Diskussion:Elon Musk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Elon Musk“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.
Archiv
Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Aussprache[Quelltext bearbeiten]

Bitte Aussprache des Namens als Lautschrift hinzufügen, danke. --217.244.162.173 09:01, 7. Feb. 2018 (CET)

ich habe mir darüber schon gedanken gemacht.mal sehen obs geht Zellmer (Diskussion) 20:56, 17. Feb. 2018 (CET)

angebliche Produktionsziele[Quelltext bearbeiten]

Was hat denn dieser, noch dazu schlecht wiedergegebene, Unsinn bei einem Artikel über Elon Musk verloren? Versuchen die Dinosaurier-Unternehmen ihn damit schlecht darzustellen? (nicht signierter Beitrag von 194.145.146.129 (Diskussion) 13:31, 27 February 2018‎)

Bitte präzisere Disk-beiträge und dann signieren! Dennoch gebe ich Dir Recht (falls dies auf Tesla bezogen ist): dies ist ein Artikel über die Person Musk, nicht über Tesla (das Produktionsziele verfehlt haben mag) - es sollten hier also nicht jeder Informationsfetzen zu dieser oder jener Firma von Musk einzeln reproduziert werden, ausser es wird in einer kohärenten und zusammenhängenden Weise auf die Person von Musk bezogen (beispielsweise: vielleicht ein belegte und gut begründete Darstellung eines ausufernden Optimismus, eines Willens Investoren über Ohr zu hauen, schlechter Organisationsfähigkeiten, etc)--Stauffen (Diskussion) 13:54, 27. Feb. 2018 (CET)
Es gibt einen ziemlich langen Artikel im Handelsblatt über ihn: Elon Musk – Der Tech-Messias fährt einen riskanten Kurs bei Tesla, Handelsblatt, 15. Februar 2018 --AlternativesLebensglück (Diskussion) 14:12, 27. Feb. 2018 (CET)

Sex Parties und Drogenkonsum[Quelltext bearbeiten]

Hier die viralen Posts von Azealia Banks, die von Vogue bis CNBC überall rezepiert wurden.

- LOL, Elon Musk is better off hiring an escort. At least an escort would have kept her mouth shut about his business. He’s got some dirty-sneaker-inbred-out of the words Pabst beer pussy methhead-junkie running around town telling EVERYONE EVERYTHING ABOUT HIM. All because he needed a date to the Met Gala to hide his shrinking dick from Amber Heard LOL.

- A fucking rebound. A beta male who took steroids and got hair plugs to convince himself he was alpha. There’s no reason, that in this collab with Grimes, I know so much about ‘Elon Musk’ … Grimes is really an idiot.

- And Elon Musk is really a part of the problem. When you talk about white male privilege and colonialism… His family’s wealth is rooted in emerald and ore mines in southern African during apartheid.

- This trash ass beta male pig was given his start in life because his disgusting racist parents took advantage of thousands of black people…..

- Ask Elon Musk what the fuck he does for Africa? Nothing, he ignores it. These fake ass libertarian shit bags.

- And hes ugly. The thin grey lips. The froggy eyelids. Un-uniformed hair growth pattern. Pork skin. He’s own the Down syndrome spectrum. FOR SURE

- There’s something not quite right about that man. I wouldn’t give the credit of calling him an alien. He’s a mutant. His humanoid group emerged/crawled out of the Caucasus cave system 15,000 years after the first Caucasian homo-sapiens did. He’s really a caveman.”

- Holding myself hostage? So you mean to tell me I specifically invited myself into your home after weeks and weeks of you telling me how your man thinks I’m hot and begging me to come to LA to work with [your] crusty a**? F***ing crackers. The last time I try working with a white bitch.

- They’re both two fucking crackheads. [He’s] tweeting on acid fucking up his own stocks and whatnot. A real life dummy The nerve of these crackheads to think I would put my fully human lips on them. Absolutely atrocious.

- Lol I waited around all weekend while Grimes coddled her boyfriend for being too stupid to know not to go on Twitter while on acid. Then she had the nerve to go ghost and ‘book me a first class flight’ thru Roc Nation as if she’s big enough to send ME out of La. Ha!

