Diskussion:Hermann Hesse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikipedia-logo-v2.svg Dieser Artikel wurde für den 2. Juli 2022 zum Artikel des Tages vorgeschlagen. Beteilige dich an der Diskussion.
Wikipedia-logo-v2.svg Dieser Artikel war am 2. Juli 2008 und am 2. Juli 2017 der Artikel des Tages.

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Hermann Hesse“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte montags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 730 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Die Archivübersicht befindet sich unter Diskussion:Hermann Hesse/Archiv/1.

Gusto Gräser zum xten[Quelltext bearbeiten]

Heute ist mal wieder Gräser-Apologetik in den Artikel gekommen und bereits gesichtet worden: Diff. Dazu finden sich bereits mehrfach Diskussionen in Diskussion:Hermann Hesse/Archiv/1. Ich selbst bin kein Hesse-Fachmann, aber dass hier nicht Hesse im Zentrum der Bearbeitungen steht, sondern die Darstellung des Einfluss Gräsers möglichst stark herausgestrichen werden soll, ist m.E. offensichtlich. Wie wollen wir damit umgehen? Gruß --Magiers (Diskussion) 13:06, 11. Aug. 2015 (CEST)

Theoriefindung, dass Hesses Werke in Wahrheit eine einzige Lobpreisung Gräsers sind, nun auch im Demian. Meinungen dazu? --Magiers (Diskussion) 10:06, 14. Aug. 2015 (CEST)
Es ist niederschmetternd zu sehen, mit welcher Frechheit der wenig bedeutende Wanderprediger Gusto Gräser immer wieder in Hesses Biografie hieneingeschrieben wird. Mit welchem Aufwand sind all diese Gräser-Behauptungen schon widerlegt worden! Es hilft nicht. Lösche sie, nach einer Zeit kehren sie wieder! Was immer jemand von uns meint, interessiert die (vermutlich den) Gräser-Jünger überhaupt nicht. Für mich eine Form von Vandalismus. Offensichtlich stößt Wikipedia hier an seine Grenze.--Nero Reising (Diskussion) 15:51, 17. Okt. 2015 (CEST)
Nicht ärgern – löschen. Ein paar Details, die ich kurzfristig nicht prüfen konnte, habe ich stehen gelassen.--Giannozzo (Diskussion) 16:56, 7. Jun. 2016 (CEST)

Gräser steht schon viel zu lange unbelegt ausgewalzt drin. Wer bezeichnet den denn als Dichterprophet? --Lectorium (Diskussion) 18:18, 8. Jun. 2016 (CEST)

