Diskussion:Hedwig von Beverfoerde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fairytale Trash No.svg Die Löschung der Seite „Hedwig von Beverfoerde“ wurde ab dem 11. Dezember 2015 diskutiert und abgelehnt. Für einen erneuten Löschantrag müssen gemäß den Löschregeln neue Argumente vorgebracht werden.
Beiträge zu diesem Artikel müssen die Wikipedia-Richtlinien für Artikel über lebende Personen einhalten, insbesondere die Persönlichkeitsrechte. Eventuell strittige Angaben, die nicht durch verlässliche Belege belegt sind, müssen unverzüglich entfernt werden, insbesondere wenn es sich möglicherweise um Beleidigung oder üble Nachrede handelt. Auch Informationen, die durch Belege nachgewiesen sind, dürfen unter Umständen nicht im Artikel genannt werden. Für verstorbene Personen ist dabei das postmortale Persönlichkeitsrecht zu beachten. Auf bedenkliche Inhalte kann per Mail an info-de@wikimedia.org hingewiesen werden.

Auszeichnungen (Auswahl)[Quelltext bearbeiten]

Falls außer diesem satirisch gemeinten Preis keine anderen Auszeichnungen bekannt sein sollten, sollte das „(Auswahl)“ gestrichen werden, das klingt, als wäre hinter diesem eilig hingetippten Artikel noch irgendeine Substanz zu erwarten – was nicht der Fall sein dürfte.

Im Übrigen bin ich dafür, diesen Artikel zu löschen oder alle Stadtelternbeiratsvorsitzenden Deutschlands in die Wikipedia aufzunehmen, auch das sind engagierte Bürgerinnen und Bürger, die die Relevanzkriterien der Wikipedia ähnlich erfüllen dürften wie Freifrau v. Beverfoerde.

Tjalf Boris Prößdorf (Diskussion) 18:33, 15. Dez. 2015 (CET)

Neutralität[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel wurde nach LD mit der Begründung behalten, dass Leser der Wikipedia sachliche Information über die Person erhalten möchten. Davon gibt in dem Artikel nicht viel. Es geht mehr um die Reaktionen auf das Schausbühnenstück als um Beverfoerde. Formulierungen wie genießt in Elternkreisen für ihren Einsatz zum Schutz der Intimsphäre von Kindern u.a. vor übersexualisierten Lehrplänen hohes Ansehen sind parteiisch. Wer sagt, dass sie Ansehen genießt? Der Artikel muss inhaltlich und stilistisch komplett überarbeitet werden, wenn er behalten werden sollte.--Fiona (Diskussion) 11:31, 20. Dez. 2015 (CET)

+1 Den größten Müll habe ich soeben entfernt. --EH (Diskussion) 15:22, 20. Dez. 2015 (CET)
War ziemlich übel. Ich habe den Artikel generalrevidiert. --Lukati (Diskussion) 19:07, 20. Dez. 2015 (CET)
Da würde ich aber mit der Entfernung von wichtigen Neuerungen, etwa der Ini-spezifischen Kooperation vorsichtig sein. Das ist bei den Linken seit Anno Toback üblich, da durfte die DKP auch mit beim Ostermarsch wurschteln, konservativ ist das ungewöhnlich. Genau das steht so auch in diversen Quellen. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 03:24, 23. Dez. 2015 (CET)

Miss Homophobia?[Quelltext bearbeiten]

Gibt es Belege für die Relevanz dieses extra für von Beverfoerde kreierten Anti-"Preises"? Er klingt eher nach einem kurzfristigen PR-Gag, zumal mit eher wenig öffentlicher Wahrnehmung, als nach einer enzyklopädiewürdigen zeitüberdauernden Auszeichnung, die extra aufgeführt werden sollte. Klar, queer.de hat berichtet, Tagesspiegel, Freie Welt, der Preisverleiher selbst - aber sonst?Jedenfalls konnte ich in Google News auf die Schnelle keine Treffer aus Qualitätsmedien finden. Wer weiss mehr? --MatthiasGutfeldt (Diskussion) 17:40, 20. Dez. 2015 (CET)

