Diskussion:Reitsattel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Satteltypen[Quelltext bearbeiten]

In dem Artikel werden VS, Dressur & Springsattel unter dem Überbergriff "Englischer Sattel" zusammengefasst. Dieser Begriff ist zwar durchaus gebräuchlich, jedoch alles andere als scharf umrissen, sondern wird eher als Gegensatz zu dem Begriff Westernsattel verwendet. Zu den "englischen Sätteln" könnten wohl auch Damen-, Renn-, Polo-, diverse Militärsättel, einige Wanderreitsättel (z.B. der von Stübben) zählen. Die einfache Unterteilung nach Verwendungszweck ist sinnvoller: Dressur, Springen, Rennen, Wanderreiten, evt. auch Islandpferde, Pass, Westerndisziplinen, etc.

Die Einleitung zu den Satteltypen ist unverständlich - da wird von Bocksätteln geredet, davon dass es moderne Formen davon gäbe. Leider fehlt ein Beispiel oder ein Foto. Wer reitet heutzutage auf 2 Brettern? Wenn ja warum? Worin bestehen Vor & Nachteile. Es werden Pritschensättel erwähnt - allerdings ohne klare Definition, was das genau ist und welche Typen dazugehören und welche nicht und worin das Unterscheidungkriterium besteht. Bitte nicht wieder das Loblied auf die Trachten einfügen ohne klar zu definieren was Trachten sind (am besten mit Foto und Pfeil auf Trachte, Unterschied zu normalen Sattelkissen erklären, sowie Vor & Nachteile darlegen, Liste der Satteltypen die zu den Trachtensätteln gehören). Hier sollten alle Typen neutral vorgestellt werden.Minoo 18:20, 10. Jul. 2010 (CEST)

Da sich bisher kein Widerspruch regt und leider auch keine Verbesserung des Artikels, werde ich bei Gelegenheit die "modernen Bocksättel", die "Pritschensättel" sowie die Kategorie "englische Sättel" streichen. Vielleicht findet sich ja mal jemand, der darüber kenntnisreich schreiben kann. Minoo 22:34, 26. Sep. 2010 (CEST)

P.s.: Die Mongolen reiten heute noch auf "Holzsätteln", die seltsam turmartig aussehen, (diese Weisheit habe ich eine Doku über die Mongolei). Vielleicht sind das ja die "modernen Bocksättel"? Minoo

Artikel umgebaut: moderne Bocksättel, Pritschen, Trachten und Oberbrgriff "englischer Sattel" gestrichen. Begründung siehe oben. Kenntnisreicher Wiedereinbau wäre willkommen. Minoo 19:39, 2. Okt. 2010 (CEST)

Bocksattel wurde mir einmal folgendermassen erklert: Bocksättel hätten kein Kopfeisen, der Sattelbaum besteht sozusagen aus einer rechten und einer linken Hälfte, die mit Leder flexibel miteinander verbunden sind. Der Sattel kann bis zu einem gewissen Grad wie ein Buch auf & zugeklappt werden. Militärsättel seien häufig (immer?) Bocksättel, da sie sich leicht an verschiedene breite Pferde anpassen. Auch bei den Western-Sätteln wären die Bocksättel verbreitet gewesen, da die Cowboys ihren Sattel auf verschiedene Pferde gelegt hätten. Ob das stimmt weiss ich aber nicht. Minoo 19:50, 2. Okt. 2010 (CEST)


Sattelpad[Quelltext bearbeiten]

Hallo Miobe,

Dass nicht jedes Sattelpad ein Westernpad ist, sehe ich ein. Aber einfach einen funktionsfaehigen Link gegen einen nicht Existenten austauschen - ist es das?

Ich werde den Link jetzt im Bereich Westernsattel einbauen, da passt er vielleicht auch besser.

Madras 22:21, 26. Apr 2004 (CEST)

sorry, aber der Link wurde bei mit Rot dargestellt, daher habe ich hier keine Verbesserung gesehen. Ich würde es aber für besser halten, wenn ein Artikel Sattelpad angelegt würde, der dann auch das Westernpad erklärt und wenn der Artikel Westernpad dann nach dorthin verlinkt. --Mijobe 09:14, 27. Apr 2004 (CEST)
Hallo Miobe, naja arg lang hat der korrekte Link auch nicht bestanden. ;-) Egal - Schwamm drueber.

