Diskussion:RAR (Dateiformat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erster Abschnitt - Herleitung Abkürzung[Quelltext bearbeiten]

Bei der Erklärung der Herleitung der Abkürzung ist der Nachname verschieden geschrieben. (Roschal - > Roshal) Da ich eigentlich keine WIki-Einträge ändere, bitte ich um Korrektur, wenn mal eh gerade jemand dabei ist. (nicht signierter Beitrag von 217.192.62.234 (Diskussion) 10:41, 24. Nov. 2014 (CET))

RAR (Dateiformat) statt RAR (Datenformat)[Quelltext bearbeiten]

Sollte nicht anstelle von RAR_(Datenformat) die Bezeichnung RAR_(Dateiformat) verwendet werden? Analog zu ZIP_(Dateiformat), ACE_(Dateiformat)

mfg Launebaer

Da es in den letzten 15 Monaten keinen einzigen Einwand gegeben hat, werte ich das einfach als ein "Ja" und verschiebe den Artikel. -- Lukas0907 18:05, 30. Jun. 2007 (CEST)

Hallo ich bin nicht so der Wikibär aber eins müsst ihr ändern:

Zudem sind nahezu alle von Release Groups verbreiteten sog. Warez in diesem Format gepackt. Der Grund dafür könnte darin liegen, dass in diesem Bereich naturgemäß wohl keine Lizenzgebühren für das Benutzen des Komprimierers gezahlt werden, während eine Firma beim Einsatz von RAR diese Gebühren entrichten müsste.

1. Warez hat damit garnix zutun das kann weg oder? 2. Würde sich selbst nach 1. erledigen: man mus nur Lizensgebühren bezahlen zum packen wenn man das ganze geschäftlich nutzt, die herausgeber der "Warez" verdienen damit in den meisten fällen kein Geld und haben mit dem Thema echt nix zutun :))

"nur Lizensgebühren bezahlen zum packen wenn man das ganze geschäftlich nutzt"? So ein Unsinn! Natürlich kostet WinRar auch bei Privatnutzung Geld! http://winrar-rog.de/info4.php --80.153.250.36 13:48, 15. Sep. 2014 (CEST)

Geschichte[Quelltext bearbeiten]

RAR hat mittlerweile eine lange Geschichte: Anfang der Neunziger Jahre erschien die erste Version, damals für DOS. Da Eugene Rachal grosser Fan des Dateimanagers Norton Commander ist, hatte RAR damals eine Norton-Commander-ähnliche Oberfläche (später entwickelte er sogar für Windows einen Norton Commander-Clone namens FAR Manager, der anders als andere Clones wie Total Commander orginalgetreu ausschliesslich in der Console läuft, allerdings als echte Win32-Applikation und mit höchster Performance und einzigartigen Plugin-Schnittstellen, die bisher alle anderen Clones bei weitem überlegen ist). Allein die Tatsache, dass beim DOS-RAR eine Oberfläche mitgeliefert wurde, war zum damaligen Zeitpunkt was besonderes, da die Konkurrenz wie PKZIP, LHArc oder ARJ nur via Kommandozeilenparameter zu steuern war und dadurch alles andere als benutzerfreundlich war, vor allem für PC-Anfänger. Später wurde RAR portiert zu OS/2, zum heutigen Zeitpunkt gibt es mit WinRAR eine sehr beliebte Windows-Version, sowie für Windows CE, Linux und andere Betriebssysteme ebenfalls Portierungen.

Ich habe diesen Abschnitt zunächst mal hierher verschoben, und zwar aus zwei Gründen:

  • Es geht in diesem Artikel um das Datenformat RAR, nicht um Programme, die es verarbeiten. Ich persönlich fände einen Artikel zu RAR und WinRAR sehr sinnvoll, das Lemma WinRAR nur als Redirect auf die Liste der Datenkompressionsprogramme zu benutzen, halte ich ehrlich gesagt für Verschwendung. Ich werde mir den Artikel für die nächste zeit vornehmen.
  • Der Absatz ist teilweise sehr POV-durchzogen. Nichts gegen den FAR-Manager (ganz im Gegenteil!), aber erstens hat der mit RAR nun wirklich kaum noch etwas zu tun und Lobpreisungen wie höchste Performance, einzigartige Plugin-Schnittstelle und weit überlegen gehören so nicht in einen Enzyklopädie-Artikel.

Wie gesagt, ich nehme mir den WinRAR-Artikel vor und werde sicher auch auf diesen Abschnitt zurückgreifen. In diesen Artikel zum RAR-Format passt er aber einfach nicht so recht.

--PIGSgrame (Nachricht | Über mich | Beiträge) 11:36, 12. Jun 2006 (CEST)

Zur Trennung von Format und Programm stimme ich zu.

Zu FAR Manager gehört einfach ein eigener Artikel in Wikipedia rein, dann reicht ein Link zu ihm als weiteres Programm. Dort muss dann auch die Plugin-Schnittstelle explizit erwähnt werden, weil sie ist objektiv die mächtigste, d.h. es kann objektiv gezeigt werden, dass sie wesentlich mehr Integrationen zulässt, als bei vergleichbaren Filemanagern. Hier ist das aber offtopic, das ist korrekt. Lofote 00:58, 14. Jun 2006 (CEST)

wenn man dann schon den winrar artickel macht-->winrar gibt es schon seit 1993 :) (für die geschichte^^)--87.146.139.48 18:36, 10. Dez. 2008 (CET)

Releasegroups achten also auf Lizenzen?[Quelltext bearbeiten]

"Zudem sind nahezu alle von Release Groups verbreiteten sog. Warez in diesem Format gepackt. Der Grund dafür könnte darin liegen, dass in diesem Bereich naturgemäß wohl keine Lizenzgebühren für das Benutzen des Komprimierers gezahlt werden, während eine Firma beim Einsatz von RAR diese Gebühren entrichten müsste."

Was ist ads denn für ein Bullsht? EIne Warez-Releasegroup ist doch kene Firma und wird sicherlich keine Lizenzen für IRGENDwas bezahlen. --78.34.40.165 11:07, 2. Apr. 2009 (CEST)

Jo, ist echter Bullshit. --dvdb 11:44, 25. Mai 2009 (CEST)

vergleich mit tar[Quelltext bearbeiten]

der vergleich mit tar hinkt aus folgenden gründen:

  • tar ist kein komprimierungsformat.
  • auch wenn ein tar mit z.b. xz komprimiert wird werden redundante daten zusammengefasst.
  • die vorgänge (erst alle daten hintereinander hängen dann mit wörterbuch komprimieren um redundanzen zu vermeiden(oder in 2 treads/pipe auch "gleichzeitig" wobei die daten die prozesse trotsdem nacheinander durchlaufen)) packen und komprimieren verschwimmen hier, meines Wissens nach sind die Vorgänge bei tar.xz Dateien und rar Dateien prinzipiell die gleichen.

ich werde daher diesen abschnitt ersteinmal entfernen

--Treaki 23:38, 25. Feb. 2012 (CET)