- I should have stayed my ass in NYC. They invited me here to stay and told me I couldn’t bring my boyfriend…. Lol… it was probably some weird threesome sex shit to begin with…..”


"Musk's extra-curricular activities have previously hit the headlines when, earlier this year, he admitted attending a now infamous drug-fueled sex soiree in Silicon Valley in June 2017. He said he didn't know it was a sex party." - --87.170.207.251 03:09, 19. Aug. 2018 (CEST)

Rapper sind nicht die vertrauenswürdigsten Menschen, sie erfinden und bauschen gerne Dinge auf, um in den Medien erwähnt zu werden. Das dient auch der Imagepflege. Dies dürfte in diese Kategorie fallen. --KurtR (Diskussion) 03:24, 26. Aug. 2018 (CEST)

Unternehmen OpenAI und Emo G Records?[Quelltext bearbeiten]

Gibt es irgendwelche Belege dafür, dass es sich bei OpenAI und bei Emo G Records um Unternehmen handelt? Also dass sie mit einer für Unternehmen üblichen Rechtsform eingetragen sind? --PM3 23:57, 2. Jun. 2019 (CEST) Btw, Freud'scher Fehler im Editkommentar. Gemeint war OpenAI, aber dann war ich mir doch unsicher ob es ein Unternehmen sein könnte.

Elon Musk pleite?[Quelltext bearbeiten]

Sollte meines Erachtens in den Artikel eingearbeitet werden. Prozess gegen Elon Musk enthüllt bizarre Details über den Milliardär, Musk ist so pleite, dass er nicht mal 75.000 Dollar zahlen kann. Elon Musk - bizarre Details

User --90.186.14.172 00:00, 22. Okt. 2019 (CEST)

Nur wenn es seriösere Belege dafür gibt. --Johannnes89 (Diskussion) 00:03, 22. Okt. 2019 (CEST)

Elon Musk ein Investor?[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel beschreibt Elon Musk schon im ersten Satz als Investor. Meines Wissens hält Elon Musk lediglich Anteile an Unternehmen die er selber gegründet oder aufgebaut hat. Der als Quelle verlinkte Artikel lässt auch nicht auf eine Tätigkeit als Investor schließen. --TEL0000 (Diskussion) 10:31, 13. Dez. 2019 (CET)

Auf der englischen Seite wurde "Investor" nach einem Tweet von Elon Musk mittlerweile auch entfernt. https://twitter.com/elonmusk/status/1208830673995198465?s=21 --TEL0000 (Diskussion) 20:41, 22. Dez. 2019 (CET)

Die englische Wikipedia arbeitet nach anderen Standards und auf Tweets zum eigenen Profil sollte man sowieso nicht automatisch reagieren. Aber die Frage ist natürlich schon, ob er auch noch in andere Unternehmen investieren müsste, um wirklich als Investor zu gelten... --Johannnes89 (Diskussion) 22:25, 22. Dez. 2019 (CET)
Zustimmung. Investor ist also unbelegt. Also raus damit. Grüße, --Schotterebene (Diskussion) 08:55, 23. Dez. 2019 (CET)

https://www.investopedia.com/articles/investing/031216/what-elon-musks-portfolio-looks-tsla-scty.asp

Interessant. --Wolsberg (Diskussion) 10:09, 23. Dez. 2019 (CET)

@Wolsberg: Vielleicht ist die Zeitform wichtig: investopedia.com schreibt über die Vergangenheit („invested“); Elon selbst schreibt die Gegenwart („I do basically zero investing“). Damit müsste es in der Einleitung höchstens „ehemaliger Investor“ heißen. --Trustable (Diskussion) 18:25, 23. Dez. 2019 (CET)

@Knallbert Zweistein: Bitte kein Editwar sondern erst diskutieren. --Trustable (Diskussion) 18:25, 23. Dez. 2019 (CET)

Dann ist er eben ein ehemaliger Investor.--Wolsberg (Diskussion) 18:55, 23. Dez. 2019 (CET)

