Diskussion:Feline Infektiöse Anämie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schreibwettbewerbsreview[Quelltext bearbeiten]

nominiert und am 2.3. begonnen von Benutzer:Uwe Gille

fleißig, fleißig! Der ist ja auch schon fast fertig, sehr schön zu lesen! Bilder wären natürlich toll (wenn ich Wünsche äußern dürfte: 1) der/die Erreger und 2) eine Katze beim Blutspenden *ggg*). Einen Satz bei "Diagnose und Diff.-Diagnose" hab ich nicht genug verstanden: (die Analgetika und Phenazopyridin (Urospasmon ®), Paracetamol sowie Methylenblau wirken bei Katzen hämolytisch) was ist da mit "die Analgetika" gemeint (...Paracetamol ist doch eins?!)? Ach so: bei den Laborwerten: du erwähnst nicht die LDH und Haptoglobin, wahrscheinlich weil primär gar keine Hämolyse vorliegt (??), aber ganz zum Schluss unter "Behandlung" kommt's in schweren Fällen doch zur Hämolyse. Hilft die LDH dann vielleicht, zwischen leichten und schweren Verläufen zu unterscheiden ? Gruß, Jürgen JHeuser 16:35, 3. Mär 2006 (CET)
Bilder habe ich keine, klinisch manifeste Erkrankungen sind halt sehr selten. Außerdem ist eine Anämie auch fotografisch nicht sehr auffällig. (1) Der/die Erreger: Da bin ich selbst ein bisschen ins Schlittern gekommen, früher war es ein Erreger mit zwei Subtypen, heutet unterscheidet man zwei Arten, ich habe das aber versucht zu glätten. (2) Bluttransfusionen gibt es auch natürlich in der Tiermedizin. bei den Analgetika war das und verrutscht. Zu Haptoglobin habe ich keine Literaturangaben, ich forsche mal weiter, wird in der Tiermedizin selten bestimmt. LDH ist erhöht. --Uwe G. ¿⇔? 14:48, 4. Mär 2006 (CET)
Haptoglobinangaben habe ich nicht gefunden, hier Aussagen zu treffen wäre wohl zu spekulativ. es gibt auch nicht soviele Arbeiten zur FIA. Der derzeitige Artikel erücksichtigt alle bis Februar 2006. --Uwe G. ¿⇔? 12:49, 19. Mär 2006 (CET)

Für mich zur Zeit noch ein bisschen fachlich. Das sollen doch auch Nicht-Veterinäre lesen. Wie wäre es denn am Anfang mit ein paar grundlegenden Bemerkungen zur Bedeutung dieser Krankheit in Mitteleuropa: Häufigkeit des Auftretens, Auswirkungen für Tierhalter im allgemeinen (ist das eine allseits gefürchtete Erkrankung oder kommt die nur alle Jubeljahre mal vor), Auswirkungen für andere Menschen etc. --Rabe! 14:12, 20. Mär 2006 (CET)

So besser? Die Fallzahlen sind in Epizootiologie erwähnt, allerdings gibt es nur sehr wenige Studien und eine hohe Dunkelziffer.--Uwe G. ¿⇔? 19:58, 20. Mär 2006 (CET)

hallo: bei meinem kater (14 jahre) wurde jetzt die diagnose der felinen infektiösen anämie gestellt. sog. katzenmalaria, wie der tierarzt sagte. symptome bei ihm seit etlichen Jahren: immer mal wieder fiebrig, kaum gefressen, seine "nase" eher ins blaue gehend als wie sonst rosa, und dann war er wieder fit. ich war deswegen nie beim tierarzt. jetzt im januar 06 ging es ihm so dreckig, dass ich an seine letzten stunden dachte. der tierarzt konnte nichts feststellen, blut war ok bis auf eine leichte anämie. nach einer antibiotikaspritze erholte er sich wieder. jetzt mitte august wurde er wieder schlapper, es fing damit an, dass er deutlich weniger und lustloser frass, aber vor allem 3-4 mal am tage erbrach, und zwar kein fressen sondern immer nur klare flüssigkeit, manchmal gelblich. nun kam die diagnose vom tierarzt und er bekam doxycyclintbl. und es ging weiter bergab, 4 tage nichts mehr gefressen, er magerte von 4 kg auf 2,5 kg ab und wurde total gangunsicher. die ganze zeit hat er allerding gut wasser getrunken und gepinkelt. jetzt endlich frisst er wieder etwas und wird deutlich mobiler. diese krise scheint er nochmal überwunden zu haben. meine fragen--> in welcher dosierung muss ich doxycylintbl geben? die angaben schwanken von tgl 2 x 4 mg pro kg Körpergewicht bis 2 x 10 mg. und wie lange? 5 Tage, 14 tage, 21 tage? sind die erreger jetzt für immer abgetötet? oder gibt es immer mal wieder einen krankheitsschub, und ich muss dann jedesmal wieder doxycyclin geben? thomas 19.09.06

