Diskussion:Doğu Perinçek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kategorie:Volksverhetzer[Quelltext bearbeiten]

Perinçek ist nach Schweizer Gesetz verurteilter Volksverhetzer. --Clausius 23:18, 14. Jan. 2009 (CET)

Das stimmt, dies gehört hierher. [1] 85.180.59.102 01:27, 25. Mai 2009 (CEST)

Der explizite Begriff Volksverhetzung steht im Art 261 des Schweizer Strafgesetzbuches nicht, wie Du Dich gerne überzeugen kannst: [2]. Beim nächsten Revert landest Du auf der VM. – Wladyslaw [Disk.] 14:28, 9. Jun. 2009 (CEST)

Natürlich steht da nicht der explizite Begriff Volksverhetzung. Ich beziehe mich auf folgenden Satz aus der Wikipedia: In der Schweiz wird Volksverhetzung als Rassendiskriminierung im Strafgesetzbuch (StGB) Stgb unter Strafe gestellt. Das ist wohl eindeutig und so zu lesen hier. 85.180.31.145 14:41, 9. Jun. 2009 (CEST)
Das hat aber nichts mit der Kategorisierung zu tun. Den Begriff der Volksverhetzung gibt es einzig in Deutschland. Dass es äquivalente Straftatbestände in anderen Ländern gibt bestreitet niemand. Soweit ich sehen kann, wird im Artikel auch bereits auf die Verurteilung von Doğu Perinçek eingegangen.– Wladyslaw [Disk.] 14:53, 9. Jun. 2009 (CEST)

Ich versteh das Problem nicht. Sollen jetzt drei Kategorien angelegt werden, die alle das selbe bezeichnen (Kategorie:Volksverhetzer für D, Kategorie:Verhetzer für A und Kategorie:Rassendiskriminierer)? Die Kategorie bezieht sich auf die Definition im Artikel Volksverhetzung, wenn also jemand die unterschiedliche Kategorisierung am Herzen liegt, sollte er sich auf der dortigen Diskussionsseite mit dem Thema auseinandersetzen und die Teilung des Artikels in drei Artikel vorschlagen. Ist das thematisch sinnvoll erfolgt kann der nächste Schritt, die Teilung der Kategorien erfolgen. Gruß Hao Xi (对话页 贡献) 16:23, 29. Jul. 2009 (CEST)

"extrem Nationalistisch"[Quelltext bearbeiten]

"gegen Ende des Jahrzehnts wandte er sich jedoch immer stärker extrem nationalistischen Positionen zu."

Wie wollt ihr diesen Schwachsinn begründen? Der Mann ist Chefredakteur einer Zeitschrift mit der Überschrift: "Proletarier und unterdrückte Völker aller Länder vereinigt euch" (siehe: Teori - ideologische Monatszeitschrift der Partei)


"Perinçek hat sich seit dem Militärputsch vom Maoismus abgewandt" Diese Aussage wird man genauso wenig belegen können. Perincek war niemals "Maoist" (siehe Interview: http://www.ip.org.tr/lib/pages/detay.asp?goster=haberdetay&idhaber=198)


"ist ein türkischer Politiker und Parteivorsitzender der links-nationalistischen İşçi Partisi (Arbeiterpartei)." Bei der Partei handelt es sich um eine sozialistische Partei, "linksnationalistisch" klingt nach Nationalbolschewismus - die Partei bezieht sich eindeutig auf den wissenschaftlichen Sozialismus. (siehe Parteiprogramm: http://www.ip.org.tr/lib/pages/detay.asp?goster=tbelgeler&belgetur=2)

____

Dem entsprechend werden die betroffenen Fehlinformationen von mir korrigiert (nicht signierter Beitrag von 78.34.158.238 (Diskussion) 16:32, 10. Nov. 2010 (CET))


@ Person die unter der IP 78.34.158.238 agiert, mag ja sein das Perincek ein Sozialist ist, er leugnet trotz allem den Völkermord an den Armeniern, seine Ansicht konvergiert diesbezüglich jedenfalls mit derjenigen der nationalistischen, rechtsextremen und islamistischen Leugner des Genozids an den Armeniern. Abgesehen davon war der Marxismus-Leninismus je nach Bedarf durchaus in der Lage Nationalismus und sogar Antisemitismus zu amalgamieren, Stalin, Ceausescu, Mao und Kim il-Sung waren z.B: sowohl Kommunisten als auch Nationalisten gewesen. (nicht signierter Beitrag von 77.3.64.116 (Diskussion) 17:04, 13. Jul 2013 (CEST))

Perincek leugnet nicht die Massaker und Deportationen an der armenischen Bevölkerung im Osmanischen Reich von 1915 und später! Er wehrt sich gegen die politische Verwendung des Begriffes „Völkermord“ zur Stigmatisation eines Landes. --87.156.224.176 22:47, 1. Okt. 2016 (CEST)

87.156.224.176, der Völkermord an den Armeniern ist nach dem Holocaust der wissenschaftlich am besten erforschte Genozid der Menschheitsgeschichte und die Massaker und Deportationen in lebensfeindliche Gebiete waren Methoden und Instrumente der planmäßig organisierten, rassistisch, national-clauvinistisch und religiös motivierten Ausrottung der christlichen Armenier.--The SBC Guy (Diskussion) 15:38, 18. Okt. 2016 (CEST)

Notiz[Quelltext bearbeiten]

Vielleicht im Zusammenhang erwähnenswert:

--Widerborst 12:44, 28. Dez. 2012 (CET)