Diskussion:Frank-Walter Steinmeier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Frank-Walter Steinmeier“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Beiträge zu diesem Artikel müssen die Wikipedia-Richtlinien für Artikel über lebende Personen einhalten, insbesondere die Persönlichkeitsrechte. Eventuell strittige Angaben, die nicht durch verlässliche Belege belegt sind, müssen unverzüglich entfernt werden, insbesondere wenn es sich möglicherweise um Beleidigung oder üble Nachrede handelt. Auch Informationen, die durch Belege nachgewiesen sind, dürfen unter Umständen nicht im Artikel genannt werden. Für verstorbene Personen ist dabei das postmortale Persönlichkeitsrecht zu beachten. Auf bedenkliche Inhalte kann per Mail an info-de@wikimedia.org hingewiesen werden.
Archiv-Tabelle Archiv
Zum Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 365 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 5 Abschnitte.

Rolle Steinmeiers beim Abkommen in Kiew am 21. Februar 2014, die II[Quelltext bearbeiten]

Was soll das denn für eine Kontroverse sein? Also, der Abschnitt fängt erst einmal mit einer Beschreibung der Ereignisse an. Dann gab es Chaos und die Präsidialkanzlei wurde übernommen. Dann kritisiert Russland, dass die EU Staaten ihren Einfluss nicht genügend genutzt habe. Wo ist da jetzt eine Kontroverse um Steinmeier? Wirkt auf mich total wirr. Bitte macht da mal etwas klarer, wo da jetzt die Kontroverse um Steinmeier (denn es ist der Wikipedia-Artikel von Steinmeier!) liegen soll. Und Kontroverse heißt nicht, dass irgendwo mal irgendwer wem widersprochen hat. Das nennt man unterschiedliche Meinung haben, und es ist völlig normal, dass ein Außenminister mal mit einer anderen Meinung konfrontiert ist. Eine Kontroverse jedoch ist ein länger anhaltender Streit oder eine Debatte. Meine Resolution wäre, den Abschnitt ersatzlos zu streichen. Die Krieg in der Ukraine seit 2014 ist an anderer Stelle schon sehr ausführlich beschrieben. --TheRandomIP (Diskussion) 22:46, 28. Jul. 2016 (CEST)

erledigt Erledigt--TheRandomIP (Diskussion) 20:20, 3. Aug. 2016 (CEST)

Hallo ?? so ganz unumstritten ist der Einfluss von Hr. Steinmeier an der "Vereinbarung über die Beilegung der Krise in der Ukraine" wahrscheinlich doch nicht:

- Es wurde Deeskalationsmaßnahmen festgeschrieben. - Die Regierungsgewalt hat sich offensichtlich wie vereinbart zurück gezogen. - An diese hat sich die Oppositionsseite nicht oder unzureichend gehalten. Und hat die Freiräume besetzt. - Es wurden nur unzureichende Garantien festgeschrieben. - Insgesamt ein erfolgreicher Putsch gegen die Regierung Janukowytsch. Die Anhänger wurden aus ihrer Sicht in eine Falle gelockt. Übrigens: - Zum Massenmord auf dem Maidan wurde eine Studie von der Universität Ottawa veröffentlicht. Mir ist nicht bekannt, dass sich Steinmeier öffentlich zu seiner Rolle und der Rolle der Opposition, welche offensichtlich entgegen die Abmachungen agierte, Stellung bezogen hatte. Das ist der entscheidene Punkt aus meiner Sicht. Quelle: u.a. Junge Welt 19.01.2016 "Orchestrierte Eskalation" Somit praktisch NICHT erledigt ! 195.37.187.225 17:24, 30. Jan. 2017 (CET)

Bundespräsidentenkandidatur[Quelltext bearbeiten]

Jetzt steht die Kandidatur in der Einleitung (aber nicht im folgenden Artikel). Meinem Verständnis von Bundesversammlung (Deutschland) bzw. §9 zufolge werden Kandidaten anscheinend erst bei deren Sitzung aufgestellt, aber das ist nicht eindeutig. --MopskatzeMiau! 07:29, 16. Nov. 2016 (CET)

Bundespräsident[Quelltext bearbeiten]

Alos Leute: dies ist er4 noch nicht. Erst im märz. Wenn ihr das drinne haben wollt, dann formoliert es doch richtig. "Er ist der designierte 12 Bundespräsident"

Denn: Bis 18 März ist noch Gauck unser Bundespräsedent. --Natsu Dragoneel (Diskussion) 14:32, 12. Feb. 2017 (CET)

Natürlich. Deswegen wurden diese Änderungen auch zurückgesetzt. --j.budissin+/- 14:32, 12. Feb. 2017 (CET)

Weiterleitungshinweis[Quelltext bearbeiten]

