Diskussion:Karl-Theodor zu Guttenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beiträge zu diesem Artikel müssen die Wikipedia-Richtlinien für Artikel über lebende Personen einhalten, insbesondere die Persönlichkeitsrechte. Eventuell strittige Angaben, die nicht durch verlässliche Belege belegt sind, müssen unverzüglich entfernt werden, insbesondere wenn es sich möglicherweise um Beleidigung oder üble Nachrede handelt. Auch Informationen, die durch Belege nachgewiesen sind, dürfen unter Umständen nicht im Artikel genannt werden. Für verstorbene Personen ist dabei das postmortale Persönlichkeitsrecht zu beachten. Auf bedenkliche Inhalte kann per Mail an info-de@wikimedia.org hingewiesen werden.

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Karl-Theodor zu Guttenberg“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte montags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 90 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 5 Abschnitte.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit einem Tag mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Karl-Theodor Buhl, Beiname: zu Guttenberg[Quelltext bearbeiten]

http://www.bunte.de/panorama/politik/karl-theodor-zu-guttenberg-neuer-schummel-skandal-387581.html (nicht signierter Beitrag von 88.130.23.74 (Diskussion) 08:44, 7. Okt. 2016 (CEST))

http://www.focus.de/kultur/vermischtes/karl-theodor-zu-guttenberg-warum-verschweigt-er-seinen-wahren-namen_id_6031409.html

https://www.welt.de/welt_print/article2658052/Gestatten-Karl-Theodor-Maria-Nikolaus-Johann-Jacob-Philipp-Franz.html (nicht signierter Beitrag von 88.130.20.78 (Diskussion) 20:02, 6. Okt. 2016 (CEST))

Anders als im Focus-Artikel dargestellt, handelt es sich bei "Buhl" nicht um einen weiteren Vornamen, sondern den bürgerlichen Hauptnamen, während "zu Guttenberg" ein bloßer, freiwilliger Beiname ist.

Eigentlich müsste das mit dem Namen Buhl auch in den Artikel.

Gustav Broennimann (Diskussion) 08:58, 7. Okt. 2016 (CEST)

Der Meinung war ich auch, aber dann wurde das von Benutzer:Brodkey65 mit der Begründung revertiert, die Quelle sei falsch zitiert worden. Könnte Brodkey das bitte hier erläutern? --Bernardoni (Diskussion) 14:03, 7. Okt. 2016 (CEST)
Da ich angepingt wurde: ich hielt das schlichtweg für nächtlichen Vandalismus. Deshalb ich das zurückgesetzt. Was soll denn das für ein Namnenbestandteil sein? Nachname als Doppelname? Buhl-Freiherr zu Guttenberg? So was ist mW namensrechtlich gar nicht möglich. Auch die Quellen Bunte/Blick.ch...überzeugen mich nicht wirklich. Warum sollte Guttenberg der BUNTEN sein Flugticket zur Verfügung stellen? Wahrscheinlich hat da Jmd im Flugticket C&P gemacht. Und dann kam Buhl von Jmd anders mit rein. Hier sollten valide Quellen zitiert werden. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 14:25, 7. Okt. 2016 (CEST)
@Brodkey65: Oben ist eine m.E. serioese Quelle zitiert: Welt vom November 2008 unter Bezug auf das Standesamt. Und der Grossvater hiess auch schon so. Meint -- Iwesb (Diskussion) 14:44, 7. Okt. 2016 (CEST)
Hallo Kollege, grüß DIch! mM zur Welt dürfte projektweit bekannt sein. Wenig besser als der Rest. Aber wenn Ihr das für eine zitierfähige Quelle haltet, könnt ihr das gerne einbauen. Wie gesagt, ich hielt das schlichtweg für nächtlichen Vandalismus. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 14:59, 7. Okt. 2016 (CEST)
Die Ausrede von Gutti, die allüberall repetiert wird, er habe so iele Vornamen und deshakb sei es eine Frage der Praktikabilität, zieht nicht, denn es geht um den Nachnamen, davon wiederum den Hauptnamen. Wenn er es wirklich auf Praktikabilität anlegte, würde er sich nicht Karl Theodor nennen, sondern "Karl". Für mich ist es also Karl Buhl. (nicht signierter Beitrag von 88.130.54.36 (Diskussion) 22:53, 7. Okt. 2016 (CEST))
Nichts für ungut, aber bevor man einen Beitrag als Vandalismus bezeichnet (ich weiß, das wurde wieder zurückgenommen), wäre es gut, wenn man schaut, ob der Beiträger vandalismusverdächtig ist. Na, Schwamm drüber. Jedenfalls habe ich schon bei meiner damaligen Änderung angemerkt, dass auch der Großvater so hieß (siehe den von Iwesb angegebenen Link). Werde das jetzt entsprechend ändern, und zwar ohne Bindestrich zwischen "Buhl" und "Freiherr" entsprechend dem Artikel Karl Theodor zu Guttenberg (1921–1972). --Bernardoni (Diskussion) 22:53, 9. Okt. 2016 (CEST)
Der Bindestrich ist die einzige Möglichkeit deutlich zu machen, dass es nicht weiterer, seltsamer Vorname ist, sondern ein Nachname? Leider käme aber auch dann nicht korrekt zum Ausdruck, dass es der Hauptname und "zu Guttenberg" lediglich ein Beiname ist. (nicht signierter Beitrag von 88.130.21.195 (Diskussion) 23:27, 9. Okt. 2016 (CEST))

