Diskussion:Kärnten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Kärnten“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Bezirke[Quelltext bearbeiten]

Wenn ein Kärntner (oder anderer) Lust hat mal die Bezirke mit Gemeinden einzugeben, so wie. z.B. bei Tirol in Bezirk Landeck, dann gibts fuer die Unterseiten auch schon Karten auf meiner Seite. Ist halt Fliessarbeit ;-) Jensens 19:50, 9. Jun 2003 (CEST)

Trennung Ober.-/Unterkärnten[Quelltext bearbeiten]

1. Könnte bitte jemand die Tabelle wieder korrigieren 2. Ist wirklich die Drau das geographische Element, welches Kärnten in Ober- und Unterkärnten teilt? Sie verläuft ja von West nach Ost. Wie kann sie dann Oberkärnten (westlicher Teil) und Unterkärnten (östlicher Teil) trennen?lg Gugganij 11:15, 19. Jul 2004 (CEST)

NEIN. Die Drau trennt nicht in Ober- und Unterkärnten. Ein geographische Element gibt es meines Wissens nach nicht. Die "Grenze?" zwischen OK und UK ist eine Nor/Süd Linie ungefähr bei Velden.

Soweit ich mich an meine Schulzeit erinnern kann verläuft die Grenze ca. vom Mittagskogel bis zum Königsstuhl. Eggermanuel 13:08, 13. Jul 2005 (CEST)

Nein, die Drau trennt natürlich nicht das Ober- vom Unterland. Die Begriffe beziehen sich darauf, daß Oberkärnten höher liegt als Unterkärnten. Daß folgerichtig alle längeren Flüsse tendetiell von west nach ost fließen, besonders deutlich Drau und Gail, wobei es halt die Drau ist, die das ganze Land der Länge nach durchzieht. Das meinte ich mit "dem Lauf der Drau entsprechend". Ich bestehe sicher nicht darauf, daß das genau so in der Seite steht, aber eine Erklärung hat der Leser finde ich verdient.
Ciciban 10:14, 9. Sep 2005 (CEST)
Hallo Ciciban! Ok verstehe was du meinst. Es klang für mich so dass die Drau Ober- und Unterkärten teilt. Also von mir aus können wir das schon einbauen, nur vielleicht etwas anders. lg Eggermanuel 14:48, 9. Sep 2005 (CEST)

Kärntner Dialekt[Quelltext bearbeiten]

Gibt es eine Sammlung im Internet, wo alle wesentlichen Wörter im Kärnter Dialekt eingetragen sind? Ich würde gerne wissen, was Firn, also der gefirte Schnee auf Kärntnerisch heißt: Horscht oder Haarsch. Ich tendiere eher zu Haarsch, aber andere wiederum behaupten, es heißt Horscht. Kann mir da jemand helfen?

Fian is Fian unt Håasch is Håasch.
Ciciban 10:01, 24. Nov 2004 (CET)

auslandskaerntner.at ist nicht schlecht. Sehr gut ist die Kleine Kärntner Mundartkunde von Prof. Heinz-Dieter Pohl. --Kotisch 02:25, 9. Mai 2005 (CEST)


hallo kann mir jemand sagen was tschugile heisst? oder tschooga


slowenische uebersetzung[Quelltext bearbeiten]

Kärnten auf englisch[Quelltext bearbeiten]

Hallo Herr Feichtinger Gugganij hat vollkommen recht, da der Name in slowenisch als österr. Minderheitensprache steht. Englisch ist bei wikipedia nirgends üblüch und auch nicht notwendig, denn dann braucht er nur am linken Rand Englisch oder welche Sprache auch verlinkt ist, anklicken und er weiß nicht nur den englischen Namen, sondern hat den ganzen Artikel auf englisch oder chinesisch oder was auch immer. Das ist wesentlich hilfreicher für ein Tourismusland. wenn sie unbedingt englisch ergänzen wollen, dann schreiben sie es bei der englischen Wikipedia, dort ist sicher genauso jede Hilfe erwünscht, wie auch auf der deutschsprachigen. Übrigens ich hätte es auch gelöscht, wenn ich es früher gesehen hätte. Ich hoffe etwas zur Klärung beigetragen zu haben -- einen schönen Abend K@rl 21:56, 8. Mai 2005 (CEST)

Das Wort Carinthia ist eigentlich leteinisch, nicht englisch. Es ist schon sinnvoll, wenn es im Artikel aufscheint, es gibt zB den Carinthischen Sommer etc., Carinthia kommt auch in deutschen Texten oft vor. --Kotisch 02:23, 9. Mai 2005 (CEST)
Wir können natürlich gerne einen ethymologischen Abschnitt einfügen Gugganij 21:40, 15. Jul 2005 (CEST)

Scheint`s muß der Herr Guggnij hier ständig seine politischen, pro-slowenischen und linkspopulistischen Kommentare reinbringen - soll er doch, wenn er unbedingt meint, er macht sich mit seinem andauernden aufdringlichen Slowenenquatsch ohnehin lächerlich! Leider aber auch seine Volksgruppe... Schade, daß er meint, Wikipedia müsse für ihn als Politikplattform herhalten - besser wäre er wohl im Diskussionsforum des Standard aufgehoben!

Bitte lies dir mal WP:KPA durch bzw. kläre persönliche Differenzen direkt mit dem jeweiligen Nutzer auf dessen Diskussionsseite. Und denk vorher vielleicht mal über die Ausgewogenheit deiner Beiträge nach, bevor du mit Steinen wirfst. Gruß --Popie 18:05, 4. Mär 2006 (CET)

Lieber Popie! Ich respektiere, daß Sie bereits weit länger WIKIPEDIANER sind, als ich. Genau genommen beschäftige ich mich gerade mal erst seit gestern mit WIKIPEDIA. Und ich muß sagen, daß ich mich maßlos darüber geärgert habe, wie tendenziös in dieser sog. "Enziklopädie" das Land Kärnten, der Landeshauptmann, die Ortstafelfrage u.v.m. beschrieben wird. Und wenn man dann unter Versionen/Autoren nachschaut, sieht man deutlich, wie Personen, die entweder nichts anderes zu tun oder einfach keine anderen Hobbies haben, schamloseste politische Zensur betreiben bzw. diese Plattform verwenden, um ihre politischen Standpunkte unter der Tarnkappe eines neutralen Nachschlagewerkes unters Volk zu bringen. Gerade Ihnen, die Sie erstens ein solcher Zensor sind (Sie lassen ja ebenfalls einseitige, linkslastige und gemeinste Zerpflückung unseres Landeshauptmannes, sowie die minutiöse Aufzählung seiner kürzlichen Wahlniederlagen liebend gerne zu, löschen aber meinen Erklärungsversuch seiner Erfolge bis 2001 umgehend und schon 10 Minuten später heraus), zweitens mir hier glauben Rüffel erteilen zu können, möchte ich nahelegen, selbst einmal nachzulesen: Neutraler Standpunkt (Da ich meine, das gleiche Recht wie Sie zu haben, habe ich übrigens ebenfalls alle MEINER Meinung nach tendenziösen Passagen aus dem Haider-Text entfernt. Ich weiß schon, Sie oder ein anderer selbsternannter Tugendwächter der political correctness werden sie - aller Aufrufe zum "Neutralen Standpunkt" zum Trotze - wieder einfügen. Werden wir uns eben auf das kindische Spiel einlassen müssen, wer den längeren Atem hat...) Die Tatsache, daß Sie von Deutschland aus agieren, gibt mir zwei Ansatzpunkte: Der erste ist der, daß es mir von Ihnen schon sehr anmaßend erscheint, daß Sie als Deutscher entscheiden, was bezüglich Kärnten der Richtigkeit entspricht und was nicht. Der zweite ist hingegen, daß man Ihre Löschungen mit dieser Tatsache immerhin entschuldigen kann - Sie wissen es trotz jährlichem Reichenau-Urlaub halt nicht besser... Anders verhält es sich hingegen wohl bei Herrn Gugganij, der WIKIPEDIA ganz bewußt für die Verbreitung seine politische Weltanschauung nutzt und hier Kärnten als quasi-slowenisches Gebiet darzustellen versucht. So wie 546.000 Kärntner gezwungen sind, halbtägig das für lediglich 14.000 Slowenen erstellte und staatlich bezahlte Minderheitenprogramm im Radio zu hören, meint er, sein ganz persönliches Minderheitenprogramm auch auf der "Enziklopädie-Seite" über Kärnten fahren zu können... ...und wer aufzeigt, daß Kärnten keineswegs quasi-slowenisch ist, um die Tatsachen ins richtige Licht zu rücken, wird mit der Bemerkung "rechtsextrem" wieder rausgelöscht! Und ich werde dies sicher nicht hinterm Vorhang auf Herrn Gugganijs privater Diskussionsseite diskutieren, sondern genau hier, wo oben drüber im Kartenreiter "Diskussion" geschrieben steht und auch sicher jeder mitbekommt, wie hier bei jedem auch nur annähernd politisch ausnutzbaren Thema über mein Heimatland verdreht und zensuriert wird und politische Privatmeinungen als Tatsachen verkauft werden, solange diese nur von der richtigen ideologischen Seite kommen. Wir sind hier schließlich nicht im "blockfreien" Jugoslawien! Gott sei Dank!

