Diskussion:Rainer Mausfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beiträge zu diesem Artikel müssen die Wikipedia-Richtlinien für Artikel über lebende Personen einhalten, insbesondere die Persönlichkeitsrechte. Eventuell strittige Angaben, die nicht durch verlässliche Belege belegt sind, müssen unverzüglich entfernt werden, insbesondere wenn es sich möglicherweise um Beleidigung oder üble Nachrede handelt. Auch Informationen, die durch Belege nachgewiesen sind, dürfen unter Umständen nicht im Artikel genannt werden. Für verstorbene Personen ist dabei das postmortale Persönlichkeitsrecht zu beachten. Auf bedenkliche Inhalte kann per Mail an info-de@wikimedia.org hingewiesen werden.
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Rainer Mausfeld“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 180 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 5 Abschnitte. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 5 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Archiv

Wie wird ein Archiv angelegt?

Unbeachteter Autor? ;-)[Quelltext bearbeiten]

Vielleicht mag jemand das noch genauer erwähnen, immerhin Edelmedium ;-). Imho gut abgeleitet, worin die wirkliche “Verschworungstheorie” besteht. Denn nichts ist so praktisch wie eine gute Theorie ;-) (nicht von mir) Man muss die “Verschwörungstheoretiker” noch differenzieren. Spinner und Analytiker, wo letztere den Verschwörungen auf den Grund gehen wollen. Theorie, weil es oft nur Indizien und Kommunikationsunfälle gibt, die darauf schließen lassen. Und whistleblower natürlich. -- Brainswiffer (Disk) 07:37, 17. Mär. 2019 (CET)

Rezeption - Wissenschaft[Quelltext bearbeiten]

Die Meinung von Butter kann nicht die einzige Rezeption sein. Außerdem ist Butter selber fachfremd, was sollte ein Amerikanist über Massenpsychologie wissen? Insofern führt er seine Kritik ad absurdum.

--37.138.170.236 10:47, 3. Jul. 2019 (CEST)