Die bisherige BKL Steinmeier habe ich auf Steinmeier (Begriffsklärung) verschoben und zu einer WL auf Frank-Walter Steinmeier gmeacht (analog zu den WL Gauck, Merkel, Trump ...). Könnte bitte ein Berechtigter im Artikel den {{Weiterleitungshinweis|Steinmeier}} anbringen? Danke. JLKiel(D) 14:52, 12. Feb. 2017 (CET)

Bitte...[Quelltext bearbeiten]

... Status 'MdB' korrigieren... --80.132.13.144 17:44, 12. Feb. 2017 (CET)

Er ist noch weiter MdB. Er wird sein Mandat erst noch gegenüber dem Bundestagspräsidenten niederlegen müssen. Benny26 (Diskussion) 17:56, 12. Feb. 2017 (CET)

Hervorhebung der Fragwürdigkeit der Begründung Steinmeiers zur Ablehnung der staatlichen Anerkennung des Völkermords an den Armeniern[Quelltext bearbeiten]

Steinmeier begründet seine Ablehnung der Anerkennung des türkischen Genozids an den Armeniern mit der angeblich damit einhergehenden Relativierung der Shoah. Diese Begründung ist vollkommen abstrus und in Anbetracht der stillschweigenden Akzeptierung der deutschen Anerkennung des Massakers von Srebrenica als Völkermord durch Herrn Steinmeier ein Oxymoron. Ich plädiere deswegen für folgende Neuformulierung der Passage: In der Debatte um Deutschlands Anerkennung des Völkermords an den Armeniern im Rahmen dessen hundertsten Gedenktags trat Steinmeier als offensivster Gegner der Anerkennung auf, da diese den Holocaust relativiere: In der Debatte um Deutschlands Anerkennung des Völkermords an den Armeniern im Rahmen dessen hundertsten Gedenktags trat Steinmeier als offensivster Gegner der Anerkennung auf, da diese angeblich den Holocaust relativiere.--Benediktus Ioannis (Diskussion) 09:50, 13. Feb. 2017 (CET)

Das "angeblich" wird doch durch den Konjunktiv schon ausgedrückt. Wo ist die Verbesserung? --j.budissin+/- 10:45, 13. Feb. 2017 (CET)

Murat Kurnaz[Quelltext bearbeiten]

Der Abschnitt über Steinmeiers Rolle im Fall Kurnaz endet aktuell so, als wäre seine Verhalten von damals eindeutig geklärt. In der FAZ vom 11.2.2017 wird jedoch Kurnaz' Anwalt (B. Docke) interviewt. Da heißt es unter anderem (Zitat): FAZ: Steinmeier sagte auch, es habe nie ein „offizielles Angebot gegeben“. B. Docke: Das ist definitiv falsch. Es gibt Zeugenaussagen und Dokumente, die eindeutig zeigen, dass es eine reelle Chance gegeben hätte, ihn da rauszuholen. Steinmeier wollte das aber nicht. (Zitat Ende). Dies sollte in den Abschnitt rein, allein um zu zeigen, dass die Sachlage nicht so klar ist, wie Steinmeier behauptet bzw. wie der Artikel hier momentan suggeriert. (nicht signierter Beitrag von Kaio1 (Diskussion | Beiträge) 15:14, 14. Feb. 2017 (CET))

Ob der Anwalt von Herrn Kurnaz da die geeignete Quelle ist, wage ich allerdings zu bezweifeln. --j.budissin+/- 15:36, 14. Feb. 2017 (CET)

Die FAZ scheint das anders zu sehen. Dass es dort publiziert wird, macht es zu einer Quelle, die ausreichend ist, um es auch hier wiederzugeben. Sofern eine neutrale Darstellung der Positionen in dieser Kontroverse hier im Wiki angestrebt wird... --Kaio1 (Diskussion) 18:08, 18. Mär. 2017 (CET)

Formulierung[Quelltext bearbeiten]

Die Formulierung „Die Familie Steinmeier war seit Generationen als Landwirte in Lippe tätig, [...]“ klingt in meinen Ohren irgendwie komisch. Wie geht es damit euren akustischen Geschmacksnerven? Mein Vorschlag wäre: „Die Vorfahren der Familie Steinmeier waren ...“ MfG, GregorHelms (Diskussion) 05:21, 19. Mär. 2017 (CET)

