Diskussion:Schriftfamilie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Liste über Schriftfamilien[Quelltext bearbeiten]

An Stelle der von mir hinzugefügten ausgewählten Beispiele könnte man sich an dieser Stelle auch eine vollständigere Liste von Schriftfamilien vorstellen. --Rsteinkampf 02:44, 28. Apr 2005 (CEST)

sei mutig :-) Der Artikel kann noch Inhalt vertragen... --elya 08:05, 28. Apr 2005 (CEST)
sehe ich auch so, ich denke Ariel und courier haben schon ihren Platz im Artikel verdient. --Aineias © 09:16, 28. Apr 2005 (CEST)

Verständnisfrage[Quelltext bearbeiten]

Mir ist nach dem gegenwärtigen Text nicht klar, wie sich denn nun Schriftfamilie und Schriftklassifikation zueinander verhalten. Ist Antiqua eine Familie? Schriftklassifikation leitet direkt weiter zu DIN 16518 (vermutlich keine gute Idee, da auch andere Klassifizierungsschemen als die dort offenbar vorherrschende historische denkbar und nützlich sind), und dort tragen acht von elf Gruppen (nach dem Artikel Antiqua-Varianten: "Schriftklassen") die Antiqua im Namen; auch der Antiqua-Artikel sagt nichts darüber (zumindest in der Einleitung). Als einzige Kategorie scheint Kategorie:Schriftart realisiert zu sein; dabei könnte ich mir unter der Kategorie:Typografie durchaus auch eine Kategorie:Schriftartfamilie (z. B. mit Unterfamilien wie "Antiqua-Schrift" o.ä.) vorstellen.

Wäre nicht korrekter zu schreiben, „Eine Schriftfamilie lässt sich in den meisten Fällen einer Schriftklasse nach DIN 16518 zuordnen“? Antiqua kommt allerdings im Namen von nicht weniger als acht der dortigen elf Schriftklassen-/gruppen vor...

Antiqua und Egyptienne stehen im Text gleichberechtigt nebeneinander, obwohl letztere aus der ersteren (die wohl inzwischen eher eine Familie als eine einzelne konkrete Schriftart ist, oder?) abgeleitet wurde. Ich muß zugeben, ich bin derzeit eher verwirrt als erleuchtet.

Könnte vielleicht jemand etwas Licht ins Dunkel bringen? Danke! --Tobias 15:59, 23. Jan. 2010 (CET)

Hm, ich stimme zu, daß "Antiqua" als Beispiel für eine Schriftklassifikation so nicht genau genug ist. „Egyptienne“ wiederum ist wohl ein veralteter Name für die Serifenbetonte Linear-Antiqua. Aber eine Schriftfamilie ist eigentlich für sich abgegrenzt und eine Untergruppe einer Klassifikation, ist das nicht klar aus dem Artikel herauslesbar? Das, was man landläufig als „Font“ bezeichnet, also eine einzelne Schrift mit allen ihren „Schriftschnitten“ ist eine Schriftfamilie. Antiqua ist nach meinem Verständnis wiederum ein Oberbegriff für Serifen-Schriften im Kontrast zu serifenlosen Grotesk-Schriften. Ich ändere das mal etwas ab, hoffentlich zum besseren. --elya 19:21, 23. Jan. 2010 (CET)

Danke; schon etwas besser, denke ich. Klassifikation ist nach meinem Verständnis die Einteilung in Klassen (und dies nicht zwingend gemäß DIN – siehe Diskussion:Schriftklassifikation#Besser keine Weiterleitung); ich habe den Text diesbezüglich etwas geändert (ansonsten Kleinigkeiten).

Nach dem Text könnte man meinen, daß Frutiger und Futura eine gemeinsame Schriftfamilie bilden (was, wie ich nach meinem aktuellen Erkenntnisstand annehme, nicht so ist). Im Artikel Schriftart steht: „eine Schriftfamilie ist die Gesamtheit der Schnitte einer Schriftart“; woraus ich den Schluß ziehe, daß eine Schriftfamilie für alle praktischen Belange dasselbe ist wie eine Schriftart (wenn dem nicht so ist, müßte der Unterschied mal sauber herausgearbeitet werden, um die unterschiedlichen Artikel zu rechtfertigen. Ist die von Windows-Computern bekannte „Arial Black“ eine eigenständige Schriftart, die zur Familie Arial gehört – demnach gäbe es einen Unterschied –, oder nur ein Schnitt der Arial, der aus unbekanntem Grund einen speziellen Namen erhalten hat?). Vorausgesetzt, daß es Schriftfamilien sind, sind m.E. Helvetica und Arial Beispiele, die – was zugegebenermaßen nicht jedem schmecken mag – außerhalb der Typographenzunft sicherlich bekannter sind als die angeführten... --Tobias 00:58, 24. Jan. 2010 (CET)

Hab's nochmal umformuliert und statt der Meta die Helvetica als Beispiel aufgeführt. Um in die Tiefe zu gehen, bin ich aber auch zu weit aus dem Thema raus; ich denke hier vermischen sich wie so oft allgemeiner Sprachgebrauch (etwa beim Begriff Schriftart) und Fachsprache, was man genau herausarbeiten müßte - ein Projekt Tyographie gibt's aber meines Wissens noch nicht in Wikipedia ;-)