Diskussion:Phrase (Linguistik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Quellen bzw. Zuordnung der Definitionen zu einzelnen Theorien[Quelltext bearbeiten]

Eingangs wird in dem Artikel gesagt, es gebe verschiedene Defintionen für Phrase je nach Theorie, unten werden aber Definitionen ohne Quellenangabe für Konstituente etc. einfach so angeführt. Es scheint auch nicht zu stimmen, dass "Konstituente" einen "kompletten Teilbaum" bezeichnet, jedenfalls weiß ich dann nciht was mit "komplett" hier gemeint ist. Konstituenten sind m.W. Satzteile, die sich für irgendeinen grammatischen Prozess als Einheit verhalten, aber nicht in jeder anderen Hinsicht "vollständig" sein müssen. (vgl. Koordination oder Substitution von X'-Konstituenten aus dem Syntaxlehrbuch...) --Alazon (Diskussion) 12:33, 15. Jul. 2012 (CEST)Antworten[Antworten]

Ja, der Begriff "kompletter Teilbaum" war nicht richtig. Was ich gemeint habe war eher bloss "Teilbaum" (subtree), d.h. ein Knoten/Wort plus alle Knoten/Woerter, die dieser bzw. dieses Knoten/Wort dominiert. Ich habe kompletter gaenzlich aus dem Artikel entfernt. Die Definition der Phrase entspricht nun einer gelaeufigen Definition in der Alltagssprache, wo eine Phrase aus wenigstens zwei Woertern besteht, z. B. http://www.learnersdictionary.com/search/phrase%5B1%5D. Wenn Quellen nun erwaehnt werden sollen, koennen also gewoenliche Woerterbucher angegeben werden. --Tjo3ya (Diskussion) 19:34, 24. Sep. 2012 (CEST)Antworten[Antworten]

umgangssprachliche Bedeutung[Quelltext bearbeiten]

Ich bin der meinung dass die umgangssprachliche bedeutung nicht hierher gehört. --PascalC 20:03, 26. Jan 2006 (CET) naja, eigentlich gehört es doch schon hierher. die beiden lesarten müssen nur besser strukturiert werden.--PascalC 20:05, 26. Jan 2006 (CET)

Nö, ich finde auch nicht, dass in den Artikel "Phrase (Linguistik)" die umgangsprachliche Bedeutung hineingehört -- diese befindet sich bereits in der Begriffsklärung Phrase. Ich habe sie daher gelöscht. --G.kunter 23:45, 18. Feb. 2007 (CET)Antworten[Antworten]

Das Problem ist aber, dass man von der Seite Phrase-Linguistik nicht automatisch zur Begriffsklärungsseite weitergeführt wird... Eine Unterüberschrift "Abgrenzung" wäre daher evtl. auch in diesem Artikel gut. --Alazon (Diskussion) 12:27, 15. Jul. 2012 (CEST)Antworten[Antworten]

Das musst du dann unter WP:BKL diskutieren (Archiv: Wikipedia Diskussion:Begriffsklärung/Archiv/2010#BKH_in_.22Klammerlemma.22.3F), dort sind die Herrschenden der Meinung, ein BKL-Hinweis von einem Klammerlemma aus sei unnötig, weil man ja in der Adresszeile nur den Klammerzusatz löschen muss. Es ist zumindest auch wirklich fragwürdig, wie man auf der Suche nach dem umgangssprachlichen Wort "Phrase" auf diesen Artikel kommt, ohne auch Phrase zu finden. Deinem Argument nach müsste man außerdem eigentlich auch in Phrase (Musik) solch eine Abgrenzung machen. --Zahnradzacken (Diskussion) 12:59, 15. Jul. 2012 (CEST)Antworten[Antworten]

Link zu Phrasenseite[Quelltext bearbeiten]

Was macht denn ein Link zu einer Webpage mit Phrasen im Sinne von Redewendungen auf dieser Seite? Das hat doch gar nix miteinander zu tun? Sarah-johanna 14:19, 20. Jan. 2008 (CET)Antworten[Antworten]

stimmt, sollte gelöscht werden. Aber was wäre denn eine Alternative? --87.234.31.170 11:28, 4. Sep. 2008 (CEST)Antworten[Antworten]
Ich habe den Link gelöscht, gehört nicht hierher--Mrmryrwrk' 13:51, 16. Feb. 2009 (CET).Antworten[Antworten]

zu den Bilderchen[Quelltext bearbeiten]

In den beiden Skizzen erkennt man einige Buchstaben - wie N für Nomen, A für Adjektiv, P für Präposition ganz gut wieder. - Anderes, wie AdvP, VP und PP, erschliesst sich nicht.

