Diskussion:Christian Lindner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beiträge zu diesem Artikel müssen die Wikipedia-Richtlinien für Artikel über lebende Personen einhalten, insbesondere die Persönlichkeitsrechte. Eventuell strittige Angaben, die nicht durch verlässliche Belege belegt sind, müssen unverzüglich entfernt werden, insbesondere wenn es sich möglicherweise um Beleidigung oder üble Nachrede handelt. Auch Informationen, die durch Belege nachgewiesen sind, dürfen unter Umständen nicht im Artikel genannt werden. Für verstorbene Personen ist dabei das postmortale Persönlichkeitsrecht zu beachten. Auf bedenkliche Inhalte kann per Mail an info-de@wikimedia.org hingewiesen werden.

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Christian Lindner“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 90 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleibt mindestens ein Abschnitt.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 10 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.

Bildauswahl zu diesem Artikel[Quelltext bearbeiten]

Aus gutem Grund habe ich Bild A gegen Bild B ersetzt.

Die Bebilderung in der Wikipedia stellt keinen Selbstzweck dar sondern soll eine enzyklopädisch-neutrale Illustration erfüllen. Ein gekünstelt in die Kamera lächelnder Lindner, der schräg in die Kamera schaut mag ein netter Schnappschuss sein, man verkennt allerdings, dass Lindner hier nicht als Privatperson dargestellt wird sondern als Politiker. Und als solcher ist er auch auf den Bildern zu identifizieren. Bild B ist aktuell aus diesem Jahr und zeigt ihn während der Wahlkampfrede was intrinsisch zum Zweck der Bebilderung hier in der Wikipedia besser passt und auch Eingang zu finden hat. Das Bild A hat m.E. im Artikel keine Verwendung, auf gar keinen Fall hat es als Eröffnungsbild in diesem Artikel Platz. --Alabasterstein (Diskussion) 07:52, 14. Sep. 2017 (CEST)

Da sieht er halt aus, als ob er gestern die Nacht durchgetrunken hat. Ich werde jetzt noch einmal zurücksetzten, da du gerade Edit War betreibst. Ich will zuerst noch andere Meinungen oder Vorschläge hören bis wir deinen Vorschlag umsetzen.--Fleritarus (Diskussion) 08:51, 14. Sep. 2017 (CEST)
Den Editwar betreibst du. Gerne können wir 3M initiieren. --Alabasterstein (Diskussion) 08:59, 14. Sep. 2017 (CEST)

Dritte Meinung[Quelltext bearbeiten]

Finde A und B beide nicht toll. Bild C, zwei weiter aus der Serie, finde ich gelungener. Viel mehr Auswahl hat's noch auf Commons: c:Category:Christian Lindner in 2017. --CorrectHorseBatteryStaple (Diskussion) 09:10, 14. Sep. 2017 (CEST)

Bild A stammt vom 18. Juni 2015, die Bilder B und C vom 14. Mai 2017. Grundsätzlich finde ich, sollte das Titelbild möglichst aktuell sein (und kann von Zeit zu Zeit auch mal wieder ausgetauscht werden). Mir persönlich sagt Bild B am besten zu. Das ist aber natürlich eine rein subjektive Meinung. Was haltet ihr davon, dass jeder von euch hier ein paar seiner Favoriten-Bilder vorstellt und dann überlegen wir uns gemeinsam, worauf wir uns einigen können. Die Auswahl an Bildern über den Titelhelden ist doch riesig. Da werden wir doch sicher einen guten Kompromiss finden. Gruß von --OS (Diskussion) 09:20, 14. Sep. 2017 (CEST)

Es ist weniger die Frage, welches Bild toll ist, sondern welche Bilder wir zur Verfügung habe und welche geeignet sind. Gerne kann auch ein weitere Bild aus Commons herangezogen werden. Leider sind dort viele Aufnahmen, die an seiner Stirn enden und damit eher unbrauchbar sind. Bild A wird auf jeden Fall sehr klar dem enzyklopädischen Anspruch nicht gerecht. --Alabasterstein (Diskussion) 09:35, 14. Sep. 2017 (CEST)

