Diskussion:Kofferwort

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 365 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Eine mögliche Redundanz der Artikel Kofferwort und Amalgamierung wurde von Juli 2008 bis September 2008 diskutiert (zugehörige Redundanzdiskussion). Bitte beachte dies vor der Anlage einer neuen Redundanzdiskussion.

Kontamination?[Quelltext bearbeiten]

Auch wenn mans im Einzelfall nicht immer auseinanderhalten kann: ein Kofferwort ist eine absichtliche Wortneubildung aus verschiedenen Gründen (Abkürzung, Wortspiel, ...), während eine Kontamination eine häufige Form eines Versprechers ist. Oder ist das nicht die allgemein übliche Bedeutung der beiden Begriffe? --Lantani (Diskussion) 18:27, 25. Apr. 2016 (CEST)

Bußmann + Glück machen zwischen beiden Ausdrücken keinen Unterschied; in beiden Wörterbüchern verweist "Kofferwort" auf "Kontamination". Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 21:59, 28. Mai 2016 (CEST)
Im Duden habe ich nur Kontamination gefunden.--Lsjm (Diskussion) 22:35, 28. Mai 2016 (CEST)
Das steht in duden.de: Eine Kontamination, auch Portmanteau oder Kofferwort genannt, ist eine Zusammenziehung von (meist zwei) Wörtern, .... Grüße, --Schotterebene (Diskussion) 07:51, 29. Mai 2016 (CEST)
Ok, in der Internetversion vielleicht, aber nicht in der gedruckten Version! In der gedruckten Version steht: Vermengung vin Wörtern, Wendungen, die zur einer Kontaminationsform führt. Eigentlich eine sehr schlechte Erklärung! Sollen wir uns drauf einigen den Artikel Kontamination zu nennen und im Artikelanfang auf die anderen Wörter hinzuweisen? Wobei mir nach wie vor nur Kofferwort geläufig ist, auch aus dem Schulunterricht.--Lsjm (Diskussion) 09:30, 29. Mai 2016 (CEST)
Ja, auch aus meiner Sicht wäre es OK, duden.de zu folgen. Grüße, --Schotterebene (Diskussion) 10:37, 29. Mai 2016 (CEST)
(quetsch) @Dr. Karl-Heinz Best: Was sagen Bußmann und Glück zum Begriff „Wortkreuzung“? Scheint mir – abgesehen von Kontamination – der gebräuchlichste Ausdruck in der sprachwissenschaftlichen Literatur zu sein, ist neutraler (kann sowohl versehentliche als auch absichtliche Bildungen gleichermaßen bezeichnen), leicht verständlich auch für Laien und benötigt keinen Klammerzusatz. Vielleicht eine sinnvolle Alternativlösung? --Florian Blaschke (Diskussion) 20:01, 18. Sep. 2016 (CEST)
Glück hat bei Wortkreuzung nur den Weiterverweis auf Kontamination; ebenso Bußmann. Wirkt auf mich ein bisschen so, als ob Wortkreuzung als Eindeutschung für Nicht-Linguisten angesehen würde. Der Klassiker Fleischer/Barz kennt dagegen nur Wortkreuzung, nicht aber Kontamination. Donalies hat "Kontamination..., auch Wortkreuzung, Wortverschmelzung, Wortmischung, Kontraktion oder nach engl. Vorbild Blending"; also ein recht diffuses Bild. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 20:17, 18. Sep. 2016 (CEST)
OK, dankeschön. Das bestätigt doch, was ich gesagt habe, nicht? Ob Eindeutschung für Laien oder nicht ist ja egal. Aber der Begriff „Wortkreuzung“ hat zumindest den Vorteil der Eindeutigkeit und daß er anders als Kontimation keine Versehentlichkeit impliziert. Was meinen die anderen hier? --Florian Blaschke (Diskussion) 20:55, 18. Sep. 2016 (CEST)
Wann wird hier endlich Einheitlichkeit geschaffen? Wäre es nicht sinnvoll, den Artikel "Kontamination" zu nennen, wie wir es doch meines Erachtens bereits beschlossen hatten? Wenn mir jemand ein ja hier drunter schreibt, nehme ich die Verschiebung vor.--Leif (Diskussion) 23:31, 17. Aug. 2016 (CEST)
Symbol support vote.svg Pro Das Fremdwörterbuch von 1984 kennt Portmanteauwort nicht einmal.--Manorainjan (Diskussion) 00:14, 18. Aug. 2016 (CEST)
Also das Wort "Portmanteauwort" existiert in dieser Form auch nicht. Nach meiner bisherigen Recherche ist zumindest das Suffix "Wort" zu viel des guten. Aber selbst "Portmanteau" taucht in der mir bekannten Literatur kaum auf. Daher tendiere ich weiterhin zum neutralen lateinischen Fachbegriff, weil der sogar im Duden steht!--Leif (Diskussion) 06:47, 18. Aug. 2016 (CEST)
Symbol support vote.svg Pro Kontamination - Grüße, --Schotterebene (Diskussion) 07:39, 18. Aug. 2016 (CEST)
Symbol support vote.svg Pro Ist meine zweite Wahl nach „Kofferwort“. In der Fachsprache zwar gebräuchlicher, bedarf allerdings eines Klammerzusatzes. --Florian Blaschke (Diskussion) 18:01, 28. Aug. 2016 (CEST)
Symbol support vote.svg Pro Wann wird endlich die Verschiebung zu Kofferwort vollzogen?--Leif (Diskussion) 17:07, 9. Mär. 2017 (CET)
Warum sollte es verschoben werden. Es gibt keinen eindeutigen Konsens für das K-wort. Str1977 (Diskussion) 00:08, 6. Dez. 2017 (CET)