Sie hat auch noch andere Preise gewonnen, für die sich die Medien ebenso wenig interessieren. --Lukati (Diskussion) 19:13, 20. Dez. 2015 (CET)
Der Preis ist wurscht, die mediale Rezeption des familienpolitischen Engagements im LGBT Umfeld aber wichtig und belegt. Ich habs entsprechend umformuliert. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 03:30, 23. Dez. 2015 (CET)
Nein, natürlich gehört der Titel rein. Die Schwulenszene kennt die Dame nur als Miss Homophobia. Dies bildet WP bitteschön auch ab. Sie können gerne den Text überarbeiten, aber meine Textbeiträge bleiben bitte so, wie sie von mir verfasst wurden. MfG, --Brodkey65|Am Ende muss Glück sein. 09:17, 23. Dez. 2015 (CET)
Da gehts mehr um den Titel als den Preis per se. Den Preis halte ich fürs erste für nicht relevant. von Beverfoerde hat natürlich eine Rolle im LGBT Umfeld, als Negativfigur eben. Wir bilden auch nicht ihre Position ab, sondern ihre Rolle. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 15:32, 23. Dez. 2015 (CET)

Lemmafremdes[Quelltext bearbeiten]

Was früher bei linken Gruppierungen üblich war, gehört nicht in einen Personenartikel. Und wer genau sind die AfD-Mitglieder im Plural? Das steht so nicht in der Quelle. --Lukati (Diskussion) 03:24, 23. Dez. 2015 (CET)

Unter anderem Sven von Storch, natürlich auch Bellatrix. Nachdem von Beverfoerdes Engagement und Mitgliedschaften als Paradebeispiel für neue parteiübergreifende Vernetzung nach linkem Vorbild aufgeführt werden, ist das wie gesagt relevant. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 03:41, 23. Dez. 2015 (CET)
Woher wissen wir, ob ihr Ehemann Mitglied ist? In der Quelle steht es jedenfalls nicht. --Lukati (Diskussion) 03:42, 23. Dez. 2015 (CET)
Ich verstehe nach wie vor nicht, was an der Organisation oder Operation der Initiative relevant für die Person sein soll. Aber von mir aus. --Lukati (Diskussion) 03:45, 23. Dez. 2015 (CET)
Naja, Personen sind Nachrichten, so auch beim Handelsblatt recherchiert. Auf der dritten Seite steht ausdrücklich, daß die Vernetzung weit über das Ehepaar von Storch hinausgeht, deswegen der Plural. Vom Ehemann weiss ich nichts. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 04:02, 23. Dez. 2015 (CET)

Betriebswirtin[Quelltext bearbeiten]

Ist belegt und auch relevant. Frauenbildung ist auch ein Thema bei leuten die frau nicht mag. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 15:14, 23. Dez. 2015 (CET)

In Ordnung im Artikeltext, doch nicht im Intro, da ihre Ausbildung als Betriebswirtin und Mitarbeit im Betreib des Mannes nicht relevant stiftend ist.--Fiona (Diskussion) 18:20, 23. Dez. 2015 (CET)
Die angebliche Mitarbeit im betrieb ihres mannes hast Du bei mir abgeschrieben, ohne es zu überprüfen. Ich habe das mittlerweile korrigiert. Von Beverfoerde hat erhebliche Mobilisierungserfolge zu verzeichnen. Das ist einer mehrsprachigen früheren Vorstandsassistentin mit einem akademischen Abschluß auch zuzutrauen. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 19:13, 23. Dez. 2015 (CET)
Eine Diplomarbeit ist eine wissenschaftliche Arbeit oder sollte es zumindest sein, auch wenn manche Adlige aus einer Promotion mehr eine journalistische Arbeit gemacht haben, aber das macht Frau von Beverfoerde noch nicht zu einer Wissenschaftlerin. So wie ein Gerhard Schröder kein Kategorie:Fußballspieler und Frau Dr. Angela Merkel keine Kategorie:Physikerin ist, so ist Frau von Beverfoerde ohne entsprechende Veröffentlichungen beileibe auch keine Kategorie:Wirtschaftswissenschaftlerin. MfG --Hoenk (Diskussion) 16:33, 16. Jan. 2016 (CET)
Es ging hier mehr darum, daß versucht wurde, von Beverfoerde zum ungebildeten Häschen abzustufen. Mit Deinem Vorgehen bin ich einverstanden. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 18:42, 16. Jan. 2016 (CET)

Anschlag / Brandstiftung[Quelltext bearbeiten]

Das ist wohl ein Riesenhype bei Afd, PI und Co, gleichzeitig nur wenig in den etablierten Medien, was dann wieder blogtechnisch Getöse ausmacht. Der MDR bestätigt die Brandstiftung bzw -Anschlag, einen möglichen linksextremen Hintergrund und die laufenden Ermittlungen. Das reicht auch fürs erste. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 17:47, 23. Dez. 2015 (CET)

