Diskussion:Mineralisierung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die hier gegebene Definition von Humifizierung als grobe Zerkleinerung erscheint mir nicht ganz richtig. Laut Dem Lehrbuch der Bodenkunde 10. Auflage von Scheffer/Schachtschabel ist Humifizierung "Der Vorgang der Umwandlung in Huminstoffe" (S.50), welcher so weit ich es verstanden habe nach der Mineralisierung erfolgt.

<Therese>-- 85.178.214.26 18:05, 1. Jun. 2008 (CEST)</W.>

Der Link "Humifizierung und Mineralisierung bei der Bodenbildung" ist tot. Ich suche beizeiten mal einen neuen raus, da ich mich grad mit dem Thema des Artikels eingehend beschäftige. Der Artikel ist nicht nur ziemlich ungenau, sondern auch so nicht richtig. Eine grobe Zersetzung hat nichts (!) mit Humifizierung zu tun. Die Humifizierung setzt auch nicht nach der Mineralisierung ein. Das sind zwei verschiedene paar Schuhe und laufen parallel ab. -- Sennahoj19 15:13, 12. Mär. 2010 (CET)


Korrekt zitiert aus Lehrbuch der Bodenkunde, Scheffer/Schachtschabel, 2010, 16. Auflage, S. 52:

"Den Abbau organischer Substanzen nennt man auch Zersetzung, deren Umwandlung in Huminstoffe Humifizierung. Als Mineralisierung bezeichnet man einen vollständigen mikrobiellen Abbau zu anorganischen Stoffen, (CO2, H20), bei dem auch die in den organischen Stoffen enthaltenen Pflanzennährelemente (z.B Mg, Fe, N, S) freigesetzt werden. Unter "Humifzierung" versteht man die Umwandlung und Bindung organischer Substanzen im Boden, die zu einer Stabilisierung gegenüber der Mineralisierung führen.". (anonym, 12.12.2010, 16:16) (ohne Benutzername signierter Beitrag von 85.127.93.98 (Diskussion) )