Elon Musk ist m.E. ein Unternehmer ("Entrepreneur") und kein Investor. Als Unternehmer sammelt man schnell Unternehmensbeteiligungen an, durch eigene Gründungen oder indem man Freunden / Verwandten aushilft... Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Hier noch ein Artikel zu Musks Portfolio: https://www.businessinsider.com/companies-elon-musk-invests-in-2016-4. Sieht für mich so aus, als ob die meisten "Investments" in eine der folgenden Kategorien fallen: a) eigene Unternehmungen (PayPal, Tesla, Space X), b) Firmen von Freunden und Verwandten (Everdream), c) strategische Investments für seine eigenen Firmen wie z.B. Space X - hier wäre mittelbar eher Space X Investor, nicht wirklich Musk selbst - (Surrey Satellite Technology), d) Non-Profits (Tesla Science Center), und e) Firmen, zu deren Geschäft er einen persönlichen Bezug hat (Stripe). Vor allem bei letzteren, aber auch bei den Firmen seiner Verwandten ist soweit ich weiß nicht belegt, ob er wirklich Geld in die Hand genommen hat. Es wäre in der Startup-Szene nicht unüblich, ihm Shares im Gegenzug für eine Mitarbeit im Beirat anzubieten und dann später darauf zu verweisen, dass er Gesellschafter ist. Wirtschaftlich macht das bei so einer Startup-Ikone wie Musk Sinn - alleine dadurch steigert sich der Wert der Firma erheblich. Die Quellen FÜR eine Investment-Tätigkeit sind wenig verlässlich und beziehen sich meist auf Hörensagen oder Quellen wie Crunchbase die (genau wie Wikipedia) frei von jedem editierbar sind. Als Quelle GEGEN eine Investment-Tätigkeit hat man seine eigene Aussage, also etwas aus erster Hand. Das wirkt auf mich glaubwürdiger, daher würde ich die Aussage ersatzlos streichen. --Kitzing (Diskussion) 01:26, 25. Dez. 2019 (CET)

Zustimmung. Auch wenn in der Quelle ein schwacher Hinweis zu finden ist, ist Musk KEIN klassischer Investor, der in Fremdprojekte investiert. Zumindest ist das irreführend und gehört nicht in die Einleitung. Grüße, --Schotterebene (Diskussion) 07:38, 25. Dez. 2019 (CET)

Ablehnung, die einzige gegenquelle ist seine eigene Aussage. Ich halte Musk für unglaubwürdig. Er postet ständig scherze oder unsinn, es geht doch wieder mal nur darum Macht zu zeigen, oder weil ihm der Ausdruck Investor nicht gefällt. Auch wenn es andere Formen des Investierens sind, bleibt es Investieren. Damit ist er ein Investor. Wolsberg (Diskussion) 11:05, 25. Dez. 2019 (CET)

Zustimmung zur Entfernung. Musk ist nicht als Investor bekannt, sondern als Unternehmer/Entrepreneur und Ingenieur, was in der Einleitung völlig fehlt. Deine persönlichen Ansichten sind hier irrelevant. --Turnstange (Diskussion) 14:13, 25. Dez. 2019 (CET)
OK, nachdem die klare Mehrheit gegen den Investor ist, entferne ich ihn nun. @Wolsberg: Deine kritische Haltung zu Musk kann ich verstehen. Das kann trotzdem kein Grund sein, ihm nahezu unbelegtes unterzuschieben, das daher insbesondere in der Einleitung falsch ist. Grüße, --Schotterebene (Diskussion) 14:24, 25. Dez. 2019 (CET)

Maye Musk[Quelltext bearbeiten]

Verlinkung zu seiner Mama Maye Musk im ersten Satz unter Leben fehlt. 2A02:2455:460:2400:34CB:3053:677D:B736 11:08, 3. Jan. 2020 (CET)

Danke, erledigtErledigt --Schotterebene (Diskussion) 12:14, 3. Jan. 2020 (CET)

Immersiv[Quelltext bearbeiten]