Hallo Unbekannter (es ist übrigens selbst ohne Angabe einer E-Mail-Adresse möglich, sich hier mit einem Benutzernamen anzumelden, das würde die künftige Kommunikation erheblich erleichtern). Zunächst zu den Anmerkungen zu meiner Person: ich bin keineswegs ein "halbwissender Kärnten-Urlauber", wie Sie zu wissen vorgeben - aber sei´s drum, könnten wir nicht einfach persönliche Anfeindungen hier außen vor lassen und in der Sache argumentieren? Selbstverständlich hat jeder Wikipedianer seine Beiträgen dem Grundsatz des WP:NPOV unterzuordnen, und es ist nicht zu dulden, neutrale Beiträge mit der Bemerkung "rechtsextrem" zu löschen. Könnten Sie mir den entsprechenden Revert bitte aufzeigen? --Popie 22:59, 4. Mär 2006 (CET)

Lieber Popie! Vorausgeschickt: Ich habe überhaupt kein wie auch immer geartetes Interesse, hier Mitglied zu werden. Ich sehe auch keinen Unterschied, ob ich nun 80.122.198.206 oder Fitzliputzli1968 oder wie auch immer heiße. Ich wüßte auch nicht, warum hier irgendewer meine Email-Adresse haben sollte - für Brieffreundschaften fehlt mir die Zeit. Ich sehe das allerdings schon so, daß ich "in der Sache argumentiere". Wenn meine Argumente als persönliche Anfeindung ausgelegt werden, dann wohl deshalb, daß es eben weh tut, wenn ein Finger in eine offensichtliche Wunde gelegt wird. Egal, wie sanft auch immer. Im Übrigen bin ich für meine charmante Ausdrucksweise bekannt. Ich konnte übrigens auch unter Kärntner Slowenen, wo z.T. derselbe Kreis schreibt, nirgendwo einen NPOV entdecken, weshalb ich versuchte, dem interessierten Leser die sogenannte "Kärntner Ur-Angst" zu erklären und unter die völlig falsche Behauptung, seit dem Zerfall Jugoslawiens gäbe es keine konkrete Bedrohung mehr, eine Passage mit Zitaten von aktuellen slowenischen Spitzenpolitikern setzte, in denen offen von der wie auch immer gearteten Einnahme Südkärntens die Rede ist. Immerhin wird unter Jörg Haider jeder Schmarrn zitiert, den er einmal in bester Bierlaune von sich gegeben hat, weshalb ich meinte, dies wäre auch in diesem Fall und für mich als Schreiber legitim. Doch da hab' ich natürlich nicht mit den politisch korrekten Meinungsscherriffs gerechnet. Einen slowenischen Erzbischof unter Quellenangabe zu zitieren, der offen von der Verlegung der slowenischen Staatsgrenze nach Norden spricht, ist nämlich rechtsextrem (!) und muß daher auf der Stelle gelöscht werden. Ein demokratiepolitisch sauberer Haufen seid Ihr hier, das muß ich schon sagen! Wenn dann im Diskussionsbereich bei Jörg Haider in vollem Ernst darüber lang und breit diskutiert wird, ob in WIKIPEDIA aufgenommen werden sollte, daß Haider (unter Berufung auf Elfriede Jelinek(!)) möglicherweise latent homosexuell sei - und nicht einer der Diskutanten fragt die Schöpfer solcher Ergüsse, wo genau auf dem Weg zwischen Uni-Toilette und Soziologieinstitut sie ihre geistige Zurechnungsfähigkeit verloren haben, dann kann man wohl wirklich nur noch mitleidig lächeln... Und da muß ich mir - wie ich meine - wohl wahrhafig nicht von Ihnen "Kindergarten" vorwerfen lassen. Eine Entrüstung auf ganz anderer Seite täte eher not!

Wenn Sie meinen vorigen Beitrag nochmals aufmerksam durchlesen, wies ich Sie auf eine Möglichkeit der Kommunikation ohne Angabe eine E-Mail-Adresse hin und wollte Sie damit keineswegs drängen, dem nachzukommen. Aber zurück zur Sache: Von einer ernsthaften territorialen Bedrohung seitens des slowenischen Staats oder einer geplanten Verlegung von Staatsgrenzen kann ja wohl im Jahr 2006 keine Rede sein, und das Backenaufblasen einzelner, vergleichsweise unbedeutender Lokalpatrioten (ob nun auf slowenischer oder auf Kärtner Seite) muss meiner Meinung nach nicht zwingend in einen Lexikonartikel einfließen. Wo genau in einem Artikel der Wikipedia von einer möglichen Homosexualität J. Haiders die Rede ist, kann ich leider auch nicht nachvollziehen.
Bevor wir weiter Zeit mit unnützen, weil gegenstandslosen Diskussionen verschwenden: zitieren Sie doch bitte bei künftigen Diskussionsbeiträgen konkret zu beanstandende bzw. zu verbessernde Textstellen in den Artikeln. Ich gehe dann gerne darauf ein. Für abstrakte Diskussionen ist mir zum einen meine Zeit zu schade, zum anderen ist dies hier nicht die geeignete Plattform. --Popie 00:50, 5. Mär 2006 (CET)