Wozu? Ist doch Vollkommen korrekt so geschrieben. Komisch klingt es auch nicht. Bei Google findet man zuhauf ähnliche Sätze: [1]. Zudem würde ich auch nicht die Bezeichnung Vorfahren nehmen, da der Vorfahre theoretisch Julius Cesär sein kann. Ok, war jetzt überspitzt. Aber trotzdem Trifft es den nagel auf den Kopf, da ein Vorfahre nicht unbeding Teil des Familien-Stammbaumes sein muss und somit in den erweiterten Stammbaum geht (Seitenfamilien, eingeheiratete Familien, etc...). Auch werden beim Wort Vorfahren keine Adoptionen berücksichtig. (kein Plan ob es in der Familie Adoptionen gab). Da ist mir die aktuelle Formulierung weitaus zutreffender. --Natsu Dragoneel (Diskussion) 05:39, 19. Mär. 2017 (CET)
Es mag nicht falsch sein, aber richtig klingt es auf keinen Fall; Anselm Rapp, was meinst du (3M)??? Oder du, Andrea (4M)??? Mein neuer Vorschlag: „Angehörige der Familie Steinmeier waren als Landwirte tätig ....“ MfG, GregorHelms (Diskussion) 18:48, 20. Mär. 2017 (CET)
Den neuen Vorschlag könnte man nehmen. Auch wenn ich nachwievor nicht wirklich nachvollziehen kann warum man das jetzt ändern sollte. Die derzeitige Formulierung ist eine durchaus gängige Formulierung, wenn man sagen will dass diverse Geneartionen einer Familie in Beruf XYZ tätig waren bzw sind. Meiner Ansicht nach ist eine Änderung reine Geschmackssache. --Natsu Dragoneel (Diskussion) 18:54, 20. Mär. 2017 (CET)
Lieber Gregor, vielen Dank für das Kompliment, mich hinzuzuziehen. Fachmann bin ich auch nicht, aber ich probier's trotzdem. "Die Familie Steinmeier war seit Generationen ..." schließt die Eltern und möglicherweise auch Frank-Walter Steinmeier selbst ein, was ja nicht stimmt; schon die Eltern waren keine Landwirte mehr. "Die Vorfahren der Familie Steinmeier waren ..." finde ich besser, weil die jetzige Familie klar ausgeschlossen ist. Diskutabel wäre noch: "Frank-Walter Steinmeiers Vorfahren waren seit Generationen ...", aber Eltern sind auch Vorfahren, so dass das weniger präzise ist. Ich halte die Formulierung weniger für ein sprachliches, als ein genealogisches Problem und plädiere auch für Version 2. Für abends kurz vor zehn muss das reichen. ;-) Viel Spaß beim weiteren Tüfteln wünscht --Anselm Rapp (Diskussion) 22:02, 20. Mär. 2017 (CET)
Lieber Gregor, lieber Natsu Dragoneel! Könnte es sein, dass Ihr verschiedenen Generationen angehört? Das Sprachgefühl scheint mir erheblich von Gewohnheiten abzuhängen und die ändern sich. Jede Generation ändert die Sprache der voraus gehenden. Fast muss man sagen: erfreulicherweise, denn sonst würden wir ja noch Althochdeutsch reden. Da ich eine alte Schachtel bin, hätte ich es nicht schwer, mich mit anderen Alten zu einigen. Hin oder her: Deutsche Sprach, schwere Sprach! „Familie“ ist Subjekt des Satzes und Singular, das Prädikat des Satzes „war“ gehört zu einem Singular (soweit richtig), „Landwirte“ aber ist Plural. Zum Test lassen wir mal (zulässigerweise) die Generationen weg: „Die Familie Steinmeier war als Landwirte […] tätig“ – geht also nicht und das nicht wegen eines Sprachgefühls, sondern der grammatikalischen Regeln. Und, Natsu Dragoneel, Du hast es auch gemerkt: „… wenn man sagen will dass diverse Generationen einer Familie in Beruf XYZ tätig waren…“. :-) Da noch ein sachliches Problem hinzu kommt, würde also auch ich plädieren für „Die Vorfahren der Familie Steinmeier waren ...“ Freundlichen Gruß in die Runde --Andrea014 (Diskussion) 06:44, 21. Mär. 2017 (CET)
@Anselm Rapp, Andrea014, Natsu Dragoneel Danke! Geändert! MfG, GregorHelms (Diskussion) 21:38, 23. Mär. 2017 (CET)

Rechtschreibung[Quelltext bearbeiten]

Steinmeier gilt als Architekt der Agenda 2010-Gesetze... -> Steinmeier gilt als Architekt der Agenda-2010-Gesetze...

Sicher kein Eigenname, nur die Agenda 2010 ist ein Eigenname, daher der Bindestrich. (nicht signierter Beitrag von 109.193.92.249 (Diskussion) 07:49, 19. Mär. 2017 (CET))

Kategorie: Person Detmold[Quelltext bearbeiten]

Ausser das er in Detmold geboren wurde, wie das neuzeitlich häufiger der Fall ist bei "Lippern" (neben Lemgo, Salzufeln, Rinteln, Bad Pyrmont und Steinheim/W. wg. der dort ansässigen Kliniken) verbindet FWS doch eher weniger mit der Residenz. Zentrum der Jugend war der lipp. Südosten: Schie.-Schwa. und Blomberg. Α.L. 09:11, 19. Mär. 2017 (CET)