3M: Ich war mal so frei und habe die Galerie noch um ein drittes Bild D ergänzt, dass ich persönlich am besten finde (man kann es eventuell noch ein wenig zuschneiden). --MBurch (Diskussion) 09:44, 14. Sep. 2017 (CEST)
  • 3M B oder C halte ich für passend. --M@rcela Miniauge2.gif 09:51, 14. Sep. 2017 (CEST)
  • 3M Bei den Bildern A und D stören aus meiner Sicht die Personen im Hintergrund. Würde wohl C knapp vor B bevorzugen. --Carlsrator (Diskussion) 09:55, 14. Sep. 2017 (CEST)
  • 3M irgendwie scheint Lindner nicht so fotogen zu sein. Vorschlag E. -- Beademung (Diskussion) 09:58, 14. Sep. 2017 (CEST)
  • C und E fände ich auch gut als Alternative, E müsste man aber noch etwas aufhellen. --Alabasterstein (Diskussion) 10:16, 14. Sep. 2017 (CEST)
  • A ist ein schön fotografiertes Portrait, fast wie aus der Bewerbungsmappe, aber leider nicht aktuell. Bei B und C wirkt leider das Modell nicht richtig bei der Sache, bei C guckt er nicht mal in die Kamera. D ist ein schönes Bild von ihm aber leider kein Portrait. Für E gilt mal wieder, was zu B und C gesagt ist. Mein Favorit wäre aktuell Bild D, weil es ihn "in Aktion" zeigt und es weder gestellt wirkt (wie A) noch verkrampft (wie B,C und E).--Alturand (Diskussion) 10:30, 14. Sep. 2017 (CEST)
  • 3M Ich würde D der Wikipedia:Fotowerkstatt geben, mit der Bitte die Schärfentiefe von D so zu reduzieren könnte, dass die Menschen im Hintergrund anonymisiert sind. --Siehe-auch-Löscher (Diskussion) 10:34, 14. Sep. 2017 (CEST)
  • 3M Bild B und bitte keine Manipulationen an D. Wir sollten da die gleichen Maßstäbe wie Reuters und Co. anlegen. --Kuebi [ · Δ] 11:14, 14. Sep. 2017 (CEST)

Habe F als Auswahl hinzugefügt --Fleritarus (Diskussion) 11:37, 14. Sep. 2017 (CEST)

Halte A auch nicht für geeignet. Bis wir was besseres haben, ist C für mich die beste Wahl, F hat leider zu viel Hintergrund. Sie gefallen mir alle nicht so sehr als Portrait. --Jörgens.Mi Diskussion 11:46, 14. Sep. 2017 (CEST)
A oder F oder D trifft es von der Einstellung am Besten. --DuMonde (Diskussion) 04:52, 15. Sep. 2017 (CEST)
Diese Wortmeldung ist wohl wenn man sich den Bearbeitungskommentar ansieht eher eine satirische Auslassung. --Alabasterstein (Diskussion) 07:40, 15. Sep. 2017 (CEST)
  • 3M: Ich würde wieder A nehmen. Die Begründung oben halte ich für völligen Quatsch. Es ist doch nicht verboten, dass eine Person auf dem Bild lächelt. Wieso sollte es mehr "enzyklopädisch" sein, wenn jemand auf dem Bild kacke aussieht?.. ^^ 111Alpha (Diskussion) 18:10, 23. Sep. 2017 (CEST)

Inanspruchnahme eines Grundrechts durch Vorspiegelung falscher Tatsachen[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel heißt es:

"leistete Lindner seinen Zivildienst als Hausmeister in einer Bildungseinrichtung ab, um nach eigenen Aussagen weiterhin unternehmerisch tätig sein zu können."

und später

" ... Reserveoffizierslaufbahn bei der Luftwaffe ein. Dafür musste er nach eigenen Angaben auf die förmliche Anerkennung als Kriegsdienstverweigerer verzichten."

Damit wird erstens der falsche Eindruck vermittelt, man könne zwischen Zivildienst und Wehrdienst frei wählen. Das ist nicht so.

Es wird zweitens der Eindruck vermittelt, Lindner wäre jemals Kriegsdienstverweigerer gewesen. (Dass er das selbst gar nicht wollte, ergibt sich erst, wenn man seine biografischen Eigenbehauptungen nachliest, nicht aber aus dem Artikel selbst.)

