Diskussion:Mongolensturm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der NS-Propaganda unter Goebbels wurde der sowjetische Vormarsch in Osteuropa während des 2. Weltkrieges auch als "Mongolensturm" bezeichnet, vielleicht kann man das einbringen. (nicht signierter Beitrag von 89.247.114.26 (Diskussion))

Ich glaube man muss nicht jede wenig bekannte NS-Propagandafloskel in der WP ausbreiten. -- Otberg 09:53, 19. Nov. 2008 (CET)

In der NS-Propaganda unter Goebbels war der "Mongolensturm" ein wichtiger Terminus! Sollte unbedingt eingearbeitet werden. (nicht signierter Beitrag von 88.78.143.98 (Diskussion) 20:18, 28. Jan. 2012 (CET))

Um diese Behauptung in den Artikel einzubauen brauchst Du Belege aus seriöser Fachliteratur. --Otberg 20:43, 28. Jan. 2012 (CET)
Lieber Otberg, im Abschmettern hast Du Deine Hausaufgaben gemacht. Prima, so hält man den Kreis der Wikipedia-Mitarbeiter überschaubar. Aber leider muss ich Dir widersprechen, denn der Begriff des Mongolensturms war "keine wenig bekannte NS-Propagandafloskel", sondern in der Tat häufig benutzer Begriff. Mir fällt spontan die erste Wochenschau nach dem Polen-Überfall ein (in der der Mongolensturm angeblich aufgehalten wurde) und auch Goebbels letzte Rundfunkansprache vom 21.4.1945 benutzte diesen Begriff ("...an den Mauern unserer Stadt wird und muss der Mongolensturm aufgehalten werden..."). Also lieber Otberg, fügst Du den Abschnitt NS-Mongolensturm unter Verwendung guter Belege ein, oder muss ich das tuen? Herzliche Grüße von --Berndpick (Diskussion) 22:05, 9. Apr. 2012 (CEST)
Wenn Du eine Forderung nach Belegen als „Abschmettern“ empfindest, hast Du leider nicht verstanden nach welchen Grundsätzen wir hier arbeiten. Sicher nicht gemäß mir fällt spontan ... ein. Natürlich ist es Dein gutes Recht den Abschnitt NS-Mongolensturm unter Verwendung guter Belege einzufügen. Viel Erfolg! Grüsse --Otberg (Diskussion) 22:50, 9. Apr. 2012 (CEST)

tataro-mongolen[Quelltext bearbeiten]

Warum wird unter Mongolensturm sofort der Begriff Tatarensturm eingeführt? Und von Tataro-Mongolen gesprochen? Und am Ende wird genau dieser Begriff als nicht treffend kritisiert. Irgendwie passt das nicht. Ich würde den Tatarensturm oben weglassen und als eigenen Abschnitt weiter unten erwähnen. --LichtStrahlen (Diskussion) 21:30, 18. Okt. 2012 (CEST)

Die Literatur schert sich leider auch selten um den feinen Unterschied und verwendet beide Begriffe oft synonym. Eben genau, um Tataren und Mongolen zwar als Gemeinschaft und historischen Akteur zusammenzufassen, nicht aber als beliebig austauschbare Begriffe gleichzusetzen, wurde der Begriff Tataro-Mongolen geprägt.--Roxanna (Diskussion) 21:50, 18. Okt. 2012 (CEST)

In einer Einleitung hat so ein Wortungetüm/Wortneuschöpfung eher nichts verloren, ich mach es mal da raus. --Rknbg (Diskussion) 17:33, 8. Sep. 2013 (CEST)

Es ist weder ein Wortungetüm noch eine Wortneuschöpfung, sondern ein (umstrittener) Fachbegriff (genauso etwa wie Keltiberer, der kaum weniger umstritten ist). Mit der Materie vertraute Wikipedianer haben es mit Sicherheit schon gehört und gelesen. Daß es in der Einleitung stand, ergab sich daraus, weil eben schon in der Einleitung sowohl von Mongolen als auch von Tataren gesprochen werden mußte, denn: Mongolensturm bzw. Tatarensturm werden häufig synonym verwendet. --Roxanna (Diskussion) 19:37, 8. Sep. 2013 (CEST)

Mongolensturm und Tartarensturm[Quelltext bearbeiten]

  • Der Mongelensturm des frühen 13. Jahrhunderts hatte seinen Ausgangspunkt im östlichen Zentralasien und endete mit dem freiwilligen Rückzug der siegreichen Mongolen aus innenpolitischen Gründen.
  • Der Tartarensturm ging nicht einmal von einem tartarischen Staat aus, obwohl es diesen auf der Krim gab. Es waren Krimtartaren im Exil, die in Diensten Polens standen.

Diese beiden zeitlich wie ursächlich völlig verschiedenen Ereignisse in einem Artikel zu vereinigen, nur weil beide Male irgendwelche Leute aus dem Osten kamen, ist in höchstem Maße irreführend.--Ulamm (Kontakt) 00:36, 2. Feb. 2018 (CET)

Darum sollte sich der Artikel Mongolensturm auf den Mongolenvorstoß des Hochmittelalters und seine direkten Auswirkungen beschränken.

Der von mir neu angelegte Artikel Tatarensturm ist noch sehr ausbaufähig, aber das Thema darf nicht mit dem Thema „Mongolensturm“ verquickt werden und sollte deshalb baldmöglichst aus dem Artikel Mongolensturm entfernt werden.

„Siehe auch“ Hinweise auf den jeweils anderen Artikel sind angebracht. --Ulamm (Kontakt) 00:47, 2. Feb. 2018 (CET)

Der Begriff „Tatarensturm“ bezeichnet in der Literatur aber meist die Ereignisse um 1240/41. Daher sollte Dein neues Lemma anders lauten. --Otberg (Diskussion) 09:57, 2. Feb. 2018 (CET)
Ich kenne ihn als Mongolensturm, aber ich habe nichts gegen ein spezifischeres Lemma für die Ereignisse im 17. Jahrhundert.--Ulamm (Kontakt) 23:26, 4. Feb. 2018 (CET)
Tatarensturm in Preußen oder Tatarensturm in Ostpreußen? --Roxanna (Diskussion) 22:18, 5. Feb. 2018 (CET)

Dschötschi[Quelltext bearbeiten]

Im Abschnitt "Mittelalter" wird angegeben, Dschingis Khans Sohn Dschötschi habe den Feldzug der Mongolen angeführt. Dschötschi verstarb bereits 1227, kann also 1237 nicht Feldherr gewesen sein. Sollte geändert werden, oder? --Wahnfried von Mannteufel (Diskussion) 09:06, 21. Feb. 2018 (CET)

Dschötschi wird deshalb ja auch nicht im Zusammenhang mit 1237, sondern im Zusammenhang mit 1223 erwähnt. --Roxanna (Diskussion) 17:18, 22. Feb. 2018 (CET)