Diskussion:Pyjama-Party

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pyjama-Party in Österreich[Quelltext bearbeiten]

in Österreich sind Pyjamapartys als Faschingsparty bekannt die oft in Gasthäusern veranstaltet werden und auch sehr beliebt sind. Meistens ist der Unterschied zwischen normaler Party und Pyjamaparty nicht sehr groß - aber die TeilnehmerInnen die mit einem Pyjama kommen bekommen meistens freien Eintritt oder Gratisgetränke. Also es stimmt definitiv nicht das Pyjamapartys in Österreich nicht bekannt sind wenn auch sie etwas anders ablaufen als in den USA :-). --Cruzero 11:23, 20. Aug. 2008 (CEST)

Pfadfinder[Quelltext bearbeiten]

Wer kommt auf die Idee dass Pfadfinder Pijama Partys machen? Also ich hab das noch nie gehört :-)!

Amerikanische Kulturinstitution?[Quelltext bearbeiten]

Also ich weiß ja nicht ob ich aus einer anderen Welt komme, aber ich habe mich in meiner Kindheit öfters zum Übernachten verabredet, auch ohne große Entfernungen dazwischen, also vor 10 Jahren in meiner Grundschulzeit und auch zu Geburtstagen gab es damals Übernachtungspartys. Ich verstehe nicht warum Übernachtungspartys besonders in Amerika und bei Mädchen beliebt sein sollten. (Beides trifft auf mich nicht zu, beziehungsweise warum wird es als typisch amerikanisch erklärt oder zumindest keine deutsche, meinetwegen auch schweizerische oder österreichische Entsprechung geliefert?) Und Pyjamapartys hab ich auch nur als Partys mit Pyjamas, egal ob mit Übernachtung oder ohne kennengelernt--79.204.182.248 15:34, 18. Mär. 2009 (CET)

Über Europa müssen die Wikipedianer berichten, die dort leben. Ich kann nur aus den USA berichten. Hier beginnen die Mädchen etwa mit 8 Jahren, bei Freundinnen zu übernachten (sleep over) bzw. zu pajama parties/slumber parties einzuladen. Bei meiner Tochter (knapp 9) kommt das in der einen oder anderen Form momentan etwa 2-3mal im Monat vor. Ich habe den Eindruck, dass Sleepovers oder Slumberparties mit Jungen weitaus seltener vorkommen (die sind oft ja auch schwieriger zu bändigen als die Mädchen und teilen nicht deren Chitchat-„Kultur“).
Definitiv undenkbar sind hier in den USA gemischtgeschlechtliche Sleepovers. Die 8-10jährigen interessieren sich nicht für Spielkameraden des jeweils anderen Geschlechts, und sobald die Kinder sich der Pubertät nähern, werden die Eltern in dieser sehr prüden Kultur gegenüber dem Umgang ihrer Kinder höchst aufmerksam. --Stilfehler 19:03, 19. Mär. 2009 (CET)
Vielleicht blöde Frage: Trägt man auf einer Pyjama-Party auch einen Pyjama? --PaterMcFly Diskussion Beiträge 11:10, 19. Mai 2010 (CEST)
Das kann ich wieder nur für Partys mit amerikanischen Mädchen im Grund- und Mittelschulalter beantworten: die tragen erst ihre Tageskleidung, wechseln in die PJs, wenn Bettzeit ist (8 oder 9 Uhr), und hopsen darin dann herum, bis der Schlaf sie übermannt, d.h. ca. Mitternacht. Am Morgen behalten sie die PJs zum Frühstück an und ziehen sich an, bevor Mom oder Dad sie abholen (letzteres typischerweise zum sonntäglichen Kirchgang).
Falls die Frage eher auf die Art der Nachtkleidung zielt: viele amerikanische Mädchen mögen auch Nachthemden, bei sleepovers werden aber eher Schlafanzüge getragen. Die Kinder sind sehr schamig, und ich glaube, sie fühlen sich in PJs präsentabler als im Nachthemd. Bademäntel sind bei Kindern übrigens eher unüblich, die behindern ihre Träger ja motorisch, und amerikanische Häuser sind auch immer sehr großzügig geheizt. --Stilfehler 15:48, 19. Mai 2010 (CEST)
Ok, soweit scheint mir das logisch und nachvollziehbar. Die Frage bezog sich eher auf Partys älterer Kinder oder gar Erwachsener. Wobei dann bisher der Beleg dafür fehlt, dass es überhaupt Pyjama-Parties gibt, die von Erwachsenen besucht werden. Wohl aber ebenfalls eine Frage des Kulturkreises. Man müsste mal nach der Verwendung des Begriffes im deutschen Sprachraum suchen. --PaterMcFly Diskussion Beiträge 10:21, 20. Mai 2010 (CEST)
Ich vermute, dass sich die Institution mit dem Erwachsenwerden (das in den USA vollständig mit Heiraten und Familiengründung identifiziert wird) auswächst. Die Single-Frauen, die in Sex and the City im Twen-Alter immer noch zu Slumberparties zusammenkommen, haben nach amerikanischen Maßstäben einen gewissen Hautgout von „immer noch nicht ganz erwachsen geworden“. Ich lebe seit 10 Jahren in den USA und habe noch nie von einer Slumberparty für Erwachsene gehört, gescheige denn selbst eine besucht. Allerdings wohne ich in der Provinz, und ich denke wie du, dass das in individuellen Kulturkreisen auch innerhalb der USA ganz unterschiedlich aussehen kann. Wenn ich das Thema „Slumberpartys Erwachsener“ recherchieren wollte, würde ich vielleicht bei den Collegestudentinnen oder den Großstadtsingles (weiblich) zu suchen beginnen. Über die Situation in Deutschland bin ich leider überhaupt nicht mehr auf dem laufenden. --Stilfehler 15:27, 20. Mai 2010 (CEST)
die pyjama partys in deutschland kamen einst mit den hanni und nanni-büchern in mode, waren äußerst beliebt auf klassenfahrten, da natürlich offiziell verboten;-) derzeit werden sie wiederbelebt durch die neuverfilmung und ähnlich gestrickte chickflicks. auch erwachsene entdecken derzeit in de die pyjama-partys - so gschamig wie us-amerikaner sind wir ja nicht;-). den artikel habe ich mal ein wenig ausgebaut. mein eindruck: pyjama-party ist kein fest stehender begriff und im wandel, derzeit erlebt er in de eine popularitätswelle bei weiblichen teenies, wird jedoch zunehmend auch von männlichen wesen entdeckt (siehe pocher;-)).--Movicadz 14:40, 7. Sep. 2010 (CEST)
Mh, nun ja, was heißt durch Pocher "entdeckt", im Film Liebe & andere Drogen mit Jake Gyllenhaal und Anne Hathaway ist eine Pyjama-Party ganz offensichtlich eine Sex-Orgie, der Film ist von 2010 oder 2011. Europa hinkt mal wieder ein bissl hinterher, dünkt sich aber ganz vorneweg, von wegen, man sei ja nicht so "gschamig" wie die Amis, haha, offenbar sind die Verfasser dieses Artikels doch noch ein wenig "gschamiger" 79.219.3.106 11:57, 12. Nov. 2018 (CET)

Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 09:43, 21. Dez. 2015 (CET)