 14:49, 24. Feb. 2021 (CET)

Noch eine Nachfrage: Warum steht die Übersterblichkeit in Anführungszeichen (so genannte „Übersterblichkeit“)? Gemäß der Definition von Übersterblichkeit laut Wikipediaartikel müsste sie es meiner Ansicht nach nicht. Ich plädiere dafür, "so genannte" und die Anführungszeichen zu entfernen.--Hagen.Radtke (Diskussion) 15:11, 24. Feb. 2021 (CET)

Der Vorteil der Vorlage Graph:Chart gegenüber dem Screenshot ist, dass die Daten überprüfbar sind und der Graph einfach durch weiter veröffentlichte Zahlen leicht aktualisiert und fortgeschrieben werden kann. Dies ist der übliche Weg, wie er bei allen Diagrammen hier beschritten wird. Des weiteren stört bei der Bilddatei, dass diese nicht in deutscher Sprache beschriftet ist, bzw. die untere Achsenbeschriftung überhaupt nicht erkennbar ist.
Was die Anführungszeichen angeht, stimme ich dir zu.
Beste Grüße! --Heavytrader (Diskussion) 15:22, 24. Feb. 2021 (CET)
Okay, vielen Dank! Dann werde ich mir einfach mal die Mühe machen, die Daten in der Grafik für die restlichen Monate zu ergänzen. --Hagen.Radtke (Diskussion) 15:36, 24. Feb. 2021 (CET)
Könnte so aussehen:
--Hagen.Radtke (Diskussion) 17:00, 24. Feb. 2021 (CET)
Die jetzt neue Darstellung nach Wintersaison gefällt mir gut und ist eine Verbesserung gegenüber der jahresweisen Darstellung. Die Farbgebung könnte aber noch verbessert werden, vorher war auf den ersten Blick das Pandemie-Jahr zu erkennen (der Artikel ist ja zur Pandemie). Jetzt wären es zwei Pandemie-Saisons, die sich irgendwie abheben sollten von den nicht-Pandemie-Saisons. Ich gebe zu, dass jetzt dafür die Unterscheidbarkeit der nicht-Pandemie-Saisons besser ist. Vielleicht kann man da einen Kompromiss finden, z.B. die Pandemie-Saisons in dunklen und die anderen in hellen Farben?--Hagen.Radtke (Diskussion) 09:28, 26. Feb. 2021 (CET)
Moin Yomomo!
Hab vielen Dank, für deine schnelle Änderung. Zu Bedenken bleibt aber, dass der Gleiche Magentaton für unterschiedliche Jahre nur so lange gut geht, wie der eine Zeitraum noch nicht abgeschlossen ist. Heute ergibt sich von selbst, welche Kurve zu welchem Jahr gehört. In ein paar Monaten wird das anders sein.
Beste Grüße! --Heavytrader (Diskussion) 10:16, 26. Feb. 2021 (CET)

Ooops, ja stimmt, hab nicht daran gedacht. Naja, sobald es soweit ist, ändern wir dann das wieder. Oder können wir auch jetzt machen, wäre Orange-Magenta was? Welche RGB schlägst du dann vor, die ähnlich aber unterscheidbar wäre? Ich würde auch vorschlagen, dass wir die Daten für Januar und Februar für 2021 noch nicht berücksichtigen, die ändern ja noch fast täglich, ich glaube erst Ende März werden die Daten für Januar etwas stabiler sein, dann können wir sie auch eintragen, außer wenn jemand so viel Bock darauf hat, sie täglich zu ändern :-) LG! Yomomo (Diskussion) 10:44, 26. Feb. 2021 (CET)

Moin Yomomo!
Nachdem ich nochmal draufgeschaut habe, bin ich der Meinung, dass wir das doch nicht auf die Lange Bank schieben können. Auch ohne dass das Jahr zu Ende ist, überlagern sich die beiden gleichfarbigen Kurven in den ersten dargestellten Monaten und der Betrachter kann nicht differenzieren, welche Kurve zu welchen Jahr gehört. Orange-Magenta wäre einen Versuch wert.
Beste Grüße! --Heavytrader (Diskussion) 08:22, 27. Feb. 2021 (CET)

Ich hoffe dass es jetzt für alle passt (doch nicht orange-Magenta, eher Lila, aber schon zu unterscheiden und auch in zwei Kategorien Lila-Magenta gegen Grau zu unterscheiden). Ich bin allerdings dafür, doch die Daten für Januar 2021 einzutragen, wir sehen in Euromomo Bild (hier in der Disk, in diesem Absatz, ein bisschen weiter oben) dass wir Ende Januar Anfang Februar (5. Kalender-Woche) schon eine Untersterblichkeit (möglicherweise) haben, und das ist nicht gerade unwichtig... LG! Yomomo (Diskussion) 11:11, 27. Feb. 2021 (CET)

40% haben Antikörper[Quelltext bearbeiten]

Laut diesem Bericht (Quelle) haben 40% der Schweden jetzt Antikörper im Blut (Herdenimmunität jetzt oder bald?).