Die einzige legale Möglichkeit für Lindner wäre gewesen, sich vom Wehrdienst für ein paar Jahre zurückstellen zu lassen. Das sieht das Wehrpflichtgesetz ausdrücklich vor.

Hintergrund

Lindner verweigerte nach eigener Aussage den Kriegsdienst mit der Waffe, um sich seinem Unternehmen widmen zu können. Das Recht den Kriegsdienst mit der Waffe aus Gewissensgründen zu verweigern ist für betroffene Personen ein wichtiges Grundrecht. Die Entscheidung muss aus Gewissensnot erfolgen und muss auch so schriftlich begründet werden. Lindner hat das getan, sonst wäre er nicht als Wehrdienstverweigerer anerkannt worden. Lindner hatte und hat aber überhaupt keine Probleme, Dienst mit der Waffe zu leisten. Ganz im Gegenteil. Damit hat er dieses Grundrecht missbraucht und es nur nutzen können, weil er seinen späteren Arbeitgeber, eine Behörde, nämlich die Bundeswehr schriftlich belog. Er musste schriftlich darstellen, aus Gewissensgründen zum Dienst mit der Waffe nicht in der Lage zu sein.

Aus diesen Gründen rate ich die obigen beiden Formulierungen so zu ändern. Fettgedruckt ist jeweils der zu ändernde Teil:

"leistete Lindner Zivildienst als Hausmeister in einer Bildungseinrichtung ab, um nach eigenen Aussagen weiterhin unternehmerisch tätig sein zu können. Dass er dazu schriftlich seinen späteren Arbeitgeber, die Bundeswehr täuschen musste, nahm er in Kauf."

und ein paar Sätze später sollte es, im Gegensatz zur og. Formulierung heißen:

" ... Reserveoffizierslaufbahn bei der Luftwaffe ein. Dafür musste er nach eigenen Angaben auf die förmliche Anerkennung als Kriegsdienstverweigerer verzichten. Eine förmliche Anerkennung, die er erschlich, indem er fälschlich angab, zum Dienst mit der Waffe aus Gewissensgründen nicht in der Lage zu sein."

Eine Quelle oder ein Beleg ist nicht nötig, da sich sämtliche Schlussfolgerungen aus der im Artikel seit 2013 bis heute unverändert publizierten und verlinkten biografischen Angaben und aus dem Gesetz ergeben ergeben. Wir verlangen auch keine Belege für seine biografischen Eigenangaben oder für die Existenz von Gesetzen oder die Aussage, dass der Himmel bei Sonnenschein meist blau ist. Auch brauche ich nicht die "Expertise" eines bezahlten Journalisten, um Fakten zu wiederholen, die für jeden offenbar sind, der die Gesetze kennt und das von Lindner selbst geschilderte Verhalten.

Lindners Bewusstsein darüber, dass er etwas Unangenehmes tun musste, was er gar nicht wollte, ergibt sich aus seiner Formulierung: "In diese Abwägungen wurde man damals gezwungen – heute gibt es eine Freiwilligenarmee." https://www.christian-lindner.de/biografie

Er will damit seine Falschangaben gegenüber dem Kreiswehrersatzamt, Unterbehörde der Bundeswehr, rechtfertigen. Das ginge aber nur, wenn es wahr wäre, dass man "in diese Abwägungen" tatsächlich "gezwungen" worden wäre. Das wurde aber niemand. Der legale Weg, hätte Lindner nämlich erlaubt, sich 7 Tage/24 h seinem Unternehmen zu widmen. Die Frage ist, ob er die einzig legale Möglichkeit, die Zurückstellung gemäß Wehrpflichtgesetz, nicht als Alternative sah, weil ihm die Alimentierung (monatliches Gehalt, Krankenfürsorge, Arbeitslosen- und Rentenversicherung) wichtig war. Das ist eine Frage, die sich zwangsläufig tatsächlich ergibt, will man den von Lindner geschilderten "Zwang" nachvollziehen.

(Wobei ich das als lächerliche Ausrede empfinde. Aber das tut nichts zur Sache.)