Mischmasch[Quelltext bearbeiten]

Hier werden ganz verschiedene Konstruktionen zusammengewürfelt und als "Kofferwort" bezeichnet. Gleich am Anfang steht "zwei Bedeutungen in einem Wort". Dann erscheinen normale zusammengesetzte Wörter, dann Wörter, die zusammengesetzt und dabei abgeschnitten wurden. Am Ende das italienische Beispiel, das auf italienisch einfach zwei hintereinanderstehende Wörter zeigt. Also wenn Wikipedia nicht mal selber genau weiß, was dieser seltsame Kunstbegriff "Kofferwort" bedeutet, dann sollte man es seinlassen, das zu definieren. Außerdem ist eine Enzyklopädie nicht zur Bedeutungserklärung von Wörtern da. Saxo (Diskussion) 13:15, 2. Sep. 2017 (CEST)

Die italienischen Beispiele waren tatsächlich falsch, das stimmt. Ansonsten: Natürlich sollte eine Enzyklopädie auch Wörter erklären, wenn das notwendig ist. -- Perrak (Disk) 18:10, 2. Sep. 2017 (CEST)

Konsens?[Quelltext bearbeiten]

Wenn ich mir die verschiedenen Meinungsäußerungen hier anschaue, ergibt sich nicht, dass ein Konsens für eine Verschiebung auf "Kofferwort" bestünde:

Aus den obigen (sichtbaren) Abschnitten ergibt sich folgendes

Pro Kofferwort: Manorainjan (19.8.2016), Leif (19.8.2016), Florian Blaschke (28.8. 2016), Chris XC3000 (17.9.2016), Icodense (6.5.2017) - also 5 Stimmen.
Contra Kofferwort: Str1977 (11.9.2016) - eine Stimme.
Pro Kontamination: Leif (17.8.2016), Manorainjan (18.8.2016), Schotterebene (18.8.2016), Florian Blaschke ((28.8.2016 als zweite Wahl) - 4 (bzw. 3) Stimmen

