Diskussion:Donald Trump

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beiträge zu diesem Artikel müssen die Wikipedia-Richtlinien für Artikel über lebende Personen einhalten, insbesondere die Persönlichkeitsrechte. Eventuell strittige Angaben, die nicht durch verlässliche Belege belegt sind, müssen unverzüglich entfernt werden, insbesondere wenn es sich möglicherweise um Beleidigung oder üble Nachrede handelt. Auch Informationen, die durch Belege nachgewiesen sind, dürfen unter Umständen nicht im Artikel genannt werden. Für verstorbene Personen ist dabei das postmortale Persönlichkeitsrecht zu beachten. Auf bedenkliche Inhalte kann per Mail an info-de@wikimedia.org hingewiesen werden.
Archivübersicht Archiv
2006 bis 2016
2017, Teil 1
2017, Teil 2
2017, Teil 3
ab 2018

Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte monatlich automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 180 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 8 Abschnitte.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.

Cameo Auftritt und kleine Filmrollen[Quelltext bearbeiten]

Im Film Kevin - Allein in New York hat Donald Trump in der Hotellobby einen Cameo- Auftritt. Ich find´s wichtig, da es Teil seines Engagements als Entertainer darstellt. Vielleicht gibt es ja auch noch andere Filme, wo er in kleinen Rollen mitgespielt hat. Ist das nicht erwähnenswert? --Ringtourer (Diskussion) 11:53, 18. Feb. 2019 (CET)

Wir hatten eine Aufzählung solcher Mini-Auftritte, die ich im Juni 2018 entfernt habe,[1] weil ich sie belanglos fand. Der Mann ist seit über 30 Jahren jeden Tag in den Schlagzeilen. Selbst in einem ganzen Buch kann man da nicht alle Nebensächlichkeiten bringen. --Klaus Frisch (Diskussion) 13:16, 18. Feb. 2019 (CET)
In der Internet Movie Database sind 22 Auftritte seit 1989 aufgelistet.[2] Das findet man über unsere Weblinks. --Klaus Frisch (Diskussion) 13:51, 18. Feb. 2019 (CET)
Auf YouTube gibt es Zusammenstellungen. Bei Kevin taucht er nur ein paar Sekunden auf. --Klaus Frisch (Diskussion) 14:11, 18. Feb. 2019 (CET)

Jetzt haben wir drei Auszeichnungen mit der Goldenen Himbeere. --Klaus Frisch (Diskussion) 18:51, 23. Feb. 2019 (CET)

Unerhörter Verschleiß[Quelltext bearbeiten]

Woher das auch immer kommen mag, der Mann hat einen unerhörten, einmaligen Verschleiß an Ministern, Beratern, Staatsbediensteten... Da regt sich schon das Nachdenken, sind die alle so schlecht, oder wollen die nicht so wie der Obermacher? --RaSlaMa (Diskussion) 11:12, 10. Apr. 2019 (CEST)

Der Abschnitt "Personal" ist total veraltet. Die vielen Rausschmisse werden nicht erwähnt. --Klaus Frisch (Diskussion) 22:07, 10. Apr. 2019 (CEST)
Ist richtig. Da wir einen Hauptartikel haben zur Präsidentschaft, wäre ich geneigt, den Personal-Abschnitt hier erstmal ganz rauszuwerfen, bis wir hier belastbare Fakten haben. Ansonsten habe ich in Kabinett Trump#Einordnung auch etwas zur grassierenden Korruption und ethischem Fehlverhalten seines Personals gesagt. Die immer noch starke Unterbesetzung wichtiger Posten und die extrem schnelle Besetzung von Richterstellen wären sonst auch noch erwähnenswert. Gruß in die Runde, --Andropov (Diskussion) 22:10, 10. Apr. 2019 (CEST)
Es gibt den Artikel Kabinett Trump, der sich um einen Abschnitt von nominierten und dann zurückgezogenen oder anderweitig gescheiterten Kandidaten erweitern ließe. Irgendwo hieß es, dass es ungefähr 180 solcher Personen gibt, die irgendwann im Gespräch für einen der wichtigen Posten waren und es dann doch nicht wurden.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 22:38, 5. Aug. 2019 (CEST)

Archivierung[Quelltext bearbeiten]

Ich wollte das Problem beheben, dass Abschnitte vom Bot archiviert werden, obwohl sie garnicht als erledigt markiert sind. Beispiel. Meine funktionierende Lösung ist von Klaus Frisch rückgängig gemacht worden, wobei er dabei eine Zwei-Klassen-Gesellschaft herbeifantasiert, in der "Hauptautoren" mehr zu sagen haben. Zum Glück haben wir keine Zwei-Klassen-Gesellschaft, jeder wird gleichbehandelt --Distelfinck (Diskussion) 19:18, 2. Mai 2019 (CEST)

