Diskussion:Schlinge (Knotenkunde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kastrierschlinge und Zeckenschlinge[Quelltext bearbeiten]

Ich habe die Kastrierschlinge ("die einfachste traditionelle Methode des Kastrierens in der Tierhaltung") und die Zeckenschlinge ("ein Werkzeug zum Entfernen des Holzbocks") gelöscht, weil die Links zu angeblich relevanten Artikeln beide Schlingen-Arten nicht erwähnen. Vielleicht kann jemand sie retten. -- Wegner8 (Diskussion) 12:38, 9. Mai 2019 (CEST)

Nützliche Information zweimal gelöscht -- rein oder raus?[Quelltext bearbeiten]

Nützliche Information zweimal gelöscht: Was meint ihr anderen? -- Das Argument, manches sei keine Schlinge, trifft längst nicht alle Löschungen und lässt sich leicht entkräften, indem man sagt "Keine Schlingen, aber in derselben Funktion brauchbar, sind …" -- Geht hier Purismus vor Nutzen? -- Wegner8 (Diskussion) 16:37, 10. Mai 2019 (CEST)

Der Artikel behandelt nunmal Schlinge in der Knotenkunde. Das ist ein Fachbegriff mit klaren Abgrenzungen. Ein Schlinge kann man in der Hand knüpfen und sie bei Bedarf einsetzen, wie ein Lasso, das am Sattel hängt oder ein Henkersknoten, der am Galgen baumelt. Ankerstich und Zimmermannsknoten erfüllen diese Funktion nicht. Du verstehst sicher, dass niemand, einen vorbereiteten Ankerstich mit sich herumträgt? Außerdem lädt eine Beschreibung wie "es gibt mindestens 3 Arten" und dann 4 aufzuzählen leider zu einem Assoziationsblaster ein.--Tminus7 19:38, 11. Mai 2019 (CEST)
Erst jetzt finde ich wieder Zeit hierfür. – Benutzer:Tminus7: Wenn ich einen Ankerstich in der Hand knüpfe, etwa wie in Punkt 4 hierunter beschrieben, ohne Stange darin, dann hat der perfekt alle Eigenschaften, die in diesem WP-Artikel und in Festmacherknoten genannt sind. (Dass die stehende Part hier aus zwei Seilen besteht, dürfte irrelevant sein.)
  1. Das Auge (auch aus zwei Seilen) zieht sich zu, wenn ich an der stehenden Part ziehe, nachdem ich einen Gegenstand hindurchgesteckt habe (etwa eine Stange wie im Bild "Ankerstich"), damit ich überhaupt ziehen kann.
  2. Ich kann mit dem Ankerstich in der Hand ein Objekt (etwa einen offenen Sack) "binden", nämlich verschließend anheben. Also ist der – in der Hand geknüpfte – Ankerstich eine Schlinge gemäß der Definition in diesem Artikel, egal, was bei Autoritäten geschrieben steht und egal, ob er in der Liste von Knoten unter "Schlinge" fehlt.
  3. Ich kann ihn ebenso benutzen wie einen Henkersknoten (zum Beispiel, wenn ich etwa die beiden Seile der stehenden Part mit einem Kreuzknoten oder einem doppelten Schotstek verbinde und an eine Haken hänge).
  4. Er ist auch ein Festmacherknoten nach der dortigen Definition, weil man damit etwas an einem Pfahl festmachen kann, egal, ob dieser Knoten in der Liste auch dort fehlt.
  5. Er ist mindestens ebenso einfach wie der Slipstek: Man greift mit zwei Fingern durch einen Bug zwischen zwei stehenden Parten, führt beide Finger außerhalb der stehenden Parte von hinten nach vorn und biegt die beiden Augen, die um die Finger herum liegen, nach hinten zu den Fingerspitzen hin zu einem Auge (aus zwei Seilen) zusammen und zieht die Finger heraus. (Hier ist ein Videoclip angezeigt.)
Was sagst du nun? Ist dieser einfache Typ von Schlinge gar längst unter einem eigenen Namen bekannt? – Potentiell nützliche Information ohne nötiges Nachdenken zu löschen vergrault viele potentielle Autoren, wie ich von mehreren so vergraulten hoch gebildeten Autoren höre. Nicht jeder hat Zeit und Kraft, oft und lange genug zu argumentieren. – Sei so gut und nutze meine zurückgesetzten Änderungen und die hiesigen Erläuterungen, um mehrere betroffene Artikel zu verbessern. – Wegner8 (Diskussion) 17:24, 6. Jul. 2019 (CEST)
@Benutzer:Tminus7: Hier der Beweis, damit du nicht schon wieder zurücksetzt:

Gruß, Wegner8 (Diskussion) 17:13, 9. Aug. 2019 (CEST)

Was für ein Bug und welcher Videoclip? Das erste Bild zeigt keinen Knoten. Bitte lies dir meine vorrige Antwort nochmal durch, so lang war sie ja nicht.--Tminus7 11:13, 12. Aug. 2019 (CEST)
Nanu? Die linke Hälfte des ersten Bildes zeigt exakt den Ankerstich ohne (Anker-)Stange, und der ist ein Knoten.. Die rechte Hälfte habe ich nur mit aufgenommen, um die Verwendung des Ankerstichs wie ein Henkersknoten zu demonstrieren (Bild 3 mit Nagel in der Wand statt eines Galgens). Und der Henkersknoten ist eine Schlinge. Da der Ankerstich wie ein Henkersknoten dient, ist er auch eine Schlinge. (Statt eines angedachten Videos habe ich drei Fotos gesetzt.) Ad oculos demonstriert, und trotzdem zurückgesetzt. Was nun? Wegner8 (Diskussion) 17:26, 12. Aug. 2019 (CEST)
Der Ankerstich ist, wie der Name schon sagt, ein Stek. Somit hält er nur um ein Objekt, um das er festgemacht wird. Da meine erste Antwort wohl doch nicht für jeden verständlich ist, schlage ich ein Experiment vor. Knüpfe einen Henkersknoten und hänge ihn an einen Baum. Mache dasselbe mit dem Ankerstich ohne einen Hals oder ein anderes Objekt hindurchzustecken! Miss die Zeit bis die Knoten sich von selbst lösen. Dann transportiere beide Knoten in einer Tasche und schau was passiert. Erkennst du jetzt den Unterschied?--Tminus7 13:57, 13. Aug. 2019 (CEST)
Wie du an den Bildern 2 und 3 erkennen kannst, HABE ich ihn um ein Objekt getan, als Schlinge zusammengezogen und angehängt. Genau das zeigt, dass er eine Schlinge ist und in diesen Artikel gehört. -- Um 17:24h am 6. Juli 2019 äußerte ich, dass diese Art Schlinge vielleicht unter einem anderen Namen bekannt ist. Wenn dich die Endung "-stich" = "-stek" stört, gib ihm bitte einen anderen Namen und füg ihn wieder ein. -- Die Nichterfüllung welcher Bedingung beweist dein Experiment, und wo ist diese definiert? -- Wegner8 (Diskussion) 14:51, 13. Aug. 2019 (CEST)
Drücke ich mich dermaßen undeutlich aus? Ich sagte OHNE Objekt. Kannst du nicht erkennen, dass die Konstruktion in Bild 1 nicht hält?--Tminus7 16:32, 13. Aug. 2019 (CEST)
Noch einmal: Die Nichterfüllung welcher Bedingung beweist dein Experiment, und wo ist diese Bedingung definiert? Ohne eine überzeugende Antwort auf diese Frage ist dein Experiment belanglos. Bitte nicht auf Nebensachen ausweichen. -- Wegner8 (Diskussion) 10:21, 14. Aug. 2019 (CEST)
Zum x-ten Mal: Die Konstruktion in Bild 1 hält nicht. Das zeigt das Experiment. Reden wir noch über denselben Artikel? Das würde erklären, warum wir ständig an einander vorbei reden. Dieser Artikel hat nämlich genau eine Quelle. Eins. Das Standardwerk der Knotenkunde. Also was meinst du mit wo definiert?--Tminus7 21:20, 14. Aug. 2019 (CEST)

VON VORNE: Der Ankerknoten kann dasselbe wie jede Schlinge, nämlich sich auf Zug zusammenziehen und so ein Tau und einen weiteren Gegenstand fest verbinden. Voraussetzung ist nur, dass der Gegenstand höchstens an einer Seite unzugänglich verankert ist, wie etwa bei einem Poller oder einem Kartoffelsack. (Der einzige Unterschied zu anderen Schlingen ist dann die Doppelung der festen Part; der ändert aber nichts zur Verwendbarkeit.) Der Ankerknoten gehört deshalb in diesem Artikel erwähnt (es sei denn, es gibt einen eigenen Namen für diese Art von Schlinge). Außerdem ist er blitzeinfach zu bereiten: mit Daumen und Zeigefinger durch einen Bug fassen, mit der anderen Hand an der (doppelten) festen Part ziehen, und schon bildet sich um Daumen und Zeigefinger eine Öffnung, die man um den Gegenstand herum streifen kann. -- Wenn du dazu Fragen hast, frag; sonst füge bitte die erforderliche Erwähnung in den Artikel ein; Varianten findest du genug in meinen Änderungen des Artikels. -- Wegner8 (Diskussion) 08:40, 15. Aug. 2019 (CEST)