Butter arbeitet wissenschaftlich über Verschwörungstheorien, darin ist er anerkannter Experte. MfG --Φ (Diskussion) 19:56, 8. Jul. 2019 (CEST)
nicht von allen, nicht von allen ;-) Die Basisqualifikation fehlt [entfernt wegen Verstoß gegen WP:ANON -- Ra'ike Disk. P:MIN 18:15, 13. Jul. 2019 (CEST)]. Und nicht zu vergessen ist, dass der sich nur abfällig äussert und das nicht begründet. Das hatten wir doch schon mehrfach. Mit Wissenschaft hat das nichts zu tun - wenn man Schubladisierologie nicht dazu rechnet. -- Brainswiffer (Disk) 11:39, 9. Jul. 2019 (CEST)
Siehe auch zum Thema Butter und Verschwörungstheorien: Ansgar Schneider: Stigmatisierung statt Aufklärung. ISBN 978-3-86242-001-8. --Oltau 12:13, 9. Jul. 2019 (CEST)
Sollte das je irgendeine Rezeption finden, diese Buch aus dem Verlag für die wissenschaftliche Untersuchung des 11. September, dann haben wir dafür auch schon den passenden Artikel. Mit Mausfeld hat das aber nix zu tun. --Jonaster (Diskussion) 12:20, 9. Jul. 2019 (CEST)
Jedoch mit Michael Butter und seiner Arbeitsweise. Und Butter hat ja nun eurer Meinung nach wesentlich mit Mausfeld zu tun. --Oltau 12:24, 9. Jul. 2019 (CEST)
Kritik an Butter aus einem (hier nicht vorliegend) reputablen wissenschaftlichen Verlag gehörte in dessen Artikel, nicht den von Mausfeld. Was irgendwelche Wikipedia-Benutzer oder IPs so über Butter denken, gehört nach WP:DS gar nicht hier hin. --Jonaster (Diskussion) 12:34, 9. Jul. 2019 (CEST)
Ihr knallt überall irgendwelche Journalistenmeinungen in die Artikel, aber Literatur darf nur aus einem reputablen wissenschaftlichen Verlag stammen? Was für ein Witz am Rande. --Oltau 14:52, 9. Jul. 2019 (CEST)
PS: Ich nehme mal an, über die Reputabilität eines Verlages entscheidet das Wahrheitsministerium, richtig?
Wenn ein Delegitimierter sich zu Dingen äussert, sind auch seine Urteile wertloser, zumal hier jeder Grund fehlt, warum Butter Mausfeld so belegt. Das wird immer lustig ignoriert. -- Brainswiffer (Disk) 12:44, 9. Jul. 2019 (CEST)
Du weist ja - da hätte ich gerne Belege zu, keine aus einem Schwurbelverlag, der ansonsten nur den 9/11-Truther-Theologen David Ray Griffin im Programm hat. Was Du so von Butter hältst, interessiert mich nicht und nach WP:DS interessiert es auch die Wikipedia nicht. Ansonsten: Wünsche Dir einen erholsamen Urlaub! --Jonaster (Diskussion) 12:47, 9. Jul. 2019 (CEST)
Es genügt, die jetzige Quelle zu betrachten. Ok Phi verteidigt es, weil er es schrieb. Ist aber keine saubere Quellenarbeit, wenn wir solches Niveau übernehmen. Dutzendmal diskutiert, noch fehlt die Kraft, die sowas verhindert. Nicht nur hier: Solange Absicht Quelle und Wikipedia-Autor offenbar übereinstimmen, kommt alles rein, egal ob es Qualität hat - und die reicht eben nur mit nachvollziehbarer Begründung in der Quelle selber, warum der den VTler nennt. -- Brainswiffer (Disk) 12:52, 9. Jul. 2019 (CEST)
Und du solltest dich mal mit dem Begriff der Kontaktschuld auseinandersetzen, der wird zu oft überstrapaziert ;/) -- Brainswiffer (Disk) 12:55, 9. Jul. 2019 (CEST)
Haben wir doch schon alles rauf- und runterdiskutiert. Und was das jetzt mit „Kontaktschuld“ zu tun haben soll, weiß ich auch nicht. Ist aber auch egal. --Jonaster (Diskussion) 13:00, 9. Jul. 2019 (CEST)
Sag ich doch: geredet, geredet geredet. Einsichtslos und konsequenzenfrei. Und „weil der mit dem und der wieder mit dem ist alles was der sagt shit“ ist meine erweiterte Definition von Kontaktschuld ;-) -- Brainswiffer (Disk) 13:04, 9. Jul. 2019 (CEST)
Einen zitierfähigen Beleg dafür, dass Butter nicht von allen als seriöser Experte für Verschwörungstheorien anerkannt würde, bist du schuldig geblieben. --Φ (Diskussion) 13:20, 9. Jul. 2019 (CEST)
<Dampfhammer> Das Problem war und ist, dass du eine nur so hingestreute nebensächliche unbegründete Bewertung von Mausfeld durch Butter so ungeprüft übernimmst, dass du damit seinen Ruf in WP allgemein herabwürdigst. Nicht ich brauch ne Quelle, sondern du eine belastbarere, die den nachvollziehbar zum VTler macht ;/) Warum Mausfeld das ist, findet man eben nicht bei Butter. -- Brainswiffer (Disk) 13:28, 9. Jul. 2019 (CEST)