Lieber Popie! Anscheinend lesen Sie selbst meine Ausführungen nicht genau durch - oder nehmen nur selektiv wahr. Quellenangaben sind sehr wohl vorhanden! Im Falle von Haiders Homosexualität ist das ebenso angeführt, wie überall anders. Mir scheint somit, Sie wollen einfach nicht! Von einer territorialen Bedrohung habe ich in meinem mehrmals zensurierten Beitrag unter "Kärntner Slowenen" nichts geschrieben, sondern von Provokationen von Seiten Sloweniens, die die sog. "Kärntner Ur-Angst" erklären sollen, damit der Leser dieses ansonsten unausgewogenen und linkspolitisch motivierten Artikels nicht auf die klare Absicht der Verfasser hereinfällt, die Kärntner als die deutschnationalen Minderheitenunterdrücker mit irrationalen Ängsten darzustellen. Genau so wollte ich den Erfolg Haiders begründen, der im Artikel "Jörg Haider" durch die Blume mit einer Wählerschaft aus einem Gemisch aus sozialen Verlierern und Alt- und Neonazis begründet wird. Als Kärnten-Urlauber werden Sie ja sicher mit den Kärntnern - von denen fast jeder Zweite Haider gewählt hat - gesprochen haben. Was haben die Ihnen gesagt, warum? "Ich wähle Haider, weil ich so ein gesellschaftlicher Looser bin"? oder "Ich wähle Haider, weil ich glaube, daß es keine KZs gegeben hat"? Nein, man hat Ihnen ganz andere Dinge erklärt! Und hier betreiben Sie nun Realitätsverweigerung und blasen ins Horn der rabiatlinken Schreiberlinge, die mich als "rechtsextrem" bezeichnen, weil ich mir erlaube, die Artikel etwas ausgewogener zu gestalten, von beiden Seiten zu beleuchten und mit Gründen für verschiedene angesprochene Dinge zu präzisieren... Doch das darf hier nicht sein - hier muß der Landeshauptmann als sippenbehafteter Sohn eines NSDAP-Mitgliedes und Leitfigur des braunen Bodensatzes der Republik dargestellt werden, hier muß Kärnten als deutschnationales Überbleibsel mit einer Bevölkerung aus Volksgruppenunterdrückern dargestellt werden, hier muß der Ortstafelstreit zum Freiheitskampf einer ach-wie-schäbig behandelten Minderheit hochstilisiert werden. Im Sinne eines NPOV Erklärungen hierfür einzufügen, ist nicht genehm! (Und ich rede nicht von meinem NPOV, den ich selbstverständlich genau so wenig wie Sie habe, sondern von einem NPOV des Gesamtartikels!) Weiters muß ich Ihnen schon sagen, daß ich den slowenischen Erzbischof nicht - wie Sie anscheinend - lediglich für einen "Lokalpatrioten" halte, ebensowenig wie slowenische Nationalratsabgeordnete. Deren tito-kommunistische "Rülpser" sind für Sie und die anderen politischen Akteure dieser Plattform uninteressant, während die Sprüche des tatsächlich lediglichen Lokalpatrioten Haider bis ins Detail angeführt werden, um ihn wie zu Zeiten der EU-Sanktionen zu einer vernichtenswerten europaweiten Bedrohung zu stilisieren. Sie entscheiden also hier (mit Ihrem "NPOV"), was nicht zwingend einzufließen hat und was wohl? Eine sachliche Erklärung ist Ihrer Ansicht nach nicht notwendig, da allgemein nicht interessant? Dann nehmen wir doch bitte einmal zum Vergleich den Artikel über die "Donnerstagsdemonstrationen" her: Wenn die geistigen Ergüsse von Seiten linkslinker Rabauken kommen, dann ist es für dieses Lexikon anscheinend sogar interssant, zu welcher Uhrzeit an welchem Donnerstag wieviele Personen wo Zwischenstation gemacht haben und womit sie verpflegt wurden. Was in dieser minutiösen und vollkommen uninteressanten Aufzählung von Banalitäten lediglich noch fehlt, ist wann welchem Demonstranten wo beim Marschieren ein Wind entfleucht ist, aber auch das könnte von irgendwem, der keine andere Arbeit hat, nachträglich noch eingefügt werden... Natürlich ist es für mich hochinteressant, mich als gebürtiger Kärntner von einem deutschen Kärntenurlauber über mein eigenes Land ständig belehren lassen zu müssen. Da Sie sich aber bereits in der Vergangenheit eingebildet haben, meine Artikel "entschmurgeln" zu müssen, bin ich Ihre oberlehrerhafte Arroganz ja bereits gewöhnt. Ein Glück übrigens, daß die Zeiten, wo wir Österreicher zu tun und zu lassen hatten, was uns die Deutschen sagten, seit 61 Jahren vorüber sind. Wir sind auch keine Provinzidioten mehr, die auf intellektuelle Entwicklungshilfe des "großen Bruders" Deutschland angewiesen sind! Obwohl ich Ihnen jetzt wieder mehrere konkrete Stellen mit politisch einseitiger Berichterstattung angeführt habe, werden Sie das mit Sicherheit wieder vorgeben, nicht zu begreifen. Für einen hochintelligenten "Entschmurgler" der Texte anderer Leute ist das allerdings dann wohl äußerst peinlich.

Wir sollten uns in der Diskussion von ad hominem-Argumenten wie beispielsweise "rabiatlinke Schreiberlinge" und "rechtsextrem" verabschieden - "Assume good faith" ist ein bewährter Wikipedia-Grundsatz.
Dass Innen- und Außenperspektive von politischen Fragen oft stark voneinander abweichen, ist doch nichts neues. Beide Perspektiven haben ihren Wert und können sich ergänzen - denn von Außen werden oftmals politische und soziale Muster klarer gesehen, als von Innen. Der Grund mag in der "Detailüberfrachtung" des politischen Prozesses liegen, der es in der Innenbetrachtung erschwert aus der Vielzahl von politischen Handlungen eine Musterstruktur zu erkennen. Meines Erachtens ist deshalb die Abqualifizerung der Ansichten von bewährten und ständigen Wikipedia-Mitarbeitern, die hinreichend bewiesen haben, dass ihnen der Grundsatz von NPOV ein Anliegen ist, unangebracht. Dieses Bemühen um NPOV führt aber natürlich nicht zwangsläufig zu NPOV-Artikeln, deshalb werden auch Ihre Diskussionsbeiträge von mir nicht grundsätzlich negativ gesehen (abgesehen natürlich von den Teilen mit persönlichen Unterstellungen, Beleidigungen und Abqualifizierungen).
Was die konkreten Artikelinhalte angeht, sollte die inhaltliche Auseinandersetzung auf den jeweiligen Diskussionsseiten geführt werden (in diesem Fall wohl Diskussion:Windische Sprache, Diskussion:Kärntner Slowenen und Diskussion:Windischentheorie). Ich werde mich bemühen, sollten Sie konkrete Beanstandungen haben, diese auszudiskutieren. Ein pauschales "die Verstehen uns Kärntner nicht und der Artikel ist sowieso krautrübenfalsch und linkslinkes Geschwafel" wird dabei aber nicht reichen. Das mag auf dem ersten Blick mühsam, übertrieben und zu zeitaufwändig erscheinen, aber es gibt in der Wikipedia zig Beispiele von Artikeln, in denen monatelang über die Formulierung von Halbsätzen gestritten wurde. Dass Ergebnis solcher Reifeprozesse ist oftmals von ganz erstaunlicher Qualität.
Lg Gugganij 13:58, 5. Mär 2006 (CET)

Lieber Gugganij!

