Diskussion:Dreigliedriger Hundebandwurm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unlogischer Satz: E. granulosus ist sehr klein (3–6 mm), wodurch es oft zu einem Massenbefall des Endwirtes kommen kann, da kein Crowding-Effekt zu beobachten ist.

Paßt doch, wenn die Würmer kleiner sind kommts schwer zu einer Übervölkerung. --chb 20:28, 1. Aug. 2007 (CEST)

Zwischenwirt[Quelltext bearbeiten]

"Am häufigsten erfolgt die Übertragung von Hund zu Hund durch Kot." Ist das wahr? Ohne Zwischenwirt? Das mag ich kaum glauben. Sipalius 16:11, 26. Mai 2009 (CEST)

das war in der Tat Unfug, ist korrigiert -- Uwe G. ¿⇔? RM 17:44, 26. Mai 2009 (CEST)

Bild[Quelltext bearbeiten]

Das Bild im Artikel zeigt irgendwas im Mikroskop. Ei? Larve? Finne oder was? Jedenfalls keinen Wurm von 3-6 mm Länge.--Giftzwerg 88 23:33, 13. Jul. 2011 (CEST)

In der Legende stehts doch, der Scolex. --Uwe G. ¿⇔? RM 10:47, 19. Jan. 2014 (CET)
Einspruch. Die Bildunterschift Scolex ist vom CDC übernommen und definitiv falsch. Einen Scolex sieht man im Artikel Scolex schön abgebildet, das hier ist ein Protoscolex (Larvenstadium) mit noch eingestülpten Saugwerkzeugen. Wird der Protoscolex von einem Hauptwirt mit dem Zwischenwirt als Nahrung aufgenommen, stülpt der Protoscolex seine Saugwerkzeuge und Haken aus, bildet Proglottiden, und wird so zum Bandwurm. Sicher gibt es Fotos vom Bandwurm an sich, die suche ich wenn ich den Artikel insgesamt anfasse. Dauert noch, erst sind der Fuchsbandwurm und die anderen Species der Gattung dran. Ich gehe jetzt mal auf Commons und ändere die Legende, wenn ich das ändern kann. --Cimbail (Diskussion) 12:44, 19. Jan. 2014 (CET)
Stimmt, es ist nur die Vorstufe. --Uwe G. ¿⇔? RM 15:53, 20. Jan. 2014 (CET)