Diskussion:Elektrotherapie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diskussionsbeiträge des artikels Elektromedizin der nun auf diesen artikel verweist[Quelltext bearbeiten]

Neben der GESET sind auch die Werke Elektrotherapie von Edwald Senn (Thieme-Verlag) und Physikalische Medizin von Armin Lange (Springer-Verlag) sowie die Eintragungen im TTH-Lexikon (Jüngling-Verlag) als saubere universitäre Quellen anzusehen. Die sonst so oft genannten Einzelautoren erfüllen wohl kaum den Anspruch von wissenschaftlicher Relevanz. (nicht signierter Beitrag von 87.167.177.79 (Diskussion) 23:28, 11. Jun. 2010 (CEST))

mangelnde neutralität[Quelltext bearbeiten]

Meiner meinung nach muss der artikel fast neu geschreiben werden. es finden sich mehrere behauptungen für die keine seriösen quellen genannt werden. Redecke 23:48, 22. Sep 2006 (CEST)


Robert (Bob) Beck[Quelltext bearbeiten]

der physiker robert beck kann nicht als eine seriöse quelle angesehen werden. ich habe gerade etwas über ihn recherchiert und zitiere ihn mal in kurzen auszügen zu medizinischen themen: ...Bob, erzählen Sie uns über ihre preisgünstige Technologie, mit welcher Krankheiten wie AIDS und Krebs geheilt werden können. Bob: ...Das System, über welches ich heute mit ihnen spreche, kostet $1,32 um HIV, Epstein-Barre, Hepatitis, Herpes und sogar Krebs zu heilen. Es ist eine der größten Überraschungen, die ich je in meinem Leben hatte. Ich habe hier eine Packung Kaugummi. Habe dafür auf dem Flughafen $1,32 bezahlt. Für diesen Betrag oder für den einer Dose Cola, kann man eine 100%-ige Heilung von AIDS, Krebs und allen anderen bekannten Krankheiten erfahren, inklusive einiger, die wir noch nicht getestet haben, wie z.B. Ebola...... (hier ist offenbar sein brain-tuner bzw sein Beck-Rife gerät gemeint).............. Auch ist die FDA zu mir nach Hause gekommen, mit gezogenen Pistolen um 3°° Uhr morgens früh. Ich bin zusammengeschlagen worden, von Leuten, die die Pharmafirmen unterstützten: die wollten keine Kur für AIDS für 2 DM........Im Knoblauch gibt es eine Substanz, die heißt Sulfonhydroxyl. Dieser Stoff überwindet die Bluthirnschranke. Wenn man mit einer Knoblauchzehe die Fußsohle einreibt, riecht man den Knoblauch schon nach 2 min am Handgelenk. Er geht über das "Corpus callosum" (Verbindung beider Hirnhäften) und vergiftet beide Hirnhäften...... Redecke 23:48, 22. Sep 2006 (CEST)


Dieser Meinung bin ich gar nicht, vielmehr ist es doch jedem Wissenschaftler freigestellt, seine Erfindungen wort- und bilderreich darzustellen, zumal wenn er vor einer kleinen vertrauten Zuhörerschaft spricht. Es gibt von ihm eine schriftliche Dokumentation "Take Back Your Power" (1999), in der er unterschiedliche Artikel von ihm sowie weitere Information kompiliert hat. Nach seinem Tod wurde daraus die Broschüre "The Beck Protocol" kompiliert. Nachlaßverwalter sind Russ Torlage und Lesley Punt sowie Carole Punt (www.sotainstruments.com).

remx63 19:17, 10. Okt 2006 (CEST)

Neuentwurf und Zusammenlegung (redirect) mit Elektrotherapie[Quelltext bearbeiten]

Redecke 02:52, 23. Sep 2006 (CEST)

Ich hätte auch nichts dagegen, den jetzigen Artikel zwischendurch zu löschen, damit der Stuss aus der Versionsgeschichte verschwindet.
Ansonsten zu beachten:
Pjacobi 12:46, 23. Sep 2006 (CEST)

Dadurch, daß der Artikel vollständig gelöscht wurde, ist es müßig, isch auf ihn zu beziehen. Nicht einmal in der Versionsgeschichte taucht er auf, was ich ziemlich... finde.

remx63 19:00, 10. Okt 2006 (CEST)
hier ist die versionsgeschichte: :http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Elektromedizin&action=history
Redecke 19:18, 10. Okt. 2006 (CEST)

Vielen Dank für den link. Meines Erachtens ist die Zusammenlegung beider Begriffe unglücklich. Der Begriff 'Elektrotherapie' bezeichnet eine breite Palette elektrophysiologischer Optimierung (z.B. TENS, CES, usw.), der Begriff 'Elektromedizin' eine dezidiert medizinische Einwirkung (antiinfektive Maßnahme). Außerdem ist der Begriff 'electromedicine' im angloamerikansichen Kulturkreis seit den 90er etabliert (siehe z.B. 'The Body Electric' von Robert O. Becker).