Daraus nun einen Konsens für den außerhalb der deutschen WP kaum gebräuchlichen Begriff "Kofferwort" herzuleiten ist fragwürdig. Die beiden Begriffe mit K halten sich hier ziemlich die Wage, wobei sich einige Benutzer anscheinend nicht entscheiden können (nur F. Blaschke hat eine Präferenz geäußert.) und noch mehr, dass hier eine Abstimmung über Monate hinweg offengehalten wird. So kann man natürlich auch zum gewünschten Ziel kommen. Dann dürfte man aber auch die vorangegangene Diskussion, die überhaupt zum Verschieben weg von "Kofferwort" geführt hat, miteinbeziehen. Diese ist bereits archiviert und bis zur jüngsten Verkofferung bestand noch ein Link hierher (warum auch immer dieser Link nun gekappt wurde), aber dennoch nicht weniger relevant als ein monatelang ausgelegtes Stimmenfangnetz: Der Link sei hier nachgetragen: Diskussion:Kofferwort/Archiv/1. Hier eine Wiedergabe der relevanten Abschnitte:

=== Abgrenzung zu Kontaminationen ===
Liebe Mitstreiter, würde mal bitte ein Wissender klären, ob Kontaminationen eine vollständige Teilmenge der Kofferworte sind. Evtl. ist dann eine Unterkategorie nötig. --McB 21:20, 7. Apr 2006 (CEST) 

Kontamination ist die sprachwissenschaftlich korrekte Bezeichnung für sogenannte Kofferwörter.
-- Lyriost 09:20, 26. Apr 2006 (CEST)

Das steht aber im Widerspruch zur Definition im Artikel Kontamination. Dort heißt es: Unter einer Kontamination  (lateinisch, auch das Blending oder die Wortkreuzung) wird ein Sonderfall eines Kofferwortes verstanden.... Damit wäre  die Kontamination eine Untermenge von Kofferwort. Wenn es Synonyme wären, müsste man ein REDIRECT des einen Begriffes auf den anderen machen. -- Abubiju 09:34, 26. Apr 2006 (CEST)

Wie wahr. Der Begriff "Kofferwort" ist ja auch gar kein sprachwissenschaftlicher Terminus, sondern Privatterminologie. Wenn  man beides vermischt, kommt es zwangsläufig zu Klassifizierungsproblemen. --Lyriost 09:19, 27. Apr 2006 (CEST)

== Bezüglich der Änderungen ==
Wow, ich wußte gar nicht, dass hier so angeregt über den Artikel diskutiert wird. Ich habe mich sehr intensiv mit den  Kofferwörtern (ich sage lieber: Kontaminationen) im Deutschen beschäftigt, weil ich ein längeres Referat drüber halten  mußte. Und als ich hier Kurzwörter und Kontaminationen so vermischt sah, dachte ich, ich bringe Ordnung ins Chaos. Ich  finde den Artikel wirklich gelungen. 
PS: Aaaaah, wie fügt man denn nochmal seinen Zeitstempel ein?
ariannagwynned 21:31, 05. Sep 2006 (CEST)

== komisch, komisch ... ==
Der Ausdruck "Kofferwort" scheint in der deutschsprachigen Wikipedia immer beliebter zu werden. Seltsam ist aber, dass das  Wort außerhalb von Wikipedia nicht aufzutauchen scheint außer bei den vielen Epigonen, die hier abschreiben? Ist das hier  ein Eigengewächs? Und wenn ein Wikipedianer behauptet, ein Ausdruck sei "im Kommen", werde ich erstmal sehr mißtrauisch.  Ich frage mich, ob andere Außenstehende auch diesen Eindruck haben. --13Peewit 23:47, 23. Aug. 2011 (CEST)
 Ich kenne das aus der Literatur auch nur als Kontamination, aber dieser Einwand wurde ja oben schon ignoriert. --95.118.14.201 00:42, 27. Jan. 2012 (CET)

