Diskussion:Dermorphin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qsicon Fokus2 grey.svg Der Artikel „Dermorphin“ wurde im August 2015 für die Präsentation auf der Wikipedia-Hauptseite in der Rubrik „Schon gewusst?vorgeschlagen. Die Diskussion ist hier archiviert. So lautete der Teaser auf der damaligen Hauptseite vom 17.09.2015; die Abrufstatistik zeigt die täglichen Abrufzahlen dieses Artikels.

Allgemeinverständlichkeit[Quelltext bearbeiten]

Bei allen Endorphinen startet die Aminosäureseuenz (vom C-Terminus aus gesehen) mit Tyr-Gly-Gly-Phe, sodass gemutmaßt werden kann, dass Gly-Gly und D-Ala eine ähnliche Reaktion bei den Opioid-Rezeptoren auslöst. Dermorphin hat aber eine mehr als zehn mal größere Potenz als β-Endorphin. Das Peptid mit der gleichen Sequenz, in dem das Alanin aber in der L-Form vorliegt, hat nur etwa 1 % der Aktivität der D-Form.

Um das zu verstehen muss man wohl Biologie- oder Chemiestudent sein.--JTCEPB (Diskussion) 16:57, 17. Aug. 2015 (CEST)

umgeschrieben. Der Unterschied zwischen D- und L-Aminosäuren ist eine Zeile weiter erläutert. Warum du die Datei der Strukturformel zerschossen hast ist mir allerdings nicht so klar, dito warum du die englische Vorlage gelöscht hast, ich habe mir durchaus was dabei gedacht als ich sie als Kommentar stehen ließ! Elrond (Diskussion) 17:48, 17. Aug. 2015 (CEST)
Zerschossen finde ich eine sehr harte Formulierung für einen Tippfehler. Der Sinn der englischen Vorlage hat sich mir leider nicht ergeben, da du auch nicht vermerkt hast, warum sie da stehen sollte. Der Text ist auf jeden Fall verständlicher geworden. Man könnte vielleicht die jeweilige Sequenz verlinken. Übrigens: Wenn du der Meinung bist, dass ich einen Fehler gemacht habe, mache ihn rückgängig.--JTCEPB (Diskussion) 11:34, 19. Aug. 2015 (CEST)
Ich habe dem Text etwas mehr Struktur gegeben, und stellenweise etwas gekürzt. Ich denke, so kommt der Artikel eher auf den Punkt. Spannendes Molekül! Meint--Foreade (Diskussion) 17:18, 19. Aug. 2015 (CEST)
Trifluoracetat?[Quelltext bearbeiten]

In der Box steht 2 Mal "Trifuoracetat". Da Dermorphin kein Fluor enthält, kann das nicht stimmen. Kopierfehler? Leider weiß ich nicht, was dort statt dessen stehen sollte und bitte daher einen Kundigeren, das zu korrigieren. (nicht signierter Beitrag von 5.145.142.10 (Diskussion) 12:29, 18. Sep. 2015 (CEST))

die erste CAS-Nummer ist die des freien Amins, die zweite des Salzes des Dermorphins mit Trifluoressigsäure. Das ist eine übliche Lagerform von Aminen, weil sie meist stabiler sind. --Elrond (Diskussion) 15:49, 17. Jan. 2016 (CET)

Alternative Einleitung[Quelltext bearbeiten]

Dermorphin (aus altgriech. δέρμα dermaHaut‘ und dem Namen des Gottes der Träume, Morpheus (Μορφεύς, abgeleitet aus μορφή morphe ‚Gestalt, Form‘) ist ein starkes Opioidpeptid, das von der Haut eines südamerikanischen Frosches der Gattung Phyllomedusa[1] gebildet wird und 1981 entdeckt wurde.[2]

Gruss Duden Dude (Diskussion) 16:23, 18. Sep. 2015 (CEST)
  1. P. Melchiorri, L. Negri: The dermorphin peptide family. In: General pharmacology. Band 27, Nummer 7, Oktober 1996, S. 1099–1107, PMID 8981054 (Review).
  2. P. C. Montecucchi, R. de Castiglione, V. Erspamer: Identification of dermorphin and Hyp6-dermorphin in skin extracts of the Brazilian frog Phyllomedusa rhodei. In: International journal of peptide and protein research. Band 17, Nummer 3, März 1981, S. 316–321, PMID 7287302.