In der Literatur werden Dosierungen zwischen 5 und 10 mg/kg über 2-3 Wochen empfohlen. Wenn du den Artikel gründlich liest, dann wirst du feststellen, dass die Erreger damit nicht beseitigt werden. Deine Katze wird also lebenslang Träger des Erregers bleiben und es können erneut akute Schübe auftreten, die dann wieder behandelt werden müssen. --Uwe G. ¿⇔? 09:21, 20. Sep 2006 (CEST)

abgeschlossene Lesenswert-Kandidatur (angenommen)[Quelltext bearbeiten]

Feline Infektiöse Anämie[Quelltext bearbeiten]

Die Feline Infektiöse Anämie (FIA, Synonyme: Hämobartonellose, Hämolytische Anämie) ist eine weltweit vorkommende bakterielle Infektionskrankheit der Katzen. Ebenfalls aus dem Schreibwettbewerb, Fachliteratur bis 2006 wurde berücksichtigt und imho dennoch auch für den Laien noch verständlich. Als Hauptautor kein Votum von mir. --Uwe G. ¿⇔? 11:14, 23. Apr 2006 (CEST)

pro Solide Informationen. --Polarlys 11:55, 23. Apr 2006 (CEST)

  • Symbol support vote.svg Pro gut bekannt aus dem Schreibwettbewerb-Review, aus Halblaiensicht ist hier sehr aktuell alles Wissenswerte zusammengetragen und sehr gut dargestellt. JHeuser 12:25, 23. Apr 2006 (CEST)
  • pro - das wäre wohl auch mein nächster Vorschlag hier gewesen (wenn ich nciht bei nem Umzug hätte helfen sollen ;O) -- Achim Raschka 12:29, 23. Apr 2006 (CEST)

Ergänzungsvorschlag des Artikels mit einem Foto.[Quelltext bearbeiten]

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Mycosplasma_haemofelis.jpg Blutausstrich eines 10 jährigen Katers. Der Kater ist zusätzlich zu Mycoplasma_haemofelis vom FeLV (Felines Leukämie Virus) infiziert. Die Behandlung von Mycoplasma_haemofelis mit dem Antibiotikum "Baytril" (Wirkstoff: Enrofloxacin), Injektion 0,2 ml(kgKG) 1xtägl.) besserte bisher zweimal im Abstand von ca. 8 Monaten den Hämatokritwert auf zuletzt 30%. Das Immunsystem scheint die FeLV bisher noch "im Griff" zu behalten. Die derzeitige Appetitlosigkeit und der im Blutausstrich ersichtliche Befall mit Mycoplasma_haemofelis machen nun eine weiter Behandlung mit Baytril erforderlich.

Sehr hilfreich wäre, wenn fachlich Erfahrene bestätigen könnten, dass es sich bei den (teilweise markierten) Punkten im Ausstrich um Mycoplasma_haemofelis handelt. Ggf. könnte dann das Foto in die Hauptseite von Mycoplasma_haemofelis aufgenommen werden. Vepulu (Diskussion) 17:38, 2. Okt. 2016 (CEST)

Wurde wegen fehlender Lizenzangabe gelöscht. --Uwe G. ¿⇔? RM 14:12, 16. Jun. 2017 (CEST)