Ich möchte schon betonen, daß längst bevor ich hier irgendwen als links bezeichnet habe, mein Beitrag mit den Zitaten der slowenischen Politiker, mit der lediglichen Erklärung "rechtsextrem" zensuriert wurde. Entschuldigen Sie bitte, aber ich hätte das akzeptiert, wenn da gestanden hätte, "nicht ausreichend belegt" oder etwas in der Art. Eine Aufzählung von Zitaten (die ja nicht von mir sind!) als rechtsextrem zu bezeichnen und zu löschen, muß ich daher tatsächlich als linksextreme Zensur werten, die mit einem NPOV nichts mehr zu tun hat, und den Zusatz "rechtsextrem" als Frechheit sondergleichen!
Selbstverständlich hat eine "Detailüberfrachtung" in einem Lexikon wenig Sinn, wenn aber die Details, die in die eine Richtung gehen, legitim sind, das Anführen der Tatsache, daß es auch eine Gegenmeinung gibt, aber als überfrachtendes Detail gewertet und gelöscht wird, so empfinde ich das nicht bloß als selektive Wahrnehmung, sondern (gerade an dieser Stelle) als äußerst bedenklich!
Über Nebensätze im jeweiligen Diskussionsteil ein halbes Jahr zu diskutieren, bin ich gerne bereit - aber erst, wenn hier eine grundsätzliche Bereitschaft erkennbar ist, eine andere Meinung als legitim zu betrachten, anstatt sie mit dem lediglichen Zusatz "rechtsextrem" zu zensurieren. Nicht nur wird hier aber von den "langjährigen Wikipedianern" genau so vorgegangen, sondern mein Versuch, mich hier für einen NPOV einzusetzen wird von Herrn Seidl damit bestraft, meine IP strafweise unter dem Zusatz Vandalismus sperren zu lassen. (Witzig daran finde ich übrigens, daß diese Sperre von Wikipedia nach einer halben Stunde bereits wieder aufgehoben wurde - wahrscheinlich war man sich selbst unschlüssig, ob dies legitim sei.) Nun könnte ich das Spiel selbstverständlich weiterführen und die Zensur jedesmal wieder Rückgängig machen. Mit einem bereits installierten Programm, daß minütlich überprüft, ob sich die betreffende Seite wiedermal ändert und mir dies meldet, mit einem weiteren bereits installierten Programm, das die Zugriffe über Zufallsserver leitet und somit ständig eine andere IP mitschickt, ginge das bis zum Sanktnimmerleinstag. Allerdings muß ich da Herrn Popie Recht geben - es wäre ein Kindergarten. Es bliebe jedoch noch auszudiskutieren, wer die Kinder und wer die Kindergartentanten sind.
Wie gesagt, ich bin gerne bereit, über Nebensätze zu diskutieren. Allerdings erst, wenn Sie im Artikel über die Kärntner Slowenen zumindest EINEN Satz ihrer Wahl eingefügt haben (meiner war selbstverständlich bewußt provokant formuliert), der darauf hinweist, daß Teile der deutschsprachigen Mehrheitsbevölkerung sehr wohl verschiedene Aktionen und Aussagen aus Slowenien als Provokation wertet. Vorher kann ich hier keine Bereitschaft erkennen, von der anscheinend gängigen linkspolitischen Selektion und Zensur der Aussagen, die anscheinend bereits so zur Normalität gewordenen ist, daß anstelle der "langjährigen Wikipedianer" nur noch "Außenstehende" diese bemerken, zukünftig abzusehen!
Mit einem bereits installierten Programm, daß minütlich überprüft, ob sich die betreffende Seite wiedermal ändert und mir dies meldet, mit einem weiteren bereits installierten Programm, das die Zugriffe über Zufallsserver leitet und somit ständig eine andere IP mitschickt... - Oooh, wir huldigen Dir, oh Gott des EditWars. Mögen deine Edits ohne Makel und der Horizont vor Dir adminfrei sein. --Braveheart Welcome to Fight Club 13:25, 6. Mär 2006 (CET)
...soviel wohl zum Thema hochgelobte Sachlichkeit bei den WIKIPEDIANERN...
Euer 80.122.198.206
Vielleicht sollten wir uns mal auf die konkret beanstandeten Sachfragen konzentrieren, anstatt Grundsatzdebatten zu führen. Und zwar nicht in Form von Dauereinstellungen und Reverts, sondern sachlich und unaufgeregt auf der Diskussionsseite des jeweiligen Artikels. In diesem Artikel (Kärnten) haben Sie einen Weblink entfernt, was auch gar nicht beanstandet wurde, sowie den Abschnitt Tourismus ergänzt, was begrüßenswert ist. Daher gibt es doch bezüglich des Artikels Kärnten gar keinen Klärungsbedarf mehr, oder? Was im Einzelnen bei den Artikeln Jörg Haider oder Kärntner Slowenen noch zu ergänzen ist, sollte auf der dortigend Disk besprochen werden. --Popie 13:40, 6. Mär 2006 (CET)
Einverstanden,
80.122.198.206
Liebe IP, 1. ich habe Ihre Beiträge sicher nicht mit der Bemerkung "rechtsextrem" entfernt, da sie meines Erachtens nicht rechtsextrem waren. Mit "Detailüberfrachtung des politischen Prozesses" und der "Außensicht" bezog ich mich nicht auf spezifische Artikelinhalte. Ich wollte damit aufzeigen, dass obwohl die Frage der Kärntner Slowenen in der "Innensicht" (d.h. der "vorherrschenden" Sichtweise innerhalb Kärntens - wie immer die auch sein mag), von der "Außensicht" abweicht, diese Außensicht a) legitim und b) helfen kann, grobe Muster zu erkennen, die im (notwendigerweise) detaillierteren politischen Prozess innerhalb Kärntens untergehen. 2. Popie hat recht, wenn er vorschlägt, dass wir inhaltliche Unstimmigkeiten am besten auf den jeweiligen Seiten klären 3. Wenn Sie vorhaben, bei Wikipedia mitzuarbeiten (was ich spannend fände, auch wenn wir inhaltlich vermutlich einige "Sträuße" ausfechten werden), dann wäre es in der Tat hilfreich (anonym) ein Benutzerkonto zu eröffnen. Längere "Grundsatzdiskussionen" wie diese könnten dann auf Ihrer oder meiner Benutzerdiskussionsseite geführt werden. - Bis dahin ein provokantes lep pozdrav ;-) Gugganij 15:16, 6. Mär 2006 (CET)
Lieber Gugganij!
Ich habe nicht geschrieben, daß SIE meinen Zusatz als "rechtsextrem" tituliert haben, das war ein gewisser Nahabedere.
Ich weiß schon, wie Sie das mit der Innen- und Außensicht gemeint haben, meine aber, daß das was Sie für Kärnten und dessen Innen- und Außenbeobachter geltend machen, auch für WIKIPEDIA und dessen Innen- (SIE) und Außenbeobachter (ICH) zu gelten hat.
Gerne führe ich die inhaltliche Debatte auf der jeweiligen Diskussionsseite durch - eine Diskussion auf der Seite eines einzelnen Users halte ich allerdings nicht für sinnvoll, da dies "außerhalb der Öffentlichkeit" stattfinden würde und es schade wäre, wenn darüber nicht mehrere (zufällige) Meinungen einfließen würden... Obwohl ich natürlich einsehe, daß "Grundsatzdiskussionen" Unterseiten wie diese hier langsam "überfluten" und die Diskussionseite über Kärnten damit (vorallem natürlich durch meine langen und breiten Ausführungen)zugequasselt wird. Na, Schau'n wir mal...
Euer 80.122.198.206

Muss das Sein?![Quelltext bearbeiten]

Warum steht bei Kärnten in der ersten Zeile in Klammer (slowenisch = Koroska)?! Genauso gut könnte Carinthia dort stehen. Ich bin für sofortige Entfernung.(nicht signierter Beitrag von 62.46.80.179 (Diskussion) -- Gugganij)

