Diskussion:Saskatchewan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Weiß jemand, wie man einen Einwohner von Saskatchewan im Deutschen nennt? Einen Saskatchewaner? --Cgweiss 17:51, 13. Nov 2005 (CET)

Englische Aussprache[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel steht die Aussprache /sæsˈkætʃɨwɑːn/, von der ich mich nicht erinnern kann, sie je gehört zu haben. Im englischen Artikel steht /səˈskætʃɨwən/, was auch mit der Aussprache übereinstimmt, die ich kenne. Hat jemand einen Beleg für die erstgenannte Aussprache? Wenn nicht, ändere ich es wieder zurück. 195.145.31.137 17:19, 4. Jan. 2012 (CET)

Ich habe mal die Variante /səˈskætʃəwɨn/, die in en:Saskatchewan steht und die die einzige ist, die ich kenne, als Alternative eingefügt. 195.145.31.136 15:22, 3. Jul. 2015 (CEST)

Russlanddeutsche in Saskatchewan[Quelltext bearbeiten]

Wie viele Russlanddeutsche leben heute noch in Saskatchewan? Ich glaube nicht mehr viele, da die meisten von ihnen nach Fernheim ausgewandert sind. Simon Mayer.

Phonetische Verwechslung[Quelltext bearbeiten]

Gibt es eigentlich Bezüge zwischen Saskatchewan und Sacajawea? Ich hab letzteren Namen jetzt erst in dieser Schreibweise gefunden, die Betonung fiel mir bei einer Simspons-Folge auf, als ich prompt dann gleich an Saskatchewan dachte. Ist da nun was dran, dass das vllt. ein und das selbe ist? -- Platte Drück mich! 21:23, 29. Okt. 2007 (CET)

Nein, ganz sicher nicht. Saskatchewan ist eine Provinz in Kanada, während es sich bei Sacajawea um eine Indianerin handelt, die bei der Lewis-und-Clark-Expedition eine Rolle spielte. --Nikater 17:47, 6. Mai 2008 (CEST)

Überarbeitung[Quelltext bearbeiten]

Hallo Voyager, im Großen und Ganzen bin ich mit Deiner Überarbeitung, wie meistens, einverstanden, auch wenn ich erst gedacht habe, was meint er denn alles noch rauswerfen zu können?

Doch hier und da bin ich nicht einverstanden. „Mit dem Rural Municipality Act entstanden 1908 rund 300 ländliche Gemeinden, von denen jede 324 Quadratmeilen groß war. Sie stellen eine Organisationsform dar, die es ansonsten nur noch in Manitoba gibt.“ Das kann man bestimmt auch anders formulieren, aber die Tatsache würde ich gern im Artikel sehen, denn sie ist nicht ganz unbedeutend für die typische Art der Raumorganisation in den beiden Provinzen. Der kleine Lapsus „Darüber hinaus die Regierung den Ausbau der Verkehrs- und Kommunikationsnetze.“ sollte bei der Gelegenheit vielleicht auch hingebogen werden. Auch die Zahl der Schulen, die stark angewachsen ist, habe ich nicht umsonst eingefügt. Die Diskussion um die Lehrinhalte hat die Prärieprovinzen seit über hundert Jahren beschäftigt (Französisch, Religion, Residential Schools), und das tut sie noch heute. Das geht also nicht, dass Du das einfach rausschmeißt. Grundsätzlich habe ich auch nichts dagegen, krautige Formulierungen zu ändern, oder das ein oder andere hinzuzufügen, doch einfach mal so, weil Dir das Thema gerade nicht wichtig erscheint, oder weil der Leser das auch irgendwo anders zusammensuchen könnte, rumzustreichen, halte ich für unkollegial. Eine Rückfrage ist bei Streichungen immer angebracht. Sollte ich das mal vergessen, was mir bestimmt auch schon passiert ist, möchte ich bitte ebenso angeraunzt werden! Gruß -- Hans-Jürgen Hübner 19:30, 29. Okt. 2008 (CET)

Hallo Hans-Jürgen
Sei versichert, dass ich mir bei meiner Überarbeitung durchaus etwas überlegt habe. Mich störte vor allem, dass der Geschichtsteil ab 1905 ziemlich beliebig wirkte und zum Teil biografische Informationen über die einzelnen Premierminister enthielt (ob Thomas Walter Scott seinen Lebensabend in Victoria verbrachte, ist für die Geschichte Saskatchewans irrelevant). Da ich in nächster Zeit vorhabe, wie schon bei British Columbia und Alberta Artikel zu allen Regierungschefs und Parteien der Provinz zu schreiben, ist es meiner Meinung nach ungünstig, allzu viele unnötige Redundanzen im Hauptartikel vorzufinden. Was die Schulen betrifft, so denke ich, dass ein Kapitel zum Bildungswesen der Provinz besser wäre, als alles Mögliche in den Geschichtsteil zu zwängen. Es ist aus meiner Sicht eine ziemliche Diskrepanz, wenn weiter vorne die Entwicklung der vorgeschichtlichen Bewohner weitgehend allgemein gehalten ist und später dann unvermittelt über Details in der Schulstundenaufteilung berichtet wird (bei Manitoba mit seiner weitaus grösseren frankophonen Bevölkerung wäre es unter Umständen eher angebracht). Dass ich dich vorgängig nicht informiert habe, war nicht meine Absicht.
Gruss --Voyager 22:09, 29. Okt. 2008 (CET)
Hallo Voyager,

