Diskussion:Kufstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ansässige Unternehmen[Quelltext bearbeiten]

Ich wollte nur fragen, was die Intetion dieses Teiles ist?

Weil, wenn nur wirklich bekannte und für Kufstein wichtige gelistet werden sollen, stehen ein paar zuviel da. Mir kommt vor, dass hier ein paar Firmen sich selbst eingeschrieben haben... Wenn sich hier jede Mini-GmbH einschreibt, wird es recht unübersichtlich...(Vl sollte man das auf eine best. Größe limitieren (Mitarbeiteranzahl oder Jahresumsatz, Bekanntheitsgrad..so irgendwas)

Ortsteile[Quelltext bearbeiten]

Waldeck wurde aus der Liste der Ortsteile entfernt. Der Sparchner Bach bildet die Gemeindegrenze zwischen Kufstein und Ebbs, Waldeck liegt östlich davon und gehört somit zu Ebbs. (ramus)

--84.145.70.8 22:07, 25. Jul. 2007 (CEST)

Bekannte Persönlichkeiten[Quelltext bearbeiten]

Warum steht Bruno Penz unter bek. Persönlichkeiten?? Wer war Hans Huber???? Soll das ein blöder Scherz sein! Ja, dass alle Politiker ein bisschen schauspielern, ist bekannt ;-) aber Herbert Marschitz ist doch kein Schauspieler?!

Zu 2.3 Bayern u. Tirol:

Nach meinen Unterlagen wurde der Ritter Hans v. Pienzenau (siehe Stadt Trostberg/Oberbayern)nachdem er von 1492 - 99 Pfleger der Burg Trostberg war, im Zuge des Landshuter Erbfolgekrieges Festungskommandant von Kufstein. Als der Kaiser höchstpers. die Übergabe der Stadt und Festung forderte, soll Pienzenauer ihm den nackten Hintern von der Festung herunter gezeigt haben in dem Glauben, die starken Mauern seien unzerstörbar. Die Wut und technischen Möglichkeiten des Kaisers waren aber erheblich größer als P. glaubte u. bald hatten die schnell herbeigeschafften stärkeren Kanonen die Festung übel zugerichtet. Die Bürger Kufsteins zwangen P. zur Kapitulation. Der Kaiser ließ ihm den Hintern versohlen und anschließend wurde er mit seinen Offizieren hingerichtet. Todestag 17. 10. 1504.

- Ich hab in der Volksschule noch gelernt, Pienzenau hätte nach dem ersten Beschuß durch Kaiser Maximilian den Besen zur Hand genommen und demonstrativ den Staub von den Mauern gekehrt. Woraufhin Max "Purlepaus" und "Weckauf" (in Zell gibts eine Weckaufstraße), die größten Kanonen ihrer Zeit, heranschaffen ließ und die Sache recht schnell zuende brachte. -- 213.162.66.177 12:58, 20. Apr. 2009 (CEST)

Madersperger[Quelltext bearbeiten]

Sicherlich hat er sich große Verdienste erworben, bei der Erfindung der Nähmaschine. Aber der Erfinder war Madersperger nicht. "Den" Erfinder der Nähmaschine gibt es nicht! Hier irren leider zahlreiche "Wissenschaftler" und "Historiker" in den verschiedenen Ländern - nicht nur in Europa. Siehe auch > www.nähmaschinenwerk.de > History. Redaktionscrew-Veritasklub

Ahja...was hat er sonst erfunden? Den automatischen Nasenbohrer?? Natürlich war er nicht der Vater des Gedanken, aber er hat die erste funktionierende Nähmaschine in der uns bekannten Form gebaut. Also hat er sie erfunden... Btw URL mit Umlauten gibt es nicht. Und außerdem liest sich die ganze HP wie ein einziger Werbeprospekt, was mich auch nicht ganz wundert. Bitte Wikipedia nicht als Werbeplattform missbrauchen, danke. →SchORscHBDeinsuktuzsseiron- → 21:46, 22. Mai 2007 (CEST)
Nur so nebenbei - URLs mit Umlaut gibt es seit März 2004 --Lord Osiris 21:50, 22. Mai 2007 (CEST)

Auracher Löchl[Quelltext bearbeiten]

Habe die Änderungen über das Auracher Löchl rückgängig gemacht. Die Wikipedia ist KEINE Werbeplattform! - Bruno01

Kufsteinlied[Quelltext bearbeiten]

"Viele Touristen besuchen die Stadt vermutlich wegen des Kufsteinliedes und erwarten "die Perle Tirols". Es ist unwahrscheinlich, dass Kufstein diese hohe Erwartungen immer gerecht werden kann."

