Diskussion:DuPont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

DuPont, Hanfprohibition, IG Farben und Gewinne mit Kunstfasern[Quelltext bearbeiten]

Auf Wunsch von Schwalbe [1] liefere ich einen Textnachweis über die Verflechtung von IG Farben und Du Pont. Hier eine Fundstelle aus Herer, Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf, 30. Auflage März 1995, S.35f : "Bis 1937 wurden zwischen 70 und 90 Prozent aller Seile, aller Schnüre und allen Tauwerks aus Hanf hergestellt. Danach wurden Hanffasern in erster Linie durch Chemiefasern (hauptsächlich von der Firma Du Pont unter Lizenz der I.G. Farben produziert) und durch Manilahanf (Abakahanf) aus den "neuen" philipinischen Besitztümern ersetzt, die Spanien (...) " Unterschrift selbst nachgetragen: --Docht 14:42, 7. Feb 2006 (CET)

Kenn das Buch nicht, aber das Zitat belegt den Satz im Artikel nicht. Außerdem riecht es nach Verschwörungstheorie. Siehe stattdessen Wallace Hume Carothers und den Weblink dort. Bitte vor erneuten Einstellungen in den Artikel den Abschluss dieser Diskussion abwarten. --Schwalbe Disku 22:54, 7. Feb 2006 (CET)
Nein, hat mit Verschwörungstheorie nichts zu tun. Mehr als beweisene und belegen kann ich den Zusammenhang von DuPont und IG Farben nun wirklich nicht. Wenn du es nicht glaubst ist es tatsächlich dein Problem. Frag vielleicht einmal einen Experten für internationale Wirtschaftsgeschichte. Ich mache hier aber vorerst nichts und warte gerne ab.
(Übrigens ist in dem Satz dein "Nylon-Erfinder" Carothers aus gutem Grund im Lemmatext gar nicht erwähnt, weil die Passage mit der deutschen Grundlagentechnik für genau Nylon (nicht Perlon) momentan nicht auffindbar war.) Fakt ist aber, dass der Großteil der Fasern, etwa für Taue, Takelagen und, und, und auf basis von IG-Farben-Patenten von DuPont gefertigt wurde.
Nylon 1935 (USA), Perlon 1938 (D). Die "deutschen Grundlagentechnik für genau Nylon" ist noch immer unbewiesen. Lizenzen zahlt man wohl kaum für eigene Erfindungen. --Schwalbe Disku 11:21, 8. Feb 2006 (CET)
Genau. Und deshalb habe ich es auch nicht hineingeschrieben. Wir reden also über eine Chimäre, was diesen Artikel anbelangt. Und könntest du in Zukunft bitte nicht mehr dazwischenschreiben, da wir kein Heise-Threading haben, werden wir sonst verrückt Docht 11:38, 8. Feb 2006 (CET)
Unklar ist mir übrigens, wo genau du Verschwörungstheorie witterst. Bei der Verflechtung von DuPont und IG Farben, beim Nutzhanf oder bei Aslingers Kampagne und anderem wie der Hearst-Presse? Docht 08:59, 8. Feb 2006 (CET)
Ziemlich offensichtlich ist das Motiv Hanf für Alle. Für Herer und für dich wohl auch. ;-) Nur, warum soll deshalb die Entwicklungsgeschichte der Kunststoffe umgeschrieben werden? --Schwalbe Disku 11:21, 8. Feb 2006 (CET)
Dass Herer Marihuana raucht ist offensichtlich und er macht das auch klar. Bei mir ist das anders: ich lehne Marihuana ab, und zwar aus persönlichen Gründen, weil es nicht meine Droge ist und mich langweilt. Ich persönlich bin ausschließlich an der wirtschaftlichen Nutzung von Nutzhanf interessiert. Docht 11:40, 8. Feb 2006 (CET)
Zur Verflechtung von DuPont und IG Farben ist die gemeinsam gegründete "Ethyl GmbH" ein gutes Beispiel. Das wird u.a in einem Telepolis-Artikel beschrieben, siehe [2] Docht 09:30, 8. Feb 2006 (CET)
Mag sein, daher werde ich diesen Edit nicht revertieren. --Schwalbe Disku 11:21, 8. Feb 2006 (CET)
Und weil es so ist, gehört die Info in beide Artikel damit jeder sich schnell zurechtfindet. Vielleicht findest ja du einen Weg für DuPont, dann können wir uns wochenlanges Hinundher sparen. Gruß Docht 11:41, 8. Feb 2006 (CET)
Für Hanf-Geschichten ist dies sicher die falsche Adresse. Ich hoffe dennoch, ich konnte die Fragestellung jetzt zufriedenstellend lösen. --Schwalbe Disku 15:55, 8. Feb 2006 (CET)