  Ich habe genau denselben Eindruck: "Kofferwort" kenne ich ausschließlich aus der deutschen Wikipedia und ihren Ablegern. Sonst ist es mir in den letzten 30 Jahren nirgends vorgekommen. Ich bin allerdings auch kein Linguist sondern was Sprachliches angeht nur ein interessierter Laie. – Übrigens wäre das Thema sicher die eine oder andere Diplomarbeit wert: Begriffe, die durch WP in die deutsche (Alltags-)Sprache eindringen. Dafür gibt es hier eine Menge Beispiele. – Nokautupeih (Diskussion) 21:09, 13. Aug. 2012 (CEST)
   Der Duden erwähnte 2009 alle drei. Ob von der WP dazu inspiriert – keine Ahnung. --Geri 16:57, 17. Nov. 2012 (CET)

== Einleitung ==
„Ein Kofferwort, Schachtelwort oder Portmanteau ist ein Kunstwort, das aus mindestens zwei Wortsegmenten besteht, die zu einem inhaltlich neuen Begriff verschmolzen sind. Der zugrundeliegende Wortbildungsprozess wird als Amalgamierung oder Kontamination bezeichnet.“
Gemäß Duden wird „eine Zusammenziehung von (meist zwei) Wörtern, die formal und/oder inhaltlich verwandt sind“, als  Kontamination bezeichnet. „Portmanteau“ und „Kofferwort“ werden dieser Bezeichnung untergeordnet. Darum plädiere ich für  eine Verschiebung, zumindest aber für eine Überarbeitung der Einleitung. --  Seth Cohen 16:03, 10. Dez. 2012 (CET)

== Lemma ==
Gravierende Mängel. Falls das jemand diskutieren möchte: schemmerling.welz@t-online.de (nicht signierter Beitrag von 79.233.160.251 (Diskussion) 09:05, 12. Jun. 2014 (CEST))
 Bitte hier diskutieren - dafür ist die Seite da. Grüße, --Schotterebene (Diskussion) 10:05, 12. Jun. 2014 (CEST)
 == Lemma ==
Nachdem wiederholt das Lemma "Kofferwort" in Frage gestellt wurde ([1], [2]), bitte ich um Belege aus der Fachliteratur, die dieses Lemma stützen. Sollten sich dafür keine substantiellen Belege finden, werde ich den Artikel in ca. drei Monaten nach Portemanteau-Wort o.ä. verschieben. Über das künftige Lemma können wir gerne hier diskutieren. Der Begriff "Kofferwort" scheint aufgrund der derzeitigen Quellenlage aber eine reine wikipediainterne Schöpfung zu sein und wäre damit eine Theoriefindung. --Zinnmann d 03:59, 19. Jul. 2013 (CEST)
 Der Duden nennt Kontamination vor Portmanteau oder Kofferwort. --Schotterebene (Diskussion) 07:27, 19. Jul. 2013 (CEST)
 
 Kofferwort ist auch Verweisstichwort in Metzler Lexikon Sprache, Hg. Glück und Bußmann (Hg.) Lexikon der Sprachwissenschaft. Es ist also keine Wiki-Erfindung. Vgl. auch Link zu dem Eintrag in Wiktionary. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 10:58, 19. Jul. 2013 (CEST)
  Dann aber bitte Kontamination (Sprachwissenschaft) o. ä. anstatt Portemanteau-Wort.
  --Seth Cohen 17:49, 24. Jul. 2013 (CEST)
   Also keine Wikipedia-Erfindung. Aber leider hier sehr beliebt, anders als draußen im RL. Wiktionary ist übrigens kein Argument, btw. Ich schließe mich Seth Cohen an und plädiere dafür, es so zu machen wie der Duden, also Hauptlemma     Kontamination (Sprachwissenschaft) und dort erörtern, was es mit Portmanteau und Kofferwort auf sich hat und/oder Verweise bei den sekundären Lemmata auf Kontamination. --13Peewit (Diskussion) 11:15, 29. Jul. 2013 (CEST)
    +1: Umbenennen in Kontamination (Sprachwissenschaft). Selbst wenn "Kofferwort" in Fachkreisen der richtigere Begriff sein sollte (was ich übrigens trotz Glück/Bußmann bezweifele), ist das kein Argument, denn entscheidend ist der alltägliche Sprachgebrauch. Und da ist der Begriff "Kofferwort", der hier so ostentativ benutzt wird, praktisch unbekannt. --Jochim Schiller (Diskussion) 15:12, 8. Mär. 2014 (CET)
     Damit die Stagnation in der Sache mal aufhört > verschoben! Str1977 (Diskussion) 16:25, 18. Jan. 2015 (CET)