Ich betreue zahlreiche Diskussionsseiten, darunter auch diese. Wie die Auto-Archivierung geregelt wird, sollten diejenigen bestimmen, die hauptsächlich die jeweilige Seite nutzen und sie verantwortlich betreuen. Zu denen gehörst du nicht. Zuletzt wolltest du im Januar eine Diskussion „erledigen“, an der du bis dahin gar nicht beteiligt warst. Ansonsten hast du zu dieser DS und zum Artikel herzlich wenig beigetragen. Mit dem langjährigen Hauptautor, Benutzer:Andropov, hatte ich noch nie irgendwelche Probleme. Aber es gibt halt ab und zu Benutzer, die kaum was Konstruktives beizutragen haben und aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen solche blödsinnigen Störaktionen lostreten. --Klaus Frisch (Diskussion) 19:37, 2. Mai 2019 (CEST)
"Zu denen gehörst du nicht." Falsch. Es gibt eine Menge Leute, so wie ich, du oft nur mitlesen. Diese Leute zählen aber genau so, und profitieren von einer Verbesserung der Archivierungsfunktion. Auch wenn du gerne ein Zwei-Klassen-System einführen würdest, wird es dir nicht gelingen. Hauptautoren wie ich einer bin (ich gehöre zum 99. Perzentil bei den Bearbeitungszahlen) erhalten keine Sonderrechte, und das ist auch gut so --Distelfinck (Diskussion) 19:52, 2. Mai 2019 (CEST)
Wer nichts beizutragen hat, hat auch nichts zu sagen. Deine gerade erfolgte Löschung eines langen Diskussions-Abschnitts trägt gewiss nicht dazu bei, hier akzeptiert zu werden. Außer solcher Querulanz war von dir hier lange nichts zu vermerken. --Klaus Frisch (Diskussion) 20:17, 2. Mai 2019 (CEST)
Du kannst dich noch so viel beschweren und jammern, aber du wirst hier keine Sonderrechte bekommen. Laut WP:KPA zählt nicht, wer etwas sagt, sondern das, was er sagt. Komm damit klar --Distelfinck (Diskussion) 22:39, 2. Mai 2019 (CEST)
Beschweren und jammern tust du (dich) hier. Das kenne ich in diesem Themenkomplex von dir seit Jahren, während ich mich an keinen brauchbaren Beitrag von dir zu irgendeinem Artikel erinnern kann. Interessant wäre vielleicht, wenn du etwas zu sagen hättest. Zur Arbeit am Artikel. Hast du aber nicht. Somit ist das nur Trollerei. Und da wird dann die betreffende Person, der Troll, allein interessant. Hatten wir beide schon etliche Male, auch auf en.WP. Und Andere mit dir auch vielfach. Das noch mal als kräftiger Brocken Trollfutter. Vielleicht macht auch mal jemand eine Erle, weil das hier rein gar nichts zur Artikelarbeit beiträgt. --Klaus Frisch (Diskussion) 23:00, 2. Mai 2019 (CEST)
"Interessant wäre vielleicht, wenn du etwas zu sagen hättest. Zur Arbeit am Artikel. Hast du aber nicht." Ich hab was zu sagen zur Archivierungsweise (habe ich am Anfang dieses Threads geäußert), und eine bessere Archivierung ermöglicht bessere Diskussion und dadurch letzten Endes einen besseren Artikel. Von dir kommt aber bisher nix zu dem Thema, sondern nur eine seltsame Obsession mit mir. Das ist okay, no homo, aber hier auf der Diskussionsseite solltest du dich zum Thema äußern, und nicht zu den Diskutanten --Distelfinck (Diskussion) 23:12, 2. Mai 2019 (CEST)
Das Thema ist hier einzig und allein der Artikel über Trump. Zu dem hast du weiterhin nichts beizusteuern, und diesen Thread hast du ad hominem (Nennung meines Namens) eröffnet. Wenn du echt so große Probleme mit einer vernünftigen Auto-Archivierung hast, wie du hier vorgibst, dann such anderswo Hilfe. Ich behalte mir vor, diesen ganzen Thread als offenkundige Trollerei zu löschen, zumal du gerade einen anderen umfangreichen Thread gelöscht hast, der immerhin dem Austausch unter hier wirklich konstruktiven Autoren gedient hat. --Klaus Frisch (Diskussion) 23:26, 2. Mai 2019 (CEST)
*räusper* … Ich lese hier auch mit und wundere mich gerade sehr über diese Diskussion! Das Inhaltsverzeichnis hat gerade mal 8 Punkte: Das ist nicht irre viel, nicht wahnsinnig unübersichtlich und meiner Meinung nach: Überhaupt kein Problem und auch keinerlei Streit oder Mißhelligkeiten wert.