Broken link[Quelltext bearbeiten]

Referenz [3] enthält einen broken link mit dem Ergebnis:

"Not Found The requested URL /opptintr/pfoa/pfoafr.htm was not found on this server. Additionally, a 404 Not Found error was encountered while trying to use an ErrorDocument to handle the request." Habe die Referenz als broken gekennzeichnet. --W.girmes 01:06, 22. Dez. 2009 (CET)

Pharma[Quelltext bearbeiten]

Hatte DuPont nicht auch mal was mit Pharma zu tun gehabt? -- rucksack 02:30, 17. Jan. 2010 (CET)

DuPont Neues Website[Quelltext bearbeiten]

Jetzt existiert in neues Website fur DuPont auf Deutsch, sollte das link www.dupont.com zur www.dupont.de verändert sein ? -- MichelMayor DP 15:53, 16. April 2010 (CEST)

Schreibung[Quelltext bearbeiten]

Ein bis zum 12. Mai 2010 laufendes Meinungsbild könnte Einfluss auf diesen Artikel haben. Bitte schaut mal rein. -- grap 10:09, 26. Apr. 2010 (CEST)

DuPont und Grüne Gentechnik (GG)[Quelltext bearbeiten]

Die jüngsten Edits haben ein paar Probleme offengelegt, die ich gerne klären möchte. Erstens war der Abschnitt DuPont#Kritik_wegen_Gen-Manipulation_von_Saatgut nicht mit Einzelnachweisen versehen. Zweitens stand die offenbare Quelle für den Abschnitt unter Literatur, neben einem Buch über DuPont. Ich hatte daraufhin einen Baustein reingestellt, um zu kennzeichnen, dass keine Einzelnachweise vorliegen, und das Buch aus der Literaturliste entfernt, da es WP:L widerspricht. Supermartl fand dies "herablassend und überheblich". Mag sein, dass ich da etwas unfreundlich gehandelt habe. Grundlage ist aber mein wiederholter Ärger darüber, dass sich einige Benutzer nicht an sehr wichtige, aber eigentlich recht simple Regeln halten. Damit meine ich WP:Q, WP:L und WP:WEB. Diese WP-basics sind, und da sind wir uns sicher einig, gut begründet und ich verstehe nicht, wie man sie guten Gewissens einfach übergehen kann. Hinzu gesellt sich Ärger über den Inhalt des Abschnitts und die zugrundeliegende Philosophie einiger Nutzer (damit ist jetzt nicht Falkmart gemeint): Man schreibt etwas von "Kritik wegen Gen-Manipulation von Saatgut". Nirgendwo im ARtikel gibt es jedoch Informationen zu DuPonts Aktivitäten bzgl. GG. Ich erwarte, dass jemand erstmal ein paar grundlegende und sauber recherchierte Infos zu DuPOnt und GG in den Artikel einstellt, bevor daran Kritik geäußert wird. DuPont selber stellt keine transgenen PFlanzen her, sondern sie haben Pioneer (Agrarunternehmen) 1999 übernommen. Der nächste Satz "DuPont stellt genetisch verändertes Saatgut von Soja, Weizen, Reis usw. her, das mit der so genannten Terminator-Technologie unfruchtbar gemacht wird." ist aus einem weiteren Grund nicht korrekt: Die Terminator-Technologie wurde von USDA und Delta&Pineland entwickelt und meines Wissens mittlerweise im Besitz von Monsanto. Sie wird aber in keiner einzigen kommerzialisierten Sorte verwendet! Dass Landwirte jedes Jahr neues Saatgut kaufen müssen ist auch falsch. Landwirte können sich jedes Jahr entscheiden, ob sie Gv-Saatgut kaufen oder zu konventionellen Alternativen greifen. Außerdem zahlen Bauern keine "Patentgebühren" (Saatguthersteller, die sich einer patentierten Produktionstechnik bedienen wollen, zahlen Lizenzgebühren an den Patentinhaber). Bei den "mögliche Problemen" bitte ich darum, zu präzisieren. Ein Satz zum wissenschaftlichen Kenntnisstand hierzu wäre dann auch nicht fehl am Platz (WP:Q), trotz Kritik-Abschnitt. Mein Vorschlag ist, diesen Abschnitt so zu modifizieren, dass ein paar Infos zu DuPonts bzw. Pioneers GG-Aktivitäten genannt werden. Dann kann man von mir aus Herrn Engdahl in einem Satz erwähnen, wenn der denn wirklich relevant ist. DIe Falsch- und Halbinfos müssen aber raus bzw. als Meinung von Engdahl gekennzeichnet und mit den Fakten kontrastiert werden. Alles andere ist Augenwischerei und dient nicht dem Zweck der WP >>nämlich Fakten und wissenschaftlich untermauerte Aussagen zu liefern, und davon abweichende Meinungen klar als solche zu kennzeichen<<--- Nun zur Philosophie: Es scheint, als geben sich einige Benutzer mit einer oberflächlichen, in den Medien leider dominierenden BEtrachtung zum Thema GG zufrieden, und meinen dann, sie können mit diesem Halb- und Falschwissen die WP verbessern (vll. stehen auch andere Absichten dahinter). Mir signalisiert das nur immer wieder, dass diese Benutzer keinen Respekt vor der WP und einem Thema und seiner Komplexität haben. Dies ist in meinen Augen das eigentlich "überhebliche" Verhalten, und da sieht man in den meisten Fällen schnell, dass man nicht von WP:AGF ausgehen kann. Nochmal, Falkmart, damit bist nicht du gemeint. Ich bitte dich aber noch, die Seitenangabe zu ergänzen. Vll. kannst du auch was zu meinem Überarbeitungsvorschlag sagen. Gruß, Katach 07:58, 3. Jun. 2010 (CEST)