Wie man sieht, ergibt sich aus diesen Abschnitten ein Konsens eher gegen "Kofferwort", wobei eigentlich nur strittig ist, ob WP das Wort erfunden oder nur maßgeblich propagiert hat, nicht das es zumindest ein abseitiger Begriff ist. Dennoch tat sich nicht, weshalb ich damals auf den mir geläufigen Terminus "Portmanteau-Wort" verschoben habe. (Dass es auch Portmanteau-Morpheme gibt, ist kein Argument gegen diesen Begriff, da Wörter und Morpheme natürlich nicht dasgleiche sind.) Rückblickend lässt sich sagen, dass wahrscheinlich das mehrfach als "der sprachwissenschaftliche Fachbegriff" erscheinende "Kontamination" noch konsensfähiger war. Was aber gar nicht geht, ist der Rückschritt aus ein halbgares, außerhalb der deutschen WP abseitiges Wort.

Mein Vorschlag daher: man sollte den Artikel nach Kontamination (Sprachwissenschaft) verschieben.

Wenn ich mal die sich dafür ausprechenden Stimmen aus der alten Diskussion zähle, dann ergeben sich

Pro Kontamination: Seth (24.7.2013), Jochim Schiller (8.3.2014), Lyriost (26.4.2006), ariannagwynned (5.9.2006), Schotterebene (19.7.2013) - 4 zusätzliche Stimmen (eigentlich 5, aber Schotterebene ist schon bei den jüngeren Meinungsbildern mit dabei ist)
Kontra Kofferwort (ohne explizite Meinun zu Kontamination: 13Peewit (23.8.2011), Nokautupeih (13.8.2012) - 2 Stimmen

Was doch die Gesamtheit des Meinungsbildes sehr in Richtung "Lasst es uns nach Kontamination verschieben" gerade rückt. 16:33, 6. Dez. 2017 (CET)

