Diskussion:Scheißtag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Liebe IP, Klingt ganz interessant, kannst du aber dafür auch Belege anführen? Anderenfalls wäre ich geneigt, diesen Beitrag fürs Humorarchiv oder zur Löschung vorzuschlagen. --Dundak 23:42, 30. Okt 2004 (CEST)

Grimms Wörterbuch hat dieselbe Story zu bieten. --Sigune 01:28, 31. Okt 2004 (CEST)
Aha, überzeugt! Vielen Dank! :-) --Dundak 01:30, 31. Okt 2004 (CEST)

SCHEISZTAG [Lfg. 14,13], m.: scheisztage nennt nach SCHM. 2, 475 das gesinde in Baiern die 1–3 tage, welche sie über den eigentlichen termin hinaus in dem hause, das sie verlassen wollen, noch im dienste bleiben, gleichsam um die während ihres dienstes durch erledigung des bedürfnisses verlorene zeit dem dienstherrn wieder einzubringen.

aus: Der Digitale Grimm® Version 05-04
s. auch Löschdiskussion --Asthma 16:00, 25. Okt 2005 (CEST)

KALP, 11./12. Januar 2010[Quelltext bearbeiten]

Großartig, knapp, klar und verständlich. Habe was gelernt. --Mr. mettwurst 22:50, 11. Jan. 2010 (CET)

Um konsequent zu sein (Aa (Architekt)): Weniger als einen Drittelbildschirm lang heißt QS icon orange empty.svg keine Auszeichnung. … «« Man77 »» 01:29, 12. Jan. 2010 (CET)

zwinker  nee, is klar. (der Form halber: QS icon orange empty.svg keine Auszeichnung) --Mkill 03:20, 12. Jan. 2010 (CET)

QS icon orange empty.svg keine Auszeichnung bitte keine solchen Spasskandidaturen. --HelgeRieder 10:45, 12. Jan. 2010 (CET)

QS icon orange empty.svg keine Auszeichnung Kriterium "Artikel überdurchschnittlicher Qualität" nicht erfüllt. --GDK Δ 11:23, 12. Jan. 2010 (CET)

QS icon orange empty.svg keine Auszeichnung knapp, klar, verständlich. Aber das wars dann schon, besonders "knapp". :) --FrancescoA 11:32, 12. Jan. 2010 (CET)

QS icon orange empty.svg keine Auszeichnung es ist alles gesagt. Scherz-/Provokationsantrag oder was immer das soll kann IMO langsam entfernt werden. Machahn 11:34, 12. Jan. 2010 (CET)

QS icon orange empty.svg keine Auszeichnung Kein Wunder, dass die Außenwelt sich über die Praktiken innerhalb Wikipedia gelinde gesagt wundert. Bratwurstjournalismus kämpft mit Löschantrag und hier soll eine Empfehlung ausgesprochen werden. Im Artikel selbst fehlt die Diskussion wie und ob die heutige umgangssprachliche Verwendung mit der historischen zusammenhängt. Ohne Zusammenhang wären es zwei verschiedene Bedeutungen des selben Wortes. Hierfür müsste dann die Wikipedia:Begriffsklärung ran. -- RaiMan 12:45, 12. Jan. 2010 (CET)

Anmerkung: Das ist ein völlig korrekter, konziser Artikel mit Mehrwert, denn den Ursprung des Worts dürfte wohl kaum jemand kennen oder erwarten. Ich will damit nicht für ein Bapperl plädieren, aber ein Urteil nach Bildschirmlänge hat auch was lächerliches. Rainer Z ... 16:18, 12. Jan. 2010 (CET)
Ganz dicke Zustimmung. In gewissen Kreisen herrscht nämlich noch immer die Vorstellung, gut wäre gleichzusetzen mit möglichst lang. Wissenschaftliches Arbeiten wird sozusagen mit Fleißarbeit und Tipp-Ausdauer verwechselt. Die Schwierigkeit, in Enzyklopädien zu schreiben - also in richtigen und nicht diesem Quatsch hier - besteht ja darin, möglichst viel Informationen in möglichst kurzen Texten unterzubringen. Das ist hier geradezu vorbildlich gelungen. Findet man selten in WP, stattdessen muss ich mich immer durch unendlich lange, oft unlesbare, Passagen mit vielen Unterpunkten und Zwischenüberschriften quälen, bis die gesuchte Information auftaucht.--Mr. mettwurst 16:45, 12. Jan. 2010 (CET)
Das ist aber ein allgemeineres Thema. Es ist wohl nicht zu vermeiden, dass Exzellenz- und Lesenswert-Bapperl im Lauf der Zeit immer höher gehängt werden. Das gehorcht offenbar weitgehend den Regeln des Sports – schneller, höher, weiter. Für eine Enzyklopädie sind das natürlich untaugliche Maßstäbe, da geht es um ganz anderes. Nimm die Bapperl einfach nicht so ernst. Rainer Z ... 17:28, 12. Jan. 2010 (CET)

Aber was ist mit der heutigen Verwendung des Wortes, die hier ja im gleichen Artikel genannt wird. Wo ist die enzyklopädische Aufarbeitung, auf die ja immer so viel Wert gelegt wird. Es fehlt die Diskussion wie und ob die heutige umgangssprachliche Verwendung mit der historischen zusammenhängt. Ohne Zusammenhang wären es zwei verschiedene Bedeutungen des selben Wortes. Hierfür müsste dann die Wikipedia:Begriffsklärung ran. -- RaiMan 19:27, 12. Jan. 2010 (CET)

Man wird das so oder so rum nicht beweisen können. Es ist aber keinesfalls abwegig, anzunehmen, dass das eine aus dem anderen hervorgegangen ist. Wird im Artikel aber nicht mal behauptet. Der letzte Satz ist nicht viel mehr als eine Fußnote. Rainer Z ... 00:13, 13. Jan. 2010 (CET)