Schön. Damit ist also klar, dass deine Behauptung, nicht von allen als seriöser Experte für Verschwörungstheorien anerkannt würde, unbelegt war. „Nicht von allen, nicht von allen“ - einfach mal so hingeschrieben, und wenn man reinpiekst, ist sofort alle Luft raus. Verallgemeinerungsfähig.
Dass Butter seine Bewertung von Mausfelds Buch „nur so hingestreut“ hätte und sie unbegründet wäre, ist ebenfalls ausschließlich deine unbelegte Privatmeinung.
Schreib doch bitte zur Abwechslung mal etwas, das Substanz hat, wie wärs damit? --Φ (Diskussion) 13:33, 9. Jul. 2019 (CEST)
Die Originalstelle aus Butter ist oben oder in dunklen Archiven aufgeführt - es war 1 oder 2 Sätze.Da lenken auch deine Belehrungen nicht von ab. Dass ich den auch für das Thema für inkompetent halte, stimmt zusätzlich. Es wurde also ein Zitat von einem Nichtfachmann für VT dazu noch aus dem Zusammenhang übergeneralisiert. Es gibt auch Fehlerketten. So, nun isses nochmal gesagt, nichts ist aber neu - einschliesslich deiner Belehrungen. -- Brainswiffer (Disk) 13:40, 9. Jul. 2019 (CEST)
Die Begründung liegt in dem weiteren Zusammenhang des Buches. Ein Wissenschaftler muss ja nicht für jedes Beispiel extra eine lange Begründung schreiben: Wenn es quakt wie eine Ente und watschelt wie eine, dann wird es wohl eine sein. „Generalisiert“ wurde hier zudem gar nichts, auch das hast du dir nur selber ausgedacht. Substanzlos.
Die eingangs geäußerte Meinung der IP, Butter könne doch nicht die einzige wissenschaftliche Rezeption sein, ist naheliegend, aber anscheinend falsch. Ich hab jedenfalls nichts Zitierfähiges gefunden. Wird das Buch absichtlich totgeschwiegen? Oder ist es so unbedeutend, dass kein Wissenschaftler es einer Erwähnung für wert hält? Man weiß es nicht. --Φ (Diskussion) 13:45, 9. Jul. 2019 (CEST)
Ich hab ja gar keine plötzliche Einsicht erwartet. Habe nur vergessen, dass er Mausi sogar nur beiläufig erwähnt, sich gar nicht mit Mausfeld beschäftigt. Seriöse Quellenarbeit verstehe ich anders und du nicht. Gut, dass wir wieder mal drüber geredet haben ;-) wir sollten uns heute nicht wiederholen, in ein paar Monaten mal wieder... -- Brainswiffer (Disk) 13:53, 9. Jul. 2019 (CEST)
Und wieder kein Beleg für all deine Behauptungen. --Φ (Diskussion) 14:03, 9. Jul. 2019 (CEST)
wir reden über deine Belegarbeit. -- Brainswiffer (Disk) 14:08, 9. Jul. 2019 (CEST)
Über deine können wir ja nicht reden, denn du belegst ja nichts. Ich schon, und dass du meine Belege belegfrei anzweifelst, ist Theoriefindung und damit für die Artikelgestaltung irrelevant. In diesem Sinne --Φ (Diskussion) 14:11, 9. Jul. 2019 (CEST)
Es geht um Dich, noch steht nicht in der FAZ, taz oder MAZ, wie du arbeitest und die Belege, die es gibt, sind nicht ohne weiteres angebbar ;-)! --Brainswiffer (Disk) 14:26, 9. Jul. 2019 (CEST)
Wenn sie nicht angebbar sind, sind es keine. Zwinker-zwinker. --Φ (Diskussion) 14:28, 9. Jul. 2019 (CEST)
Wen ich die Augen schliessse, ist die Welt auch nicht existent, OK :-) --Brainswiffer (Disk) 14:50, 9. Jul. 2019 (CEST)
Mausfeld arbeitet wissenschaftlich über kognitionspsychologische Manipulation, darin ist er anerkannter Experte. Von seinem Fachgebiet her fehlt Butter die Kompetenz, sich über kognitionspsychologische Themen zu äußern, er wird aber wegen seines Professorentitels als Autorität dazu wahrgenommen.... Ein Glanzbeispiel für Projektion_(Psychoanalyse)--91.6.25.78 19:47, 4. Feb. 2020 (CET)
Der guten Ordnung halber: fachlich innerhalb der Psychologie hat er nicht wirklich zu kognitionspsychologischen Manipulationen gearbeitet, was gut im Artikel steht. Die Kognitionspsychologie ist dennoch eine gute und die richtige fachliche Basis, Manipulationen zu erforschen. Das hat er in Form seines Alterswerkes dann aufgegriffen und - wie Butter auch - eher populärwissenschaftlich dargestellt. Butters fachliche Kompetenz für VT ist mit Amerikanismus nicht wirklich unumstritten. Dazu muss man schon wissen, wie der Mensch "funktioniert". Mittlerweile ist das aber eines meiner besten und überzeugendsten Beispiele geworden, wie wir hier ticken ;-) --Brainswiffer (Disk) SICHTET! 10:07, 5. Feb. 2020 (CET)

