Diskussion:Nephroide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für die Behauptung, die Kaffeetassenkaustik wäre keine Kardioide, würde ich gerne einen Beweis sehen. --Phrood 19:20, 24. Aug 2006 (CEST)

Ich bin zwar kein Physiker, aber wenn ich diesen Mathworld-Artikel richtig verstehe, ist die Kaffeetassenkaustik nur dann eine Kardioide, wenn die Lichtquelle auf dem Tassenrand sitzt. (Bei einer unendlich weit enfernten Lichtquelle, wo die Strahlen absolut parallel sind, wäre die Kaustik eine Nephroide; bei Abständen zwischen Tassenrand und unendlich eine Zwischenform, die aber zwei "Spitzen" hat wie eine Nephroide und nicht nur eine wie eine Kardioide.) -- pne 13:28, 17. Sep 2006 (CEST)
"Fällt Licht seitlich auf eine konkave, kreisförmige reflektierende Oberfläche, so bildet die Einhüllende der Lichtstrahlen die Hälfte einer Nephroide." - Ist eine Kardioide die Hälfte einer Nephroide? Wenn nein, dann ist die Angabe im Artikel also falsch. --Phrood 13:38, 17. Sep 2006 (CEST)
Ist eine Kardioide die Hälfte einer Nephroide? Nein.
Wenn nein, dann ist die Angabe im Artikel also falsch. Wieso? Man sieht einen Teil (nicht unbedingt genau die Hälfte) einer Nephroide, wenn die reflektierten Strahlen parallel waren -- nach meinem Verständnis sähe man eine komplette Nephroide, wenn nicht der Tassenrand selber den Rest abschattete. Eine Kardioide sähe man, wenn die Lichtquelle auf dem Tassenrand säße -- was wohl eher selten vorkommt. -- pne 20:53, 18. Sep 2006 (CEST)
Also wie ich aus dem MathWorld-Artikel entnehmen kann, ist bei unendlich weit entfernter Lichtquelle die Kurve eine Nephroide, auf dem Tassenrand eine Kardioide, aber ansonsten weder noch (Kurve hat offenbar keinen Namen, Formel wird dort angegeben). Letzterer Fall dürfte der häufigste sein, daher ist es wohl falsch, im Allgemeinen von einer Nephroide zu sprechen. --Phrood 10:53, 19. Sep 2006 (CEST)
Ich glaube, du hast Recht. -- pne 13:08, 25. Sep 2006 (CEST)
Korrigiert. --Phrood 19:07, 27. Sep 2006 (CEST)