Ja, automatische Archivierung ist praktisch. Ja, sicher ist das sinnvoll für stark frequentierte Disks., die ständig um neue Unterpunkte erweitert werden … Aber bitte Hand aufs Herz: Ist diese Disk. so derart überlaufen und/oder unübersichtlich, daß eine Archivierung nicht auch – wenn es nötig scheint oder ist – „von Hand” erfolgen kann/könnte? Ist eine so marginale Frage diesen Dissens wert? Ich meine: Nein. Wenn Klaus sich um die Disk. kümmert und sie hin und wieder – so das nötig ist – „aufräumt”, dann ist doch alles in Butter! :) Gruß --Henriette (Diskussion) 23:38, 2. Mai 2019 (CEST)
Diese DS war lange Zeit sehr unübersichtlich. Wir haben uns darum gekümmert und tun das auch weiterhin. 180 Tage sind Standard beim Auto-Archiv. Was fehlt, wären gelegentliche Aktualisierungen des Artikels, wozu die beiden Hauptautoren selten Lust haben. Und ansonsten auch kaum jemand. --Klaus Frisch (Diskussion) 00:08, 3. Mai 2019 (CEST)
(BK)Es war meine Entscheidung (Januar 2018?), die 180-Tage-Archivierung reinzusetzen. Bis gestern gab es da keinen Einwand, und dann kam jemand, der hier kaum je mitdiskutiert. Wer meint, dass ein Thread, zu dem seit einem halben Jahr niemand mehr was zu sagen hatte, nicht archiviert werden sollte, hatte ein halbes Jahr lang Zeit, dort was Weiterführendes zu schreiben (siehe das von Distelfinck verlinkte Beispiel, wo mein letzter Beitrag seit sechs Monaten ohne Erwiderung stand). Ich halte es weiterhin für einzig sinnvoll, solche Sachen denen zu überlassen, die hauptsächlich am Artikel arbeiten. Das sind hier Andropov und ich, Distelfinck gewiss nicht. Die DS dient der Verständigung über die Arbeit am Artikel. --Klaus Frisch (Diskussion) 00:29, 3. Mai 2019 (CEST)
Okay, ich will dir entgegen kommen. Du hast ein Problem, dass ich zu wenig mithelfe. Ich erkläre mich bereit, mitzuhelfen, und gelegentlich nicht mehr benötigte Abschnitte als erledigt zu markieren. Dann wird es übersichtlich, ohne dass Abschnitte vom Bot archiviert werden, allein weil sie alt sind --Distelfinck (Diskussion) 00:25, 3. Mai 2019 (CEST)
Ein sehr schlechter Scherz. --Klaus Frisch (Diskussion) 00:31, 3. Mai 2019 (CEST)
So können wir die generelle Archivierung von alten Threads abstellen. Nicht mehr gebrauchte alte Threads werden weiterhin archiviert, weil als erledigt markiert. Aber Threads mit wertvollen Infos bleiben erhalten, weil der Bot nicht mehr altersdiskriminiert. Let's make it happen --Distelfinck (Diskussion) 00:53, 3. Mai 2019 (CEST)
(nach BK)@Distelfinck: Ich mache es selten, aber jetzt ist offenbar Klartext vonnöten: Klaus kümmert sich um die Disk. und betreut den Artikel; Andropov ebenfalls. Offenbar empfindet es Klaus als … ich sage mal: unangemessen, daß Du (der offenbar weder in der Disk. noch im Artikel großartig wahrnehmbar ist oder war) jetzt mit einer formalen Maßnahme ankommst, die auf deutlich wenig Gegenliebe stößt.
Der kollaborative Weg wäre folgende Rede gewesen: „Lieber Klaus, ich würde vorschlagen hier einen anderen Archivierungszeitraum zu installieren. Denn das ist aus den Gründen XYZ <irgendwas Positives, das jeden sofort überzeugt>. Was hältst Du daher von einem neuen Archivierungs-Zeitraum ABC?” Hast Du aber nicht gemacht. Stattdessen möchtest Du Klaus etwas überhelfen, was der für unnötig hält (naja, ich übrigens auch). So geht das nicht.
Derzeit ist die Sache bzw. das Archivierungs-Zeitraumskind für eine absehbare Zukunft ziemlich deutlich in den Brunnen gefallen. Und da kommt das Kind bis auf längere Zeit auch nicht mehr raus. Mein Rat: Lass' es bitte. Klaus hat die Disk. gut im Blick und kümmert sich darum. Etwas Besseres als persönlich kuratierte Diskussionsstränge können wir uns in diesem chronisch unterbesetzten Projekt doch gar nicht wünschen! --Henriette (Diskussion) 00:59, 3. Mai 2019 (CEST)