Für gewöhnlich wird die Bezeichnung der Minderheiten mit in die Einleitung genommen. Siehe auch Burgenland. MfG, --Braveheart Welcome to Project Mayhem 01:03, 20. Jan. 2007 (CET)

slowenisch[Quelltext bearbeiten]

Wie kommen wir Kärntner eigentlich dazu, dass der slowenische Name unseres Bundeslandes angegeben wird? Wird bei Wien etwa der türkische Name angegeben? Oder in Slowenien bei den Ortsnamen die deutsche Übersetzung dazugeliefert? (nicht signierter Beitrag von 195.16.249.71 (Diskussion) 03:18, 27. Jun. 2008)

Weil Slowenisch eine anerkannte Minderheitensprache in Kärnten ist. Und ja, auch bei Ljubljana, Celje, Maribor, Murska Sobota, Nova Gorica, Kočevje, Kranj, uvm. (also fast allen slowenischen Bezirken) steht eine deutsche Übersetzung dabei. Aber der Haß auf alles Slowenische verhagelt einem Wohl die Lesefähigkeit. --Geiserich77 08:48, 27. Jun. 2008 (CEST)

Slowenischer Name[Quelltext bearbeiten]

Könnte man bitte ein Übereinkommen treffen, den slowenischen Namen in Klammern wegzueditieren. Ich sehe das nicht ein, wir sind Kärnten, nicht Slowenien. Wenn die Slowenen ihre Sprache lesen wollen, sollen sie das doch daheim tun. Komischerweise fehlt bei Wien das türkische äquivalent, obwohl in Wien sicher pro Kopf mehr Türken wohnen als bei uns Slowenen! (nicht signierter Beitrag von 195.16.249.71 (Diskussion | Beiträge) 05:33, 23. Feb. 2009 (CET))
Ich fühle mich davon provoziert! (nicht signierter Beitrag von DerMitDemGolfTanzt (Diskussion | Beiträge) 05:48, 23. Feb. 2009 (CET))

Die Antwort darauf wurde schon mehrfach gegeben, siehe u.a. den Beitrag direkt über deinem. --Simerl Krapfenbäck 14:08, 23. Feb. 2009 (CET)

Warum wird beim Burgenland der slowenische Name angegeben? Slowenisch ist keine Minderheitensprache des Burgenlandes, sondern ausschließlich von Kärnten. (nicht signierter Beitrag von 86.33.29.100 (Diskussion | Beiträge) 00:39, 12. Jul 2009 (CEST))

Im Artikel Burgenland wird nicht nur der burgenlandkroatische und der ungarische, sondern auch der slowenische Landesname angegeben, weil es dort eine kleine Minderheit im Südburgenland gibt. Es ist schon erstaunlich was für historische Blindflieger in Kärnten offensichtlich unterwegs sind, man nehme bitte zur Kenntnis, dass dort schon länger Slowenisch als Deutsch gesprochen wird und dass es in Österreich eine Verfassung gibt, die auch ein überverschuldetes Bundesland im Süden zu befolgen hat und der hier Rechnung getragen wird.--Glorfindel Goldscheitel 19:44, 24. Jan. 2010 (CET)

Bischof[Quelltext bearbeiten]

  • Der Bischof gehört zur Diözese, so wie ein LH zum Land gehört. Allerdings hat ein LH in der Diözese nichts verloren, genausowenig wie ein Bischof im Land. Das ganze um so weniger, als es sich um veränderliche Daten handelt, deren Pflege an den logisch zugehörigen Orten mit etwas Glück noch erfolgt, bei breiter Streuung jedoch garantiert zu veralteten und inkonsistenten Einträgen führt. Also soll der LH in den Artikel über die Diözese? Oder doch lieber jeder dort hin, wo er hingehört?
  • Zu den Mitgliedszahlen: da fehlt eindeutig noch eine Jahreszahl.

--stefan (?!) 23:51, 25. Mär 2006 (CET)

Jo is klar aber der Mann ist nun mal seit fünf Jahren Bischof, mit deiner Begründung müsstest du auch Haider aus dem Artikel tilgen (ein Bundesland hat nun mal einen LH). Versteh ich nicht. --Popie 23:59, 25. Mär 2006 (CET)
Ich will den Bischof nicht aus der Diözese (es gibt den Artikel) raus haben, nur asu dem Land. --stefan (?!) 00:08, 26. Mär 2006 (CET)
Warum denn? Soll also der LH auch nur in der Liste der LHs stehen? Immerhin hat die kath. Kirche in Kärnten anteilsmäßig deutlich mehr Zuspruch als die derzeitige Landesregierung. Ich verstehe dein Problem immer noch nicht, und im Hinblick darauf, dass ich vorhabe, den Abschnitt Religion in diesen Tagen deutlich zu erweitern, möchte ich um eine fundierte Begründung bitten. --Popie 01:38, 26. Mär 2006 (CET)
Also solangs nur im Abschnitt Religion steht kann man nicht ernsthaft verlangen, dort auch noch Namen etc. rauszustreichen. Gewisse Abneigungen mancher Benutzer kann man hier nun wirklich nicht berücksichtigen... --Braveheart Welcome to Project Mayhem 01:43, 26. Mär 2006 (CET)
@Braveheart: Ich befürchte deinem Beitrag nicht ganz folgen zu können. --stefan (?!) 03:40, 26. Mär 2006 (CEST)

@popie: Noch mal die Analogie

  • Im Artikel Diözese Gurk-Klagenfurt steht in der Infobox der Name des aktuellen Bischofs, auch die sonstigen Amtsträger. Im Text befindet sich ein Hinweis auf das Land Kärnten: "decken sich die Diözesangrenzen Gurks mit jenen des Landes Kärnten." Hat irgendjemand die Ansicht dass da stehen sollte "decken sich die Diözesangrenzen Gurks mit jenen des Landes Kärnten unter Landeshauptmann Dr. Jörg Haider"? Ich nicht.
  • Im Artikel Kärnten steht in der Infobox der Name des aktuellen Landeshauptmannes, im Text folgen sonstigen Amtsträger. Im Text befand sich ein Hinweis auf die Diözese Gurk-Klagenfurt: Diözese Gurk-Klagenfurt unter Bischof Dr. Alois Schwarz ist in ihrem Umfang praktisch deckungsgleich mit dem Bundesland. Auch hier ist in einer Referenz auf eine andere Entität die Angabe des dortigen aktuellen Leiters überflüssig.

Ich will nicht, dass veränderliche Daten in hunderten Artikeln als Nebensatz oder Einschub erwähnt werden. Alle diese unnötigen Erwähnungen haben große Chancen zu veralten. Gibt es eine Bischofsernennung in der Diözese X, so bestehen große Chancen, dass jemand genau diese Beziehung im Bischofsartikel und im Diözesenartikel nachzieht. Mit ein bisschen Glück ändert auch jemand den Altbischof, aber die Nebensätze in anderen Artikeln bleiben wie sie sind, also nunmehr falsch. Man sollte unbedingt alle veränderlichen Beziehungen der Art X steht (zur Zeit) in Beziehung zu Y nur in den Artikeln X und Y erwähnen. --stefan (?!) 03:40, 26. Mär 2006 (CEST)

Du übersiehst dabei nur völlig, dass es zur evangelischen Kirche Österreichs überhaupt keinen Artikel gibt und Du Information somit komplett aus der WP gelöscht hast.