@B wik: Ich denke es wäre hier besser, den Fachbegriff stehen zu lassen und nach Immersion (virtuelle Realität) zu verlinken. --PM3 12:45, 2. Mai 2020 (CEST)

Ich persönlich akzeptiere Anglizismen eher, wenn sie auch entsprechend üblich und gebräuchlich sind. In diesem Fall wirkt "immersiv" auf mich ziemlich unverständlich und holprig. Im Sinne von "So einfach wie möglich" erscheint mir die deutsche Übersetzung etwas besser. --B wik (Diskussion) 13:34, 6. Jun. 2020 (CEST)

Name des Sohnes X Æ A-12[Quelltext bearbeiten]

Normalerweise werden wegen WP:BIO Namen von minderjährigen Kindern, die noch nicht relevant sind, nicht in Personenartikel genannt. Die anderen Kinder werden auch nicht namentlich erwähnt. --91.20.0.204 18:38, 21. Mai 2020 (CEST)

Die Medien auf der ganzen Welt haben breit darüber berichtet [1]. Noch bekannter können wir den Namen auch nicht mehr machen. --PM3 18:43, 21. Mai 2020 (CEST)
Also, mir ist schon klar, dass der Name vielleicht schwierig und irritierend beim lesen im Fließtext erscheinen könnte, aber ich empfinde es schon etwas beleidigend gegenüber dem Kind, den Namen in Anführungszeichen zu setzen. Ich würde den Satz umschreiben in „2020 bekam das Paar einen Sohn mit dem Namen X Æ A-12.“ Da der Name dann am Satzende steht, ist es deutlicher, was alles teil des Namens ist. Allerdings sehe ich es auch so, dass es wohl am besten wäre, den Namen komplett wegzulassen. Nicht wegen WP:BIO, sondern weil die Angabe verzichtbar ist. --Christian140 (Diskussion) 21:21, 21. Mai 2020 (CEST)
Für eine solche Formulierung wäre zu klären, ob das nur ein Spitzname ist (die setzen wir in Anführungszeichen) oder tatsächlich so vom Standesamt akzeptiert wurde. Letzteres wurde zumindest in den ersten Medienberichten bezweifelt.
Bei 2 Millionen (!) Google-News-Treffern ist diese Information zweifelsfrei relevant für die Biografie von Musk. --PM3 22:24, 21. Mai 2020 (CEST)
In seiner ID wird wohl Kyle stehen, nicht X Æ A-12. --I4000759 (Diskussion) 23:23, 21. Mai 2020 (CEST)
Ich sehe nicht, das Klatsch und Tratsch enzyklopädisch relevant ist. Wenn der tatsächliche Name unbekannt ist, sollte er raus. --Christian140 (Diskussion) 09:50, 22. Mai 2020 (CEST)
Es wurde in hochseriösen Zeitungen wie der Süddeutschen [2], der Washington Post [3] und der Times [4] darüber berichtet. Warum soll dieser Name "Klatsch und Tratsch" sein, nicht aber seine Beziehung mit Amber Heard, das Mobbing in der Schule oder die Scheidung seiner Eltern? --PM3 11:34, 22. Mai 2020 (CEST)
3M ist angefragt. --PM3 14:09, 22. Mai 2020 (CEST)
Eoine kurze und knappte Erwähnung, dass die Namensgebung Aufmerksamkeit generiert hat, ist angemessen, inklusive der Namensnennung. Aber mehr als ein Satz dazu wäre übertrieben. Louis Wu (Diskussion) 14:48, 22. Mai 2020 (CEST)
Kinder von Prominenten sind in Biografien zu erwähnen, aber wenn Zeitungen den Namen nur Berichten aufgrund eines ungewöhnlichen Namens, ist das Klatsch und Tratsch. Das Wesentliche ist, das Elon Musk einen Sohn hat. Das mit Amber Heard klingt auch verzichtbar. Scheidung der Eltern ist klar relevant für eine Biografie, wenn die Person zu dem Zeitpunkt noch nicht Vollmündig war. Das Mobbing auch, insbesondere, da es aus seiner Biografie stammt. --Christian140 (Diskussion) 17:56, 22. Mai 2020 (CEST)
