Diskussion:Cephalofoil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nahrungssucheffizienz als Evolutionsvorteil[Quelltext bearbeiten]

Die nach den Modellen der selektiven Evolution zu Folgernde, und durch sexuelle Partnerwahl geförderte, Entstehung der Sinnesflächenverbreiterung, ist die von Kleinhaien auf Grundbeutefang in Sandzonen, was durch die Flachwassersuche bei der Geburt gestützt wird.

In Folge der erfolgreichen Verfeinerung konnte sich die Spezies nach diesem Evolutionswettstreit dann in die grosse Jäger umwandeln, in einer weiteren mutativen Stufe ist mit der aggressiven Rudelbildung zu rechnen, z.B. gefördert durch Nuklearabfallmutationen. wie es zu beobachten ist.