Mit (eher langen) Artikeln, die mehrere Stichworte enthalten, bin ich nicht so gluecklich. Deshalb tendiere ich zu vielen Stichworten mit kleinen Artikeln. Nicht, weil ich auf moeglichst viele Begriffe Wert lege, sondern weil die Benutzbarkeit besser ist: In eine Enzyklopaedie gucke ich rein, wenn ich was wissen will. Angenommen, ich suche nach dem Begriff Westernpad. Mit dem langen, umfassenden Artikel wuerde ich bei google landen. Sch... projekt, nicht mal das Wort ist drin. Mit einem kurzen Artikel weiss ich was ich will, und wenn ich mehr wissen will, sind Links drin, die zu mehr Info fuehren.
Ausserdem werden Artikel, die vieles abhandeln, lang und unhandlich. Wenn z.B. beim Reitsattel zu jedem Sattel noch ein bisschen mehr dazu kommt (was zu begruessen waere) sollten wir uns um eine Aufteilung Gedanken machen...
So, jetzt bist Du wieder dran, einen Grund, wieso Du Stichworte zusammenfassen willst, hast Du sicher auch... Madras 23:41, 27. Apr 2004 (CEST)

Damensattel[Quelltext bearbeiten]

Lizenz[Quelltext bearbeiten]

bin selbst der autor kann frei verwendet werden

Habe den webmaster angeschrieben, warte noch auf antwort. -- mijobe 11:16, 11. Feb 2005 (CET)
Bestätigung vom Webmaster ist eingetroffen, die Teile von damensattel.com sind unter GFDL freigegeben. -- mijobe 11:15, 13. Feb 2005 (CET)

Sinn des Damensattels[Quelltext bearbeiten]

Was war eigentlich der Sinn des Damensattels? Hatte das was mit Stil oder dem Ausdruck von Geschlechterrollen zu tun? Anatomische Gründe wird es doch wohl kaum geben? ---Nicor 05:19, 7. Jan. 2008 (CET)

Es war eine Frage des Anstandes ;-) Zu der Zeit der Erfindung des Damensattels war es für Frauen unschicklich im Herrensitz (also mit gespreizten Beinen) zu reiten, zumal dies mit einem Rock eh nicht möglich gewesen wäre. Im gewissen Sinne ist der Damensattel sogar ein Schritt zur Emanzipation der Frau, die bis dahin nicht gerne reitend auf einem Pferd gesehen wurde, was mit der Einführung des Damensattels nun möglich war. --Rafiq 09:00, 7. Jan. 2008 (CET)

Damensattel ausgliedern?[Quelltext bearbeiten]

Der Abschnitt Damensattel ist im Verhältnis zum Artikel übermässig lang. Da er sehr ausführlich ist, Funktion, Entwicklung und Geschichte beinhaltet, denke ich, dass der Abschnitt durchaus einen eigenen Artikel wert ist. Daher schlage ich vor den Damensattel als eigenen Artikel auszugliedern. Gibt es dazu Meinungen? Minoo 09:23, 2. Aug. 2010 (CEST)

Der Abschnitt zum englischen Sattel ist länger, der zum Westernsattel fast ebenso lang. Ich denke dass die derzeitige Artikellänge dem Thema durchaus angemessen ist. Eine Herausnahme des Damensattels hat die Konsequenz, dass der englische Sattel den Artikel dominiert und dann ausgelagert werden sollte, was mit derselben Begründung zur Auslagerung des Westernsattels führt. Dadurch bestimmen die übrigen eher wenig gebräuchlichen Sattelformen den Artikel und es kommt zu einer Verteilung der Informationen, die ich nicht gut finde. --89.204.138.200 10:41, 2. Aug. 2010 (CEST)
Hallo IP, die Überschrift "Englischer Sattel" ist wegen Unklarheit inzwischen gestrichen. Springsättel, Dressursättel, Westernsättel - sie alle werden häufiger eingesetzt als Damensättel und sollten ihrer Bedeutung entsprechend im Artikel mehr Raum einnehmen. Es ist kein Problem wenn wenig gebräuchliche Sattelformen aufgelistet und kurz beschrieben werden. Wenn eine solche Sattelform jedoch überlang beschrieben wird, dann sollte der Abschnitt ausgegliedert werden. In diesem Fall ist der exotische Damensattel überlang beschrieben und bedarf der Ausgliederung. Minoo 18:54, 1. Jan. 2011 (CET)

englischsättel[Quelltext bearbeiten]

den begriff gibt es so nicht die eigentliche unterscheidung ist herren oder damensattel mit den untergruppen dres. vs. ss. und western und dann noch die soder sättel renn etc.

