Diskussion:Gewichtsreduktion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Statistiken[Quelltext bearbeiten]

Gibt es denn einen tatsächlichen Nachweis, dass Gewichtsreduktion das Risiko von Herz/Kreislauf Erkrankungen senkt? (nicht signierter Beitrag von 84.171.106.186 (Diskussion) 18:20, 5. Nov. 2014 (CET))

Gewichtsreduktion: WIE?[Quelltext bearbeiten]

Vielleicht könnte man anführen, wie die Gewichtsreduktion erfolgen kann. Es ist nur "Diät" angegeben, was für mich persönlich unpräzise ist. Vorschlag: Weight Watchers (zu deutsch: Gewichtsbeobachter). Weight Watcherst ist übrigens ebenfalls in Wikipedia.org "enthalten". Ansonsten recht gut gelungen. (nicht signierter Beitrag von 178.165.223.146 (Diskussion) 23:56, 2. Dez. 2011 (CET))

Es ist weder notwendig (enzyklopädisch relevant) noch sinnvoll einzelne Diätformen hier (!) anzuführen. Es wird im Artikel dargelegt, dass eine negative Energiebilanz erreicht werden muss, damit es zu einer (nicht-operativ herbeigeführten) Gewichtsreduktion kommen kann und dass dafür Diäten ein probates Mittel sein können. Ob es nun die Kohlsuppendiät, die Ananasdiät, die FrauenzeitschriftXY-Diät oder das Ernährungs- und Überwachungsprogramm der von Ihnen angesprochenen Gruppe ist, ist für diesen Artikel belanglos. --194.95.117.68 12:16, 19. Jun. 2012 (CEST)

Tiere?[Quelltext bearbeiten]

Im ersten Satz ist noch von Menschen und Tieren die Rede, danach werden die Tiere bzw. Gewichtsreduktion bei Tieren nicht mehr erwähnt. Vielleicht könnte man einen (vermutlich noch roten) Wikilink setzen, der zu einem Artikel "Gewichtsreduktion bei Tieren" führt oder könnte/sollte einen Absatz in desem Artikel hier dazu ergänzen? Wenn das Thema aber nicht wichtig genug ist, sollte man die Klammer im ersten Satz definitiv streichen! --194.95.117.68 12:10, 19. Jun. 2012 (CEST)

Kritik: Wundermittel[Quelltext bearbeiten]

Warum tauchen in dem Artikel keine Informationen über "Wundermittel" auf, die anbeblich beim Abnehmen helfen sollen? --Oli92 (Diskussion) 09:14, 17. Jun. 2013 (CEST)

Richtig schlechter Artikel[Quelltext bearbeiten]

"Ernährungsumstellung allein reicht nicht zur gezielten Gewichtsreduktion." Jemand, der das behauptet, kann ja mal probieren, einen Monat lang nur 1000 kcal täglich zu essen.

"Ist nämlich erst einmal ausreichend Muskelmasse vorhanden, werden Kalorien schneller verbrannt." Vielleicht nicht falsch, aber unpräzise und ohne Quelle.

"Eine gute Anleitung der Ernährungsumstellung und periodische Kontrolle der Gewichtsreduktion mit Erfassen weiterer Parameter wie Umfängen etc. durch eine dafür ausgebildete Fachperson ist für den Erfolg der Gewichtsreduktion auch langfristig notwendig." Beleg bitte.

Man sollte den ganzen Artikel am besten gleich löschen. (nicht signierter Beitrag von Daemm (Diskussion | Beiträge) 17:02, 24. Nov. 2014 (CET))

Jetzt mach mal halblang! Eine Reduktion auf 1000 kcal täglich ist keine Ernährungsumstellung, sondern Herbeiführung einer Mangelernährung! Wie bei den meisten "Diäten" nimmt man damit zwar ab - aber nur erst einmal. Der Körper rächt sich mit dem sogenannten Jo-Jo-Effekt. Um ein langfristiges Ergebnis zu erreichen sind zwei Dinge notwendig: Erstens eine dauerhafte Umstellung der Ernährung, welche nicht die Menge reduziert, sondern den Energiegehalt. Dem Körper gilt es zu signalisieren, dass stets genügend Nahrung zur Verfügung steht, es also nicht notwendig ist Reserven anzulegen. Bei einer Diät, die auf reine Reduktion beruht kommt es zu einer Mangelernährung, die den Körper dazu veranlasst, Reserven bilden zu wollen. 2. Durch Bewegung in Form von Sport passieren drei Dinge: Erstens wird beim Sport mehr Energie verbraucht, zweitens wird Muskelmasse aufgebaut, die den Grundbedarf erhöht und drittens wird - ausreichend Nahrung vorausgesetzt - dem Körper signalisiert, dass er die Depots reduzieren kann um so eine für den Sport bessere Beweglichkeit zu erreichen.
Eine Ernährungsumstellung alleine hat bei keinem meiner Patienten ausgereicht. Entscheidend für eine Gewichtreduktion ist nicht, was der Patient nach den Maßnahmen auf die Waage bringt, sondern retrospektiv nach einem halben oder einem Jahr wieder wiegt.
Als Quellenangabe empfehle ich einschlägige Fachliteratur. Es ist traurig, dass es Menschen gibt, die in ihrer Arroganz Geschriebenes in Frage stellen und erwarten, dass man ihnen gefälligst Belege zu liefern hätte. 79.212.128.9 07:37, 26. Dez. 2016 (CET)

Wieso scheitert der Versuch einer Gewichtsabnahme so häufig?[Quelltext bearbeiten]

Hallo,

wieso schaffen es so viele Menschen nicht, Körpergewicht zu reduzieren?

Millionen Menschen leiden unter Übergewicht (in den Industrieländern und auch in den Schwellenländern) und versuchen abzunehmen. Jede Illustrierte enthält Diät-Tipps, jeden Frühling kommen neue Diäten auf den Markt und Millionen Menschen machen Diät.

Trotz all dieser Bemühungen scheint die Zahl der Übergewichtigen eher anzusteigen.

Woran liegt das?

Sind Übergewichtige einfach nur disziplinlos und willensschwach? Verhindern Diäten eine Reduktion des Körpergewichts? Nimmt man durch Diäthalten zu? Können Übergewichtige fettreichen Lebensmitteln nicht widerstehen? Sind es die Lebensmittel, die dick und krank machen?

Weiß jemand Bescheid?

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen,

--109.41.3.126 06:10, 8. Feb. 2018 (CET)

Dies zu beantworten, wäre für eine Wikipedia-Diskussion zu umfassend und zu zeitraubend. Genau diese Fragen werden aber im Buch „Fettlogik überwinden“ von Dr. Nadja Hermann sehr gut analysiert, beantwortet und mit Ergebnissen aus der Wissenschaft verglichen. Kann ich sehr empfehlen. Gruß --Poecilotheria36 (Diskussion) 21:36, 11. Feb. 2018 (CET)