Diskussion:Julius Schulte-Frohlinde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sterbeort[Quelltext bearbeiten]

Als Sterbeort wird meistens Bremen aber auch Düsseldorf angegeben. -- Pottz 17:01, 13. Jun. 2008 (CEST)

Ich bin der Sohn Werner Schulte-Frohlinde:Der Sterbeort ist Düsseldorf.Mein Vater lebte bis zu seinem Tod in Düsseldorf. (nicht signierter Beitrag von 85.181.56.117 (Diskussion | Beiträge) 13:52, 29. Jan. 2010 (CET))

Amt Schönheit der Arbeit[Quelltext bearbeiten]

Als die Planungen für die gigantomanischen Bauten und Anlagen des Reichsparteitagsgeländes in Nürnberg begannen, kam er in engeren Kontakt mit Albert Speer, der – neben seiner Tätigkeit als „Hofarchitekt“ Hitlers – auch als Berater der neu gegründeten Deutschen Arbeits-Front (DAF) fungierte und das zu Robert Ley gehörende Amt „Schönheit der Arbeit“ leitete.

Für die eine eigene Bauabteilung der DAF wurde 1934 Schulte-Frohlinde auf Vorschlag Speers – der schon mit Aufträgen überlastet war – zunächst stellvertretender Leiter, ab 1936 Leiter dieses Amtes.

Der Text ist missverständlich / unklar. Wurde er stellv./ab 1936 Leiter des Amtes "Schönheit der Arbeit"? Bitte Quellenangabe / Überprüfung. Nach Anatol von Hübbenet (Hrsg.): Das Taschenbuch "Schönheit der Arbeit", Berlin 1938, S.261 war Speer 1938 immer noch Leiter dieses Amtes und sein ständiger Stellvertreter war Dipl.-Ing. Herbert Steinwarz. MfE --Veritycontrol (Diskussion) 11:12, 17. Mai 2014 (CEST)