Bindestrich: Mag sein, dass das die einzige Möglichkeit ist, das deutlich zu machen, aber es geht um die korrekte Schreibweise eines Namens, da können wir nicht frei entscheiden. In dem Artikel über den Großvater steht kein Bindestrich. Gibt es vielleicht irgendeinen Adelsspezialisten, der das klären kann? --Bernardoni (Diskussion) 23:47, 9. Okt. 2016 (CEST)

Also jetzt wird aber alles moegliche durcheinandergeworfen. IANAL, aber die IP hat definitiv nicht Recht; es ist kein Beiname. Die Familie war alter Adel, seit 1919 ist die fruehere Adelsbezeichnung ein Namensbestandteil, siehe Namensrecht (Deutschland)#Adel. Buhl kam durch eine Adoption, siehe Franz Eberhard Buhl#Familie. Somit ist m.E. Buhl-Freiherr von und zu Guttenberg ein ganz normaler Doppelname und sollte(??) mit Bindestrich abgetrennt werden (vgl. Namensrecht (Deutschland)#Einbenennung). Just $0.02 von -- Iwesb (Diskussion) 02:23, 10. Okt. 2016 (CEST)
In der BUNTE sieht ein Rechtsanwalt und "Namensrechtsspezialist" das scheinbar anders, der sagt: Buhl ist "Hauptname", "zu Guttenberg" "Beiname". Das findet man bei Bunte offenbar nur in der Printausgabe, aber auch hier:
http://www.infranken.de/regional/kulmbach/Wirbel-um-Guttenbergs-Namen;art312,2229746
Ach, die Gala hat wohl den vollen Wortlaut des Bunte-Artikel, übrigens "Cover-Story" der Woche bei der Bunte.
http://www.gala.de/stars/news/starfeed/karl-theodor-zu-guttenberg-warum-verschweigt-er-seinen-wahren-namen_1538878.html

Die auch hier wieder entschuldigend erwähnten "praktischen Erwägungen" halte ich für hahnebüchen, weil es um den juristisch relevanten Nachnamen geht und nicht um den x-ten Vornamen, den die meisten weglasen. Wer von uns, kürzt seinen juristisch entscheidenden Nachnamen "aus praktischen Erwägungen"? (nicht signierter Beitrag von 88.130.48.24 (Diskussion) 11:27, 10. Okt. 2016 (CEST))

Das kommt häufiger vor als man denkt. MfG Harry8 22:31, 10. Okt. 2016 (CEST)

hierher verschoben von ganz unten --Vsop (Diskussion) 13:27, 30. Dez. 2016 (CET) -- Buhl-Guttenberg --

[1] das ist problematisch in Hinsicht auf WP:Q. Der Fokus (reuputabel) ist nicht die Quelle, sondern die Bunte (nicht reputabel), deren Räuberpistole er zitiert. Ich werde es entsprechend nach WP:Q entfernen, wenn kein ordentlich begründeter Widerspruch kommt. --GiordanoBruno (Diskussion) 15:54, 9. Okt. 2016 (CEST)