-Eigentlich wollte ich nur sagen, dass eine Stadt nicht eine Perle sein muss, nur weil sie Perle genannt wird. Vielleicht kann jemand dass schöner formulieren. Paparodo 20.06.2005

- Ich weiß nicht was so ein Satz in einer Enzyklopädie verloren hat, der ist an dieser Stelle absolut deplatziert.

-:Dann mach's halt besser. Wie ich schon sagte, möchte ich ja nur, dass die vermeintliche Diskrepanz zwischen die weltbekannte Behauptung "die Perle Tirols" und die Tatsache "nicht die Perle Tirols" klargestellt wird. Diese Klarstellung hat sehr wohl Platz in einer Enzyklopädie, wir arbeiten hier immerhin nicht an einen vom Kufsteiner Touristenverein gesponsorten Reiseführer! Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es dafür elegantere Formulierungen gibt die nicht "absolut deplatziert" wirken. Aber mit ersatzlosem Rausstreichen kommen wir nicht weiter. Also bitte, 213.182.249.162 und Bruno01, mach einen Vorschlag - Paparodo 27.06.05

- Hab jetzt mal den Absatz zum Kufsteiner Lied etwas verändert. Ich denke damit wird ganz gut getroffen was du aussagen wolltest. Und das "nachweislich das meistesungene volkstümliche Lied der Welt" wären wir damit auch los - sowas könnte (selbst wenns so wäre) glaub ich nie nachgewiesen werden. - Bruno01 28.6.05

- :Danke Bruno01, kann ich mich anschliessen. - Paparodo 29.06.05


Zitat: "Dieses Lied ist nachweislich das meistgesungene Volkslied der Welt."

--> seit wann ist das "Kufsteiner Lied" ein Volkslied? Wo steht, dass es das meistgesungene volkstümliche Lied der Welt ist? (bitte Quellen!)


--> da hast Du aber recht, ich kann das Lied schon gar nicht mehr hören, aber nicht wegen K. sondern wegen dem Liedinhalt. Und wenn, dann ist es bestenfalls ein vielgesungenes DEUTSCHsprachiges Volkslied, keinesfalls der Welt. --Dieter Börner 13:19, 5. Nov 2005 (CET)

Noch was an die Kufstein-Beschreiber: schreibt doch bitte immer: tiroler Unterinntal, denn wir Bayern sagen auch zu dem Inn im Raum Kastl - Passau "Unterinntal"

Fachhochschule Kufstein[Quelltext bearbeiten]

vielleicht sollte man erklären, warum "Wörgeler Persönlichkeiten" in einem Artikel über Kufstein stehen? -- Eugen

...und warum die Fachhochschule die beste von Österreich sein soll. Mit Superlativen sollte man in einer Enzyklopädie sparsam umgeben, besonders wenn sie nicht begründet sind.-~

Die "Wörgler Persönlichkeiten" (ohne Wörgl ohne e) waren ein übersehener Fehler da die Wörgler Seite als Vorlage benutzt wurde und nicht auf Kufstein ausgebessert wurde. Die FHS Kufstein ist im Bereich Wirtschaft nach einer österreichweiten großen Umfrage (ich weiß leider nicht mehr welche Zeitschrift) die beste FHS Österreichs. Aber das mit den Superlativen stimmt schon. mysteryku

Bild[Quelltext bearbeiten]

Kufstein stadtteile.jpg

Die Stadtteilkarte, falls sie noch jemand braucht. --Crux 21:41, 19. Mär 2006 (CET)

Vorsilvester[Quelltext bearbeiten]

Was, bitte, hat der Kufsteiner "Vorsilvester" mit Tradition zu tun? Soweit erinnerlich gibt es diese Veranstaltung seit 1997. Das alljährlich Besäufnis tausender eigens dazu angekarrter italienischer und deutscher Touristen mit großem Feuerwerk zum Tageswechsel (vom 30. auf den 31.12) ist eine groß angelegte Kommerzveranstaltung und bestenfalls ein Marketing-Gag der Stadtvermarktungsgesellschaft. Weil aber in Tirol und insbesondere in Kufstein alles "traditionell" sein muss, um sich auch touristisch gerecht vermarkten zu lassen, haben wir jetzt schon wieder eine weitere Tradition in unserer Perle (Hollerä) --Dürü 10:06, 8. Aug 2006 (CEST) ... und beliebt bei wem? den Kufsteinern wohl kaum! Hollerä--Dürü 10:11, 8. Aug 2006 (CEST)

Inkonsistenter Satz[Quelltext bearbeiten]

"Es ist unklar, ob das Feuer von den Verteidigern der Burg selbst gelegt wurde, um den Belagerern durch das Prinzip der verbrannten Erde die Versorgung zu erschweren, oder ob Brandstiftung die Ursache war."