--Griensteidl 13:16, 26. Mär 2006 (CEST)

Lieber stefan h, solche Daten gehören auch in kategorisch darüber stehende Artikel, wenn auch nur als kurze Info. Es kann in der Wikipedia kein Kriterium sein, dass wir uns damit zuviel Arbeit aufhalsen würden, zumal Argumentationen, die mit "Ich will nicht" anfangen, schon äußerst merkwürdig in einem Gemeinschaftsprojekt sind... --Braveheart Welcome to Project Mayhem 13:21, 26. Mär 2006 (CEST)
@Griensteidl: Info ist dann gute Info, wenn man sie finden kann. Du hast ein oder zwei fehlende Artikel identifiziert.
@Braveheart: Nix steht hier kategorisch über dem anderen, du hast die Analogie nicht verstanden. Meine Formulierung war zugegeben missverständlich, aber wenigstens nicht unverständlich. Das ist nicht mein privates Steckenpferd, das ich da reite.
Aus Wikipedia:Wie schreibe ich gute Artikel:
Vermeide Angaben wie „im vorigen Jahr“, „letzte Woche“, „vor kurzem“, „derzeit“; Alle zeitlichen Bezüge müssen aus dem Zusammenhang hervorgehen, oder es muss ein klares Datum angegeben werden. Siehe auch Datumskonventionen.
Füge zu sich verändernden Sachverhalten immer den Zeitpunkt hinzu, an dem sie gültig waren. Beispiel: Politiker sind nur ein paar Jahre im Amt. Schreibe also: „Bürgermeister ist Herr Meier (Stand 200x)“. Sonst ist der Artikelinhalt nach der nächsten Wahl falsch. Fremde Leser erkennen nicht, dass der Artikel noch nicht aktualisiert wurde.
Das gilt für die Artikel, wo die Angaben reingehören.
Aus Enzyklopädietheorie:
Reliabilität des dargebotenen Wissens.
Die Enzyklopädie verfolgt das Ziel der unbedingten Verlässlichkeit der dargebotenen Inhalte.
Unzusammenhängendes Rumstreuen von veränderlichen Inhalten ist jedenfalls nicht enzyklopädisch, das ist der Stil der Tagespresse. --stefan (?!) 16:05, 26. Mär 2006 (CEST)
Übrigens vielen Dank für die ungewollte Bestätigung meiner Kritik: [1] und [2]. Ja wie heißt denn nun der Bischof? Vielleicht sollte man ihn doch nicht überall einstreuen. --stefan (?!) 16:10, 26. Mär 2006 (CEST)
Ach, ändert sich das in einer Diözese immer so schnell oder wie? ;-) --Braveheart Welcome to Project Mayhem 16:16, 26. Mär 2006 (CEST)

Ich gebe zu, dass ich den langjährigen Superintendenten von Kärnten und jetzigen Bischof von Österreich Sturm mit dem jetzigen Superintendenten Sauer verwechselt habe, so what? Der Unterschied zwischen Bischof und Superintendent scheint Ihnen ja noch nicht aufgefallen zu sein. Genauso nehme ich zur Kenntnis, dass Sie anscheinend kein Interesse am konstruktiven Aus- und Aufbau des Artikels hier besitzen, sonst würden Sie Inhaltliches beitragen und nicht nur rummosern (nicht enzyklopädisch, Tagespresse). --Griensteidl 16:21, 26. Mär 2006 (CEST)

Darfst ruhig "Du" sagen zu mir. In der Sache habe ich recht. Als Geste des guten Willens: Herwig Sturm. --stefan (?!) 17:04, 26. Mär 2006 (CEST)
und auch noch den "lesser god" Manfred Sauer, für den Fall, dass jemand in die Evangelische Superintendentur Kärnten und Osttirol vorstoßen will. --stefan (?!) 18:41, 26. Mär 2006 (CEST)

Ich widme mich auch lieber der Artikelarbeit: Kärnten#Geologie. Manfred Sauer hat übrigens schon einen Löschantrag am Hals. --Griensteidl 19:59, 26. Mär 2006 (CEST)

Landtag[Quelltext bearbeiten]

"Jede Fraktion des Landtages (ab einer bestimmten Stärke) ist in der Landesregierung vertreten"

Könnte man das noch näher erläutern? --SchallundRauch 02:32, 30. Mär 2006 (CEST)

"Konzentrationsregierung" stimmt nicht[Quelltext bearbeiten]

Eine Konzentrationsregierung ist eine Regierung, die von allen im Parlament vertretenen Parteien unterstütz wird also gibt es in Kärnten KEINE Konzentrationsregierung, sonder eine einfache Dreierkoalition!!!!(nicht signierter Beitrag von 84.114.201.91 (Diskussion) Gugganij)

Nein, eine Koalition ist es auf keinen Fall. Bernd-Christian Funk spricht in seiner Einführung in das österreichische Verfassungsrecht von einem Proportionalsystem (d.h. die Parteien sind in der LR gemäß ihrer Stärke im LT vertreten). Gugganij 02:25, 24. Sep 2006 (CEST)

Ortstafelproblematik[Quelltext bearbeiten]

Kein Wort steht dazu. ?-| (nicht signierter Beitrag von 151.25.18.118 (Diskussion) gNosis @ 22:25, 25. Feb. 2007 (CET))

Im Abschnitt Bevölkerung ist die Ortstafelproblematik erwähnt, dort findest du auch einen Verweis auf den Hauptartikel Ortstafelstreit. Grüße gNosis @ 22:25, 25. Feb. 2007 (CET)

Freistaat Kärnten[Quelltext bearbeiten]

Warum gibt es keine Verknüpfung vom Suchbegriff "Freistaat Kärnten" mit diesem Artikel? --Bianbambeidla 21:24, 9. Apr. 2007 (CEST)

Weil Kärnten kein Freistaat ist, ganz einfach. --Geiserich77 22:01, 9. Apr. 2007 (CEST)
... und weil es das auch nicht werden wird. Das BZÖ hat im Kärntner Landtag zwar einen Antrag auf Änderung der Kärntner Landesverfassung eingebracht, aber ALLE anderen Landtagsparteien haben diese komische Idee bereits abgelehnt, also wird es wohl auch nix mit der nötigen 2/3-Mehrheit. Mit welchem Recht soll sich auch Kärnten eine "Sonderstellung" gegenüber den 8 anderen Bundesländern Österreichs einräumen? Die diesbezügliche Argumentation des BZÖ ist jedenfalls sehr unausgegoren, zum Teil widersprüchlich (Reine Symbolik oder auch Rechtsfolgen?) und lässt auf einen reinen PR-Gag von Jörg Haider schließen. Wahrscheinlich will er nicht über die Kärntner Wirtschaftsdaten reden und braucht was zur Ablenkung ;-) ... bg, Rfortner 14:56, 27. Apr. 2007 (CEST)
Jo, reine Provinz-Posse. Wann hat denn Haider zum letzten Mal zur Wirtschaftssituation in Kärnen ausführlich Stellung genommen? --Braveheart Welcome to Project Mayhem 15:09, 27. Apr. 2007 (CEST)


"freistaat" hat höchstens eine emotionale wirkung. rechtlich gibts das in der republik österreich gar nicht und auch in der brd ist das ein reiner titel ohne jedwede juristische folge. reicht denn nicht "bundesland kärnten" um den föderalen charakter österreichs zu betonen? imho gehört dieses ganze gemurks sowieso abgeschafft. die ganzen landeskasperln halten uns nur auf. lg ~dingo

Kultur: Keine Maler genannt[Quelltext bearbeiten]