Vielen Dank! Ist mMn absolut sinnvoll. Der Kollege Iwesb hat allerdings noch einen Beleg (bereits 2008) zitiert. Ich such mal schnell. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 15:57, 9. Okt. 2016 (CEST)
Ganz toll! Focus reputabel, BUNTE - aus demselben Hause und Karl Theodor nebst Stephanie aufs Innigste verbunden - aber nicht. „Räuberpistole“. Ich verweise auf Fußnote 1 bei Karl Theodor zu Guttenberg (1921–1972) und die dortigen Nachweise. Von den books.google-Links funktioniert leider zur Zeit nur noch der zu Ulrich Wirz S. 63: ... Joseph Buhl Freiherr .... Zum Sohn des älteren KT, Enoch, s. auch https://www.zvab.com/Enoch-Buhl-Reichsfreiherr-Guttenberg-deutscher-Dirigent/16155057989/bd, zu dessen Sohn KT Sächsische Zeitung vom 10. Februar 2009. --Vsop (Diskussion) 04:07, 15. Nov. 2016 (CET)
Wo ist jetzt das Problem? --GiordanoBruno (Diskussion) 20:02, 15. Nov. 2016 (CET)
Kein Problem, nirgends. (Die o.g. Google-Buch-Links aus FN-1 des Artikels Karl Theodor zu G. funktionieren übrigens alle, sind snippet-Ansichten, die aber den Namen belegen.) --Rax post 06:38, 30. Dez. 2016 (CET)

Sehr seltsam ist etwa, daß diese Adoption Buhl/Guttenberg nicht im Artikel Guttenberg des "Adelslexikon" der Reihe "Genealogisches Handbuch des Adels" erwähnt wird. Normalerweise ist es dort Usus bei Mitgliedern (ehemals) adeliger Familien, die sich von anderen Adelssprossen adoptieren lassen, für die neue Namensform post adoptionem eine "adelsrechtliche Nichtbeanstandung" beim "deutschen Adelsrechtsausschuß" zu beantragen, was dann auch in den entsprechenden Bänden des GHdA bzw. des Adelslexikons dokumentiert wird. Kammervirtuos (Diskussion)

Ja, aber das war noch nicht Usus zum Zeitpunkt der Adoption von Guttenberg senior.--Marchmain (Diskussion) 11:01, 21. Dez. 2016 (CET)

Wage ich zu bezweifeln, solche Nichtbeanstandungen von Adoptionen finden sich im GHdA bereits aus den 20er und 30er Jahren, insbesondere, wenn eine Namensänderung hiermit einhergeht. Kammervirtuos (Diskussion)

Für wesentlich relevanter als Meldungen aus der Boulevardpresse halte ich hier im übrigen gedruckte (wissenschaftliche) Literatur, die die Namensform Buhl-Freiherr v.u.z.G. zweifelsfrei belegt, z.B.:

[2] [3] [4]

... und mehrere andere. Wer auf dieser Grundlage die Namensform Buhl- ... bezweifelt, der scheint wissenschaftliches Arbeiten nicht einmal in den ersten Anfangsgründen zu beherrschen. Kammervirtuos (Diskussion)


Nur mal so. Für den unbedarften Leser sieht es jetzt so aus als sei KT ein Buhl-Freiherr, quasi ein besonderer Freiherr. So wie ein Kur-Fürst ein besonderer Fürst ist/war.
Vielleicht sollte in diesem Artikel erwähnt werden, dass es sich um einen Doppelnamen aufgrund von Adoption handelt? Hier steht was über die mit Adoption verbundene Geschichte des Namens: Weingut Reichsrat von Buhl
Kurzfassung: Es geht um ein Weingut im pfälzischen Deidesheim, damals zugehörig zum Königreich Bayern. Der Gründer war Franz Peter Buhl. Dessen ältester Sohn, Franz Armand Buhl übernimmt das Weingut 1862, wird 1885 zum Reichsrat ernannt, lehnt die angebotene Erhebung in den Adelsstand ab und stirbt 1896. Ihm folgt sein Bruder Eugen Buhl, seit 1894 Eugen von Buhl und seit 1896 auch Reichsrat. Nach Eugens Tod übernimmt sein Neffe und Sohn von Franz Armand, Franz Eberhard Buhl (1867-1921). Letzterer hatte keine Kinder oder Erben. Er wollte seinem Freund Georg Enoch Freiherr von und zu Guttenberg seinen Besitz vermachen. Dazu adoptierte er dessen Sohn Philipp Franz (1920–1943), der aber schließlich im Krieg fiel. Deshalb adoptierte Franz Eberhards Witwe, Frida Buhl (1876–1952), die zum Glück noch lebte, Philipp Franz' Bruder, Karl Theodor zu Guttenberg (1921–1972). Letzterer ist der Großvater von KT. KTs Vater, Enoch zu Guttenberg [--- warum fehlt bei dem eigentlich das 'Buhl' im Artikel??? --- ], hat das Weingut übrigens 2005 verkauft.
Leutkürsch (Diskussion) 23:58, 23. Mär. 2017 (CET)