Kannst du bitte die Beiträge oben von 22:24 und 23:23, 21. Mai 2020 beachten, bevor du ohne Konsens sowas machst? --PM3 18:12, 22. Mai 2020 (CEST)
Das war eine völlig legitime Änderung. Die aktuelle Formulierung impliziert, dass Elon Musk und Grimes lügen. Wir haben sicherlich für kaum einen in der Wikipedia genannten Kindernamen die Geburtsurkunden hinterlegt. Wir stützen uns immer auf die Angabe der Eltern. Und da kann man schreiben, „das Kind heißt X Æ A-12“ und nicht, „die Eltern gaben seinen Namen als X Æ A-12 an“. --Christian140 (Diskussion) 13:52, 24. Mai 2020 (CEST)
Musk sagt häufig Dinge, die er nicht wirklich ernst meint. Er spielt mit Paradoxa und Provokationen. Häufig sind seine Aussagen auch nur provisorisch und werden kurz danach wieder revidiert. Eine solche Aussage wörtlich zu nehmen ist bei Musk schon eine Theoriefindung. Grimes ist wohl ähnlich exzentrisch. --PM3 20:35, 24. Mai 2020 (CEST)
@PM3 wenn wir (ebenfalls nur basierend auf Medienberichten, die auf Tweets basieren) den ursprünglichen Namen erwähnen, sollte doch auch die Namensänderung gem. SWR-Bericht (basierend auf einem Instagrampost) ok sein? [5] Man könnte ja wieder eine einordnende Formulierung nutzen („nach eigenen Angaben...“). --Johannnes89 (Diskussion) 13:52, 26. Mai 2020 (CEST)
Es ist unklar, wie das Kind tatsächlich heißt. Wir erwähnen bislang nur, dass die Eltern einen Namen nannten. Wir könnten auch erwähnen, dass Grimes nun einen anderen Name nannte. Aber für die Behauptung "das Kind wurde umbenannt" (d.h. hieß zuerst so und heißt nun so) sehe ich keine ausreichenden Belege. Was die deutsche Lokal- oder Boulevardpresse sich aus den Social-Media-Posts zusammenfabuliert halte ich für nicht verwendbar. --PM3 14:00, 26. Mai 2020 (CEST)
Mir geht's darum, dass wir den Lesern nicht ohne Beleg suggerieren, das wäre ein amtlich eingetragener Name. Zum offiziellen Name des Kindes sehe ich bislang keine reputable Quelle. --PM3 14:05, 26. Mai 2020 (CEST)
Der Standard schreibt: "Weiter unklar, ob Behörden den Namen überhaupt akzeptieren." [6] --PM3 14:11, 26. Mai 2020 (CEST)
Man könnte ja ergänzen „... später gab Musks Frau an, der Name wäre nun auf „X Æ A-Xii“ geändert worden.“ --Johannnes89 (Diskussion) 15:23, 26. Mai 2020 (CEST)
Sie ist nicht seine Frau, und das war der Instagram-Post. Man könnte allenfalls schreiben: „später gab Grimes „X Æ A-Xii“ als neue Namensschreibweise an“. Mehr gibt diese einsilbige Antwort nicht her.
Die Formulierung „der Name wäre geändert worden“ würde wieder suggerieren, das sei ein amtlicher Name, was nicht belegt ist. Siehe oben. --PM3 15:38, 26. Mai 2020 (CEST)
Ok wenn das der Post sein sollte, bin ich auch erstmal dafür, es draußen zu lassen. Mal gucken, wann denn ein Name bestätigt wird. --Johannnes89 (Diskussion) 15:40, 26. Mai 2020 (CEST)

