Diskussion:Großarmenien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Was hier fehlt...[Quelltext bearbeiten]

... ist vor allem auch und gerade das politische Konzept Großarmenien mit bestimmten (Armenistan einschließenden) Gebietsansprüchen während und nach dem Ersten Weltkrieg. --Roxanna 22:32, 18. Okt. 2010 (CEST) Yes check.svg Ok erledigt --Roxanna 22:56, 18. Okt. 2010 (CEST)

Theoriefindung[Quelltext bearbeiten]

Der bestehende Absatz ist in der bestehenden Form größtenteils zusammengeschusterte Theoriefindung und so nicht haltbar. Von den 3 genannten Quellen für die Verwendung des Begriffes

  • bezieht sich Lutz Raphael auf "russischen Expansionismus";
  • Gieler und Henrich bezeichnen damit Inhalte des Vertrags von Sèvres, ohne näher zu spezifizieren;
  • Schwartz spricht von einer "großarmenischen" Politik im Zusammenhang mit der ethnischen Gewalt nach dem 1. Weltkrieg, liefert aber gleichzeitig den wichtigen Kontext, dass die Armenier davor ebenso wie danach unmittelbar von der vollständigen Ausrottung bedroht waren, ein Hinweis, der dabei auf keinen Fall fehlen darf.

Die bisherige Fassung enthielt außerdem eine Falschaussage:

  • Bei Schwartz steht nichts von einer geplanten ethnischen Säuberung der beanspruchten Gebiete, sondern er erwähnt nur vereinzelte Umsiedlungsforderungen von 1914 (bevor es die Republik Armenien gab, fällt damit auch nicht mehr unter das, was das Schlagwort bei ihm bezeichnet) und ethnische Gewalt nach 1918, wobei Schwartz auch die späteren türkischen Übergriffe erwähnt.

Aus den genannten Gründen habe ich den Abschnitt gekürzt und an den Inhalt der zitierten Bücher angepasst.--Asketix (Diskussion) 14:10, 1. Nov. 2013 (CET)