Es gibt in Kärnten, besonders im Gailtal (Nötscher Kreis) eine Reihe namhafter Maler. Sollten hier nicht auch die wichtigsten aufgezählt werden oder ein Link etwa zum Wiki-Artikel "Nötscher Kreis" eingefügt werden? LG,Manfred

Tja, seit ich vor über einem Jahr mal einiges ausgebaut habe (Geographie, Literatur), und dann mitten drin aufgehört habe, hat der Artikel nicht mehr viel Inhalt abbekommen :( Ich werd am Abend mal versuchen, zur Bildenden Kunst einen Absatz ähnlich der Literatur hinzubekommen. Griensteidl 12:55, 15. Okt. 2007 (CEST)

Einleitung[Quelltext bearbeiten]

"Kärnten ist vor allem bekannt durch seine Berg- und Seenlandschaft". - interessante Behauptung. Trifft aber nur eingeschränkt zu, die Landschaft Kärntens war z.B. mir bis dato eher unbekannt. Bekannt ist mir Kärnten dagegen dadurch, daß es seit neun Jahren und zwei Wahlen von einem Rechtsextremisten regiert wird. Vielleicht geht anderen das auch so. -- 77.12.217.167 21:04, 8. Aug. 2008 (CEST)

Schließe mich dem an. Kärnten dürfte vor allem international vorwiegend wegen Haider bekannt (berüchtigt?) sein. --Morgentau 22:18, 14. Sep. 2008 (CEST)
Gibts zu dieser Aussage auch eine reputable Einschätzung oder sind das hier nur Privatmeinungen? --Braveheart Welcome to Project Mayhem 22:41, 14. Sep. 2008 (CEST)
Es wird wohl kaum empirisch-soziologisches Material dazu geben. Würde man z.B. in Deutschland eine dementsprechende Umfrage starten ("Was fällt Ihnen als erstes zu 'Kärnten' ein?"), so wäre es nicht überraschend, wenn auf Platz eins "Haider" stehen würde. Es spricht, denke ich, nichts dagegen, ihn (natürlich in neutraler Form) bereits in der Einleitung zu nennen. 92.195.36.98 19:48, 18. Sep. 2008 (CEST)
Siehe Theoriefindung - Wikipedia bildet ab und stellt keine neuen Thesen auf. --Braveheart Welcome to Project Mayhem 19:49, 18. Sep. 2008 (CEST)
hahahaha... Bevor es zum "battle" kommt: geschenkt.
Die internationalen Schlagzeilen letzte Woche dürften eine reputable Einschätzung mehr als ersetzen. Da aber in der Einleitung nicht von Haider, sondern von "Seen und Bergen" die Rede ist: Gibt es über letzteres eine reputable Einschätzung? --Morgentau 14:26, 19. Okt. 2008 (CEST)

Zum Thema passend, Zitat: "Wo man „mit Blut die Grenze schrieb“ und um Ortstafeln streitet. Wo braune Anzüge getragen und die meisten unehelichen Kinder geboren werden – für diese Klischees ist Kärnten über seine Grenzen hinaus bekannt." (ORF, heutige Ausgabe des REPORT) -- Morgentau 19:59, 28. Okt. 2008 (CET)

Kärnten#Pers.C3.B6nlichkeiten[Quelltext bearbeiten]

moin, die liste, ich vermute mal ewig im artikel, ist pov. solche listen in hauptartikeln werden seit 2007, beispieldebatte: bedeutende volkswirte, entfernt. das hat mehrere gründe:

1) welches kriterium wird zugrunde gelegt? ohne für den leser nachvollziehbares kriterium sind die listen selektiv

2) dieses kriterium muss von außerhalb der wp adabtiert werden, sonst wäre das TF

3) die listen stören den lesefluus, sinnvoller ist eine liste auf die der hauptartikel verlinkt (vor allem wenn der artikel mal richtung KLA(KEA) steuern soll)

4) die personen müssen im fraglichen kontext jeweils nachgewiesen werden

,gruß --Jan eissfeldt 21:22, 28. Okt. 2008 (CET)

Liste der Söhne und Töchter der Stadt Berlin, Liste der Söhne und Töchter der Stadt Köln, Liste der Persönlichkeiten der Stadt München, die drei ersten, die ich gesucht hab. Erklär mir einer den Unterschied der hier so heftig befehdeten Liste, außer dass es eigene Artikel sind. Weder List noch Artikel sind sonderlich lang. Und von lesenswert ist der Artikel noch meilenweit entfernt. Einfach löschen ist auch keine Lösung. Griensteidl 21:39, 28. Okt. 2008 (CET)

Das sind Orte, keine Länder. Ich kenne keinen einzelnen Fall, wo es Persönlichkeitslisten eines solchen Umfangs in Landesartikeln gibt, und in Ortsartikeln werden sie dann für gewöhnlich ausquartiert. Wie gesagt: Die Liste ist willkürlich zusammengestellt, ohne Informationsmehrwert und zerreißt überdies den Text. Und bitte: Pöbeln ist anders. -- j.budissin+/- 21:46, 28. Okt. 2008 (CET)
Vergleich mal die Einwohnerzahlen!
Die Listen von Berlin, Köln und München sind um nichts objektiver.
Löschen ist dafür auch keine Lösung. Griensteidl 21:49, 28. Okt. 2008 (CET)


moin Griensteidl,

1) handelt es sich bei deinen beispielen um geographisch und historisch klar abgegrenzte einheiten

2) wie ordnest du personen ein, die nicht in während der existenz der administrativen einheit kärnten gelebt haben. da müssen gemäß KTF je reputable einzelbelege "xy aus kärnten" her

3) die länge der liste ist kein argument

4) von "lesenswert" habe ich nichts geschirbene. "wenn der artikel mal richtung KLA(KEA) steuern soll"

,gruß --Jan eissfeldt 21:52, 28. Okt. 2008 (CET)

Und Kärnten ist weder geographisch noch historisch klar abgegrenzt, natürlich. Griensteidl 22:08, 28. Okt. 2008 (CET)
In anderen österreichischen Bundesländern ist jedoch auch keine solche Aufzählung, wie z. B. Burgenland. Solche Liste gehören i.d.R nur in Stadtartikel oder, wenn es zu viele siind ausgelagert und in einen eigenen Artikel. Sachsen hat auch keine solche Liste. Bei einem solchen Bundesland gibt sicher Hunderte Personen, die in diesem geboren wurden, hier einen Artikel haben und dann aufgeführt werden müssten/ sollten/ könnten. MMn gehört die Liste hier nicht rein. Grüße, Alfred D B 21:57, 28. Okt. 2008 (CET)
Slowenien#Kultur
Oberösterreich#Söne_und_Töchter_des_Bundeslandes
Steiermark#Bekannte_Steirer Griensteidl 22:08, 28. Okt. 2008 (CET)
die Listen gehören imho alle rausgenommen. Da so gut wie richtig viele Stadtartikel eine Persönlichkeitenliste/ Söhne Töchter Liste haben, müssten zum Beispiel in diesem Artikel dann alle aus den Stadtartikeln aufgeführten Persönlichkeiten reingenommen werden. Das wären dann schonmal alle aus Klagenfurt am Wörthersee und sicher noch mehr. Wie lang soll denn dann die Liste werden? Solche Sachen gehören höchstens in Stadtartikel, z. B. Leute die Ehrenbürger sind. Weis nicht ob es das gibt, aber eine Liste von Ehrenbürgern, Leute die dieses "Recht" verliehen bekommen haben, in den Artikel reinnehmen fänd ich gut. So eine Liste wäre dann vollständig und man kann genau definieren wer in die Liste/ den Artikel kommt und wer nicht. Grüße, Alfred D B 22:22, 28. Okt. 2008 (CET)

"Kärnten ist weder geographisch noch historisch klar abgegrenzt, natürlich", 899 n. Chr. sah diese administrative einheit anders aus, oder? und warum ist z.b. Ulrich II. (Kärnten) nicht drin, sein bruder Bernhard von Spanheim aber schon? welches kriterium hast du da zugrunde gelegt?

ansonsten empfiehlt sich noch mal ein blick in die richtlinien. die begrenzen listen in artikeln massiv, gruß --Jan eissfeldt 22:34, 28. Okt. 2008 (CET)auf argumente gegen meine 4 anfangsbemerkungen die über "die anderen haben auch welche" hinausgehen warte ich auch noch...