Nicht alles, was mit einem Medienbericht belegbar ist, ist auch enzyklopädisch von Relevanz. Bitte umfangreiche Änderungen und Ergänzungen sowie die Quellen auf dieser Seite zur Diskussion setllen.--Fiona (Diskussion) 18:07, 23. Dez. 2015 (CET)
Sorry, kannst Du mal konkret werden? @Lukati: hat den Anschlag separat eingebaut, eingangs steht, wie ich das sehe, wenn Du das diskutieren willst, dann tue es. Allgemeine Anforderungen sind bekannt. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 18:17, 23. Dez. 2015 (CET)
hält die Polizei für möglich ist keine Faktenbasis für eine enzyklopädische Darstellung. Wikipedia ist weder eine Gerüchteküche noch betreibt sie inverstigativen Journalismus. Wikipedia-Artikel sollen gut gesichertes, etabliertes Wissen enthalten.--Fiona (Diskussion) 18:24, 23. Dez. 2015 (CET)
Und Emanzipiertes, fern jeder Bigotterie... (whizzle) --Koyaanis (Diskussion) 18:45, 23. Dez. 2015 (CET)
Am Faktum, dass es einen Brandanschlag gab, willst Du doch nicht ersthafte Zweifel anmelden. Auch das Bekennerschreiben ist gut belegt. Eine Frau engagiert sich für ihre persönlichen Anliegen, die wie hier nicht zu bewerten haben, und diese Anliegen werden in der WP dargestellt. Initiative Familienschutz, Einer von uns etc. Aber wenn sich dadurch Gewalt gegen sie richtet, soll das plötzlich nicht relevant sein? Wo ist da die Logik? --Lukati (Diskussion) 19:09, 23. Dez. 2015 (CET)
der Anschlag steht mittlerweile auch bei der Theaterkontroverse mit drin, was ja zeitlich gut zusammenpasst. Mir reicht das soweit. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 19:52, 23. Dez. 2015 (CET)
Ich bin dagegen schon der Meinung, dass der Anschlag unabhängige Relevanz hat und auch so dargestellt werden sollte. Du schreibst oben vom Hype bei AfD, PI und Co. Das mag sein. Umgeschaut habe ich mich da nicht. Was mir dagegen auffällt, ist die weite Berichterstattung in kirchlichen Medien (katholisch und protestantisch) wie zum Beispiel hier. --Lukati (Diskussion) 20:17, 23. Dez. 2015 (CET)
Ich habe das bewußt sehr vorsichtig formuliert - der Aktivismus gegen von_Beverfoerde und von Storch bei der WP ist ja bekannt und offensichtlich -. Interessant wäre schon zu sehen, wieso das so wenig in der etablierten Presse angesprochen wird. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 20:26, 23. Dez. 2015 (CET) PS.: Fiona hat nun mehrfach gegen den klaren Konsens hier versucht, entsprechende Inhalte zu entfernen, auch in der sehr moderat gehaltenen Version.[1] Das scheint mir wenig projektdienlich. [2] Oh, es geht aktuell als Editwar weiter. Jetzt wird auch noch der vom Handelsblatt explizit hergestellte Bezug zur Linken gelöscht. Das ganze erinnert an die Vorgehensweise bei Diskussion:Beatrix_von_Storch#Brandanschlag. Sprich es ist von der Gesinnung abhängig, ob ein -klar und eindeutig belegter, auch hinsichtlich der politischen Motivation- Brandanschlag hier thematisiert wird oder nicht. Oh, es geht aktuell als Editwar weiter.[3] Jetzt wird auch noch der vom Handelsblatt explizit hergestellte Bezug zur Linken gelöscht. Das ganze erinnert an die Vorgehensweise bei Diskussion:Beatrix_von_Storch#Brandanschlag. Sprich es ist von der Gesinnung abhängig, ob ein -klar und eindeutig belegter, auch hinsichtlich der politischen Motivation- Brandanschlag hier thematisiert wird oder nicht. Bei Wolfgang Brosche, der richtig[4], relevant ist, sind einige Anspielungen auf den sehr humanistischen Umgang mit Abweichlern bei der frz. Revolution enthalten - keine Aufforderung zur Gewalt, nie. Ich bin von der Leyen Fan und evangelisch, nie gedacht, daß ich von Beverfoerde verteidigen würde. Aber systematisches Mobbing ist nicht ganz das was bei WP:BLP vorgesehen ist.