Distelfinck hat mich durch eine fadenscheinige Begründung seiner Ablehnung bei einer laufenden Abstimmung auf ein Analyse-Tool aufmerksam gemacht, das mir bislang verborgen war. Demnach haben Andropov und ich 69 % dieses Artikels geschrieben, niemand sonst mehr als 3 %, und Distelfinck, der sich gestern per Editkommentar zu einem Hauptautor ernannt hat, wird wegen <<1 % gar nicht aufgeführt.[3] Diese Diskussion ist für mich jetzt erledigt, aber sie wird nicht archiviert, weil es sinnvoll ist, dass man sehen kann, was in letzter Zeit diskutiert wurde. Und solche Sachen entscheiden hier Andropov und ich. --Klaus Frisch (Diskussion) 20:01, 3. Mai 2019 (CEST)

Danke für deinen heldenhaften Einsatz :), Klaus; ich stimme Henriette und dir zu, dass die Archivierung das geringste Problem dieses Artikels ist. Und dass es sinnvoll ist, diese denen zu überlassen, die sich langfristig um diese Seite kümmern. Inhaltlicher Input ist insbesondere umseitig natürlich stets willkommen, der scheint nur genau niemandem mehr Interesse und sogar Spaß zu machen. A ver, --Andropov (Diskussion) 10:47, 5. Mai 2019 (CEST)
"Inhaltlicher Input ist insbesondere umseitig natürlich stets willkommen, der scheint nur genau niemandem mehr Interesse und sogar Spaß zu machen." Woran das wohl liegt... die Leute lesen hier mit, und sehen, wie Kopilot und andere behandelt werden, die hier mithelfen wollen, und denken sich: nein bloß nicht. Deshalb ist hier nix los --Distelfinck (Diskussion) 21:35, 5. Mai 2019 (CEST)
Du meinst die Dutzenden von Leuten, die hier täglich aufschlagen und von mir persönlich weggebissen werden? Nee, die bisherige Empirie der Wikipedia sagt: Wenn Leute irgendwo was schreiben wollen, finden sie immer Wege, das zu tun. Dass das seit vielen Monaten keiner mehr tut (während sich hier zu Trumps Anfangszeit die Leute gedrängelt haben, und das, obwohl Höllenhund Andropov da auch schon aufgepasst hat), liegt womöglich doch an anderen Gründen. Arbeitshypothese: Trump Fatigue Syndrom :) Gruß, --Andropov (Diskussion) 23:24, 5. Mai 2019 (CEST)

Diskussionsbeiträge von 2016[Quelltext bearbeiten]

Eine andere Frage im Kontext Archivierung: Ich habe 2016 hier drei kleine Diskussionsedits vorgenommen: [4], [5], [6]. Die kann ich unter Diskussion:Donald Trump/Archiv/1, dem Diskussionsarchiv für 2006 bis 2016 nicht finden. Und das gilt für die kompletten Threads, in denen diese Edits getätigt wurden (Überschriften: "Bücher" und "Politiker, jetzt aber wirklich". Auch in den weiteren Diskussionsarchiven finde ich sie nicht. Nichts Weltbewegendes, aber mir unverständlich. Warum wurden diese Threads – anscheinend – nicht archiviert? Oder was übersehe ich? --Amberg (Diskussion) 01:55, 5. Mai 2019 (CEST)

Hallo @Amberg: Das war mir auch gerade ein Rätsel, ich habe deshalb im Quelltext des von dir genannten Archivs nachgesehen, in dem diese Bearbeitungen vorhanden waren. Das Problem war ein <ref>, das einsam und verloren und ohne schließendes Gegenstück im Quelltext stand und deshalb viel Quelltext dort von der Anzeige abgehalten hat. Habe ich gerade gefixt, sodass deine Bearbeitungen jetzt wieder in der Anzeige des Archivs auftauchen, siehe Bücher und Politiker, jetzt aber wirklich. By the way, da du hier vorbeischaust: Der Artikel könnte dringend ein Paar frische Augen und Mitstreiter gebrauchen; ich würde mich freuen, wenn du ab und an hier mitmachst. Und Klaus sicher auch. Besten Gruß, --Andropov (Diskussion) 10:45, 5. Mai 2019 (CEST)

Ein sachlicher Artikel sieht anders aus[Quelltext bearbeiten]

Persönlicher Ärger und offenkundiges Unwissen über us-amerikanische Verhältnisse gehören nicht in diesen Artikel. Gerade wir Deutsche sollten uns zurückhalten. Wir sind genauso wenig in der Welt und in Europa beliebt, wie D. Trump bei uns. (nicht signierter Beitrag von 87.154.80.183 (Diskussion)) 11:41, 19. Mai 2019 (CEST)

Die IP ist wegen unsinniger Bearbeitungen gesperrt worden, an konkreter Kritik bin ich natürlich trotzdem interessiert: Woran macht sich umseitig konkreter Ärger und wo offenkundiges Unwissen fest? Ohne solche Konkretion ist mit der Kritik wenig anzufangen. --Andropov (Diskussion) 17:47, 19. Mai 2019 (CEST)

Revert im Thema Wirtschaft[Quelltext bearbeiten]

Und zu diesem Revert einer Änderung, die mit „wieso Präsens ? die Äußerung liegt fast 3 Jahre zurück. Ob er das heute noch befürwortet ist unbelegt” in der ZQ begründet wurde. Gerade heute wieder in der WaPo bestätigt; Zitat aus dem Artikel: „Economists and other business groups contend that tariffs are a tax on Americans that comes due on the U.S. companies that import foreign goods. Trump has countered that imposing tariffs incentivizes companies to move production back to the United States. (Unterstreichung von mir) --Henriette (Diskussion) 23:29, 21. Mai 2019 (CEST)