Gesetzesgrundlagen für Kriegsdienstverweigerung: "Der Antrag muss die Berufung auf das Grundrecht der Kriegsdienstverweigerung im Sinne des Artikels 4 Absatz 3 Satz 1 des Grundgesetzes enthalten. Ein vollständiger tabellarischer Lebenslauf und eine persönliche ausführliche Begründung für die Gewissensentscheidung sind dem Antrag beizufügen oder innerhalb eines Monats dem Bundesamt einzureichen."

Quelle: http://www.bafza.de/aufgaben/kriegsdienstverweigerung-zivildienst.html

Gesetzliche Grundlage speziell dazu, das Kriegsdienstverweigerungsgesetz:

https://www.buzer.de/s1.htm?a=&g=KDVG&kurz=WPflG&ag=5521

Wehrpflichtgesetz: Zurückstellenlassen wg. Unabkömmlichkeit für den eigenen Betrieb: https://www.buzer.de/gesetz/5521/a75729.htm dort Absatz 4 "... 2. wenn der Wehrpflichtige für die Erhaltung und Fortführung eines eigenen Betriebes unentbehrlich ist, ..."

Allgemeine Informationen: https://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsdienstverweigerung

-88.130.135.93 18:45, 20. Sep. 2017 (CEST)

Das ist ja mal sehr viel Bohei um praktisch nichts. Jeder, der früher den Dienst an der Waffe verweigert hat, weiß relativ genau: selbstverständlich gab es kein Wahlrecht zwischen Bundeswehr und Zivildienst. Trotzdem war das Verweigerungsschreiben eher eine Formsache. Niemand wurde in einem Audit geprüft, und niemand hat die Aussagen nach ihrem tatsächlichen Wahrheitsgehalt hin untersucht. Das wäre auch mit dem Grundgesetz gar nicht zu vereinbaren gewesen. Damit hatte man zwar nicht rein rechtlich eine Wahlfreiheit aber rein faktisch stellte sich sehr wohl die Frage: Bundeswehr oder Zivildienst. Falls Zivildienst muss man eben ein Schreiben aufsetzen und wurde zu einem hohen Satz auch als Verweigerer anerkannt. Insofern sehe ich keinen Handlungsbedarf, hier detaillierter auf die Prozedur der Kriegsdienstverweigerung in Deutschland einzugehen. Es geht hier schließlich um Lindner und einen Nebenaspekt in seiner biografischen Laufbahn.
Dass Lindner später eine Offizierslaufbahn einschlug und er auf die Anerkennung als Kriegsdienstverweigerer verzichten musste zeigt ja auch sehr deutlich, dass das gesetzlich zwar nicht existierende Wahlrecht rein faktisch eben doch eines war. Lindner hat hier vermutlich getäuscht; strenggenommen hat er aber nicht getäuscht sondern in die Irre geführt. Justiziabel ist es aber trotzdem nicht. Insofern: kein Handlungsbedarf für den Artikel es handelt sich auch nicht um einen Skandal. Kritisches Hinschauen ist immer erwünscht, aber dann bitte nicht auf solche Trivialitäten beschränken. --Alabasterstein (Diskussion) 08:15, 21. Sep. 2017 (CEST)


Es gibt Berufsoffiziere, die später den Wehrdienst verweigerten und es gibt sicher auch andere anerkannte Wehrdienstverweigerer, die später ihre Meinung geändert haben. Allerdings ist bei den meisten ja durch den längeren Zivildienst die Verpflichtung schon erledigt gewesen und der Meinungswechsel hat keine sichtbaren Konsequenzen. --Eingangskontrolle (Diskussion) 14:27, 23. Sep. 2017 (CEST)


Das war kürzlich schonmal Thema (Diskussion:Christian Lindner/Archiv/1#Lindner hat aus karrieretechnischen Gründen den Staat gelinkt?), ohne dass die IP irgendeinen Beleg für die Relevanz ihrer Überlegungen hätte liefern können. Ich schlage wiederum eine Archivierung vor. --Andropov (Diskussion) 10:03, 21. Sep. 2017 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Andropov (Diskussion) 10:03, 21. Sep. 2017 (CEST)