Kofferwort ist der übliche deutsche Begriff, das war auch jahrelang das Lemma dieses Artikels. Warum unnötigerweise einen lateinischen Begriff verwenden, der als Lemma belegt ist, und daher einen Klammerzusatz benötigt, wenn es einen mindestens gleich guten deutschen Begriff gibt? -- Perrak (Disk) 19:15, 6. Dez. 2017 (CET)
Weder ist Kofferwort "der übliche deutsche Begriff" (was aus der oben zitierten Diskussion ersichtlich ist), noch ist Kontamination ein lateinisches Wort. Es ist vielmehr ein aus dem Lateinischen stammendes Fremdwort. Es ist auch der sprachwissenschaftlich akkurate Begriff. Dass das Lemma dieses Artikels jahrelang auf ein außerhalb der Wikipedia kaum gebräuchliches Wort lautete, ist doch gerade der Misstand. Str1977 (Diskussion) 00:41, 7. Dez. 2017 (CET)
Kofferwort kenne ich in dieser Bedeutung schon seit der Schulzeit, dass es außerhalb der WP unüblich ist, mag für das Internet gelten, bezweifle ich aber in dieser Absolutheit. Was Sprachwissenschaftler sagen, ist meines Erachtens nicht so wichtig, da es nicht in erster Linie um einen wissenschaftlichen Begriff geht. In der WP sollten Lemmata sich im Zweifel an der Verständlichkeit orientieren. Und Klammerlemmata sind ein Notbehelf, wenn es kein anderes passendes Lemma gibt. Damit gibt es bessere Argumente für "Kofferwort". -- Perrak (Disk) 01:18, 7. Dez. 2017 (CET)
Ich kenne den Begriff "Kofferwort" erst, seitdem er in der de-WP aufgetaucht ist. Seitdem hat er sich hier und gefühlt auch anderswo massiv verbreitet. Das mag ein Problem der gelenkten Aufmerksamkeit sein. Ich stimme Dir zu, dass Klammerlemmata nach Möglichkeit zu vermeiden sind. Allerdings bin ich schon der Meinung, dass wir uns in erster Linie an der fachwissenschaftlichen Nomenklatur orientieren sollten. Adjektiv steht ja auch nicht unter dem Redirect Wiewort. --Zinnmann d 01:45, 7. Dez. 2017 (CET)
Ich kann mich voll und ganz und in allen Teilen dem Vorredner anschließen. Mit einer Weiterleitung ist der OMA-Tauglichkeit Genüge getan. --B.A.Enz (Diskussion) 17:02, 7. Dez. 2017 (CET)
Auf die Gefahr hin, mich als ungebildet zu outen - was bedeutet OMA-Tauglichkeit? Str1977 (Diskussion) 19:27, 7. Dez. 2017 (CET)
War ursprünglich so gemeint, dass auch eines jeden Oma zumindest in groben Zügen das Thema eines Artikels verstehen sollte. Diese Erklärung wurde dann als altersdiskriminierend erkannt. Deshalb erfand man ein Backronym "Leser ohne mindeste ahnung". Das wurde aber immer noch als diskriminerend empfunden, weshalb aus WP:OMA heute Wikipedia:Allgemeinverständlichkeit geworden ist. --Zinnmann d 19:57, 7. Dez. 2017 (CET)
Danke für die Erklärung. Jetzt habe ich wenigstens ein bißchen Ahnung ;-) Str1977 (Diskussion) 21:27, 7. Dez. 2017 (CET)
Auch wenn ich nicht weiter drüber diskutieren werde, weil mir eigentich egal.... Aber da hier wohl ständig abgestimmt werden soll ... Ich kenne aus dem Germanistik-Studiumsbereich in Flensburg auch nur Kofferwort. Aus den in diesem Zusammenhang genutzten Büchern auch nur Kofferwort. Portmanteauwort nur durchs googeln nach Kofferwort, mit Blick wo das in der Wikipedia steht ... Ich bin damit raus aus der Diskussion.;-) Ich sage so oder so weiter Kofferwort ;-) mfg --Soenke Rahn (Diskussion) 20:20, 7. Dez. 2017 (CET)
Hallo @Soenke Rahn:, kann gut sein, dass wir hier dem Sprachwandel live über die Schulter schauen dürfen. Ich kenne den Begriff "Portemanteau(wort)" aus Münchner Seminaren Ende der 80er/Anfang der 90er Jahre. Den Begriff "Kofferwort" hatte ich vor ca 2005 nicht gehört. Danach dann zunehmend. Mein Eindruck ist, dass die Rezeption der de-Wikipedia den aktiven Wortschatz beeinflusst hat. Das ist weder gut noch schlecht. Mich würde aber interessieren, wann Du im Studium auf den Begriff "Kofferwort" gestoßen bist. Vielleicht können auch die anderen Diskutanten sich dahingehend äußern. Eine richtige oder falsche Lösung werden wir eh nicht finden können. --Zinnmann d 03:07, 8. Dez. 2017 (CET)