Kann die Grafik übernommen werden? Die Datenquelle ist ja verlinkt. --178.115.131.241 20:26, 22. Feb. 2021 (CET)

Wo genau in der verlinkten Seite des schwedischen Ministeriums sollten die Daten sein? Yomomo (Diskussion) 21:42, 22. Feb. 2021 (CET)

Die Sache fällt unter Fake News. Vergessen. --Saidmann (Diskussion) 22:13, 22. Feb. 2021 (CET)
Nix Fake News! Die IP hat damit schon Recht. So schwer zu lesen ist das Ganze übrigens nicht, zur Not den Googele-Übersetzter bemühen. @Yomomo: Tabelle 3 „Anzahl der Personen vergangene Woche mit Antikörpernachweis“ schwedenweit 17.365 Tests, davon 7.103 positiv. Ob ihr wollt oder nicht das macht eine Quote von 40,9 %. Stockholm liegt leicht darüber.
Beste Grüße! --Heavytrader (Diskussion) 15:47, 23. Feb. 2021 (CET)
Lieber Heavytrader, diese Zahlen belegen die Verhältnisse bezüglich der Getesteten - aber nicht bezüglich der schwedischen Bevölkerung. Die Tests werden nicht von Amts wegen verordnet und auch nicht von Wissenschaftlern nach dem Zufallsprinzip durchgeführt. Jeder der Sorge um seinen Zustand hat, lässt sich testen. Niemand sonst wird getestet. Die Zahlen sind also NICHT repräsentativ für die Gesamtbevölkerung, sondern nur für die kleine Untergruppe der Test-Nachfrager. Klarer Fall von irrtümlicher Auffassung von Daten - im Endeffekt eigentlich noch schlimmer als FAKE NEWS. --Saidmann (Diskussion) 17:38, 23. Feb. 2021 (CET)
Dann soll es in den Artikel... Gegenmeinungen? Yomomo (Diskussion) 17:28, 23. Feb. 2021 (CET)
Auf keinen Fall. Wäre ein grober Fall von wissentlicher Falschdarstellung. --Saidmann (Diskussion) 17:38, 23. Feb. 2021 (CET)

Meinst du etwa dass die Seite des schwedischen Ministeriums unwissenschaftlich ist? Yomomo (Diskussion) 17:46, 23. Feb. 2021 (CET)