Gerüchte nach Angaben von Beverfoerde gehören nicht in den Artikel. Kein Konsens.--Fiona (Diskussion) 10:18, 24. Dez. 2015 (CET)

Du hast nicht die Gerüchte gelöscht, sondern jeden Hinweis auf den Brandanschlag. INteressenkonflikt? Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 10:22, 24. Dez. 2015 (CET)

@Lukati & Polentarion, muss euch wirklich an unsere Regeln für enzyklopädisches Arbeiten erinnern? Da wäre zum einen WP:WWNI, Punkt 3, und zum anderen WP:Belege: Belege sind, wenn möglich, mit anderen Belegen zu vergleichen. Erst wenn verschiedene, voneinander unabhängige Quellen übereinstimmen, kann von einer zuverlässigen Darstellung ausgegangen werden. --Fiona (Diskussion) 10:25, 24. Dez. 2015 (CET)

Fiona, wie bereits angemerkt, trägst Du gerne Regeln vor, brichst sie aber mit einer gewissen Systematik. Auch hier. Der Anschlag und die politische Motivation ist belegt. Die Wiedergabe der Einschätzung ist regelkonform. Du löscht das und lässt nur das zeitgleiche Mobbing übrig. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 10:29, 24. Dez. 2015 (CET)
Etwas mehr Distanz zum Artikelgegenstand ist hier dringend notwendig. Ich denke es ist sinnvoll, wenn man die ganzen Vorgänge um FEAR (Einstw. Verfügung, Aufhebung derselben, Demos, Mordaufrufe, Schmierereien, Brandstiftungen, Miss Homophobia und was es sonst noch so gab und evtl. geben wird) als Ganzes betrachtet und dann in allen Artikeln denselben Massstab anlegt. In Falk Richter z.B. basiert die Darstellung auf einem Interview mit der Morgenpost, wo er seine eigene Sicht der Dinge darstellt. Sind das auch "Verschwörungstheorien", "Opferrolle anmassen", "Gerüchte" und dergleichen? Nein. Diese Bewertungen stehen uns schlicht nicht zu. Dass alle Beteiligten (Richter, von Storch, von Beverfoerde, etc etc) nebst sicher berechtigter Anliegen auch jeweils ihr eigenes PR-Süppchen kochen, ist völlig klar. Wir geben aber wieder, was in reputablen Quellen zu finden ist und entscheiden nicht selber, was wahr ist und was nicht. --MatthiasGutfeldt (Diskussion) 12:07, 24. Dez. 2015 (CET)
Sehe ich auch so. Der Vergleich mit dem Artikel von Falk Richter ist hier sicher relevant. Man sollte sich hier selbst zurücknehmen und einfach die relevanten Quellen sprechen lassen. Ich sehe abstrakte Regelerwähnung aber insbesondere keine Darstellung Fionas anhand von reputablen Quellen, dass der im Konsens erarbeitete Abschnitt nicht den Quellen entsprechen würde. --Lukati (Diskussion) 15:30, 24. Dez. 2015 (CET)
Theaterkontroverse, Anschlag und Negativpreis gehören zusammen. Es macht strafrechtlich allerdings einen Unterschied, ob man einer Initiative ein Fahrzeug abfackelt oder das Haus über dem Kopf anzündet, sprich noch geht das gegen Sachen und nicht Leib und Leben. Wolfgang Brosche fordert allerdings zum Schluß seines Pamphlets Die Adeligen an die Laterne!, sprich der will sie hängen sehen. Toleranz der besonderen Art. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 15:49, 24. Dez. 2015 (CET)
Sorry, aber dieser Edit ist reine Theoriefindung. Hast Du dazu eine Quelle, die das so darstellt? --Lukati (Diskussion) 15:58, 24. Dez. 2015 (CET)
Ich zitiere den Briefschluss: Ah, ja, ja, da schallt es heran – Ihnen singe ich „Ah! Ça ira“ mit besonderer Betonung der zweiten Zeile. Hochachtungs-, erregungsvoll und ergebungsvoll, Wolfgang Brosche.

Das Lied:

  • Ah! ça ira, ça ira, ça ira,
  • Les aristocrates à la lanterne!
  • Ah! ça ira, ça ira, ça ira,
  • Les aristocrates on les pendra!

Das ist keine TF sondern eindeutig.

