Diskussion:Jesuiten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Jesuiten“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.

Franz Xaver[Quelltext bearbeiten]

In diesem Artikel wird dieselbe Person einmal als Franz Xaver und ein anderes Mal als Francisco de Xavier bezeichnet. Eine Vereinheitlichung wäre wünschenswert, weil sich dem Leser, der den Links nicht nachgeht, sonst nicht erschließt, dass es sich um dieselbe Person handelt. Ich bin jedoch nicht sicher, auf welche Form vereinheitlicht werden soll, und stelle es deshalb hier zur Diskussion. (nicht signierter Beitrag von 119.231.191.129 (Diskussion) 04:49, 2. Jan. 2016 (CET))

Spiritualität[Quelltext bearbeiten]

Die spezifische Spiritualität des Jesuitenordens kommt hier meines Erachtens zu kurz.

--Karl-Hagemann (Diskussion) 18:04, 11. Dez. 2016 (CET)

Gegenreformation - Jesuiten als "Kampftruppe"[Quelltext bearbeiten]

Die Bedeutung der Jesuiten für die Gegenreformation wird hier etwas kurz dargestellt. Aus evangelischer Sicht - auch heute noch:

"Von der tridentinischen Reform her wäre aber kaum die Gegenreformation, eine offensive Bewegung zur Wiedergewinnung des verlorenen Terrains, in Gang gekommen, wenn nicht inmitten der katholischen Reform eine Kampftruppe bereitgestanden hätte, die in bedingungslosem Gehorsam gegenüber dem Papst und den Konzilsbeschlüssen die Vernichtung der protestantischen Häresie auf ihre Fahnen geschrieben hatte: die Mitglieder der Gesellschaft Jesu, die Jesuiten."
Johannes Wallmann: Kirchengeschichte Deutschlands seit der Reformation. 7. Auflage. Mohr Siebeck, Tübingen 2012 (UTB; 1355), ISBN 978-3-8252-3731-8, S. 118.
--Karl-Hagemann (Diskussion) 16:11, 24. Sep. 2017 (CEST)

Verfolgungen - Ursachen[Quelltext bearbeiten]

Ich zitiere mal. Ggfls. einbauen müsste das ein anderer:

"Wesentliche Motive der `schwarzen Legende´ von den verschlagenen, hinterhältigen Meuchelmördern, die sich in das Vertrauen von Königen und Fürsten einschlichen, Kriege anstifteten, den Beichtstuhl zu Spionagezwecken missbrauchten, als treuester Stosstrupp des Papsttums und als ebenso geheimnisvolle wie brutale Agenten der spanischen Krone im wahrsten Sinne des Wortes `über Leichen gingen´, überall auf der Welt, in Europa und den neuen Ländern jenseits der Ozeane, Menschen unter das eherne Joch unbeugsamen Gehorsams zwingend, Kinder indoktrinierend und gegen ihre Eltern und ihre nicht-katholische Obrigkeit aufhetzende, sind in der protestantischen Polemik des 16. Jahrhunderts entwickelt und propagiert worden und haben bekanntlich bis weit in das 20. Jahrhundert hinein in vielfältiger rezeptionsgeschichtlicher Brechung auf die konfessionell oder antireligiös geprägten Wertungsmuster der Societas Jesu eingewirkt."
Thomas Kaufmann: Protestantischer Konfessionsantagonismus im Kampf gegen die Jesuiten, in: Heinz Schilling (Hg.), Konfessioneller Fundamentalismus. Oldenbourg, München 2007, S. 101-114. ISBN 978-3-486-58150-8
--Karl-Hagemann (Diskussion) 16:13, 24. Sep. 2017 (CEST)