Keinesweg: die Seite sagt "Antalet individer som testats", was völlig korrekt ist. Daraus dann zu schließen, dass die Gruppe der Getesteten ein repräsentativer Querschnitt der Bevölkerung ist, ist das Unwissenschaftliche (an der Grenze zum Kriminellen). Testen lässt sich keiner nach Lust und Laune, sondern weil er aus bestimmten Gründen (Bekanntschaften, leichten möglichen Symptomen, etc) verunsichert ist und gerne Klarheit hat. Klar dass in dieser Untergruppe die Positiven große Zahlen haben. --Saidmann (Diskussion) 17:53, 23. Feb. 2021 (CET)
Deine Mutmaßungen, warum sich wer testen lässt in allen Ehren, aber was ist mit dem, der sich letzte Woche auf Antikörper hat testen lassen mit positivem Ergebnis, lässt er sich diese woche wieder testen und nächste Woche auch? Welche Motivation sollte denn dahinter stecken?
Halten wir fest: Es ist schlicht die Positivrate der Getesteten, welche Indikation oder welche Motivation die Getesteten hatten vor dem Test, wissen wir nicht. Aber Fake-News sind es deswegen auch nicht. Ich stimme dir zu, uns fehlt einfach die wissenschaftliche Einordnung dieser Rohdaten, diese Einordnung nehmen wir auch nicht vor, daher haben wir auch zunächst nichts umseitig einzupflegen.
Beste Grüße! --Heavytrader (Diskussion) 18:15, 23. Feb. 2021 (CET)
Antwort: Motive der Getesteten muss es gegeben haben. Sonst wäre niemand hingegangen. Welche Motive spielt hier keine Rolle. Eine Rolle spielt, dass die Stichprobe (sample) nicht zufällig (random) sondern gelenkt (biased) war. Deshalb kann auch niemand mit den Daten etwas anfangen, außer unwissende oder täuschende Aufschneider. --Saidmann (Diskussion) 21:54, 23. Feb. 2021 (CET)
Hallo Seidmann. Dein Kommentar darüber, dass die Gruppe nicht repräsentativ ist, ist selbstverständlich berechtigt. Genauso wie z.B. das Diagramm in der Seite über Covid in DE, dass die absolute Anzahl der bestätigten Fälle angibt (in der Tabelle danach wird allerdings doch auch die relative Anzahl erwähnt). Schade, dass so eine Meinung sich nicht durchgesetzt hat, als die Epidemie noch am Anfang war und überall in Wikipedia IFRs von über 5% standen (völlig unwissenschaftlich). Ich weiß nicht allerdings, ob du dich in dieser Hinsicht in der DE Covid Seite geäußert hast (dass das Diagramm die relative und nicht die absolute Zahl zeigen soll). Deine Folgerung allerdings ("Klar dass in dieser Untergruppe die Positiven große Zahlen haben") ist genauso willkürlich. Kann sein, kann auch nicht sein. Auszuschließen ist es allerdings nicht, zumindest was Stockholm betrifft. Die Studie im Mai hat während oder spätestens nach der ersten Welle (in April) 20% Antikörper gezeigt, es ist also eindeutig möglich, dass nach der 2. Welle doch 40% der Personen Antikörper aufweisen. Ich verstehe also nicht warum, dass du diese Vermutung "an der Grenze zum Kriminellen" bezeichnest. Bleiben wir lieber bei den Daten und ihre richtige Darstellung. Das wäre meines Erachtens ein neuer Abschnitt über Antikörpertest, wo erstens das Ergebnis von Mai steht und dann dazu die jetzige Lage, selbstverständlich mit dem Vermerk, dass die Daten nicht repräsentativ sind. Vielleicht gibt es sogar irgendwo eine Tabelle, die Ergebnisse jede Woche angibt (also auch in Mai, von "Freiwilligen" und von der Studie) Yomomo (Diskussion) 18:26, 23. Feb. 2021 (CET)
Ein Vergleich mit den Mai-Daten ist nicht möglich. Damals waren es Daten einer wissenschaftlichen Untersuchung. Jetzt waren es Daten einer massiv gelenkten Stichprobe (massively biased sample). Übrigens die großsprecherische Quelle eines angeblichen Arztes auf einer zwielichtigen Website hätte bereits stutzig machen müssen. Wenn man in einem solchen Fall keine Entsprechung in den großen schwedischen Tageszeitungen findet, kann man ziemlich sicher sein, dass an der Sache etwas faul ist. --Saidmann (Diskussion) 21:54, 23. Feb. 2021 (CET)

Lass uns lieber auf die Daten und ihre eigentliche Quelle konzentrieren und nicht darauf, wer was gesagt hat und warum. Wenn wir auf das zweite konzentrieren und das erste vernachlässigen, dann sprechen wir von einem eindeutigen Bias. Wenn eine "unbedeutende" Person etwas richtiges und wichtiges sagt, ist m.E. die Sache nicht weniger richtig und wichtig, weil die Person unbedeutend ist. So weit ich weiß, Wissenschaft sollte nach gewissen Kriterien arbeiten (wie z.B. die von Popper). Das Kriterium "Wissenschaft ist das, was Experten machen" gehört m.E. eher zur Religionstheorie (und sicherlich nicht zu den Kriterien von Popper). Also bleiben wir bitte bei den Argumenten. Was spricht dagegen, dass in Stockholm schon 40% der Personen Antikörper aufweisen, wenn in Mai (vor der zweiten etwas heftigere Welle) der Wert schon 20% war? Was spricht dagegen, Daten aus der offiziellen Quelle zu benutzen, mit dem entsprechenden Vermerk? Allerdings, ich hab das ja nicht klar ausgedrückt: Ich hab selbstverständlich nicht gemeint, die jetzigen Daten mit den Daten der Studie aus Mai zu vergleichen. Ich hab mich gefragt, ob es ähnliche Daten wie jetzt schon seit langem gibt (mit Bias, außerhalb der Studie). Ich frage mich allerdings, ob es ein ähnlichen Bias auf anderen Seiten gibt. Die Tabelle über Inzidenz in DE z.B., wie schon erwähnt. Was meinst du dazu? LG! Yomomo (Diskussion) 22:25, 23. Feb. 2021 (CET)

