Diskussion:Johann Mattheson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stil[Quelltext bearbeiten]

Bei aller Bewunderung, die man für Mattheson empfinden kann, sollte ein enzyklopädischer Artikel etwas sachlicher formuliert sein.

  • Ob seine Ausbildung in Fremdsprachen umfassend war, spielt eine eher geringere Rolle. Es genügt anzugeben, daß er Fremdsprache sprach. Wie umfassend sie war, können wir heute nicht wissen und allenfalls aus wackeligen Indizien folgern.
  • Daß er verschiedene Instrumente "nach und nach" lernte, dürfte wohl auch keine Rolle gespielt haben, so er sie denn am Schluß spielen konnte. Es dürfte reichen, einleitend anzugeben, daß Mattheson eine Reihe von Instrumenten spielte (Liste).
  • Daß seine Freundschaft mit Händel "nicht unproblematisch" war, ist völlig irrelevant. Einfach nur schreiben, daß er mit Händel befreundet war (oder bloß bekannt).
  • Anekdoten wie der rettende Knopf oder eine rettende Bibel unter dem Gehrock haben in einer Enzyklopädie nichts verloren.
  • Der Abschnitt "Matthesons Sicht ..." klingt wie aus einer studentischen Seminararbeit. (nicht signierter Beitrag von 91.66.30.180 (Diskussion) 09:53, 27. Aug. 2014 (CEST))

Da bin ich anderer Meinung. Ich finde es für das allgemeine Werkverständnis überaus massgeblich, wann und wie jemand ein Instrument erlernt hat - das hat nämlich Auswirkungen auf die Kompositionen - mag es wikipediakonform erscheinen oder nicht. Es wäre wesentlich zu wissen, wann jemand welches Instrument wie erlernt hat und in welchem Umfang. Gleiches gilt für die Kenntnis einer Fremdsprache. Auch das hat Auswirkungen auf die kompositorische Tätigkeit, ebenso die Qualität, mit der jemand eine Sprache spricht. Da geht es um Denkansätze und das allgemeine Verständnis, das sich natürlich auch in der Musik auswirkt. Das mag jemand, der nicht künstlerisch tätig ist, schwer verstehen, es ist aber so. Das fängt schon allein beim Umgang mit Vokalen und Konsonanten an und endet immer noch nicht beim Melodiefall einer Sprache... Ebenso ist es hilfreich zu wissen, ob eine Freundschaft intensiv oder vielleicht sogar noch "problematisch" gepflegt wurde. Gerade, wenn Künstler untereinander kommunizieren, hilft das beim Verständnis von deren Werken durchaus weiter. Wikipediavorschriften hin oder her... - von einer Enzyklopädie, wo solche Angaben fehlen, halte ich nicht viel. Falsches Verständnis, Unkenntnis und reine Paragraphenreiterei gebirt sicher nix Vernünftiges... (nicht signierter Beitrag von 87.150.176.79 (Diskussion) 18:17, 25. Mär. 2015 (CET))

Schriften[Quelltext bearbeiten]

Lt Bild dürfte die sechste Nennung eher Mehrzahl, also CRITICAE MUSICAE, lauten (nicht signierter Beitrag von Charles.s.pierce (Diskussion | Beiträge) 00:21, 27. Jul 2015 (CEST))

Eine kurze Google-Suche ergibt, dass wohl trotz anderen Titels der Begriff Critica Musica verwendet wird (siehe z. B. Bemerkung bei Wikisource). --Simified (Diskussion) 01:12, 16. Dez. 2015 (CET)

Das ist ein Genitiv bezogen auf tomus secundus = zeiter Band. Nur fall es jemand genau widsen will. Catrin (Diskussion) 10:15, 16. Dez. 2015 (CET)

Danke für die Aufklärung. --Konrad Stein (Diskussion) 15:03, 17. Dez. 2015 (CET)

Welche Bücher er besaß - im Vergleich mit Bach[Quelltext bearbeiten]

Artikel ist nicht vollständig abgedruckt: https://books.google.de/books?id=nJzzL-jRjxsC&pg=PA447&lpg=PA447&dq=bach+mattheson+zwei+deutsche+komponisten+und+ihre+b%C3%BCcher&source=bl&ots=qgLKeBGx7O&sig=4y0VcjzuAhr69Ue0VfP_9kGLF-Q&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiii_GX-fbZAhWN66QKHTjpB_wQ6AEIMzAB#v=onepage&q=bach%20mattheson%20zwei%20deutsche%20komponisten%20und%20ihre%20b%C3%BCcher&f=false