Diskussion:Geodäsie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was bringt es die Wortbedeutung anhand der griechischer Originalschrift darzustellen? Mit diesen kryptischen Zeichen wissen 99% der Leute rein gar nix anzufangen. Wer ist nur auf diese schwachsinnige Idee gekommen? Als kleines Schmankerl am Rande taugen die griechischen Buchstaben zwar schon, aber doch nicht als auschliessliches Mittel zur Wortbestimmung! Sinnvoll ist nur sowas: (in pseudo-Sprache) Geodäsie: geo->Erde, däsie->ich teile anstatt diesem Schwachsinn: Geodäsie (griechisch γη = Erde, δαιζω = ich teile) Was sollen diese Hieroglyphen bedeuten?? Da kann man ja nur raten das dieses komische "yn" vielleicht "geo" heissen soll und das andre dann "däsie". Wenn ich einen französischen Begriff erkläre tu ich das auch nicht auf französisch! Diese völlig absurde Art hat sich bei Wikipedia eingeschlichen - sie ist mir bereits mehrmals aufgefallen, nur irgendwann platzt einem der Kragen!!!

Abgesehen dass dieser "Beitrag" nicht hier her gehört und keine Unterschrift trägt, disaualifiziert er sich aufgrund des sehr eingeschränkten Horizonts (oder Tellerrands) wohl von selbst. Selbstverständlich erkläre ich auch ein französisches Wort mit Hilfe seines französischen Wortstammes - und verwende dabei auch spezielle Zeichen, die dem deutschen fremd sind (é, è, ê usw.) --Robert 08:06, 1. Jun 2005 (CEST)
Du bist peinlich. Erklärt man Hieroglyphen etwa durch andere, genauso unverständliche, Hieroglyphen? Welcher Teil des Wortes "Geodäsie" ist denn repräsentiert durch "yn"? Deine affige Großkotzart führt hier eben zu solchen absolut unsinnigen "Erklärungen". Ohje, dieses Wikipedia ist ein Tummelplatz von Halbwissen und Möchtegernpädagogen - die alles nur schlimmer machen!
Und DU glänzst mit deinem Auftritt hier auf gleiche Art und Weise, lieber unbekannter 84.163.22.45 ! --195.101.45.166 13:24, 10. Nov 2005 (CET)

Ich habe selten eine Einleitung gelesen die die grundlegenden Dinge eines Begriffs so einfach erklärt das man nicht noch 10 neue Fragen hat. Die meisten Artikel haben oft schon 5 Links im ersten Satz wo man vielleicht weiß was sie im Allgemeinen bedeuten, aber trotzdem den Link verfolgen muss, weil sich im Zusammenhang eine andere Bedeutung ergibt. Das es viele Artikel gibt die in der Anleitung viele Begriffe haben die kein Schwei... kennt brauche ich auch niemanden zu erklären. So ist es mir schon einmal passiert das ich von der Quantenmechanik auf eine Seite übers kuchenbacken gelangt bin. Das ist natürlich etwas übertrieben, aber soviel fehlt nicht und vielleicht passiert mir noch so etwas in dieser Art. Das Problem ist das viele Autoren Wikipedia als Plattform zur Selbstdarstellung verwenden und glauben das sie so unglaublich intelligent wären. Gerade diese Personen sind dann oft die größten Idioten die gar nicht merken wie dumm sie sind (eigentlich zum beneiden, oder?). Ein paar kryptische Zeichen können einen doch wirklich nicht stören!!! Ich habe schon auf einigen Diskussionsseiten meine Meinung kund getan und war deshalb auch schon 3 mal gesperrt. Aber diese Einleitung ist einfach nur wunderbar.Ein recht herzliches Dankeschön an den Autor. 24.05.2016 (nicht signierter Beitrag von 178.115.131.172 (Diskussion) 19:58, 24. Mai 2016 (CEST))

"Geodäsie" ist nicht gleich "Vermessungswesen"[Quelltext bearbeiten]

Die folgende Aussage ist leider sachlich falsch, ich habe sie entfernt: "Sie wird deshalb auch Vermessungskunde oder Vermessungswesen genannt."