Wie bereits im Artikel steht standen auch die Mai-Daten auf wackeligen Füßen (Hochrechnung) und sind einen Monat später bereits überholt gewesen. Schlage vor, wir lassen die Finger davon, bis etwas Seriöses auftaucht. --Saidmann (Diskussion) 17:36, 24. Feb. 2021 (CET)
Nach DEINE Kriterien sind fast alle Daten, die in fast alle Wiki Artikel vorkommen oder vorgekommen sind (absolute Zahlen ohne Vergleich, positiv getestete ohne keine Berücksichtigung von falsch positiven als "Kranken" geschrieben, "Sterblichkeitsraten" die auf keine repräsentative Studie basiert waren monatelang angegeben usw, usw.) NICHT seriös. In jeder Seite stehen allerdings die Daten des entsprechenden Ministeriums (obwohl sie tatsächlich NICHT repräsentativ sind). Wir sollten überall die gleichen Kriterien anwenden, sonst gibt es eine eindeutige Voreingenommenheit. Also entweder verschwinden alle ähnliche Daten aus allen Seiten, oder lassen wir halt hier die offizielle Daten des Ministeriums erscheinen, wie in den anderen Seiten. Ich bin für letzteres. Wie ist es bei dir? Yomomo (Diskussion) 19:31, 24. Feb. 2021 (CET)

Todesfälle Oktober-September - aktualisierte Daten[Quelltext bearbeiten]

Ich habe bei der Grafik für die jährlichen Todesfälle Oktober bis September bei der Quelle nachgeschaut. Dort gab es aktualisierte Zahlen für 2020. Ich darf leider keinen Screenshot hochladen, aber die Tabelle für die letzten Jahre sieht jetzt so aus:

           2018      2019      2020
January   8 803     8 372     8 348
February  8 337     7 487     7 541
March     9 437     7 791     8 557
April     7 797     7 373    10 555
May       6 953     7 147     8 921
June      6 663     6 634     7 440
July      7 468     6 944     7 080
August    6 971     7 031     6 968
September 6 952     6 855     6 772
October   7 440     7 536     7 281
November  7 102     7 438     8 220
December  8 014     7 896    10 187

Ich habe die Zahl für Oktober 2019 bis September 2020 entsprechend aktualisiert auf 95052. Das wurde rückgängig gemacht. Ich bitte meine Änderung wiederherzustellen.--Hagen.Radtke (Diskussion) 00:05, 25. Feb. 2021 (CET)

Ich werde die Quelle bis morgen überprüfen, wenn das stimmt, sorry für das ruckgängig und wird korrigiert. LG Yomomo (Diskussion) 00:19, 25. Feb. 2021 (CET)

Kannst du aber doch die Quelle angeben? Ich hab die Quelle, die im Artikel angegeben benutzt wird, für April z.B. ist die Summe doch immer noch 10376. Also, bitte die Quelle hier angeben, dann wird es wieder korrigiert. Yomomo (Diskussion) 00:26, 25. Feb. 2021 (CET)

Das ist ja komisch, ich habe genau die Quelle genutzt, die angegeben ist: [1] Vielleicht ist das ein Missverständnis: Wenn ich das richtig sehe, hattest du 2 Quellen angegeben, nämlich die offizielle Statistik und die vorläufige. Mittlerweile sind die Daten für 2020 in der offiziellen Statistik aufgetaucht. Und meiner Vermutung nach taucht die Differenz daher auf, dass es in der vorläufigen Statistik die Todesfälle gab, die keinem Datum zugeordnet werden konnten, vermutlich konnten sie aber in der offiziellen Statistik einzelnen Monaten zugeordnet werden. Ist ja aber auch egal ob meine Vermutung stimmt, die offizielle Statistik sollte sicher gegenüber der vorläufigen bevorzugt werden.--Hagen.Radtke (Diskussion) 08:01, 25. Feb. 2021 (CET)
  1. SCB Statistics Sweden: Todesfälle. Daten für die Jahren bis 2019. Abgerufen am 24.02.2021