remx63 19:35, 10. Okt 2006 (CEST)

redirect am 24.9.06[Quelltext bearbeiten]

ich werde den artikel heute zu Elektrotherapie redirecten und die diskussion dorthin kopieren. gründe: der artikel verbreitet informationen und ansichten zu denen keine quellen angeben werden, die als wissenschaftlich anzusehen sind. die hier gemeinte elektromedizin im sinne einer Blutelektrifikation beruft sich auf Kaali und Lyman (Biocompatible electric current attenuates HIV infectivity, Surg Technol Int. 1996;5:75-9) die jedoch ein völlig anderes in-vitro verfahren beschreiben. genaueres siehe: [2] und [3]. das hier [4] genannte us patent hilft nicht weiter, denn bekanntlich werden in den usa patente ohne nachweis einer realisierbarkeit erteilt. (so gibt es auch us patente zur abwehr vor anfliegenden flugzeugen bei denen über 80 atomkraftwerke zusammengeschaltet werden müssten um das verfahren zu teste, siehe auch: [5]). der eigentliche hintergrund scheinen hypothesen von Royal Rife und hulda clark zu sein. die unterscheidung in antiinfektive und regenerative elektromedizinische verfahren ist von dem autor ohne belege auf eine etablierte quelle gemacht. die berufung auf den kunstmaler Georges Lakhovsky oder tesla hilft nicht weiter.

Redecke 18:32, 24. Sep 2006 (CEST)

Ihrer hier geäusserten Ansicht über die Erteilung von US-patenten durch das USTPO stimmt mit der Realität nicht überein, die ich in 7 Jahren patentrechtlicher Arbeit erfahren habe. In den USA geht die Tendenz immer mehr dahin, nur noch Patente für Gegenstände zu erteilen, die an Hand von Beispielen belegt sind. Diese Aussage ist einfach zu überprüfen, indem SIe sich die Patentschriften, Claims, und Beispiele anschauen.--12:38, 15. Apr. 2007 (CEST)

Beck hat das Verfahren der Bluteletrifikation von Kaali und Lyman populistisch zur Anwendungsreife gebracht. Das ist eine Leistung, die nicht zu unterschätzen ist, auch wenn und gerade weil sie nicht im mainstream liegt.

remx63 19:05, 10. Okt 2006 (CEST)

Kritik[Quelltext bearbeiten]

der Artikel ist entschieden zu kurz ausgefallen. Wichtige Therapieverfahren wurden nicht vorgestellt. Zu nennen wäre hierbei das Ultrareizstromverfahren nach Träbert, sowie die diadynamischen Ströme nach Bernhard. Indikationen sowie Dosierung und Behandlungsdauer hätten wenigstens mal erwähnt werden können. --HorstTitus 13:46, 2. Okt 2006 (CEST)

bei der vielzahl der hier angesprochenen verfahren kann man in diesem artikel nicht auf alles eingehen. daher würde ich Dir raten die beiden angesprochenen verfahren in einem eigenen artikel abzuhandeln, und in diesem artikel zu verlinken. das träbertsche verfahren kenne ich von meiner ausbildungszeit her, und ist sicher einen extra artikel wert. Redecke 14:11, 2. Okt 2006 (CEST)
Zumindest einige wichtige Intikationen und Kontraindikationen könnte man schon aufführen...

Blutelektrifikation[Quelltext bearbeiten]

Habe den link Blutelektrifikation hinzugefügt. Als Quellenangaben habe ich zwei mir vorliegende Broschüren angegeben. Zusätzlich gibt es einige hier nicht genannte Videovorträge von Beck. Später möchte ich auch Bild-Material sowie eine Biolgrafie von Beck einfügen. Auf konstruktive Kritik und Ergänzungen freue ich mich. remx63 21:17, 10. Okt 2006 (CEST)


total schlechter Artikel[Quelltext bearbeiten]

finde ich... --82.83.187.188 19:50, 19. Nov. 2007 (CET)

Noch ein Link[Quelltext bearbeiten]

Bezüglich der Elektrotherapie in der Psychiatrie... http://www.ted.com/index.php/talks/sherwin_nuland_on_electroshock_therapy.html

Elektromedizin ungleich Elektrotherapie[Quelltext bearbeiten]

Für mich ist die Verlinkung von Elektromedizin zur Elektrotherapie völliger unsinn. Die Elektromedizin stellt nach europäischer Klassifikation der Wirtschaftszweige einen solchen dar und hat nichts mit der Elektrotherapie zu tun. Wenn gleich die Elektrotherapie ein Teilgebiet der Elektromedizin ist. Es gibt sogar Verbände (ZVEI, COCIR), welche die Elektromedizin, zu welcher z.B. MRT, Ultraschall oder CT Diagnostika gehören, als Verband vertreten.

Fazit: Verlinkung sofort löschen (nicht signierter Beitrag von 80.153.172.155 (Diskussion) 13:00, 24. Aug. 2010 (CEST))

Defekter Weblink[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 12:17, 2. Dez. 2015 (CET)