Exerptierung der Primärquelle[Quelltext bearbeiten]

Leider hat Phi bei der Löschung recht. Ich finde das trotzdem sehr gut, was Gabel1960 macht. Hier fehlt aber jede Quelle, gleich ob primär oder sekundär. Wenn es Zitate oder Zusammenfassungen wären, die sich mit Seitenzahl genau auf Mausfeld beziehen, wäre das legitim und man hätte das Märchen von den sekundärquellen wieder mal entzaubern können. Denn es ist eins ;-) -- Brainswiffer (Diskussion) 14:28, 11. Aug. 2019 (CEST)

Wie denn nun?[Quelltext bearbeiten]

Habe den Artiekel gelesen aber... ist Mausfeld jetzt ein Guter oder ein Böser? Ich versteh das nicht so richtig. Der Artiekel sollte überarbeitet werden! (nicht signierter Beitrag von 77.183.82.209 (Diskussion) 19:47, 28. Apr. 2020 (CEST))

Es ist nicht Aufgabe einer Enzyklopädie, ihre Gegenstände manichäisch in gut und böse einzuteilen. Der mündige Leser soll sich selbst ein Urteil bilden können. --Φ (Diskussion) 21:50, 28. Apr. 2020 (CEST)
In Nordkorea bekommst Du Ansagen wie: der und der ist gut oder böse. Aber das ist Propaganda. In westlichen Ländern und westlichen Wikipedien schreibt Dir das keiner vor. Da bekommst Du gesagt: der und der und der finden, dass der doof und böse ist. Ob Du das selbst dann auch so siehst, ist Dir völlig freigestellt. Das ist keine Propaganda, die Meinungsbildung bleibt ja am Ende Deine Privatsache. Aber nochmal zu Erinnerung: Prof. Butter findet den gar nicht gut. Welchen Prof. hast Du? Meinungsbildung ist doch spannend. Man müsste mal einen Experten fragen, wie unser Gehirn da so vorgeht. Brainswiffer? Mausfeld?...--AllIC Disk. 08:33, 29. Apr. 2020 (CEST)
Das Konzept eines nur guten oder nur bösen Charakters findet sich in Kinderliteratur für ein Alter bis rund neune Jahren. In dieser Zeitspanne ist diese Polarisierung wichtig für die Gewissensbildung. Danach nehmen Charaktäre realistischere Züge an und können ambivalente Eigenschaften besitzen. Geschichten benötigen dann kein Happy End mehr, sondern können etwa auch offen bleiben. Näheres Schenk-Danziger - Entwicklungspsychologie. In allen Themen empfiehlt sich Inklusion als Prinzip der Wahl, anstatt Polarisierung. -- 185.69.244.109 22:32, 31. Mai 2020 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Dandelo (Diskussion) 22:35, 31. Mai 2020 (CEST)

Verschwindibus[Quelltext bearbeiten]

Merkwürdig. Ich habe am 10.02.2020 einen Diskussions-Abschnitt namens "Intention" erstellt, dessen Entwicklung ich mich nun vergewissern wollte. Es ist weg, als hätte es ihn nie gegeben. Weder im Archiv noch in der Versionsgeschichte findet man eine Spur. Wie geht das? -- 185.69.244.109 22:40, 31. Mai 2020 (CEST)

Gelöscht, siehe hier.--AllIC Disk. 22:54, 3. Jun. 2020 (CEST)