Diskussion:Hexachlorcyclohexan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nomenklatur[Quelltext bearbeiten]

Wie war das nochmal mit der Nomenklatur der verschiedenen Isomere? Gruss, Linksfuss 20:20, 22. Jun. 2009 (CEST)

Was meinst du genau? Leider funktioniert der Einzelnachweis 2, von welchem – zusammen mit dem Römpp – die Angaben stammen, momentan nicht. --Leyo 20:51, 22. Jun. 2009 (CEST)
Die Frage ist, wie nach allgemein gültigen Nomenklaturregeln zum Beispiel Isomere mit allen Chlor-Atomen auf der gleichen-Seite genannt im Unterschied zu Isomeren mit Chlor-Atomen alternierend auf beiden Seiten des Cyclohexans. Ich kann mich an eine reference-Regel erinnern, finde aber dafür keinen Nachweis. Gruss, Linksfuss 23:43, 22. Jun. 2009 (CEST)

Tabelle vervollständigen[Quelltext bearbeiten]

Spricht etwas dagegen, die Tabelle um das ζ-, η- und θ-Isomer zu erweitern? --Leyo 14:25, 26. Sep. 2011 (CEST)

Nein, natürlich spricht nichts dagegen. Rjh 17:19, 26. Sep. 2011 (CEST)
OK, done – und dabei auch noch gleich einen Fehler korrigiert. Für diese drei Isomere ist die Datenlage – wenig überraschend – schlecht. --Leyo 18:14, 26. Sep. 2011 (CEST)

Lemma[Quelltext bearbeiten]

Sollte das Lemma nicht 1,2,3,4,5,6-Hexachlorcyclohexan sein? Schließlich gibt es auch 1,1,3,4,5,6-Hexachlorcyclohexan, 1,1,4,4,5,6-Hexachlorcyclohexan usw.--Andif1 (Diskussion) 16:04, 1. Aug. 2015 (CEST)

Habe ich mir auch schon gedacht. „Hexachlorcyclohexan“ sollte aber IMO als Weiterleitung erhalten bleiben und nicht in eine BKS umgewandelt werden. --Leyo 20:55, 1. Aug. 2015 (CEST)
Das klingt vernünftig.--Andif1 (Diskussion) 21:28, 1. Aug. 2015 (CEST)
Oder man weist nur in der Einleitung explizit darauf hin. Bei „HCH“ ist eigentlich immer dieses Verteilungsmuster gemeint (siehe z.B. Stoffbericht Hexachlorcyclohexan (HCH) oder Wikidata). --Leyo 22:08, 1. Aug. 2015 (CEST)
Nur mal so interessehalber. Sind die anderen (wie das oben genannte 1,1,3,4,5,6-Hexachlorcyclohexan) nur theoretisch denkbar oder gibt es die in stabiler Form ? Rjh (Diskussion) 23:01, 1. Aug. 2015 (CEST)
Ich sehe keinen Grund, weshalb die nicht stabil sein sollten. Eine spontane Umlagerung würde ja den Bruch einer C–Cl- und einer C–H-Bindung erfordern. Wie man die synthetisiert, ist natürlich eine andere Frage. --Andif1 (Diskussion) 11:01, 2. Aug. 2015 (CEST)
Es gibt offensichtlich ein Heptachlorocyclohexan und ein Dodecachlorocyclohexan. Sterische Gründe sollten den oben genannten Isomeren also nicht im Wege stehen.--Andif1 (Diskussion) 16:05, 5. Aug. 2015 (CEST)
Die einfache Chlorierung jedes Kohlenstoffatoms ist aber energetisch wohl deutlich günstiger als eine zweifache bei gleichzeitig vorhandenem unchlorierten Kohlenstoffatom. --Leyo 18:11, 5. Aug. 2015 (CEST)
Das ist natürlich richtig. Wie ich oben schrieb, ist die Frage der Synthese eine andere als die der relativen Stabilität. 3-Brom-1,1,1-trichlorpropan kann man ja auch käuflich erwerben obwohl es bei der radikalischen Halogenierung kaum als Hauptprodukt zu erwarten ist.--Andif1 (Diskussion) 18:55, 5. Aug. 2015 (CEST)
Ok, das beantwortet meine Fragen. Da die Einleitung ja nun den vollständigen Namen erhält sollte das wohl erledigt sein, solange nicht jemand auf die Idee kommt einen Artikel wie 1,1,3,4,5,6-Hexachlorcyclohexan zu erstellen. Oder wollen wir noch ergänzen das es andere Hexachlorcyclohexane gibt ? Rjh (Diskussion) 19:24, 5. Aug. 2015 (CEST)
Ich finde es ist ok so wie es ist.--Andif1 (Diskussion) 19:28, 5. Aug. 2015 (CEST)