Und warum bekommt der Artikel das Symbol D und das schlichte Adverb zu bekommt gar kein Symbol sondern hopst im Klartext in die Tabelle.

Spinnereien dieser Art haben sicher einen Anteil daran, dass die Wessis unter 50 und die Ossis unter 30 Jahren immer stärker als sprachgeschädigt erscheinen. (nicht signierter Beitrag von 87.123.86.1 (Diskussion) 19:38, 15. Sep. 2016 (CEST))Antworten[Antworten]

Wenn jemand Syntaxbäume zu abgefahren findet, dem bleibt als Trost, dass sie erst weiter unten im Artikel kommen. Solange die Einleitung allgemeinverständlich ist, ist das ja zunächst die Hauptsache. Es handelt sich eben um einen Begriff der Linguistik, niemand wird gezwungen sich für Linguistik zu interessieren. Mit Ost-West-Unterschieden hat das gar keinen Zusammenhang. --Alazon (Diskussion) 20:37, 15. Sep. 2016 (CEST)Antworten[Antworten]
Zu den anderen Fragen: "D" ist die übliche Abkürzung (verweist auf "Determination", A (für Artikel) ist schon ans Adjektiv vergeben). Ich vermute, das "zu" ist deswegen ohne Kategorie, weil der Autor es als Partikel ansieht, da Partikeln nicht zu Phrasen ausgebaut werden können, wollte man evtl. hier auch keinen Buchstaben ansetzen, der sowas nahelegt. Das ist allerdings nur meine Vermutung. --Alazon (Diskussion) 20:43, 15. Sep. 2016 (CEST)Antworten[Antworten]

Definitionsproblem[Quelltext bearbeiten]

Anlässlich der jüngsten Änderung bin ich auf ein Problem aufmerksam geworden: In den meisten Nachschlage- und Einführungswerken zur Syntax wird der Begriff "Phrase" zwar verwendet, aber nie definiert. Allenfalls kommt es dann doch so raus, wie bei Dürscheid formuliert (was ich eben noch entfernt habe): Wörter die halt zusammengehören. Das Dumme ist, dass nicht jede Gruppe von Wörtern, die zusammengehören, eine Phrase genannt werden soll. In dem Fall: "den Autor eines Fehlers überführen" ist der Teil "eines Fehlers überführen" eine zusammenhängende Wortgruppe, aber keine Phrase, evidentermaßen, denn dieser Teil kann nicht allein stehenbleiben. Keine einzige Quelle, die ich nachgeschaut habe, sagt etwas hierzu.

In Bußmanns Wörterbuch der Sprachwissenschaft ist es noch komischer: Unter "Phrase" heißt es: (1) "syntaktisch zusammengehörige Wortgruppen ohne finite Verbform" (4. Aufl. 2008, S. 530, was ich halt zur Hand hatte) -- oder -- (2) "Menge von syntaktischen Elementen, die eine Konstituente bilden". Das zweite ist doch völlig falsch?? Die Definition im Rahmen der X-bar-Theorie als "maximale Projektion eines Kategoriemerkmals" (im Gegensatz zur noch nicht maximalen Projektion) ist dagegen das einzige, was dem Anspruch einer Definition irgendwie gerecht wird. Nur dass man dann auch sagen muss, was "maximal" heißt. Das wird für den Artikel dann bestimmt zu technisch. Aber so wie es steht, ist es außerordentlich schwierig, einen befriedigenden Eintrag zu schreiben, ohne dass man Begriffsetablierung zu betreiben beginnt... Wer hat Vorschläge, oder bessere Quellen? --Alazon (Diskussion) 16:03, 16. Okt. 2019 (CEST)Antworten[Antworten]