wäre vleicht eine sinnvolle einteilung

da bin ich etwas anderer ansicht. der begriff englischsattel (auch englischer sattel) wird sowohl in der literatur als auch im handel durchaus zur abgrenzung von anderen satteltypen verwendet. wenn man die unterteilung schon ändert, dann solle man sich doch eher noch mehr an der bauform orientieren, also trachtensattel, prischensattel, sättel ohne sattelbau31,103477m. -- mijobe 11:16, 11. Feb 2005 (CET)

im gunde ist aber das eine unterteilung die es so nicht gibt weil ich dir wiedersprechen mus das es denn begif einglische sättel als bezeichnung eines satteltypes gibt sodern nur von der historischen herkunft ich kan dir zustimmen in deiner unterteilung trachten usw dann darf der begriff englicher erst recht nicht vor kommen da es max. ein ober begrif ist wie sattel im allgemeinen denn auch der rennsattel ist im grunde ein "endischer sattel " der inseiner historischen entwiklung so geworden ist wie er heute aussieht gilt übrigens für alle sattel formen aus dem historischen Europa was als einteilung noch in frage kommt wäre sich auf die bauweise nicht bauform zubeschränken den es gibt auch "englische sättel " ohne baum usw deshalb ist der begriff auch nicht ausreichen da eine zu gr0ße anzahl als unter punkte wäre

eine grob mittel und fein einteilung wobei grob für die art mittel für die nutzung und fein für denn namen des sattels sttehen könnte

mfg

s

hallo s, gib doch einfach mal die einteilung wie du sie dir vorstellst konkret an. Ich könnte mir folgende Einteilung vorstellen:
  • Obergruppe: Trachtensättel mit Western, Militär, Wander, Distanz, Damen
  • Obergruppe: Pritschensattel mit Dressur, VS (VSS, VSD), Springen, Renn, Stock (?)
  • Obergruppe: ohne Baum mit Maremmana
-- mijobe 11:27, 13. Feb 2005 (CET)


als beispiel


Fein

Munitonstranspotsattel Manschaftss. Offizierss. Kannonenzuggeschirs. etc.....


mittel

Militätsattel Western Hirtensättel


Grob

Arbeitssättel

usw.usw


Unterhalb der fein einteilung wäre dann noch eine abstufung der "feinnutzug" möglich wenn das zum zb bei den westersättel notwenndig sein sollte Ps es soltte die überschrift pferdesättel sein sonst müsten noch mulli esel ziegen und hundesättel mit drinsen so wie transport sättel s

Hallo s, du wirfst da einige Dinge ziemlich durcheinander:
  1. der Artikel heißt Reitsattel ein Munitionstransportsattel entfällt also
  2. ditto für Kanonenzuggeschirr
  3. ditto Hundesättel und ähnliches
Reitsättel für andere Tiere lassen sich bei meiner Systematik doch prima ergänzen, sind nämlich immer Trachtensättel oder Sättel ohne Sattelbaum (Ausnahme Muli, das einen ganz normalen Pferdesattel trägt). Ich denke mal, dass sich die Systematik besser am Aufbau orientieren sollte, der aus der Nutzung hergeleitet wird. Womit wir weitestgehend beim aktuellen Artikelaufbau sind. Falls du unbedingt einen Neuaufbau haben willst, würde ich dich bitten mal eine neue Version hier (Diskussion:Reitsattel/NeueStruktur) anzulegen. Dann kann man die Versionen gegenüberstellen und besser diskutieren. -- mijobe 11:21, 15. Feb 2005 (CET)


ich denke das du da was durcheinander bringst der artikel heist reitsättel und dan müssten auch alle reit sättel dort untergebracht werden also auch die sättel aller anderen tierarten kamele, elephanten und auch für Hunde(für kinder ).

die sättel für die kanonen zuggeschire sind nunmal zum reiten gedacht damit man die zugpferde nicht von einen 3/4 pferd aus füren muste über den transportsattel gebe ich dir recht insgesamt war mein vorschlag ja dahingehend das wenn man ihn reitsättel für pferd nehnen würde, es ein wenig weniger sondersättel geben würde.

s

Bild Militärsattel[Quelltext bearbeiten]

Bei der Bildbeschreibung steht österreichischer Militärsattel, im Artikel schweizer... was stimmt nun? (nicht signierter Beitrag von 188.155.216.208 (Diskussion | Beiträge) 10:32, 5. Jun. 2009 (CEST))

Der Text bezieht sich doch gar nicht auf das Bild. --87.78.181.123 14:55, 5. Jun. 2009 (CEST)

Quellen?[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel ist zwar relativ gut, hat jedoch keine Quellenangaben - wäre sehr sinnvoll wenn die "Hauptautoren" die noch ergänzen. --Mathica 16:05, 30. Okt. 2009 (CET)

Bild 'Schweizer Militaersattel'[Quelltext bearbeiten]

Laut Bildbeschreibung handelt es sich bei dem Bild, dass mit 'Schweizer Militaersattel' unteritelt ist um einen oesterreichischen Militaersattel, und auch der Dateiname laesst darauf schliessen. Soll ich die Untertitelung entsprechend aendern? --Dubaut 20:21, 1. Aug. 2010 (CEST)

In der Bildbeschreibung steht weiter: Das hier abgebildete Exemplar eines Militärsattels ist ein Offizierssattel Ordonnanz 1900 der Schweizer Armee. --89.204.139.160 22:14, 1. Aug. 2010 (CEST)