Chaosstrategie[Quelltext bearbeiten]

Hallo @Pandt42: Danke für deine Ergänzung im Artikeltext. Ich denke, @Count Count: hat sie zu Recht revertiert, weil sie in diese Aussage in dieser Allgemeinheit nicht statthaft ist. Aber du sprichst einen sehr interessanten Befund an, denke ich. Vielleicht hast du Interesse daran, das irgendwie an den bestehenden letzten Absatz des Abschnitts Donald Trump#Sprache und Stil anzubauen? Dort heißt es ähnlich deiner Zusammenfassung des Artikels von Robert B. Reich bisher (nach Fn. 293):

Trumps Verhalten ist als Strategie gedeutet worden, seine Gegner stets im Unklaren zu lassen und immer wieder nicht nur die Positionen, sondern auch den Ort der Auseinandersetzung zu verändern („constantly shifting battlefield“). ... Trumps Biograph Timothy L. O’Brien ist dagegen der Ansicht, dass Trumps Handlungsmotivation stets entweder Selbsterhaltung oder Selbstüberhöhung sei: Zu strategischem Denken sei er nicht fähig ...

Meinst du, da ließe sich etwas ergänzen/feilen/umstellen? Besten Gruß, --Andropov (Diskussion) 22:30, 28. Mai 2019 (CEST)

Hallo @Andropov:, vielen Dank für den Vorschlag. Ich habe entsprechende Änderungen vorgenommen und bin tatsächlich mit dem Anschluss an das zuvor erwähnte zufriedener als zuvor, da in Donald Trump#Sprache und Stil ja bereits auf den medialen Wirbelsturm und das damit einhergehende Rauschen verwiesen wird. Außerdem habe ich das beanstandete 'Allgemein' paraphrasiert, das in diesem Zusammenhang missverständlich war, sollte es doch nicht auf eine Mehrheit in der öffentlichen Debatte, sondern als ein Querschnitt der medien-politischen Strategie verstanden werden.

Zur Rezeption in Kunst und Popkultur[Quelltext bearbeiten]

Die wohl ausführlichste Beschäftigung mit Trump im Bereich Kunst/Kultur/Literatur stammt von dem Leipziger Autor Francis Nenik. Er führt seit der Amtseinführung Trumps ein Online-Tagebuch über seine Politik und die seiner Regierung. (wurde z.T. auch ins Englische übersetzt). Jeden Tag gibt es einen Eintrag zu einem spezifischen Thema. Ich würde vorschlagen, das Tagebuch mit in den Artikel unter Punkt 6.4 mit aufzunehmen, zumal es auch sehr positive Rezensionen bekommen hat. (nicht signierter Beitrag von 91.40.245.233 (Diskussion)) https://www.the-quandary-novelists.com/tagebuch-eines-hilflosen/

Ein anonymer Blog, keine brauchbare Quelle. --Klaus Frisch (Diskussion) 12:11, 5. Jun. 2019 (CEST)
Sehe ich gerade erst und sehe ich wie du, Klaus :) Der Name Francis Nenik ist mir kürzlich auch bei Make America Great Again begegnet, und auch beim dortigen Eintrag von Neniks Blog mit ähnlicher IP werde ich einen gewissen Verdacht nicht los (siehe die Beiträge der hiesigen IP). Prophylaktisch weise ich auf WP:Selbstdarsteller hin und bitte die IP um Beachtung. Gruß, --Andropov (Diskussion) 21:56, 26. Jun. 2019 (CEST)

Ggf. Wahlbetrug mithilfe der Russen angeben[Quelltext bearbeiten]

Vor kurzem wurde von Trumps Widersacher Robert Müller der Mueller-Report veröffentlicht, welcher Trumps Wahlbetrug andeutet. DerGenießer (Diskussion) 21:18, 26. Jun. 2019 (CEST)

Hallo, Mueller war ein von Trumps Justizministerium selbst eingesetzter Sonderermittler, weshalb es schief ist, von Widersacher zu sprechen. Der Bericht von Mueller ist im letzten Absatz des Abschnitts Donald_Trump#Vorwürfe_geheimer_Absprachen_mit_russischen_Behörden umseitig erwähnt, allerdings bisher nur in einer unzureichenden Form. Bring dich gern hier ein und arbeite den aktuellen Stand des gesicherten Wissens ein (der allerdings in dieser Frage ziemlich umfangreicher Recherche bedarf). Gruß, --Andropov (Diskussion) 21:50, 26. Jun. 2019 (CEST)
Das Wort Wahlbetrug ist meiner Ansicht nach zu ungenau; es ging darum, ob es Absprachen mit russischen Stellen gegeben hat, die unlauter in den Wahlkampf eingegriffen haben. --Andropov (Diskussion) 21:51, 26. Jun. 2019 (CEST)

