Diskussion:Kowary

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frühgeschichte[Quelltext bearbeiten]

Die Frühgeschichte scheint mir sehr zweifelhaft und eine Erfindung der polnischen Propaganda zu sein. Das Handbuch der historischen Stätten verwirft eine Gründung im 12. Jahrhundert. Das man von dem Ort dann 200 Jahre nichts hört, er erst dann wieder in Erscheinung tritt als auch alle umliegenden Orte entstehen und er trotz des angeblichen frühen Eisenerzabbaus 400 Jahre so unbedeutend bleibt wirft zumindest Fragen auf. Wie man etwas von Bergleuten aus dem Ort in der Schlacht von Wahlstatt wissen kann wo der Ort selbst erst über 100 Jahre später überhaupt das erste Mal erwähnt wird ist auch so etwas. 84.181.112.29 19:25, 1. Jan. 2010 (CET)

tjaja die polnische propaganda ... vielleicht auch eher die deutsche .oO ...Sicherlich Post 20:38, 1. Jan. 2010 (CET)
Anstatt sich an einer provokanten Äußerung hochzuziehen wäre es interessant zu erfahren auf welchen Quellen dieser Artikel hier beruht, und warum der Tag wieder entfernt wurde. 84.181.112.29 22:40, 1. Jan. 2010 (CET)
du meinst, das was ich schon fast drei Stunden vor deinem Beitrag getan habe? (und daher auch entsprechend den baustein entfernt habe .oO ) ...Sicherlich Post 04:10, 2. Jan. 2010 (CET)
Habe ich nicht gesehen, sorry. Ich hatte mir ein paar mehr Quellenbelege für mehrere zweifelhafte Daten ganz am Anfang des Textes erwartet.
Ich habe jetzt eine alternative Version mit mehreren Quellen hinzugefügt und die Version der Stadt stehenlassen.
PS: das die Bergleute 1479 Sprengstoff benutzt haben sollen ist auch so etwas. Soweit ich weiß gab es damals nur Schwarzpulver, und das wurde in den großen Bergbaugebieten etwa des Erzgebirges oder des Harzes erst im 17. Jahrhundert verwendet. Schmiedeberg wäre für die Bergbaugeschichte dann wohl geradezu ein Mekka, wenn man dort schon 200 Jahre früher gesprengt hätte. 84.181.108.120 07:28, 2. Jan. 2010 (CET)
es klingt zwar plausibel, aber du hast halt von en "kopiert" - das halte ich für nicht ganz risikolos. ich hatte daher bereits eine Anfrage bei der Wikipedia:Bibliotheksrecherche gestellt. Von Wikis abschreiben ohne die Quelle gesehen zu haben halte ich für ungeeignet. Ich bin von wissenschaftlichen Arbeiten gewohnt zu sagen was die wirkliche Quelle war. Zu oft wird nämlich schlicht falsch zitiert und das dann munter weitergetragen ...Sicherlich Post 11:06, 2. Jan. 2010 (CET)
Ich habe den Text in der englischen Wikipedia geschrieben und hierher kopiert (und erst jetzt bemerkt das ich mich hier auch mal angemeldet habe). Karasek 11:12, 2. Jan. 2010 (CET)
da frag ich mich zwar warum du da was von polnischer propaganda schreibst wenn du es doch besser weißt aber nunja seis drum. Das sie mit Sprengstoff bergbau betrieben haben sollen kann ich der website so nicht entnehmen. Die Fähigkeiten der bergleute wurden genutzt um so eine Burg zu sprengen (was auch immer sie da konkret gesprengt haben) - da steht nicht die fähigkeit beim umgang mit sprengstoff. Vielleicht ging es darum die passenden löcher in die burg zu hauen oder weil es so harte kerle waren die sich das trauten o.ä. ...Sicherlich Post 19:38, 3. Jan. 2010 (CET)
Ich schreibe von polnischer Propaganda weil in der Zeit der VR Polen die Geschichtswissenschaft mißbraucht wurde um im Auftrag einer nationalistisch argumentierenden Führung eine Rechtfertigung für die neuen Grenzen zu suchen und man das piastische Polen des frühen Mittelalters dafür heranzog. In dieser Zeit wurde der deutsche Einfluß auf die Region marginalisiert bis geleugnet und nach polnischen Ursprüngen gesucht (interessant hierzu: "Die fremde Stadt", 3570550176). Eine (unbelegte) Gründung im piastischen Polen und eine (unbelegte) Verbindung zu einem polnischen König sind genau die Aspekte die zu dieser Zeit angeführt wurden. Solche "Tatsachen" beruhen oft auf Berichten in Folge des Humanismus, als man anfing die Heimat zu preisen und ihre Bedeutung mit erfundenen Geschichten zu erhöhen (vergleiche: Deutsche Geschichte im Osten Europas: Schlesien, 3886802167, S. 249-257). Dieser Naso, mehr Dichter denn Historiker, ist so ein Fall. Mit dem Aufkommen einer modernen Geschichtswissenschaft wurden solche Berichte in den Bereich der Legenden verwiesen.
Das derartige Geschichten heutzutage immer noch auf polnischen Webseiten zu finden sind erklärt sich mir nur dadurch das da Laien das schreiben was sie früher mal gehört haben. Quellenbelege zur modernen polnischen Geschichtsforschung findet man so gut wie nie. Ganz davon angesehen das diese Geschichten die gesamte frühe Siedlungsgeschichte der Region über den Haufen werfen.
Das mit der Sprengung ist in jedem Fall sehr mehrdeutig. Damals wurden Burgen gemeinhin geschliffen, aber nicht gesprengt. Interessant allerdings das diese Formulierung so auch in der von mir zitierten Quelle aus dem Jahr 1900 zu finden ist. Also hat man von polnischer Seite wohl diesen Teil übernommen, den vorher stattfindenden Verweis einer frühen Gründung in das Reich der Phantasie aber ignoriert.
Wie dem auch sei, für mich sind, aufgrund zahlreicher ähnlicher Fälle, die Selbstdarstellungen dieser Orte keine zitierfähige Quelle. Karasek 07:37, 6. Jan. 2010 (CET)

Landkarte[Quelltext bearbeiten]

Schmiedeberg nordöstlich der Schneekoppe im Riesengebirge, von Krummhübel und östlich von Arnsdorf auf einer Landkarte um ca. 1900
Dafür sind die Koordinaten da.
Historische Landkarte ist im Artikel überflüssig, hat nichts mit dem Ort selbst zu tun, der Ortsname ist bei 220px eh nicht/nur schwer lesbar.
Nach Commons transferiert.
Wir leben im Jahr 2017, nicht 1897.
Ggf. WP:3M. --Frze > Disk 16:29, 26. Jan. 2017 (CET)