da ich hier namentlich auftauche, eine kurze darstellung von meiner seite:
  • der abschnitt war belegt: [3], zwar nicht als einzelnachweis, aber damals war es auch der einzige beleg auf der ganzen seite. ein blick in die VG haette dir das gezeigt. da du von anderen dauernd so perfekte arbeit forderst: schau bitte naechstes mal selber genauer hin. artikel haben eine (versions)geschichte, die einem durchaus offene fragen beantwortet. und selbst wenn da kein beleg ist, findet man zumindest den verantwortlichen autor um ihm auf einen einzelnachweis anzusprechen.
  • herablassend fand ich nicht, dass du einen beleg entfernt hast, der nicht als lit passt, sondern einen, der explizit als einzelnachweis zum abschnitt benannt wurde, aber nur falsch eingestellt wurde: [4]. diesen an den korrekten platz zu setzen waere dir ein leichtes gewesen!
  • dass sich viele benutzer nicht um belege scheren haent zum teil auch damit zusammen, dass sie die regeln nicht kennen oder verstehen. wenn dihc das auf die palme bringt, dann mach mal ne pause!
soviel von mir, gruss -- Supermartl 10:25, 3. Jun. 2010 (CEST)
Ich selbst bin kein Experte für Saatgut. Ich habe dass betreffende Buch meines Bruders nur gelesen und fand auch dieser Aspekt sollte in den Artikel. Wird das Saatgut unter dem Namen DuPont oder unter dem Namen Pioneer vertrieben? Stellt DuPont wirklich kein genetisch verändertes Saatgut von Soja, Weizen, Reis usw., insbesondere mit der so genannten Terminator-Technologie, her? Der Artikel muss natürlich entsprechend der Tatsachen angepasst. Zumindest sollte im Artikel verbleiben, dass die Firma eine führende Saatgutfirma ist bzw. ein entsprechendes Tochterunternehmen hat.--Falkmart 20:50, 3. Jun. 2010 (CEST)
(1) Pioneer ist ein Tochterunternehmen von DuPont, und stellt Saatgut her, inkl. gv. Habe das mal entsprechend im Artikel verdeutlicht. (2) Terminatortechnologie wurde meines Wissens bisher nicht eingesetzt. Sie wurde zudem von D&PL entwickelt, jetzt im Besitz von MOnsanto. (3) Ich habe Engdahl jetzt mal rausgenommen, und durch was relevanteres ersetzt. Hoffe das ist so ok. Gruß, Katach 10:27, 4. Jun. 2010 (CEST)
Sollten die Probleme nicht genau benannt werden.--80.146.33.109 10:57, 6. Jun. 2010 (CEST)
Könnte man in wenigen Schlagworten erwähnen. Wenn man das aber weiter ausbreitet, sehe ich die Gefahr, gegen WP:KTF zu verstoßen, wenn man nicht erwähnt, dass es sich um Spekulationen mögl. irrelevanter Akteure handelt. --Katach 11:10, 6. Jun. 2010 (CEST)

Nachgewiesene Sklavenarbeit[Quelltext bearbeiten]

Das muss da doch wohl auf jeden Fall mit rein!