Dieser Satz macht offensichtlich keinen Sinn, da auch wenn die Verteidiger die Stadt angezuendet haben Brandstiftung vorliegt. Ich loesch den letzten Teilsatz. --gschenk 19:32, 29. Mai 2007 (CEST)

Antike bis Mittelalter[Quelltext bearbeiten]

Noricum war östlich, Rätien westlich des Inns. Der Stadtteil Zell befindet sich im West Kufstein, daher ändere ich den Artikel. Siehe Noricum, Rätien und Zell (Kufstein) --213.182.238.202 13:19, 9. Jan. 2009 (CET)

Etymologie[Quelltext bearbeiten]

Der Name Kufstein kommt von der Herstellung von Salzfässern eines nahen Salzstocks, der sogenannten Kuife. Konkret ist es eine Kufe, die im Glockenturm einer Kirche hängt, was Kufstein den Namen gab. Quelle :Kein Schöner Land mit Günter Wefel, heutige Folge der Sendereihe --JARU Sprich Feedback? 20:38, 18. Jan. 2010 (CET)

Das klingt für mich wenig überzeugend. Wieso sollte eine Kufe in einem Kirchturm hängen? Und wieso sollte das gleich der Stadt den Namen geben? Lt. Eduard Widmoser, Tiroler Wappenfibel, Tyrolia, Innsbruck 1978, soll der Name auf die kufenförmige Form des Burgfelsens zurückgehen. --Luftschiffhafen (Diskussion) 00:32, 17. Jan. 2020 (CET)

Ortsteile II: Datei:Kufstein stadtteile.jpg[Quelltext bearbeiten]

ich wollte gerade die infoboxen bei den stadtteilen reparieren (Wikipedia Diskussion:WikiProjekt Österreich #Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Deutschland in österreichischen Artikeln), ich finde keine der datei ensprechende stadtteil-gliederung im web:

  • außer natürlich dem Ortsverzeichnis der STAT (das aber wieder mal was ganz anderes gibt, nämlich 9 Ortschaften - die wollte ich mit der karte & navi & artikel abgleichen);
  • TIRIS hat dahingend nichts (ausser den Katastralgemeinden);
  • und eine karte auf der gemeindeseite [1] (das sind aber nur die Müll-Abholzonen, dort aber dann genaue straßenlisten)

ich hatte den Ersteller der Datei:Crux gefragt (2004 ), scheint aber offline zu sein
ich fürchte, ohne quelle müssten wir nach heutigen ansprüchen das bild, und u.u. auch die navi der stadtteile entfernen --W!B: 18:35, 24. Jun. 2011 (CEST)

Zeller Berg eingemeindet: wann?[Quelltext bearbeiten]

hier steht 1956, in Zeller Berg Juli 1947 - was stimmt? --W!B: 16:48, 1. Jul. 2011 (CEST)

Wappen[Quelltext bearbeiten]

Gibt es Belege dafür, dass sich die Salzkufe auf die "enorme Bedeutung der Stadt als Zollposten" bezieht? Das erscheint mir wenig einleuchtend, erst recht, wenn man bedenkt, dass Kufstein erst seit 1505 Grenzstadt ist, das Wappen aber seit 1374 nachweisbar ist. Ich bin immer davon ausgegangen, dass es sich bei der "Kufe auf einem Stein" um ein redendes Wappen (in volksetymologischer Deutung des Namens) handelt. Auch dass der Dreiberg für die drei kleinen Berge im Gemeindegebiet steht, halte ich für mehr als fragwürdig, bzw. eine nachträgliche Interpretation. Der Dreiberg ist ein gebräuchliches Motiv in der Heraldik, dass allgemein für einen (oder mehrere) Berg(e) steht, sich aber normalerweise nicht auf reale Gegebenheiten bezieht. Die Tiroler Wappenfibel schweigt sich leider bei der Bedeutung aus. --Luftschiffhafen (Diskussion) 00:29, 17. Jan. 2020 (CET)