Diskussion:Luft-Abgas-System

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Da Gase aber nur eine geringe Wärmespeicherkapazität haben ...[Quelltext bearbeiten]

Der letzte Absatz "Da Gase aber nur eine geringe Wärmespeicherkapazität haben, ist ...", eingetragen am 07.02.2012 ist doch Murks! Berichtigt mich, wenn ich mich irre, aber es ist doch gerade der Sinn eines LAS, die latente Wärme im Abgas zu nutzen, indem das Abgas im LAS unter die Kondensationstemperatur (57°C bzw. 45°C) abgekühlt wird. Es geht also primär nicht um die Erwärmung der Zuluft, sondern um die Abkühlung des Abgases. Letzteres lässt sich bei den üblicherweise witterungsgeführten Heizungen nämlich gerade bei kaltem Wetter, wenn das LAS besonders gut arbeitet, schlecht durch den Heizungsrücklauf realisieren, da der erhöhte Wärmebedarf hohe Vor- und damit zwangsläufig auch Rücklauftemperaturen (70°C/50°C) erzwingt. Moderne LAS sind übrigends mitnichten aus Edelstahl, sondern aus hochtemperaturfesten Kunststoffen oder Keramik. (nicht signierter Beitrag von 129.187.66.43 (Diskussion) 15:44, 15. Mär. 2012 (CET))

Erfindernennung, LAS[Quelltext bearbeiten]

Also so langsam habe ich keine Lust mehr die Erfindernennung für das LAS ( Rohr in Rohr System) hier bei Wikipedia einzutragen wenn sie ständig wieder heraus genommen wird !

Bitte durch Admin oder sonstewen der den Artikel gegen Veränderungen sperren kann die Erfindernennung wieder eintragen. Alternativ steht hier halt nicht der Erfinder drin. Ist mir langsam auch egal.

Gruß L.S.Michaelis aus Berlin (nicht signierter Beitrag von 89.247.131.83 (Diskussion) 15:27, 19. Mär. 2014 (CET))

Hallo, Das ist m.E. kein böser Wille. In Wikipedia gilt nun mal die Regel das man möglichst für alle Behauptungen auch Belege zitiert. Ich habe beim (zugegebenermassen sehr kurzem) suchen keine Belege im Internet entdecken können. Für den Erfinder sollte es ja nicht schwer sein diesen Umstand durch eine Patentschrift oder eine damals gemachte Veröffentlichung zu belegen. Viele Grüße--Degmetpa (Diskussion) 15:47, 19. Mär. 2014 (CET)

Logik?[Quelltext bearbeiten]

Zitat aus dem Artikel: Diese Problematik ist bei nebenliegendem Luftschacht wesentlich größer, hier wird die Kältebrücke durch die geringere Wärmetauscherfunktion durch das gesamte Gebäude geführt, die Gefahr der Schimmelbildung besteht auf ganzer Länge. - das ist einentlich unlogisch und widersprüchlich, denn wenn der Schorstein draussen ist, da wird er meistens heute auch aus rostfreien Stahlröhren ausgeführt, es wird sich an dem Rohr kaum Schimmel bilden können und wenn, dann wäscht es der Regen und Wind schnell wieder weg, die Sonne bleicht es wieder aus. Auch die Grafik oben entspricht nicht dem LAS-Prinzip, die Zulufut und die Abluft sollte an der selben Seite ein- und austreten.

und schließlich - wieder Zitat:

Technisch sind drei Varianten möglich:

  • Die Abgasleitung wird als konzentrisches Ein-Rohr-System in einem Kamin geführt, wobei die für die Verbrennung benötigte Zuluft durch den verbleibenden Querschnitt des Schachtes entgegen der Strömung des Abgases angesaugt wird.
  • Die Abgasleitung wird als konzentrisches Rohr-in-Rohr-System abgeführt, wobei die Abgase im inneren Rohr und die Zuluft im äußeren Rohr geleitet werden.
  • Die Abgasleitung wird als normaler dreischaliger Schornstein ausgeführt und die Verbrennungsluft wird durch einen nebenliegenden Luftschacht zugeführt.

bei der Variante 3: das ist dann doch kein LAS mehr, das ist Omas Ofen, ausser Kaminisolation kein Fortschritt, im Gegenteil - dadurch ginge noch mehr Wärme in die Umwelt verloren oder wo ist hier der LAS versteckt? -- Ilja (Diskussion) 00:34, 26. Nov. 2016 (CET)