" es ging darum, ob es Absprachen mit russischen Stellen gegeben hat, die unlauter in den Wahlkampf eingegriffen haben. --Andropov (Diskussion) " Ist das nicht ein Wahlbetrug oder eine Wahlfälschung? DerGenießer (Diskussion) 08:22, 27. Jun. 2019 (CEST)

Wenn ich Wahlfälschung lese, würde ich sagen, dass darunter nicht die manipulative Beeinflussung von Wählern im Vorfeld einer Wahl verstanden wird, was hier im Raum steht (bzw. für die russischen Stellen nachgewiesen ist), sondern Einflussnahme auf den Wahlakt selbst (Wählerlistenfälschung etwa). So etwas ist jedenfalls meiner Kenntnis nach nicht nachgewiesen worden. Gruß, --Andropov (Diskussion) 09:33, 27. Jun. 2019 (CEST)
Die tatsächliche Fälschung der Wahl (Leute haben doppelt oder dreifach abgestimmt; nicht Wahlberechtigte haben gewählt etc.) war eine nie verifizierte und nie mit einem einzigen Beleg oder Beweis von Trump in die Welt gesetzte Behauptung.
Da ich gerade die aktuelle Folge gehört habe, in der es um die vielfältigen Verflechtungen Russlands mit der Trump-Campaign geht, gebe ich das mal als sehr empfohlenen Hörtipp weiter: „The Asset is a deep dive into Trump's history with Russia, from his extensive business dealings with Russian oligarchs to his presidential campaign and the investigations that have sent some of his closest associates to prison.” --Henriette (Diskussion) 11:36, 27. Jun. 2019 (CEST)

Donald Trump in Nordkorea[Quelltext bearbeiten]

"That's one small step for [a] man, one giant leap for mankind."

Kann man das so einfügen? (nicht signierter Beitrag von 92.77.44.39 (Diskussion))

Nur auf Grundlage zuverlässiger Informationsquellen. Gruß, --Andropov (Diskussion) 11:35, 30. Jun. 2019 (CEST)

Britischer Botschafter[Quelltext bearbeiten]

Hallo @Furfur: Danke für deine Ergänzung, finde ich sehr gut, dass wieder inhaltlich am Artikel gearbeitet wird! Ich würde allerdings vorschlagen, dieser einen Äußerung weniger Gewicht zu geben und sie verknappt in den bestehenden Abschnitt Donald Trump#Verhältnis zu politischen Entscheidungsträgern einzusortieren. Wenn du möchtest, mache ich gern einen Vorschlag. Und würde mich freuen, wenn du den Artikel weiter begleitest. Gruß, --Andropov (Diskussion) 12:10, 7. Jul. 2019 (CEST)

Hallo @Andropov:, ich bin mit Deinem Vorschlag einverstanden. Der Artikel ist ja schon so umfangreich, dass ich da möglicherweise nicht die richtige Stelle getroffen habe. Du kannst den Eintrag gerne kürzen und an passender Stelle einarbeiten. Ich fand die Äußerungen des Botschafters insofern interessant, weil das ja kein Berufspolitiker sondern ein Diplomat ist und weil seine Äußerungen ja nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren. Der Artikel liest sich ansonsten sehr gut! Hier ist man um eine einigermaßen neutrale und differenzierte Analyse bemüht. Gruß --Furfur Diskussion 12:18, 7. Jul. 2019 (CEST)
Danke fürs Lob! Ich setze mich bei Gelegenheit nochmal richtig an den Artikel und melde mich dann mit einem Vorschlag, wie der Botschafter mit seiner Botschaft untergekommen ist. Besten Gruß, --Andropov (Diskussion) 20:33, 14. Jul. 2019 (CEST)

“Our army manned the air, it rammed the ramparts, it took over the airports, it did everything it had to do, and at Fort McHenry, under the rockets’ red glare, it had nothing but victory.”[Quelltext bearbeiten]

In seiner Rede zum Nationalfeiertag hat Trump haarsträubenden Blödsinn erzählt, unter anderem, dass George Washingtons Armee die Flughäfen einnahm, die es erst 130 Jahre später gab. Im gleichen Satz verwechselte er den Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg mit dem Krieg von 1812. Einbauen? --Φ (Diskussion) 21:33, 14. Jul. 2019 (CEST)