Was für ein Bug schon wieder? Ist das so eine Art Zermürbungstaktik? Im Gegensatz zu dir bin ich kein Rentner mit viel Zeit. Argumente nochmal vorzutragen hat keinen Zweck. Vorschlag: warum liest du dir nicht einfach die Quelle durch. Dann wird vieles klar.--Tminus7 15:11, 15. Aug. 2019 (CEST)
Zum Vorschlag: Nein, weil wir nicht mehr in dem Zeitalter sind, wo eine Autorität (damals Aristoteles) jedes andere Denken verdrängte. Spätestens seit Galilei sollte man besser selber denken. Frage 1: Ein Bug ist eine U-Kurve im Seil (180 Winkel-Grad), habe ich in Knote-Anleitungen gelesen. Zu den Sätzen 2 und 3: Nein, ich habe Besseres zu tun (Ehrenämter); du hältst dich wieder mit Nebensächlichkeiten auf: Die Hauptsache ist mit dem letzten Fettdruck zu Ende, dann kommen Ergänzungen. Bitte geh erst mal nur auf die erste Hälfte ein! -- Wegner8 (Diskussion) 16:18, 15. Aug. 2019 (CEST)
180 Winkel-Grad? In welchen Anleitungen soll das angeblich stehen? Wenn es nebensächlich ist, dann schreibe das doch nicht. Du verschwendest meine und deine Zeit.
Ich habe mein Bestmögliches getan, um es dir begreiflich zu machen. Doch da du dich quer stellst, anstatt etablierte Literatur zu Rate zu ziehen, muss ich es so sagen: Unbewiesene Aussagen kommen nicht in den Artikel.--Tminus7 18:26, 15. Aug. 2019 (CEST)
Schon wieder hängst du dich an Eingeklammertem auf; ich verschwende wirklich meine Zeit hier. Kannst du bei gutem Willen nicht verstehen, was eine U-Kurve im Seil ist? Dann solltest du in Wikipedia nichts mehr bearbeiten. -- Ich habe dir mit drei Bildern vor Augen geführt, wie man (ähnlich einem Ankerstich) eine einfache Schlinge bildet, die hier im Artikel fehlt. Ob du eine Literatur kennst, in der die vorkommt, tut nichts zur Sache -- sie kommt in der Realität vor; ich sah mal im Fernsehen, dass ein Tierarzt genau auf diese Weise blitzartig eine Schlinge erzeugte, diese um ein Lamm-Bein schlang, das aus einem gebärenden Schaf kurz herauskam, und etwas später die Geburt durch vorsichtiges Ziehen unterstützte. Wenn du die Realität leugnest, solltest du erst recht nichts mehr in der Wikipedia ändern. Muss ich doch noch Vandalismus melden? -- Wegner8 (Diskussion) 19:08, 15. Aug. 2019 (CEST)
Du fängst doch immer wieder an, mit Nebensächlichkeiten die Diskussion totzulabern. Was du für ein Fernsehprogramm schaust, tut nichts zur Sache. Unbewiesene Aussagen kommen nicht in den Artikel.--Tminus7 00:49, 16. Aug. 2019 (CEST)

Ich habe es dir um 08:40h am 15. Aug. 2019 mit den zwei fettgedruckten Stellen und dem Text dazwischen bewiesen, dazu die Bilder weiter vorne. Du hast nichts dazu gefragt, lenkst immer wieder ab (labern tut hier keiner). Ich gebe dir bis Ende August Zeit, im Artikel irgendwie auf diese einfache Schlinge hinzuweisen. (Mehrere Möglichkeiten findest du in meinen Einbauten, die du zurücksetztest.) Wenn nicht, melde ich dich wegen Vandalismus in Form wiederholten Zurücksetzens. -- Wegner8 (Diskussion) 10:59, 16. Aug. 2019 (CEST)

Ein lächerliches Ultimatum bringt dich auch nicht weiter. Deine sogenannte Beweise sind keine. Nichts daraus deutet darauf hin, dass der Ankerstich eine Schlinge im Sinne der Knotenkunde ist. Du kommst her ohne grundlegende Kenntnisse der Materie ("Bug"), aber stellst dich quer, wenn ich dir vorschlage, die Quellen zu überprüfen. So arbeiten wir hier nicht.--Tminus7 12:25, 16. Aug. 2019 (CEST)