Verblieben ist noch die Gräserfreundin Albine Neugeboren im Satz nach der gelöschten Stelle - das ist nun missverständlich. Falls der Bezug auf Gusto Gräser relevant sein sollte, könnte es die mit Gusto Gräser befreundete Albine Neugeboren werden, ansonsten ohne "Gräserfreundin", oder Albine Neugeboren gar nicht erwähnen? In der Biographie von Gunnar Decker steht keine Neugeboren im Namensregister, Heimo Schwilk erwähnt nur die Freundin Hildegard Neugeboren, die Hesse häufig in ihrem Haus am Lago Maggiore besucht habe. Bitte noch überarbeiten! --Paul1948 (Diskussion) 22:47, 31. Okt. 2016 (CET) / 23:02
Ohne mich in dieser Hinsicht irgendwie auszukennen, kann ich nur empfehlen, Falschaussagen in einem entsprechend betitelten Absatz mit Belegen zu widerlegen. Es ist ja so: Leser von (veralteten oder anderweitig falschen) Fachbüchern oder gar Romanen wundern sich, dass bestimmte Begriffe (hier der Name "Gräser") bei einer Volltextsuche nicht auftauchen und ergänzen dann auf Basis der ihrer Meinung nach glaubwürdigen Quelle. Durch diese präventive Maßnahme wird das verhindert. Gruß --Enyavar (Diskussion) 08:25, 2. Nov. 2016 (CET)
Es geht aber hier weniger um Falschaussagen, sondern um Fragen der Gewichtung, sprich: Kontakte zwischen Hesse und Gräser lassen sich natürlich belegen, aber es gibt Interessierte, die diese Beziehung aufblähen wollen, um über die Person Hesses und seine Werke die Bedeutung Gräsers aufzuwerten, damit man dann wie im Artikel Gusto Gräser schreiben kann: "Hermann Hesse fand in Gräser seinen Freund und Meister, seine Hauptwerke seit 1903 zeugen von dieser Jüngerschaft." Entgegnen müsste man solchen Aussagen wohl eher im Gräser-Artikel. P.S. zu den beiden "Neugeborens": Das waren wohl Mutter und Tochter, siehe [1], wo interessanterweise auch die Vokabel "Gräserfreundin" verwendet wird. --Magiers (Diskussion) 15:01, 3. Nov. 2016 (CET)
Eben diese Vokabel "Gräserfreundin" scheint mir im jetzigen Text missverständlich und zugleich auffällig, denn auch für eine Botanikerin wäre es ein ungewöhnlicher Ausdruck. Dadurch war ich erst darauf gestoßen, dass hier etwas gelöscht worden ist und darüber diskutiert wird. Die Nennung von Gusto Gräser erfolgt im jetzigen Text zu lange vorher, um einen Zusammenhang erkennbar zu machen. Wie wäre es erst mal mit einer nur formalen Änderung: "Seine Urlaubszeiten verbrachte er jetzt regelmäßig in Locarno-Monti im Hause von Albine Neugeboren, einer Anhängerin Gusto Gräsers"? --Paul1948 (Diskussion) 22:23, 3. Nov. 2016 (CET)/ 23:03
Oder wie wäre es einfach mit einem Link: "... im Hause der Gräser­freundin Albine Neugeboren"? --Paul1948 (Diskussion) 18:04, 4. Nov. 2016 (CET)/21:18
Habe nun diesen Link eingefügt. --Paul1948 (Diskussion) 17:43, 9. Nov. 2016 (CET)
Und gerade wegen der Bedeutung von Hesse finde ich (wie wohl auch Magiers, Nero Reising und Giannozzo), dass spätere Behauptungen und Zuschreibungen, die nicht authentisch in die Biographie gehören, dort gelöscht werden sollten. Dies erfordert (da falsch informierte Autoren in bester Absicht Fehlinformationen wieder hereintragen), einen gesonderten Abschnitt, der spätere Zuschreibungen, Analysen und auch Fehlbewertungen zurechtrückt. Dort passt auch so ein Satz hinein wie Hesses vielfältige psychische Leiden und seine Biographie ließen Fachärzte des 21. Jahrhunderts vermuten, dass Hesse die Störung ADHS gehabt haben könnte. Denn das gehört nicht in die unmittelbare Biographie, ein Abschnitt wie "Zuschreibungen" würde also nicht nur die Gräserthematik zurechtrücken. --Enyavar (Diskussion) 09:20, 10. Nov. 2016 (CET)
Ich habe die verbliebenen Gustav-Gräser-Stellen entfernt und verweise zur Begründung auf die entsprechende Passage in Diskussion:Gustav Gräser. Im einzelnen:
- "Im Frühjahr 1907 lebte er mit dem Dichterpropheten Gusto Gräser zusammen in dessen Felshöhle Pagangrott bei Ascona..." - Für diese Behauptung gibt es, soweit ich sehe, keinen Beleg. Die von mir an dieser Stelle eingesetzte Passage stammt aus der Zeittafel im Registerband der Werkausgabe.
- "Seine Urlaubszeiten verbrachte er jetzt regelmäßig im Hause der Gräserfreundin Albine Neugeboren in Locarno-Monti." - Diesen Satz habe ich ersatzlos gestrichen. Hesse hat in der Tat mehrfach in dem Gartenhäuschen gewohnt, das Hildegard (nicht Albine) Neugeboren in Locarno-Monti an Schriftsteller und Künstler vermietete. S. Hesse, Die Briefe, Bd. 3. Er hat auch ein nettes Gelegenheitsgedicht dazu geschrieben ("In Hildes Winkelchen"). Für Hesses Biographie aber hat das keine besondere Relevanz, und der Satz stand hier nur, um eine - wie immer wacklige - Beziehung zu Gustav Gräser anzudeuten. Korrigiert mich, wenn Ihr anderer Meinung seid und vor allem: wenn es Belege gibt.
- "Mia zog nach Ascona in die Nachbarschaft ihrer Freundin Elisabeth Streng, der Lebensgefährtin von Gräser, die sie und ihre Kinder zeitweise in ihrem Hause aufnahm." - Auch diesen Satz habe ich gestrichen. Er war ziemlich gleichgültig in den Artikel hineingeschrieben, denn zu Beginn des Absatzes war Mia bereits nach Ascona "geflohen". Außerdem ist er unklar. Man könnte beinahe denken, Frau Streng habe Mia und die Kinder aufgenommen. Es war umgekehrt. Zum Verhältnis Hesses und auch Maria Bernoullis zu Elisabeth Streng s. Diskussion:Gustav Gräser und ebenfalls die Briefausgabe Bd. 3. Im übrigen war Mia nicht aus Bern geflohen, sondern ihrem Mann nachgereist, da sie unbedingt in seiner Nähe sein wollte, was ihn beinahe um den Verstand brachte. Er war derjenige, der geflohen war.
- "…in der er den „Kinderkreuzzug“ der von Gräser inspirierten „Neuen Schar“ zum Modell nahm." - Habe ich ebenfalls gestrichen. S. hierzu auch Diskussion:Friedrich Muck-Lamberty. Ob Gräser die "Neue Schar" inspiriert hat, sollen andere entscheiden. Dass Hesse sie zum Vorbild für die Morgenlandfahrt genommen habe, ist nirgends ersichtlich. Der Absatz ist aber auch so, wie er jetzt hier steht, immer noch fragwürdig. Die reumütige Rückkehr zu Meister Leo als Knecht - da schimmert der bekannte alte Pferdefuß durch. Ich würde mich freuen, wenn einmal jemand mit einer luzideren und vor allem fundierteren Analyse der Morgenlandfahrt käme. So steht sie immer noch im trüben Licht der Gräser-Jünger-Funzel.--Nero Reising (Diskussion) 17:18, 7. Feb. 2017 (CET)
Nur zur Info: Am 30. Dezember 2018 ist Hermann Müller in der Diskussion:Gustav Gräser aufgeschlagen und hat ordentlich Nachschlag zu seinem Gräser-Hesse-Theoriengebäude geliefert, mit der Betonung auf "Meine Forschungsergebnisse wurden von den namhaftesten Hesse-Experten anerkannt und sind inzwischen Allgemeingut geworden." Tja. --Enyavar 15:41, 3. Jan. 2019 (CET)
Ebenfalls nur zur Info: Folgende Werke sind laut verschiedenen IP-Einfügungen (z.T. von 2006) autobiographische Verarbeitungen von Hesses Gefolgschaft gegenüber Gräser: Die Morgenlandfahrt, Demian und Freunde (Erzählung)). Mag das jemand richtigstellen? --Enyavar (Diskussion) 19:21, 8. Jun. 2019 (CEST)