Hallo Phi, danke für den Hinweis. Hm, ich bin da unschlüssig, weil das einer der beinahe täglichen Aufreger um Trump ist. Wenn, würde es aus meiner Sicht in den Abschnitt #Sprache und Stil gehören als Beispiel für die völlig aus der Luft gegriffenen und simpelst falsifizierbaren Behauptungen des Präsidenten (wie etwa sein Lügen über den Geburtsort seines Vaters) oder aber in #Verhältnis zu den Medien als Beispiel für die Aufregung, die Trump in sozialen Netzwerken zuweilen zu generieren in der Lage ist. Das scheint mir so ähnlich und dann doch nicht so prominent wie covfefe: Ich würde sagen, wir warten mal ein paar Tage, wie sich die Sache entwickelt, bei Trump weiß man ja nie :) Besten Gruß, --Andropov (Diskussion) 07:57, 15. Jul. 2019 (CEST)
In den Medien wurden die üblichen Faktenverdrehungen kaum erwähnt. Der eigentliche Aufreger war, dass Trump den altehrwürdigen Independence Day total umfunktioniert hat. Von einem Feiertag, den Jeder begehen kann, wie er will, zu einer pompösen Militärshow, bei der er sich selbst als den besten Präsidenten aller Zeiten in den Mittelpunkt stellen wollte. --Klaus Frisch (Diskussion) 20:21, 15. Jul. 2019 (CEST)

Verbaler Angriff Trumps gegen E. Cummings[Quelltext bearbeiten]

Präs. D. Trump bezeichnete den Abgeordneten Elijah Cummings als "brutalen Tyrannen" und beschrieb dessen Wahlkreis in Baltimore (Maryland) als "widerliches, von Ratten und Nagern befallenes Drecksloch".

Zitatbelege:

Auch die Vorsitzende des Abgeordnetenhauses Nancy Pelosi (Demokratische Partei) nannte Trumps Twitter-Botschaften ebenfalls "rassistisch". Das US-Repräsentantenhaus hatte erst Mitte des Monats andere "rassistische Kommentare" Trumps gegen vier weibliche demokratische Abgeordnete scharf verurteilt.

--bios14, 00:12 Uhr, 31. Jul. 2019 (CEST)