Gründe: Das Vermessungswesen zerfällt in zwei grobe Teilbereiche: 1. Technik (Geodäsie, Ingenieurvermessung, Photogrammetrie, Datenverarbeitung ...); 2. Verwaltungsrecht. In der Ausbildung überlappen sich Ziff 1 und Ziff 2, jedoch wird verallgemeinernd Ziff 1 vorwiegend an der Uni behandelt und Ziff 2 während der Referendarzeit.

Mit geodätischem Gruß

-- JPG 7. Jul 2005 20:48 (CEST)

Es fehlt im Artikel was Vermessungswesen ist. (Insbesondere weil die Weiterleitung hierher führt). Der Name der meisten Studiengänge ist es jedenfalls nicht mehr. --Langläufer 16:21, 25. Jan. 2008 (CET)


Vermessung und Geodäsie sind sich überschneidende aber getrennte Begriffe. Als Geodäsie bezeichnet man die "Wissenschaft von der Ausmessung und Abbildung der Erdoberfläche" (Helmert). Teilbereiche bspweise sind die Karthografie, Landesvermessung, Computergraphik/vision, Vermessung, Photogrammetrie und digitale Bildverarbeitung. Die Vermessung befasst sich mit der Berechnung größerer und kleinerer Teile der Erdoberfläche in Karten und Plänen. Sobald Krümmung der Erdoberfläche und Gravitation/Schwere berücksichtigt werden muß, kommt man in eine geodätische Betrachtungsweise. Der Unterschied liegt also in der Methodik mit der man größere bzw. kleinere Bereiche der Erdoberfläche betrachtet und abbildet. Aus der Tradition heraus geht es in der Vermessung/Geodäsie in erster Linie um Abbildungen auf eine Ebene/Plänen (Kartografie, 3D=>2D) - weniger um ComputerVision - d.h. die vollständige und direkte Darstellung der Erde in einem virtuellen 3D-Computerraum (OpenGL,DirectX). Allerdings ist eine tatsächliche reale Zuordung zu den historisch gewachsenen Systemen der Landesvermessung wiederum nur mit Hilfe geodätischer Methoden möglich --GeoMark 13:42, 19. Jul. 2008 (CEST)

ganz so einfach kann man sich das nicht machen. Es gibt auch Erdmessung bzw. Landesvermessung - das ist auch höhere Geodäsie und war auch Bestandteil des "Studiengangs Vermessungswesen", der nun fast überall Geodäsie und Geoinfor... heißt. Computer Vision und Bildverarbeitung sind keine Teilgebiete des Vermessungswesen / der Geodäsie, sondern wie Mathematik, Physik lediglich Grundlage. --Langläufer 19:57, 19. Jul. 2008 (CEST)

Irene Fischer falscher Link[Quelltext bearbeiten]

Der link bei Bedeutende Geodäten nach 1900 für Irene Fischer, USA verlinkt auf die deutsche Irene Fischer, Schauspielerin. Sollte vielleicht mal geändert werden.

Und ob Al'Mamun als wichtiger Geodät genannt werden sollte weiss ich nicht. Hat er ausser Übersetzungen auch was wirklich bedeutendes für die Geodäsie gemacht? Aus dem verlinkten Text geht nicht wirklich etwas hervor.

Ist mir beim Stöbern aufgefallen, will aber nicht einfach was ändern.