die Lebensabende von Politikern kannst Du natürlich bedenkenlos streichen. Doch dass das Bildungswesen deutlich verbreitert wurde, dürfte wichtiger sein, als manch romantische „Entdeckungsreise“ (Jeder Schüler in Saskatchewan kennt dennoch die einschlägigen Namen). Daher ist mein Ansatz der, dass in einer allgemeinen Geschichte einer Region auch die aktuell „drüben“ diskutierten Fragen angeschnitten werden, also Romantik + gesellschaftlich für relevant gehaltene Vorgänge. Ich bin ja ehrlich gesagt froh, dass die Leute (wieder) Fragen an ihre Geschichte haben - die sie abends gern am Lagerfeuer diskutieren. Eine reine Politikgeschichte, die Fragen der entstehenden und ausgerichteten Öffentlichkeit, und das tut Schule, ob sie will oder nicht, ignoriert, sieht die Machtfrage nur auf Politiker und Parteien reduziert. Da mache ich im Wikipedia-Rahmen aber Kompromisse, weil die meisten das für besonders wichtig halten - so wie man früher die deutsche Geschichte ausschließlich nach Herrschern und Dynastien eingeteilt hat, oder die römische. In der alten Propyläen-Geschichte wurden die Kapitel nach den Kaisern benannt. Selbst der bedeutsame Kaiser Pertinax hatte ein eigenes Kapitel...

Ich werde also einen kleinen Teil der entfernten Informationen, besser vermittelt natürlich, wieder einfügen. Lass uns aber im Gespräch bleiben, denn ich halte solche Abwägungsfragen für wichtig. Gruß -- Hans-Jürgen Hübner 07:17, 30. Okt. 2008 (CET)

Geographie und Klima[Quelltext bearbeiten]

Darf ich fragen, was an den Änderungen zu Geographie und Klima Saskatchewans nicht gepasst hat? Habe nämlich grad gesehen, dass die Änderungen entfernt wurden und nur der mickrige Ursprungstext vorhanden ist.

Das ist leider eine Unart von Voyager, dass er Passagen einfach löscht, die er nicht für angemessen hält. In der Versionsgeschichte habe ich gesehen, dass Deine Informationen durchaus von Wert sind, doch sollte an den Formulierungen noch gearbeitet und vor allem sollten Belege geliefert werden. -- Hans-Jürgen Hübner 14:14, 10. Dez. 2008 (CET)
Das ist keineswegs eine Unart, sondern in diesem Falle (leider) die einzige Möglichkeit, die Korrektheit des Artikels sicherzustellen. Wer garantiert, dass die Angaben überhaupt stimmen? Wer garantiert, dass sie nicht irgendwo abgeschrieben wurden und somit eine Urheberrechtsverletzung darstellen? Eine solch umfangreiche Erweiterung ohne irgendwelche Quellenangaben durch einen anonymen Benutzer müsste eigentlich bei jedem die Alarmglocken schrillen lassen. Es würde mir ja schon genügen, wenn in der Zusammenfassungszeile ein kurzer Hinweis stünde, woher die klimatischen Informationen stammen, dann könnte ich den Text wenigstens in die richtige Form bringen. --Voyager 14:48, 10. Dez. 2008 (CET)
Ich verfahre nach dem Schrillen meiner Alarmglocken aber anders. Ich prüfe stichprobenartig die genannten Fakten (soweit möglich), und mache mich dann zügig auf der Diskussionsseite bemerkbar, wenn, wie hier leider geschehen, der Nutzer nicht angemeldet ist. Zumindest versuche ich diesen Weg zu gehen, wenn die Änderungen umfangreich und nicht der schiere Blödsinn sind, denn dann steckt Arbeit dahinter, die es zunächst einmal zu respektieren gilt. Zudem ist die Gefahr, dass Unsinn von der Öffentlichkeit vorgefunden wird dadurch vermindert, dass wir Sichter haben. Man ist also keinesfalls gezwungen, möglichst schnell zu reagieren. - Dennoch würde ich mich freuen, wenn sich der engagierte Nutzer, gern unter Pseudonym, anmelden würde, damit man ihn ggf. auf seiner eigenen Diskussionsseite ansprechen kann. -- Hans-Jürgen Hübner 16:17, 10. Dez. 2008 (CET)