Demian missverständlich[Quelltext bearbeiten]

Folgende Passage empfinde ich als missverständlich: "Die Bekanntschaft mit der Archetypenlehre des Psychologen Carl Gustav Jung hatte einen entscheidenden Einfluss auf Hesses Werk, der sich zuerst in der Erzählung Demian zeigte. Der ältere Freund oder Meister, der einem jungen Menschen den Weg zu sich selbst öffnet, wurde eines seiner zentralen Themen. Die Tradition des Bildungsromans ist auch im Demian noch zu finden, aber in diesem Werk (wie auch im Steppenwolf) spielt sich die Handlung nicht mehr auf der realen Ebene ab, sondern in einer inneren „Seelen-Landschaft“."

Sie klingt, als sei zunächst - mit dem Demian - von einem Buch die Rede, sodann aber von einem anderen, späteren Buch, in dem die Ausbildung des Charakters noch zu finden sei, aber auf einer verinnerlichten Ebene. Es klingt also, als sei hier versehentlich zweimal der Titel "Demian" verwendet worden und bei einem der beiden Bücher müsse der Titel folglich anders lauten.

Anderenfalls - falls wirklich in beiden Fällen der "Demian" gemeint ist, sollte die Formulierung entsprechend geändert werden, etwa so: "... wurde eines seiner zentralen Themen. Diese Erzählung steht noch - wie der Steppenwolf - in der Tradition des Bildungsromans, wobei sich aber die Handlung nicht mehr auf der realen Ebene abspielt, sondern ..." Matthias217.233.22.34 20:07, 15. Jan. 2018 (CET)

quelle mit wichtiger info[Quelltext bearbeiten]

Vieles hiervon fehlt hier und im artikel über Calw: https://www.hermann-hesse.de/archiv/2010/05/10/ehrung-für-einen-dichter-merkwürdigkeiten-im-verhältnis-zwischen-calw-und-hermann- --Espoo (Diskussion) 15:27, 2. Jul. 2018 (CEST)

entgegensteuern / gegensteuern[Quelltext bearbeiten]

"entgegensteuern" bedeutet, sich auf eine Sache hinbewegen. Das ist hier aber nicht gemeint. Richtig ist in diesem Zusammenhang "gegensteuern", denn das bedeutet, eine abwehrende Haltung einzunehmen. --Moppemolle (Diskussion) 21:19, 30. Dez. 2018 (CET)

Werke Hermann Hesses[Quelltext bearbeiten]

Im Kasten zum Ausklappen findet sich Die Morgenlandfahrt unter den Romanen eingeordnet, obwohl Hesse sie im Titelblatt "Erzählung" genannt wird und der Wikipediaartikel Die Morgenlandfahrt dementsprechend sie auch als Erzählung bezeichnet. Diese Inkonsequenz sollte jemand beseitigen, der besser mit dem Hesse-Artikel vertraut ist als ich. --Cethegus (Diskussion) 23:08, 28. Sep. 2019 (CEST)

Danke, ist korrigiert. --Otberg (Diskussion) 15:28, 29. Sep. 2019 (CEST)