Ist Kreationismus Wissenschaft?[Quelltext bearbeiten]

Manche meinen dies und tragen beim Verein Wort und Wissen immer wieder wissenschaftliche Kategorien ein. Weiters wird der Artikel jetzt kräftig ausgebaut und soll den Verein möglicherweise etablierter erscheinen lassen als er ist. Ah und eine Löschdiskussion hat auch gerade begonnen. lg Fg68at

Grundbegriffe[Quelltext bearbeiten]

Mit diesem neu eingefügten Abschnitt bin ich in dieser Form nicht einverstanden. Denn die Tabelle gibt nicht "Grundbegriffe" an, sondern einige spzielle Bezeichnungen und Formelzeichen aus einem sehr speziellen Teilgebiet (Nivellement). Entweder sollte hier tatsächlich etwas über die Grundbegriffe stehen (am besten als Fließtext, und nicht als Tabelle), oder der Abschnitt so wie er hier ist, gehört in einen Artikel Nivellement o. ä. --TheRunnerUp 16:10, 10. Jul 2006 (CEST)

So ist es! Deshalb lösche ich diesen mal. Ale Grund- und Fachbegriffe der Geodäsie hier aufzuführen wäre wohl auch etwas schwierig. --Schiwago 14:28, 12. Jul 2006 (CEST)

Überschneidung im Absatz Geodätische Referenzsysteme[Quelltext bearbeiten]

In Referenzellipsoid#Häufig_verwendete_Referenzellipsoide steht Ähnliches. --HAH 23:51, 10. Aug 2006 (CEST)


Grundlegende Überarbeitung[Quelltext bearbeiten]

Liebe Wikipedianer(innen) und Leser(innen), zwischen den verschiedenen Artikeln zur Geodäsie gibt es viele Überlappungen, die es selbst dem Fachmenn schwer machen, den Überblick zu behalten. Ich habe mich deshalb daran gemacht, alle einschlägigen Artikel zusammenzutragen und vor allem die enthaltenen Links zu sichten, um das Beziehungsgeflecht zu erkennen und notfalls zu entflechten und um schließlich die Inhalte, soweit es mir zeitlich und fachlich möglich sein wird, neu zu ordnen. (Mein Studium ist schon lange her, und wer weiß, was sich da alles geändert hat.) Meine Stoffsammlung kann hier eingesehen und bearbeitet werden. Für Hinweise und Mitarbeit wäre ich dankbar! --Wschroedter 15:28, 4. Jun. 2007 (CEST)


Sinn und Zweck der Geodaesie[Quelltext bearbeiten]

Leider verfehlt der Artikel v.a. in diesem Punkt einige grundlegende Aussagen. Interessant waere es also mal zu untersuchen, welchen tieferen Hintergrund und Sinn das Verlangen nach genauen Abbildungen der Erdoberfläche hat.


während in der Immobilienwirtschaft – mit Ausnahme des Katasters – eher andere Ausbildungen vorherrschen[Quelltext bearbeiten]

Dieses Zitat ist blanker Unsinn - alle Verfahren in der sogen. "Immobilienwirtschaft" gehen auf geodätische Verfahren zurück und stellen nur eine Untermenge dar (im Engl. bspweise Quantity Surveyor) --- 17:47, 30. Dez. 2007 (CET)

Ein Quantity Surveyor hat mit Vermessung überhaupt nichts zu tun, der Begriff täuscht. --S.arrhenius (Diskussion) 08:52, 21. Feb. 2017 (CET)

ich vermisse[Quelltext bearbeiten]

historische Geräte/Meßverfahren des Mittelalters/Spätmittelalters bis zur Neuzeit. Wenn dann noch etwas über die geräte-/verfahrensbedingte Meßgenauigkeit gesagt werden könnte, wäre ich außerordentlich zufrieden. Hintergrund meines Interesses ist die Deutsche Ostexpansion. --Striegistaler 14:51, 25. Feb. 2011 (CET)

Bebilderung[Quelltext bearbeiten]

Litographiesteine im Abschnitt Neuzeit? Da gibt es sicher passenderes... --S.arrhenius (Diskussion) 08:45, 21. Feb. 2017 (CET)