Sklaverei: Argentinien bestraft Agrarmulti. Nach Skandal um Sklavenarbeit: Transnationaler Konzern DuPont verliert Zoll- und Steuerprivilegien.

Link (nicht signierter Beitrag von 200.105.179.182 (Diskussion) 20:34, 5. Feb. 2011 (CET))

Wikinews ist woanders. --Katach 09:38, 6. Feb. 2011 (CET)

Toxic100[Quelltext bearbeiten]

Im einleitenden Satz ist DuPont als 4. Platz und unter "3.1 FCKW und PFOA" als erster Platz der Toxic100 genannt (nicht signierter Beitrag von 178.5.21.23 (Diskussion) 19:15, 11. Mär. 2012 (CET))

Arbeitssicherheit fehlt komplett, dafür ist dp bekannt[Quelltext bearbeiten]

Hallo Elektriker ;),

In der Dynamitproduktion gab es immer wieder schwerwiegende Unfälle. Der Aufsichtsrat dachte nach und hatte eine sehr brutale Lösung: Alle leitenden Mitarbeiter wurden in Wohnungen und Häuser mitten in die Sprengstoffwerke mit ihren Familien "umgesiedelt", schlagartig sank die Anzahl der Arbeitsunfälle! Heute sind die DP- Elektriker die mit am sichersten ausgestattesten Arbeiter (Lichtbogenschutz), wobei es auch mit der Sicherheit übertrieben wird (NS-Schalthandlungen unter Ganzkörpervollschutz bei allen Schalthandlungen). Youtube, Webseit und co. Tilde (nicht signierter Beitrag von 84.133.91.178 (Diskussion) 23:12, 14. Mär. 2013 (CET))

Verbindung zur I.G. Farben[Quelltext bearbeiten]

man hatte sich zusammen mit der I.G. Farben zu einem Kartell zusammen geschlossen. Weiterhin starteten in USA erste Versuche bei Hinrichtungen mit Blausäure, welches man ebenfalls in Nazi-Deutschland versuchte. Mehr siehe hier: http://www.youtube.com/watch?v=PZBidyb52d4 --Unterstrichmoepunterstrich (Diskussion) 11:11, 27. Feb. 2014 (CET)

Bei der Herstellung von synthetischem Öl war Nazideutschland und I.G. Farben auch auf DuPont und Standard Oil angewiesen. --MBurch (Diskussion) 21:14, 8. Nov. 2014 (CET)

Der Artikel ist etwas überholt und nicht vollständig.................................................................[Quelltext bearbeiten]

Hallo ! Mein erter beitrag darum seid gnädig.

DuPont hat Conoco vor vielen Jahren als selbstständiges Unternehmen ausgegliedert. Kurz darauf hat Connoco mit Phillips fusioniert und firmiert seidem unter Connoco-Phillips.#Wer bei JET tankt kann das auf der Rückseite des Belegs nachlesen.

Die Arbeitssicherheit kommt wirklich zu kurz. UNd die "brutalen" Methoden gab es wirklich , wobei sie nicht brutal waren sonmdern wirkungsvoll. Zeigten sie doch, dass die Arbeitssicherheit dem Management wirklich wichtig war und kein Lippenbekenntnis.

Herberts ist inzwischen verkauft. Des weiteren wird über den Verkauf der GLS sparte = Vinyls an eine Japanische Firma nicht nur gedacht, sondern es wird daran auch gearbeitet. (nicht signierter Beitrag von 52.129.32.50 (Diskussion) 09:41, 21. Mär. 2014 (CET))

Fusion mit Dow Chemical[Quelltext bearbeiten]

Wie fahren wir nach der Fusion fort? Neuer (kurzer) Artikel zum neuen Unternehmen DowDuPont? Oder Verschiebung von einem der bestehenden Artikel zur neuen Firmierung?--Mammut74 (Diskussion) 20:39, 10. Sep. 2017 (CEST)

Da beide Konzerne eine lange Geschichte hinter sich haben, sollten wir diese Artikel in der Vergangenheitsform erhalten und in ihnen auf die Fusion hinweisen. Dazu einen neuen Artikel zu DowDuPont. Im Laufe der Jahre können sich die drei Artikel dann weiter entwickeln. --Wosch21149 (Diskussion) 22:17, 10. Sep. 2017 (CEST)