3M: Bei Stars aus den Vereinigten Staaten wirkt unsere Regel öfter seltsam, da die Namen der Kinder manchesmal schon omnipräsent sind. Nichtsdestotrotz haben wir die Regel und sie gilt für alle. Ausnahmen kann es also nur in begründeten Einzelfällen geben. So ist das in WP:BIO unter der Überschrift:"Im Zweifel für die Privatsphäre" geregelt und im Abschnitt zu den "Kinder beschriebener Personen" findet sich dann folgender einleitender Satz:"Die Nennung der Namen von Kindern in der Wikipedia beschriebener Personen ist nur statthaft, wenn konkret ein berechtigtes Interesse an der Mitteilung des Namens des Kindes besteht ...". Ein solcher liegt m. E. hier vor. Der Name soll Aufmerksamkeit erwecken und öffentlich transportiert werden. Es gibt hier also keine (von den Eltern gewollte) Privatsphäre (bei der Nennung des Namens - bei Bildern etc. kann das wieder ganz anders aussehen), die zu berücksichtigen wären. --mirer (Diskussion) 01:31, 3. Jun. 2020 (CEST)

Bolivien Tweet[Quelltext bearbeiten]

Auch mit der Ergänzung von user:Paraselenae halte ich den ursprünglich von user:Sitacu eingefügten Tweet für nicht enzyklopädisch relevant [7].

Nachdenkseiten.de, entspricht definitiv nicht WP:Q, Big News Network hat den Artikel vom Independent Media Institute übernommen [8], die politisch einen recht linken POV haben, das ist für mich auch ne eher fragwürdige Quelle. Dinero.com kann ich nicht beurteilen, bin aber bei „Journalismus“, der im Prinzip nur verschiedene Tweets zu nem Online-Artikel verbindet eher skeptisch, lediglich Publico.es sehe ich als geeignete Quelle.

Für meine Begriffe müsste da noch wesentlich mehr große Medienaufmerksamkeit da sein (auf dem Level von NYT etc.), damit das in den Artikel gehört, im Übrigen klingt „Negative Schlagzeilen in den internationalen Medien“ auch nach deutlich mehr als nur ein paar Online-Artikel vorallem im spanischsprachigen Raum.

Klar ist für mich, dass die Behauptung „wegen der Schlagzeilen löschte Musk den Tweet“ nicht belegt (und nicht belegbar) ist. Da Publico.es davon spricht, dass sein Tweet auch sarkastisch gemeint sein könnte, ist die Einordnung unter „Stellungnahmen“ im Übrigen nicht ideal. --Johannnes89 (Diskussion) 17:39, 1. Aug. 2020 (CEST)