Wie würdest Du den Brief zusammenfassen? Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 16:10, 24. Dez. 2015 (CET)

Entweder gar nicht oder nur mit dem Hinweis auf das Lied an sich. Welche Strophe er meint, kann man zwar erahnen, aber nicht mit Sicherheit wissen. Wenn wir von Fiona die Einhaltung von Regeln erwarten, müssen wir sie selbst auch einhalten. --Lukati (Diskussion) 17:13, 24. Dez. 2015 (CET)
Die gemeinte Zeile ist eindeutig, aber - das wäre Aufforderung zum Mord - nicht explizit genannt. Ich hab das noch abgeändert. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 17:20, 24. Dez. 2015 (CET)
Meines unmaßgeblichen Erachtens ist auch in der jetzigen Formulierung schon auf den Straftatbestand zu prüfen. Das ist aber wohl nicht unsere Aufgabe hier. Tjalf Boris Prößdorf (Diskussion) 05:12, 25. Dez. 2015 (CET)
@Lukati, Polentarion, Fiona B., Tjalf Boris Prößdorf: et al.: Ich habe hier: Kontroverse um den Bildungsplan 2015 (Baden-Württemberg)#Proteste: Demo für Alle auch schon einen Abschnitt dazu eingefügt. Bei Frank Richter und FEAR gibt es auch Teilaspekte. Evtl. auch bei Storch und .... Bis jetzt ist die "Demo für Alle" (und meiner Meinung nach auch diese Brandgeschichte) auf der Bildungsplanseite ganz gut aufgehoben (in dem Kontext entfaltete sich die ganze Debatte erst), aber wir sollten darauf achten, dass wir Redundanzen vermeiden und das an einer Stelle Bündeln und dann von den ganzen anderen Artikeln nur verlinken. Ich bin für den Bildungsplan Artikel als zentraler Stelle, eventuell noch einem eigenen "Demo für Alle" Artikel (wobei fraglich ist ob das bei der Relevanz gerechtfertigt ist). Meinungen? Gruß FaktenSucher (Diskussion) 01:29, 14. Apr. 2016 (CEST)

Wolfgang Brosche? Ça ira?[Quelltext bearbeiten]

Aus dem Artikel geht ausreichend klar hervor, daß Freifrau v. Beverfoerde sich in Teilen von LGBT-Kreisen unbeliebt gemacht hat. Warum jedoch Brosches gerade noch so verklausulierte Aufforderung, sie zu ermorden – nichts anderes steht in der zweiten Zeile von Ça ira, auf die er pointiert verweist – in den Artikel gehört, bleibt unklar. Eine weitergehende Relevanz Brosches ist nicht erkennbar, und ihre Unbeliebtheit ist im Artikel anderweitig ausreichend belegt. Tjalf Boris Prößdorf (Diskussion) 05:07, 25. Dez. 2015 (CET)

Moinsen. Das Lemma hier kommt gerade aus der Löschprüfung, es wurde unter anderem bemängelt, daß die Freiin so gut wie niemals wirklich Thema in der richtigen Presse sei. Der Artikel, man könnte auch Pamphlet sagen, erschien im European, was nun wirklich ein hochrangiges Medium ist, und handelt fast nur und auschließlich von ihr, sprich das ist in aller Niedertracht und Ekligkeit des Broscheschen Textes ungeachtet relevanzstiftend. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 10:23, 25. Dez. 2015 (CET)
Freiin ist die Tochter eines Freiherrn, sie ist mit einem verheiratet, also Freifrau.
--94.222.153.186 20:38, 30. Mär. 2018 (CEST)

28.2.2016 wieder "Demo für Alle" - kann jemand mal den Rotlink mit Inhalt füllen ?[Quelltext bearbeiten]

Gruß --Über-Blick (Diskussion) 06:06, 22. Jan. 2016 (CET)

Ich hab mich eben beim Lesen gefragt warum es gar kein (rot)link ist. (Darum). --
Allerdings gibt es -> La Manif pour tous. --Quetsch mich aus, ... itu (Disk) 19:37, 2. Mär. 2016 (CET)

Ein ehemaliges CDU Mitglied ist eben kein Mitglied[Quelltext bearbeiten]

und daher ist die entsprechende Kategorie zu löschen.--188.104.191.235 20:42, 9. Dez. 2016 (CET)

Matthias hat dazu das Wesentliche gesagt. [5] --Lukati (Diskussion) 00:09, 10. Dez. 2016 (CET)

Beweggründe für den CDU Austritt[Quelltext bearbeiten]

Die Erklärung zum Austritt kann man hier nachlesen: http://the-germanz.de/exklusiv-alea-iacta-est-hedwig-von-beverfoerde-tritt-aus-der-cdu-aus/ Kann etwas in den Artikel eingearbeitet werden?--94.217.79.95 18:55, 1. Jan. 2017 (CET)