Das wäre eher was für den Artikel der Familie als für die Artikel der einzelnen Personen. --GiordanoBruno (Diskussion) 08:19, 24. Mär. 2017 (CET)

Wahlkampfteam[Quelltext bearbeiten]

[5] - bitte einfach die Bestätigung abwarten und nicht die Wikipedia mit Wikinews verwechseln. --GiordanoBruno (Diskussion) 19:04, 2. Okt. 2015 (CEST)

KT / Bundestagswahlkampf 2017[Quelltext bearbeiten]

FAZ.net 11. März 2017

In der heute-show ab Minute 14:44 etwas 'hochgejazzt' - mal gucken was er im Bundestagswahlkampf 2017 tatsächlich macht. --Neun-x (Diskussion) 17:27, 18. Mär. 2017 (CET)

Musik beim Zapfenstreich[Quelltext bearbeiten]

Ist Guttenberg mit Smoke on the Water nicht der erste Bundesminister, der sich zu seiner offiziellen Verabschiedung einen Rocksong gewünscht und ihn auch bekommen hat? Hier jedenfalls die offizielle ARD-Übertragung seines damaligen Zapfenstreichs, wo sich Gutti einen wegen dieses letzten Streiches abgrinst: [6] Das dürfte wohl auch noch einige Jahre nach den Affären des Freiherrn relevant sein. Soweit ich mich erinnere, hat er sich ursprünglich sogar Highway to hell gewünscht, aber das konnte das Stabsmusikkorps nicht rechtzeitig einüben. --2003:71:4E33:E518:168:78:D9DE:CD51 04:18, 27. Mär. 2017 (CEST)

Ein Lexikon ist keine Illustrierte - nicht relevant --GiordanoBruno (Diskussion) 16:51, 27. Mär. 2017 (CEST)
Mir wäre neu, daß Illustrierte Platz für musikhistorische Erwägungen über den wachsenden Akzeptanz- und Seriösitätsgrad von Musikgenres böten. Genausogut könnte man argumentieren, daß die gesamte Biographie von Windbeutel zu Googleberg nicht lexikonwürdig wäre, bloß weil sich die Yellow Press nicht zu Unrecht auf den Blender gestürzt hat. --2003:71:4E33:E576:D161:9B02:FBB2:87CF 17:40, 27. Mär. 2017 (CEST)
Er mag der Erste gewesen sein, der sich einen Rock-Song gewünscht hat, dafür bräuchte man dann aber Belege, was so einfach nicht möglich ist, weil lange nicht jeder Zapfenstreich in der Presse ausgebreitet wird, sondern im Allgemeinen nur die der Verteidigungsminister, Bundespräsidenten sowie Bundeskanzler bei deren Abschied, und auch da erzeugt nicht jede Verabschiedung das Echo eines Karl-Theodor zu Guttenberg oder Christian Wullff. Grundsetzlich ist es aber nicht ungewöhnlich, dass jemand sich ein anderes Lied wünscht, schon Gerhard Schröder hat sich 2005 mit My Way von Frank Sinatra verabschieden lassen, was von Musikstil her auch eher ungewöhnlich war – ob es aber enzyklopädisch relevant ist, wage ich wie GiordanoBruno zu bezweifeln. --79.249.179.57 21:15, 16. Jun. 2017 (CEST)

Weblink zeigt keine Inhalte zu Guttenberg mehr an, bitte streichen[Quelltext bearbeiten]

Weil dieser Artikel nicht bearbeitbar ist: Bitte streicht diesen Weblink (in #Weblinks)

* Karl-Theodor zu Guttenberg auf der Seite des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg.de)