Diskussion:Gertrude Bell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Archiv-Tabelle Archiv
Zum Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.

Länge des Artikels[Quelltext bearbeiten]

Soviel Bedeutung wie der Artikel lang ist kann die Frau doch gar nicht haben. Helmut Kohl, Fidel Castro, die beiden Bush, ... haben wesentlich weniger Speicherkapazität--89.48.172.70 15:27, 18. Mai 2007 (CEST)

Der Artikel ist spannend, die Frau ist bedeutend, er sollte in dieser Länge stehen bleiben. Allein der zum Schluss zitierte Brief scheint mir grammatikalisch nicht korrekt zu sein. Hausmaus 19:52, 9. Jun. 2007 (CEST)
Der deutsche Text bei dem Brief (d. h. die Übersetzung) ist sprachlich verbessert worden. Lektor w (Diskussion) 11:25, 10. Feb. 2015 (CET)
Der Artikel ist viel zu lang und schweift in ausgedehnten Exkursen weit von einer biographischen und vor allem lexigraphischen Darstellung ab. Aus diesem Grund sei dringendst eine Kürzung anempfohlen ! (nicht signierter Beitrag von 79.233.46.199 (Diskussion | Beiträge) 18:34, 13. Sep. 2009 (CEST))
Das abenteuerreiche Leben gibt schon einiges zum Erzählen her, und Details schaden auch nicht. Aber: Gerade wenn sich schon aus den Inhalten ein längerer Artikel ergibt, sollte man auf einen langatmigen Stil verzichten. Der Artikel kommt mir auch sprachlich ausschweifend und dadurch insgesamt zu lang vor. Andererseits fehlen noch die letzten Jahre der Biographie (1922 bis 1926). Lektor w (Diskussion) 11:25, 10. Feb. 2015 (CET)
jep, weniger ist mehr. sehr schwer zu lesen. --Stanze (Diskussion) 14:10, 13. Feb. 2015 (CET)

Doughty-Wylie[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel wird Dick Doughty-Wylies Frau "Judith" genannt. Doughty-Wylie heiratete 1904 die verwitwete Lilian Oimara Adams, geb. Wylie, († 1960). Woher der Name "Judith" kommt, ist mir ein Rätsel. --Ndsb 14:53, 23. Jun. 2007 (CEST)

"You did" würde vielleicht sexuell anzüglich klingen, "Judith" dagegen nicht unbedingt. Obwohl Judith ja auch mit Holofernes ins Bett gegangen ist um ihn ahnschließend im Schlaf den Kopf abzuhacken. Das ist zwar alles wilde Spekulation. Aber vielleicht möchte da ja mal ein Doktorant die Sachen näher untersuchen. (nicht signierter Beitrag von 91.52.155.167 (Diskussion) 04:58, 30. Jun. 2010 (CEST))

Mehr Nüchternheit[Quelltext bearbeiten]

Eine nüchterne Beschreibung von Gertrude Bell und ihrer Bedeutung wäre besser. Es soll ja hier nicht um eine Helden- oder Abenteuergeschichte gehen. 85.2.203.71 21:11, 5. Sep. 2007 (CEST)

Bedeutung von Gertrude Bell[Quelltext bearbeiten]

Auf dem ersten Blick ist die Frau nicht so wichtig... aber je mehr man nachforscht umso mehr durchschaut man ihre dunkle Rolle bzw. Verwicklungen in den unheilvollen Entwicklungen des Orients. In dem Artikel steht "Forschungsreisende, Historikerin, Schriftstellerin, Archäologin, Alpinistin und politische Beraterin" und 5 Zeilen tiefer (etwas sekundär geraten) "Mitarbeiterin des britischen Geheimdienstes". Sicher, alle Spione und Saboteure waren/sind irgendwie getarnt... nach deren Enttarnung sollte man jedoch das Kind beim Namen nennen. Allein das versehentlich entstandene Niemandsland zwischen Kuwait & Irak (weil der, die GRENZEN zeichnende (!!!) britische Offizier betrunken war --> s. britisches Außenministerium) hat bisher hunderttausende Menschenleben gefordert. Übrigens: Das NIEMANDSLAND verfügt über mehr Erdöl als Irak -->(eine Blutspur der "SCHRIFTSTELLERIN, ALPINISTIN & ARCHÄOLOGIN" Frau Bell). Allein die Geschichte, wie das "Königreich" Jordanien entstanden ist (besser: erfunden wurde) hört sich wie ein Witz an ist aber bitterste Wahrheit. Frau G. Bell hat besonders dreist und persistent das Emotional- & "Gefühlsleben" der örtl. Stammesfürsten ausgenutzt und im Sinne Britanniens Ölstaaten bzw. Ölvasallen (d.h. zukünftige Öllieferanten) gegründet. Es wäre angebracht solche Aufsätze etwas sachlicher, schonungsloser und offener vorzutragen... denn dort wo Frau Bell gewirkt und gedreht hat, sterben noch heute viele viele Menschen (s. frühgeschichtliche Hydrostaatenkriege). Allein 2003-2008 starben über 600.000 unschuldige Zivilisten. Sie legte definitiv den Grundstein hierfür! (s. 1. & 2. US-Golfkrieg, s. Irak-Iran Krieg et cetera) -- Xerxessenior 19:04, 20. Mär. 2008

Das erledigt mal wieder raus genommen.
Jetzt mit der Verfilmung von Frau Bell, rückt sie mehr in den Blick der Öffentlichkeit. Es sollten durchaus vorhandene kritische Stimmen zu ihren Tätigkeiten aufgenommen werden. Dass die willkürlichen Grenzziehungen in Nahost zu Jahrzehntelangen Krieg und Leid geführt haben ist mittlerweile Usus. Wenn Frau Bell daran maßgeblich beteiligt war, sollte dies auch entsprechend dargestellt werden. --Stanze (Diskussion) 14:01, 13. Feb. 2015 (CET)

Weitere Verbesserungen[Quelltext bearbeiten]

Hallo, nachdem ich vor einer Weile einen Artikel in der GEO (auch im National Geographic erschienen) gelesen habe war ich fasziniert. Die Frau hat praktisch die heutigen Grenzen des Irak auf dem Papier gezogen, hatte sehr viel Einfluss. Ich denke der Artikel sollte weiter ausgebaut werden. Er endet relativ abrupt, zum Ende ihres Lebens, die Umstände ihres Todes, etc sollten auf jedenfall mit rein. Eventuell auch etwas über die Bedeutung ihrer "Taten" für den heutigen Irak, allerdings sollte man dies gut belegen können, sonst landet man schnell in der Theoriefindung. Mal schauen wie ich Zeit finde, vielleicht kann ich auch noch etwas beitragen. --Gotcha! Coautor ? 14:29, 15. Apr. 2008 (CEST)

Auda ibu Tayi?[Quelltext bearbeiten]

Im Kapitel Die Reise nach Hail wird ein Muhammad Abu Taiji erwähnt. Handelt es sich hierbei möglicherweise um Auda ibu Tayi? Dann wäre hier ein Link sinnvoll. --Abubiju (Diskussion) 12:12, 6. Dez. 2012 (CET)

Lebensende[Quelltext bearbeiten]

Schöner informativer Artikel der aber keinen vernünftigen Abschluss hat. --Robinson7601 (Diskussion) 19:02, 25. Jan. 2016 (CET)