Diskussion:Gustav Lilienthal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lilienthal und Gesell[Quelltext bearbeiten]

Die Verbindung liegt nahe und wir haben sie auch gesucht, aber nicht gefunden. Als Gesell in Eden war, war Gustav Lilienthal dort schon eher in Ungnade gefallen, wegen Kinderkrankheiten, die seine Häuser hatten. Ich denke die Verbindung zu Gesell ist über den Freiwirtschaft-link gegeben. Zu mehr fehlen die Belege.OLMuseum 23:01, 14. Jun. 2007 (CEST)Reply[Beantworten]

Biographie[Quelltext bearbeiten]

Seine jüngste Tochter Grete Ottilie Walli *1896, oo Binswanger, starb bereits 1971. Wie kann sie 2011 eine Biographie veröffentlicht haben?--Martina Rohde (Diskussion) 09:29, 2. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

2011 ist ja das Verlagsdatum. Das Manuskript zum Buch ist aus den 1960er Jahren und wurde 2011 bearbeitet und herausgegeben: "Herausgegeben von Friedrich Voit und mit einem Nachwort von Livia Käthe Wittmann." --Ottosfreund (Diskussion) 22:38, 5. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Das ist mir klar, im Text steht es aber nicht. Das müßte anders formuliert werden, z. B. "im Jahr 2011 wurde die von der Tochter.... in den 60er Jahren verfaßte Biographie herausgebracht" --Martina Rohde (Diskussion) 05:28, 6. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Erledigt nach [1]. Die Herausgabe Jahrzehnte nach ihrem Tod muss deutlich werden. Außerdem ist es eine Autobiografie der Tochter, keine Biografie. --Kabänes 06:03, 6. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]