Die Medienöffentlichkeit ist mehr als gegeben. Ob du persönlich nun politische Aversionen gegen einzelne Verleger hast ist hier nicht relevant. Wenn du zur Relevanzbeurteilung eine subjektive Selektion von Medienunternehmen anstrebst, die deiner politischen Haltung entspricht, widersprichst du damit aus meiner Sicht klar NPOV. --Paraselenae (Diskussion) 18:01, 1. Aug. 2020 (CEST)
Dass es Medienöffentlichkeit gibt bestreite ich nicht (ganz offensichtlich ja mind. die vier Belege), aber ich bestreite, dass die Öffentlichkeit den Tweet relevant macht. Es sind eben nur Sparten- / Online-Veröffentlichungen mit vergleichweise niedrigen Qualitätskriterien. Das hat nichts mit WP:NPOV zu tun sondern vielmehr mit WP:BLG#Was sind zuverlässige Informationsquellen? und WP:BLG#NPOV -> berechtigte Quellenkritik. --Johannnes89 (Diskussion) 18:22, 1. Aug. 2020 (CEST)
Dann frage ich mich, warum du versuchst eine Quelle mit "politisch einen recht linken POV" zu diskreditieren? Das lässt für mich klar darauf schließen, dass dein Ansatzpunkt primär politisch motiviert ist, andernfalls müsstest du es ja nicht erwähnen. Ich darf dich auch darauf hinweisen, dass was du als abschätzig "linken POV" bezeichnest, in vielen südamerikanischen Ländern die vorherrschende politische Strömung ausmacht. Was du persönlich mit deiner politischen Prägung als relevant betrachtest ist nicht universell gültig. Eine Quellenkritik ist hier aus meiner Sicht irrelevant, weil die Existenz des Tweets ja überhaupt nicht zur Debatte steht. Auch deine Rede von "Sparten-Veröffentlichungen" ist nicht nachvollziehbar. --Paraselenae (Diskussion) 18:43, 1. Aug. 2020 (CEST)
Ganz offensichtlich geht es nicht um die bloße Existenz des Tweets, sonst hätte Elon Musk fast 12.000 Stellungsnahmen verfasst [9], die man hier auflisten könnte. Es braucht also eine Beurteilung, wann ein Tweet relevant ist. Wenn man sämtliche Tweets nimmt, über die es schonmal irgendwelche Online-Veröffentlichungen gab, sind es auch viel zu viele (insbes. wenn man Blogs etc. dazu zählt). Also müssen auch die Online-Veröffentlichungen kritisch geprüft werden. Das ist ganz normal – bezogen auf Deutschland wäre ein Tweet nicht relevant, wenn lediglich die Bildzeitung und nicht seriöse Medien wie SZ, FAZ, Zeit o.Ä. darüber geschrieben haben. Und genau deshalb mein Versuch, die Quellen einzuordnen und meine Frage, ob die im Artikel aufgeführten Medien ausreichen. Google News spuckt mir ausgesprochen wenig Medienaufmerksamkeit für den Tweet aus... --Johannnes89 (Diskussion) 18:52, 1. Aug. 2020 (CEST)
Natürlich ist nicht jeder Tweet relevant, thematisch geht es hier aber um einen viel kritisierten geoploitischen Kontext. Für die Relevanz hilft es dir vielleicht, wenn du mal deinen sprachlichen Horizont erweiterst, ich bekomme mit "Elon Musk golpe" an die vier Millionen Ergebnisse. Vielleicht magst du auch verstehen, dass eine solche Äußerung im südamerikanischen Raum (in dem die USA in den vergangenen Jahrzehnten vielfach kriminelle Aufstände und Putsche organisiert haben) auf mehr Resonanz stößt als bei der Washington Post oder der FAZ. Nochmal, Relevanz ist nicht die Medienblase in der du dich bewegst. --Paraselenae (Diskussion) 19:10, 1. Aug. 2020 (CEST)
Ich fasse zusammen: Wir haben aktuell 4 Einzelnachweise, davon 1x Deutsch und 1x Englisch, wo du meiner Kritik nichts entgegensetzen kannst. Beide Quellen sind irrelevant und zeigen im Gegenteil eher, dass der Tweet im großen und seriösen englischen und deutschen Medien nicht rezipiert wurde.
Du behauptest, der Tweet wurde im südamerikanischen Raum stark rezipiert (hab tatsächlich Google News nur auf Englisch durchsucht). Für deine Sicht spricht, dass Publico.es recht groß ist. Aber war es das? Haben die großen Tageszeitungen in den Ländern dazu was geschrieben? Welche anderen großen Medien haben dazu was veröffentlicht? --Johannnes89 (Diskussion) 19:30, 1. Aug. 2020 (CEST)
Du hast keine Kritik geäußert, außer dass du versuchst einzelne Medien aufgrund ihrer von dir postulierten politischen Ausrichtung zu diskreditieren. Damit disqualifizierst du dich von weiterer Kritik. Auch deine Heransgehensweise nach der nur englische oder deutsche Medien seriös wären empfinde ich als zutiefst diskriminierend. Wie bereits betont, es gibt im spanisch- und portugiesischsprachigen Raum tausende Nachrichtenartikel zu diesem Tweet, wenn du hier weiterhin eine fehlende Relevanz herbeireden willst, kannst du das gerne tun, nur trägst du dann nichts zur Sachdiskussion bei. --Paraselenae (Diskussion) 20:16, 1. Aug. 2020 (CEST)
Nö du verdrehst meine Kritik. Aktuell sind im Artikel 4 Einzelnachweise zu diesem Tweet, von dem ich mindestens zwei (den deutschen und den englischen) als untauglich einstufe und dich auffordere, den Nachweis zu erbringen, dass der Tweet wirklich immerhin in den großen südamerikanischen Zeitungen rezipiert wurde (was durchaus reichen würde). Haben also z.B. die „Leitmedien“ in Bolivien darüber geschrieben? --Johannnes89 (Diskussion) 20:31, 1. Aug. 2020 (CEST)
Ich widerspreche deiner Auffassung in Gänze und halte die hier angeführten Belege als vollkommen ausreichend. --Paraselenae (Diskussion) 20:35, 1. Aug. 2020 (CEST)
Nachdem du zwar nicht meiner Bitte hier entsprochen hast, aber später nach VM doch noch weitere Berichte nachgetragen hast, parallel Nachdenkseiten entfernt wurde [10] und ich meine weiter oben genannte Kritik umgesetzt habe und den Teil „wegen internationaler Schlagzeilen“ leicht angepasst habe [11], find ich es so erstmal halbwegs akzeptabel. --Johannnes89 (Diskussion) 00:16, 2. Aug. 2020 (CEST)