Gratulation an alle Prinzipienreiter in dieser Diskussion, jetzt ist der Artikel um eine völlig POVige, miserable, unbelegte, theoriefinderische Liste gesäubert, aber halt auch um interessante Links zu Kärntner Persönlichkeiten. Bitte weiter so im Dienste unserer Enzyklopädie. Griensteidl 21:40, 3. Nov. 2008 (CET)

Land und Forstwirtschaft[Quelltext bearbeiten]

Eigentlich ist das schon interressant zum Lesen, und für einen Aussenstehenden wird ein Blickwinkel hauptsächlich zum Agri-Sektor gerichtet, wie einfältig und weltfremd, wobei es nur 5.9% des Erwerbsteil ausmacht. Hier wird einem der Eindruck vermittelt, als ob man in Kärnten rückständig geblieben ist. Ausserdem liest man bei Diesem Artikel zwischen den Zeilen, dass Ehrlichkeit, Pünktlichkeit, Sorgfalt,Fleiss, sowie Höflichkeit, Kritikfähigkeit nicht so die Eigenschaften der Einwohner dieses Teil von österreich sind. (nicht signierter Beitrag von 77.58.202.145 (Diskussion | Beiträge) 20:25, 25. Sep. 2009 (CEST))

FPK[Quelltext bearbeiten]

Warum wurde eigentlich die Parteizugehörigkeit des Landeshauptmannes usw. wieder auf BZÖ rückeditiert ? Werden hier alle Medien wie Fernsehen, Zeitungen, Internet einfach ignoriert ? -Peter Schmidl (Leon22) 13:37, 18. Dez. 2009 (CET)

Was wurde in den Medien nicht schon alles als fix verkündet, was dann doch ganz anders war. Es gibt bis jetzt Ankündigungen. Wo sind die entsprechenden Beschlüsse? Wo ist der Mitgliedsausweis vom Herrn Dörfler für das FPK? Gibts die überhaupt schon offiziell? Wurden die als Partei angemeldet? Viele offenen Fragen, die halt den Medien herzlich egal sind, wenns eine tolle Story gibt.
Ich habe die Bezeichnungen jetzt neutral auf "BZÖ/FPK" geändert, wie sie auch in der Printversion der Kleinen Zeitung verwendet wird. Den Rest sollte man abwarten, bis sich die Wogen geglättet haben. WP ist schließlich keine Tageszeitung. Griensteidl 17:36, 19. Dez. 2009 (CET)

Absatz Persönlichkeiten[Quelltext bearbeiten]

halte den Absatz für überflüssig, in anderen Austria-Bundeslandartikel gibt es so etwas auch nicht.--BKSlink 19:35, 24. Jan. 2010 (CET)

Der Absatz ist wirklich verzichtbar. Es wäre dem Artikel mehr gedient, wenn man die Namen in die einzelnen Abschnitte einarbeiten würde.--Glorfindel Goldscheitel 19:39, 24. Jan. 2010 (CET)
Was sagen die Experten/innen vom Portal:Österreich?--BKSlink 19:44, 24. Jan. 2010 (CET)
Ich sehe ihn ebenfalls als überflüssig an, man findet die Personen über Kategorien etc. Außerdem sind noch eine Menge Rechtschreibfehler sowie noch mehr Links auf Begriffsklärungseiten, sodass das ganze vollkommen neu überarbeitet werden müsste. Ich bin daher eher für das Löschen des Absatzes in den anderen Bundeslandartikeln wie schon angeführt aucvh nicht drin. --K@rl (Verbessern ist besser als löschen) 20:00, 24. Jan. 2010 (CET)
@Karl Gruber: Machst Du es?--BKSlink 20:03, 24. Jan. 2010 (CET)
okay --K@rl (Verbessern ist besser als löschen) 20:19, 24. Jan. 2010 (CET)

Landtagswahl 2009[Quelltext bearbeiten]

Wenn in der Landtagswahl 2009 eine Partei durch die Stimmen der Wählerinnen und Wähler 17 Mandate enthält, in der Landesregierung jedoch keinen einzigen Mandatar, keine Mandatarin aufweist, erfordert das in einer Enzyklopädie normalerweise eine Erklärung. Zabia 10:59, 16. Jul. 2010 (CEST)

Flag[Quelltext bearbeiten]

Hello Freunde,

There is an interesting interrelation between the different language Wikipedias regarding the Flag of Kärnten: you and a few Wikipedias show the flag without the coat of arms while enwp and other Wikipedias use the one with the sign. I can't find an authoritative source but Carinthia's own webpages contain smiling politicians with the flag with coat of arms in the background, so I guess it would be the official one? Please help because my german is too rusty for this search. :-) And at the end either fix this article or the enwp one, because I doubt they'd have two official flags. :-) Danke! (Your answer/cc/notification on huwp or enwp is appreciated, I am not that often visit here.) --Grin 16:10, 2. Mai 2011 (CEST)

Antwort hier. Griensteidl 19:45, 2. Mai 2011 (CEST)
Danke sehr! --Grin 09:48, 4. Mai 2011 (CEST)

Bildung[Quelltext bearbeiten]

Es fehlt der Abschnitt ``Bildung"' oder gibt es sowas in Kärnten nicht? (nicht signierter Beitrag von 188.23.159.75 (Diskussion) 15:52, 17. Aug. 2012 (CEST))

Zeit lassen, die dafür notwendige Wahl war ja erst gestern! ;-) Zabia (Diskussion) 15:34, 5. Mär. 2013 (CET)

Niedergang der Kärntner Landeshypothekenbank[Quelltext bearbeiten]

Bitte den von mir eben angelegten Abschnitt finanztechnisch überarbeiten. Ist nicht meine fachliche Stärke ... --Helium4 (Diskussion) 07:05, 9. Mär. 2015 (CET)

Erklärung des Wappens?[Quelltext bearbeiten]

Gibt es eine Erklärung / Deutung des Wappens? Drei Löwen für ...?? --Peter2 (Diskussion) 17:42, 4. Aug. 2015 (CEST)

Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistik Austria - Bevölkerung zu Jahresbeginn 2002-2019 nach Gemeinden (Gebietsstand 1.1.2019)

GiftBot (Diskussion) 01:02, 25. Nov. 2015 (CET)

Deutsch[Quelltext bearbeiten]

Habe die Wikiverlinkung von "Deutsche Sprache" auf "Österreichisches Deutsch" abgeändert, da dies nun mal die offizielle Sprache ist, die auf dem Österreichischen Wörterbuch basiert, welches als vom Bundesministerium für Bildung herausgegebenes Rechtschreibwörterbuch das für Österreich gültige amtliche Regelwerk der deutschen Sprache darstellt.--Ciao • Bestoernesto 19:16, 4. Nov. 2019 (CET)