Darf ich anmerken, dass ich in der Zusammenfassungs- und Quellenzeile mehrere Werke angegeben habe? Wurde das nicht gesehen? Obendrein sind Geographie und Meteorologie eines meiner größten Hobbies, da sammelt sich im Lauf von Jahren schon so einiges Wissen an, dem ruhig getraut werden kann. Darüber hinaus habe ich selber studiert und weiß, wie man zu Plagiat stehe soll. Während meines Erasmus-Aufenthalts in Bordeaux hatte ich übrigens Kontakt mit einem Gaststudierenden aus Saskatoon, Saskatchewan, von dem ich auch einige Informationen bekam. Zudem habe ich schon mehrmals Wikipedia-Artikel in punkto Klima und Geographie geändert bzw. berichtigt (Jemen, Oman, Sudan, etc.). Kann also mein Saskatchewan-Eintrag bitte wieder publiziert werden?

Laut der Versionsgeschichte dieses Artikels wurde in der Zusammenfassungszeile keinerlei Vermerk gemacht:
  1. (Aktuell) (Vorherige) 21:44, 9. Dez. 2008 90.152.180.29 (Diskussion | Sperren) (35.155 Bytes) (→Geographie)
  2. (Aktuell) (Vorherige) 21:43, 9. Dez. 2008 90.152.180.29 (Diskussion | Sperren) (35.163 Bytes) (→Geographie)
  3. (Aktuell) (Vorherige) 21:34, 9. Dez. 2008 90.152.180.29 (Diskussion | Sperren) (35.147 Bytes) (→Geographie)
Deine Zusicherungen und dein Engagement in Ehren, aber eine nachprüfbare Quelle wäre mir halt schon bedeutend lieber. Wenn dieses kleine Problem beseitigt wurde, kann der Beitrag durchaus wieder publiziert werden. Der Text ist übrigens nicht verloren, sondern ist in der jüngsten dieser Versionen noch enthalten. --Voyager 15:37, 10. Dez. 2008 (CET)

Nun gut, ich hoffe das reicht fürs erste: - Diercke Weltatlas - Neuer Kozenn Weltatlas - Atlas International "Die Welt" - www.wetteronline.de - www.wetter.com - http://www.weatheroffice.gc.ca/canada_e.html - ein Buch und ein Reiseführer über Kanada, die ich grad nicht bei der Hand habe (daheim)

Oh, das ist völlig ausreichend ;-) Allerdings müssten wir noch die Quellen richtig zuordnen. Stelle am besten den Text wieder rein (von einer früheren Version kopieren) und mache einen Vermerk, auf welche dieser Quellen sich eine bestimmte Aussage abstützt (bei den Links bitte mit der ganzen URL). Den Text in die richtige Form zu bringen, kannst du auch mir überlassen. --Voyager 16:10, 10. Dez. 2008 (CET)

Tja, das ist gar nicht so leicht, weil ich von wissenschaftlicher Arbeit her gewöhnt bin, meine Texte eng zu verweben, sodass nicht immer genau eine Passage einem bestimmten Werk zugeordnet werden kann, sonst kommt es ja einer faden reinen Abschreibübung in eigenen Worten gleich, d.h. ich strukturiere so, dass es ein zusammenhängender und kein zusammengestückelter Text ist. Wenn ich direkte Zitate hätte, würde ich diese natürlich peinlich genau angeben, nachdem das aber in diesem Fall nicht zutrifft, hoffe ich, dass die Quellenzusammenfassung am Ende ausreicht. Aus Atlanten und von Klimatabellen kann man ohnehin nicht viel abschreiben. Ich stelle also den Text nochmal rein, die Quellen hast du ja. Die drei Internetadressen zum Wetter beziehen sich mehr auf den Teil Klima, während die Atlanten mehr dem Teil Geographie gerecht werden. Der Reiseführer bezieht sich auf beide.

Danke für die schöne Gestaltung und Gliederung des Artikels!

Keine Ursache, doch sollten zumindest den Zahlenangaben noch Belege zugeordnet werden. -- Hans-Jürgen Hübner 13:22, 11. Dez. 2008 (CET)

Métis[Quelltext bearbeiten]

Bitte keine naiven Übersetzungen von Métis durch Mestizen. Die Métis haben nicht nur eine völlig andere Geschichte, sondern sie sind auch als ethnische Gruppe anerkannt. -- Hans-Jürgen Hübner 13:11, 6. Sep. 2010 (CEST)


Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 21:17, 26. Nov. 2015 (CET)