Dürfte um 2010 gewesen sein. Literatur war aber in Erinnerung älter .... Was aus der Bibliothek kam, war halt immer älter ... ;-) Wenn dann vermute ich dass folgende Verwirrung noch eher Einfluss gehabt haben könnte: https://www.korrekturen.de/wortliste/portmonee.shtml Kurz: Die Frage nach der Schreibweise eines Fremdwortes. Wenn man in einem Seminar beides hören würde, würde man vermutlich spontan Kofferwort wählen, da wäre man auf der sicheren Seite es schreiben zu können. Es sei denn man hätte Ehrgeiz, was natürlich schön wäre. ;-) (Wobei "Portemonnaiewort" einmal zu ergoogeln wäre und die Kombination: "Portmoneewort" nicht zu ergoogeln ist. ;-) ) Das Älteste was ich spontan in Sachen Kofferwort mit Googelbuchsuche fand ist diese Quelle. Aber weiter forschen will ich jetzt auch nicht. ;-) Portmanteauwort kenne ich halt nur aus der Wikipedia. Ist bei mir halt andersrum. :-) Lg. --Soenke Rahn (Diskussion) 07:09, 8. Dez. 2017 (CET)
Portmanteauwort kenne ich auch nur von hier, Kofferwort hingegen seit der frühen Schulzeit - was bei mir die 1970er Jahre bedeutet ;-) -- Perrak (Disk) 08:01, 8. Dez. 2017 (CET)
Wenn sich die Diskussion nur um «Kofferwort» vs. «Port[e]manteauwort» drehen würde, wäre ich klar für «Kofferwort». Da diesen beiden aber auch der terminus technicus «Kontamination (Sprachwissenschaft)» gegenübersteht, bin ich für den wirklichen Fachausdruck. Der Rest lässt sich mit Redirects erledigen, wie dies ja auch heute schon zwischen «Kofferwort» und «Portmanteauwort» geschieht, was immer auch gerade das aktuelle Lemma ist. --B.A.Enz (Diskussion) 10:29, 8. Dez. 2017 (CET)
Wenn das Lemma Kontamination frei wäre, wäre das eine Überlegung wert. Dass der terminus technicus Kontamination (Sprachwissenschaft) lautet, halte ich für unwahrscheinlich. Wenn man wie hier ein Klammerlemma durch einen gleich oder zumindest ähnlich guten klammerlosen Ausdruck vermeiden kann, sollte man das meines Erachtens tun. -- Perrak (Disk) 00:52, 9. Dez. 2017 (CET)
Die Klammerbemerkung bei «Kontamination (Sprachwissenschaft)» ist genauso ein wiki-interner Zusatz wie bei «Kontamination (Medizin)» oder bei «Kontamination (Radioaktivität)». Ich präzisiere also: Ich bevorzuge den terminus technicus «Kontamination» und das Lemma «Kontamination (Sprachwissenschaft)». Alles klar? --B.A.Enz (Diskussion) 12:03, 9. Dez. 2017 (CET)
Zustimmung. Zumal auch der Duden "Kofferwort" an Kontamination weiterleitet. Grüße --Schotterebene (Diskussion) 12:13, 9. Dez. 2017 (CET)
@ B.A.Enz: Was Du meintest, war mir schon klar. Ich halte aber Klammerlemmata für einen Notbehelf, den man vermeiden sollte, wenn es elegant möglich ist, wie hier. Ähnliches Beispiel ist Warschauer Pakt, wo Warschauer Vertrag (1955) auch die weniger elegante Möglichkeit der Lemmatisierung ist. Der Sprachwissenschaftliche Duden har es hier leichter, da er das Lemma nicht für andere Bedeutungen benötigt. -- Perrak (Disk) 18:38, 9. Dez. 2017 (CET)
Nebenbei: Ist Kontamination in der Sprachwissenschaft tatsächlich der einzige verwendete Begriff? Mir scheint, dass Amalgamierung, Wortkreuzung und auch Kofferwort ebenfalls Verwendung finden. Im Gegensatz zu Kofferwort sind die ersten beiden für Laien aber zumächst unverständlich, was ich als Nachteil empfinde - die WP richtet sich in erster Linie nicht an Wissenschaftler, sondern an Laien. Wenn es ohne Verlust an Präzision möglich ist, sollte einer laienverständlichen Darstellung daher der Vorzug gegeben werden. Das scheint mir hier einer der Fälle zu sein. -- Perrak (Disk) 18:52, 9. Dez. 2017 (CET)