Diskussion:Sapere aude

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

heißt das nicht eigentlich sapere audere!?

Nein. Ist richtig so. Oder vielleicht "sapere trabant"? :) Erkenne die Erde? Tiefsinnig... :) Wieviele Elefanten gibt es auf der Erde?
Dann hast Du auch den Trabanten erkannt... :) NFU --87.139.118.218 16:38, 7. Sep. 2007 (CEST)

Beispiel?[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Könnte man hier ein Beispiel für die heutige Verwendung von sapere aude vorbringen? Beispielsweise ist es der Leitspruch des Sächsisches Landesgymnasium Sankt Afra. --Bananaphant 11:24, 25. Mai 2008 (CEST)

Beispiele für die (aktuelle) Nutzung solcher Zitate als Leitmotiv fände ich gut. -- raktop 15:33, 27. Nov. 2011 (CET)

"Sapere aude" ist ein Sprichwort?[Quelltext bearbeiten]

Wörtlich bedeutet das Sprichwort etwa: ...

Wieso ist der hier betrachtete Text ein Sprichwort? Es handelt sich um ein Gebot im direkten Imperativ wie z.B. "Du sollst nicht lügen!" Das Merkmal eines Sprichwortes, Lebensregel oder Erfahrungssatz zu sein, ist hier nicht gegeben.--Voluntario (Diskussion) 15:03, 6. Nov. 2012 (CET)

ich habe heute die Übersetzung gelöscht. - Ist es wirklich ein Gebot ? (das Begriff ist afaik eher für biblische Gebote üblich). - Für den ein oder anderen mag 'sapere aude!' eine Lebensregel sein. Ob es ein Erfahrungssatz lasse ich dahingestellt.

Hier bei Wikipedia ist 'sapere aude' unter lateinische Phrase aufgeführt. --Neun-x (Diskussion) 00:36, 12. Jul. 2014 (CEST)

Im Kontext bei Horaz[Quelltext bearbeiten]

Nam cur quae laedunt oculum festinas demere; si quid est animum, differs curandi tempus in annum? Dimidium facti qui coepit habet: sapere aude: incipe. Qui recte vivendi prorogat horam, rusticus exspectat dum defluat amnis; at ille labitur et labetur in omne volubilis aevum.

aus: Epistularum Q. Horatii Flacci, Liber Primus, Epistula II

http://www.uah.edu/student_life/organizations/SAL/texts/latin/classical/horace/epistulae102.html --91.61.203.245 19:07, 6. Feb. 2013 (CET)

Warum eilst du zu entfernen, was das Auge stört, aber verschiebst, wenn es um den Geist geht, die Heilung um Jahre?
Wer nur begann, der hat schon halb vollendet].
...
Die Diskussionsseite dienst dazu Verbesserungen am Artikel zu besprechen. - was schlägst du vor ?? --Neun-x (Diskussion) 00:30, 12. Jul. 2014 (CEST)

Einleitung[Quelltext bearbeiten]

Da stand


Wörtlich bedeutet das Sprichwort etwa: Wage es, vernünftig zu sein!

Vernunft und Wissen haben Schnittmengen - aber auch Nicht-Schnittengen! Zur Übersetzungt steht weiter unten einiges.

'aude' heißt 'wage (es)'.

In vielen Fällen sind wörtliche Übersetzungen nicht möglich.

'sapere' heißt etwa "verstehen; verständig sein".

Verstehen = inhaltliches Begreifen eines Sachverhalts wird hier wohl vorausgesetzt; der Fokus liegt offenbar eher auf Meinung.

=> Ich hab den Satz aus der Einleitung rausgenommen. Falls ihn jd. drinhaben will möge er es bitte hier begründen. --Neun-x (Diskussion) 00:24, 12. Jul. 2014 (CEST)

Deine Bearbeitung ist nicht nachvollziehbar. Kant hat den Satz umgedeutet, nicht übersetzt. Was das mit Wissen oder Meinung zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht, das hast du dir nur ausgedacht. Ich setze zurück. --Φ (Diskussion) 16:55, 12. Jul. 2014 (CEST)
Hast du mal nen Beleg, wo (in welcher Schrift) Kant das getan hat ?
Und (wenn er es getan hat), dann passt ja offenbar der von mir oben monierte Satz
Wörtlich bedeutet das Sprichwort etwa ...
Wörtlich übersetzen ... dann müsste es Lexika geben, in denen drinnesteht "sapere = vernünftig sein" . Sollte jemand so ein Lexikon haben - bitte Nachricht an mich. --Neun-x (Diskussion) 20:54, 12. Jul. 2014 (CEST)
Hast du wirklich „drinnesteht“ geschrieben? Au weia.
In welcher Schrift Kant das Zitat verwendet, steht in umseitigen Artikel. Hast du den noch gar nicht gelesen?
Was sapere so alles bedeuten kann, steht zB in meinem Pons Wörterbuch für Schule und Beruf Latein-Deutsch. Neubearbeitung. Ernst Klett Sprachen, Stuttgart 2003, S. 819.
Den Rest deiner Argumentation hab ich nicht verstanden. Gruß, --Φ (Diskussion) 21:06, 12. Jul. 2014 (CEST)

Keiner der Schwätzer übersetzt mal wörtlich : sapere aude = sapere, sapio : einsehen, schmecken, riechen verständig sein,[Quelltext bearbeiten]

betreffzeile: Keiner der Schwätzer übersetzt mal wörtlich : sapere aude = sapere, sapio : einsehen, schmecken, riechen verständig sein,

  • Weisheit besitzen, verstehen
  • audere, audio: Gehör haben, zuhören, vernehmen, erfahren:
  • Es interessiert mich allein, was im Stowasser steht! Interpretieren kann ich selber!
  • Was interessiert mich Euer Dummgeschwätz, eure Mutmaßungen? Null und Nichts!
  • Man stelle sich mal vor: aus Euren Interpretationen soll man (nochmals) interpretieren!
  • Da ja keiner die originalen Wörter aus dem Dictionary aufführt! So sieht "Wissenschaft" also bei wiki aus!
  • Ist überhaupt einer dabei, der (wie ich) Latein hatte? Vermutlich nicht, sonst wäre nicht so eine Unsinns-Disk. entstanden! 2.1.2015, Eco-Ing. (nicht signierter Beitrag von 93.104.102.65 (Diskussion) 09:22, 2. Jan. 2016 (CET))
Ja, ich. Der Imperativ von audire – Gehör haben, zuhören, vernehmen, erfahren, wäre audi. Aude kommt eindeutig von audere, audeo, ausus sum − wagen, sich getrauen. Wieder was gelernt. Freundliche Grüße, --Φ (Diskussion) 09:26, 2. Jan. 2016 (CET)
Genau. Wie der beliebte Wagen der Firma Horch, der orginellerweise in Audi umbenannt wurde. Sehr schön, Phi. --Markenkleidung (Diskussion) 09:32, 2. Jan. 2016 (CET)