Diskussion:Otto I. (HRR)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikipedia-logo-v2.svg Dieser Artikel war am 23. November 2008 und am 23. November 2012 der Artikel des Tages.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 90 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv

Archiv ab 2006

Wie wird ein Archiv angelegt?

Ergänzung vom Abschnitt "Rom und Magdeburg: Die letzten Jahre"[Quelltext bearbeiten]

Ich bin gerade diesen Abschnitt: durchgegangen und mir ist aufgefallen das im Vergleich zum Artikel Otto II. die Information über die eigentlich angedachte Vermählung von Otto II. mit Anna fehlt:

"[...] Die Verhandlungen für die Vermählung Ottos II. mit einer byzantinischen Prinzessin begannen 967, doch erst 972 wurde ein Heirats- und Friedensabkommen geschlossen. Die einzige im Purpur geborene Braut, die für den 955 geborenen Otto II. aus Altersgründen in Frage kam, war Anna, die Tochter des Kaisers Romanos' II. Doch fiel die Wahl des Kaisers Johannes Tzimiskes auf seine Nichte Theophanu, die nur eine angeheiratete Nichte eines Soldatenkaisers war. Am 14. April 972 wurde die nicht purpurgeborene Theophanu mit Otto vermählt und zur Kaiserin gekrönt. [...]"

Abschnitt: "[...] Erst als Nikephoros im Dezember 969 von Johannes Tzimiskes ermordet und ersetzt wurde, ging der neue byzantinische Kaiser auf die Brautwerbung der Ottonen ein und sandte seine Nichte Theophanu, eine zwar nicht „purpurgeborene“, aber doch dem Kaiserhaus entstammende Prinzessin, nach Rom. [...]"

Der Vollständigkeit halber, würde ich den Abschnitt gerne um diese Information ergänzen. Des Weiteren wäre wissenswert, dass auf Grund des Wunsches der Streitschlichtung, Otto II. (trotz der anfänglichen Ablehnung von Theophanu) die Vermählung billigte. Da ich selbst den Artikel nicht bearbeiten kann, wollte ich hier die Ergänzung vorschlagen. (nicht signierter Beitrag von Unvollständig (Diskussion | Beiträge) 10. August 2018, 19:48 Uhr)

Über Otto d. Gr. gibt es auch weit mehr zu schreiben als über seinen Sohn Otto II. Deshalb kann man hier nicht so sehr ins Detail gehen wie man es bei Otto II. mit seinen 28 Lebensjahren machen kann. Eine Enzyklopädie strebt keine Vollständigkeit an. --Armin (Diskussion) 20:32, 10. Aug. 2018 (CEST)

Nachleben[Quelltext bearbeiten]

  • Dass jemand dieses Wort verwendet, bedeutet nicht, dass die Wortwahl gut wäre.
  • Die Wortwahl Nachwirkung ist besser, da sie deutlich macht, dass es sich um spätere Auswirkungen eines physisch abgeschlossenen Lebens handelt.--Ulamm (Kontakt) 17:04, 31. Okt. 2018 (CET)
Wolfgang Braunfels u. a. (Hrsg.): Karl der Große. Lebenswerk und Nachleben, Bd. 4 Nachleben. Schwann, Düsseldorf 1967. Thomas Kraus, Klaus Pabst (Hrsg.): Karl der Große und sein Nachleben in Geschichte, Kunst und Literatur. In: Zeitschrift des Aachener Geschichtsvereins 104/105, 2002/2003; Claus-Peter Hasse: Otto der Große und Magdeburg. Das Nachleben eines Kaisers in seiner Stadt. In: Matthias Puhle (Hrsg.): Otto der Große, Magdeburg und Europa. Bd. 1, Mainz 2001, S. 427–443. Das Nachleben der frühmittelalterlichen Königinnen Lies ansonsten Wikipedia:Rechtschreibung#Korrektoren durch. Ein völlig gebräuchlicher Begriff und jetzt störe hier nicht weiter. --Armin (Diskussion) 17:29, 31. Okt. 2018 (CET)

Schlacht auf dem Lechfeld[Quelltext bearbeiten]

Der dort erwähnte Ort Suveldun sollte der Anschaulichkeit lieber durch den Blankenhainer Ortsteil Thangelstedt ersetzt werden, da das genannte Suveldun auf keiner aktuellen Karte mehr zu finden ist. Der Ort heißt seit mehr als hundert Jahren Thangelstedt.

Wenn man den Ort Suveldun anklickt, landet man beim Artikel Thangelstedt. Das reicht, und ist auch richtig so: 955 hieß der Ort nunmal Suveldun. -- .Tobnu 21:41, 12. Dez. 2018 (CET)