3M. Habe es wegen Irrelevanz entfernt. Wikipedia ist kein Newsticker gemäß WP:WWNI. Musk twittert viel und es wird viel rezipiert. Relevant für den Artikel ist dies nur dann, wenn es längerfristig medial aufgegriffen wird. Das ist hier nicht der Fall. --EH (Diskussion) 10:48, 2. Aug. 2020 (CEST)

@EH⁴²: Die Antwort eines indigenen bolivianischen Präsidenten auf diesen Tweet ist nicht "irrelevant" und steht in einem großen geopolitischen Kontext. Ich habe deine Änderung rückgängig gemacht. --Paraselenae (Diskussion) 00:43, 3. Aug. 2020 (CEST)
Völlig egal welcher Präsident drauf reagiert hätte, auch nicht jeder Tweet und jede Reaktion z.B. von Donald Trump wäre automatisch relevant. Genau dafür gibts WP:Q und WP:WWNI. --Johannnes89 (Diskussion) 07:17, 3. Aug. 2020 (CEST)
Du weißt übrigens Paraselenae, dass du mit dem erneuten Einfügen trotz fehlendem Konsens gegen WP:WAR verstößt? --Johannnes89 (Diskussion) 07:24, 3. Aug. 2020 (CEST)

Unternehmerische Aktivitäten von E.Musk: Welcher Einfluss auf Klimaerwärmung ? (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Die unternehmerischen Aktivitäten von E.M. sind ja schon recht beeindruckend; gibt es dazu eine Umweltfolgenabschätzung oder könnte man die erstellen - wie stark E.M. mit seinen Unternehmungen jeweils und auch insgesamt z.B. zur Klimaerwärmung beiträgt ? --82.113.99.108 08:40, 6. Aug. 2020 (CEST)

Ist mir bisher nicht bekannt, das ist aber auch eher ein Thema für die Wikipedia:Auskunft oder das Wikipedia:Café, an dieser Stelle generieren wir kein neues Wissen, sondern sprechen lediglich über die Verbesserung des Artikels anhand bereits vorhandener Sekundärquellen. --Johannnes89 (Diskussion) 09:27, 6. Aug. 2020 (CEST)
Naja, wenn Elon Musk ein gewisses Vermögen aufhäuft, wie im umseitigen Artikel erwähnt, halte ich es für angemessen, generell über Vor- und Nachteile seiner Projekte zu berichten. Also diese Webseite vom 1.3.2020 erörtert z.B. „Vermüllen Elon Musk und Jeff Bezos den Weltraum? Astronomen reden Klartext“. Da sind bestimmt noch mehr und ggf. treffendere Artikel zu finden. --2.200.199.224 00:29, 9. Aug. 2020 (CEST)
Die Aufgabe der Wikipedia ist nicht "berichten", sondern vorhandenes Wissem abzubilden (nicht jede Information ist dabei relevantes Wissen). Aber klar, wenn du seriöse Quellen gem. WP:Q dazu findest, kann das ggf. in den Artikel. --Johannnes89 (Diskussion) 02:32, 9. Aug. 2020 (CEST)