Ich würde vorschlagen, das an einem Ort gesammelt zu diskutieren (du hast das ja in drei ANR-Diskussionen gepostet). Anbieten würde sich entweder der Artikel zu Trumps Präsidentschaft oder der zum Wahlkampf 2020, denn ich würde das auch in den größeren Zusammenhang stellen, dass Trump nach dem Konsens der politischen Beobachter in den letzten drei Wochen seine Wahlkampfstrategie für 2020 erprobt, indem er Stimmung gegen Angehörige von Minderheiten macht und hetzt – siehe etwa AP. --Andropov (Diskussion) 00:47, 31. Jul. 2019 (CEST)
Das sollte mit Belegstellen schnell für jeden greifbar sein (also bei dem Angegriffenen, dem Angreifer und unter dessen Amt.). Zu diskutieren gibt es da wenig. Ich könnte es ja auch noch bei LTI als Beispiel für deren Fortsetzung im Jahr 2019 posten. Doch halte ich nichts von solchen Vergleichen. Es ist schon an sich so bad. Gibt es Widerspruch dazu, es in den Artikel zu integrieren? --bios14, 01:09, 31. Jul. 2019 (CEST)
Natürlich gibt es da etwas zu diskutieren, denn Trump hat ähnliche Aufreger über Jahre in Serie produziert. Ist eine besonders intensive und widerwärtige Tonlage gerade, das stimmt, aber ich würde das eben in den Zusammenhang stellen und zusammenfassen mit den anderen rassistischen Äußerungen. Bei diesem Artikel zumindest hat es sich bewährt, ein paar Tage zu warten, weil Trump beinahe stündlich für eine weitere Eskalation gut ist. Gruß, --Andropov (Diskussion) 01:13, 31. Jul. 2019 (CEST)
Lieber Klaus, wie siehst du die aktuelle Diskussion um Donald Trump und Rassismus bzw. White Nationalism? Du hattest dich ja dafür ausgesprochen, die umseitigen Vorwürfe des Rassismus und Sexismus geschlossen im Wahlkampf-Abschnitt zu behandeln, was ich gut nachvollziehbar fand. Inzwischen scheint es mir, als wenn das eher in einen allgemeinen Abschnitt zur Einordnung der Person gehören würde. Oder sollten wir hier schon auf den Wahlkampf 2020 eingehen, der vermutlich gerade seine Schatten wirft? Interessant finde ich seine heutige Rede, in der er sich vom white nationalism distanziert und Videospiele und Geisteskrankheit als Ursachen identifiziert – und von Experten Widerspruch bekommt. Besten Gruß, --Andropov (Diskussion) 21:12, 5. Aug. 2019 (CEST)
Ich komme zwar nicht umhin, das erratische und von keinerlei Moral beleckte Gebaren dieses wandelnden Flurschadens Tag für Tag zu registrieren, aber näher möchte ich mich derzeit nicht damit befassen. Den biographischen Teil des Artikels konnte ich schreiben, weil ich noch nicht allzu viel von dem Mann wusste. Aus der Politik habe ich mich in WP lange Zeit ganz und insgesamt weitgehend rausgehalten, weil ich da ungern meine eigenen Ansichten unterdrücke. Ist ja auch nicht mein Metier. Sorry und gute Nacht. --Klaus Frisch (Diskussion) 22:31, 5. Aug. 2019 (CEST)
Das versteh ich nur zu gut, danke trotzdem. Vielleicht hat ja jemand anderes von den Mitlesern hier eine Meinung? Gruß in die Runde, --Andropov (Diskussion) 23:49, 6. Aug. 2019 (CEST)
M. E. kann das nicht mehr auf den Wahlkampf beschränkt werden; es ist längst auch prägend für die Präsidentschaft und ihre Rezeption. Seine Kommentare zu Charlottesville z. B. waren zeitlich weit vom Wahlkampf entfernt. Und bzgl. 2020 fragt sich überhaupt, wie man das trennen will, denn was Trump in dem Wahlkampf äußert, äußert nunmal der Präsident der USA. Und wann lässt man den Wahlkampf für 2020 beginnen? Derzeit hat ja eigentlich gerade erst der Vorwahlkampf innerhalb der Parteien begonnen – siehe die ersten Debatten bei den Demokraten –, aber Trump kämpft wohl kaum vorrangig gegen Bill Weld. Typisch für seinen Stil als Präsident ist allerdings ein gewissermaßen permanenter Wahlkampfmodus, damit einhergehend der weitgehende Verzicht darauf, sich als Präsident aller Amerikaner und nicht nur seiner Anhänger zu präsentieren. --Amberg (Diskussion) 00:22, 7. Aug. 2019 (CEST)
Danke für die überzeugenden Argumente. Hättest du selbst Interesse, einen Abschnitt zum Rassismus auszuarbeiten? Ich schaue auch nochmal, wie und wo das passen könnte. Besten Gruß, --Andropov (Diskussion) 22:47, 7. Aug. 2019 (CEST)
Es zeiht sich wie ein roter Faden: Trumps Vater wurde bei einem Krawall des Clans verhaftet und mit Namen in einer Zeitung genannt. Die Trump-Organisation wurde schon mal verurteilt, weil sie zahlungskräftigen Schwarzen prinzipiell keinen Vertrag geben wollten. Und es gibt die Geschichte mit den fünf jungen Männern, die für einen Mord ins Gefängnis gingen. Trump forderte mehrmals mit Anzeigen in Zeitungen die Hinrichtung und wiederholte diese Forderung, als ein DNA-Gutachten bewiesen hatte, dass die fünf definitiv unschuldig sind und zu unrecht inhaftiert waren. Nichts desto trotz ist Rassismus ein Wahlkampfthema. Neu ist, dass Trump anfänglich immer versuchte sich nicht als Rassisten darzustellen, in letzter Zeit aber Rassismus mehr oder weniger offen propagiert und diese Bezeichnung akzeptiert und sozusagen als angeblich "normale" Mainstream Politik vertritt. Rassismus ist OK! --Giftzwerg 88 (Diskussion) 07:34, 22. Aug. 2019 (CEST)
Hm, wir sollten da vorsichtig sein und versuchen, ausgewogen und fair zu bleiben, finde ich: Die Sachlage bei Trumps Vater ist zumindest völlig unklar, siehe auch Diskussion:Fred_C._Trump#Verhaftung in Zusammenhang mit KKK-Ausschreitungen. Und auch wenn es Anhaltspunkte gibt wie die Sache mit den Mietern in den siebziger Jahren, gibt es auch Anhaltspunkte, dass Trump auch andere Phasen hatte: Der Journalist Joshua Green, Autor von Devil's Bargain, bringt das interessante und mE überzeugende Argument, dass Trump in der Zeit des Apprentice zumindest ganz anders wahrgenommen wurde: in the period just before he entered politics, Trump’s appeal to blacks and Hispanics was powerful enough to make him the darling of corporate America. Although he was not a politician, Trump’s multicultural appeal was an achievement; Trump had shockingly been very popular with Hispanic and African-American viewers of "The Apprentice," more so, more popular than he was with white viewers. And as I went and talked to people, African-American executives at advertising agencies, they told me, it's not surprising to us that Trump was really popular with African-American voters back then because if you look at their portrayal on prime time television in the mid-2000's, they were still by and large presented as gangsters or rappers or entertainers, but on "The Apprentice," African-Americans were treated as ambitious entrepreneurs, coequal with everybody else, and Trump was the guy overseeing all of this. Diese Geschichte von Trumps inzwischen offenem Rassismus müsste also mit Bemühen um ein möglichst vollständiges Bild und ohne alles vom Ende zu denken berichtet werden und braucht einige Recherche. Wenn sich dessen jemand von euch annehmen würde, fände ich das großartig. Gruß, --Andropov (Diskussion) 08:22, 22. Aug. 2019 (CEST)

Trump ist Entertainer?[Quelltext bearbeiten]

... seit wann denn? Soll das wieder eine lustige Anekdote der linken Belegschaft hier sein? Paar Cameo-Auftritte reichen hierfür nicht aus ;-) Zintex (dis) 05:48, 22. Aug. 2019 (CEST)

The Apprentice - lies einfach mal den Artikel -- - Majo Senf - Mitteilungen an mich 05:57, 22. Aug. 2019 (CEST)