Diskussion:Silberburg-Verlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verlagsname[Bearbeiten]

Angeblich war der Verlag in seinen Anfangsjahren in der Stuttgarter Silberburgstraße beheimatet. (Deshalb der Verlagsname?). Ist das belegbar? -> Wenn ja, bitte einbauen! Grüße --Kiens Erbe 20:15, 3. Feb. 2011 (CET)

Wenn es stimmt, wird man das auch belegen können. Das zu ergooglen wird schwierig, weil es bei der Eingabe Silberburg-Verlag einfach zu viele Treffer gibt. Ich habe gestern abend versucht, nachdem Benutzer:Faltenwolf den Artikel geschrieben hat, alle Wikipediaartikel in denen dieser Verlag genannt wird zu verlinken. Es ist mir in zwei Stunden nicht gelungen und sieht inzwischen so aus. Der Artikel war also sicher gewünscht und notwendig. Vielleicht mag jemand direkt Kontakt mit dem Verlag aufnehmen. Es wird doch bestimmt eine Chronik zum 25-Jährigen Bestehen geben ?!? Man müßte nur wissen wo. Woher stammt denn deine Info? Grüßle----Saginet55 21:29, 3. Feb. 2011 (CET)
Meine Info stammt vom Hörensagen und das ist leider keine Quelle... Aber WP-Leute, die in der Stuttgarter Bücherwelt firm sind, müssten das -so hoffe ich- auch seriös belegen können. Vielen Dank für deine Verlinkungsarbeit, das hat sicherlich ganz oft "plopp" gemacht! ;)) Grüße --Kiens Erbe 21:54, 3. Feb. 2011 (CET)
Verstehe ich jetzt nicht ganz, Du gehörst doch auch zu den „WP-Leuten“. Gut ich lebe im Remstal, bin 1955 in Stuttgart geboren, deshalb habe ich vielleicht eher einen Bezug zum Produkt des Verlages, aber ich muß mich genauso um den Kontakt bemühen, wie jeder andere auch. Grüßle----Saginet55 22:35, 3. Feb. 2011 (CET)
Soweit ich weiß, trifft Kiens Vermutung zu. Ich habe das vor langer Zeit auch mal irgendwo gelesen ... Nun kenne ich zwar Mitarbeiter des Hauses, aber mündliche Aussagen gelten bei Wikipedia ja (zum Glück!) nix. Muss aber sagen, dass ich kürzlich bass erstaunt war, dass es diesen Artikel noch nicht gab. "Schönes Schwaben" fehlt als Artikel auch noch. Grüße Der Faltenwolf 01:03, 4. Feb. 2011 (CET)
"Ursprünglich hatte das Unternehmen seinen Sitz im Stuttgarter Westen und konsequent benannte Titus Häussermann seinen Verlag nach einer früher dort sehr beliebten Örtlichkeit, der Silberburg. Lorenz Silber betrieb im 19.Jahrhundert auf einer Anhöhe in einem großzügigen Landhaus eine Art Café, das sich rasch zu einem Treffpunkt der Kultur-Schickeria entwickelte. Für den Schriftsteller Jean Paul war es die schönste Stelle Stuttgarts." [1] --Erdbeerquetscher 19:08, 4. Feb. 2011 (CET)
Dann ist sicher dieses schnuckelige Anwesen gemeint. Grüße----Saginet55 20:34, 4. Feb. 2011 (CET)
Nein, das ist in Hechingen und nicht in Stuttgart. Die Stuttgarter Silberburg (als Lusthaus erbaut, dann Ausflugslokal) gibt es nicht mehr, vgl. [2] und [3]. -- Rosenzweig δ 21:13, 4. Feb. 2011 (CET)
Danke, jetzt weiß ich langsam wieder, warum ich gerne in der Wikipedia mitarbeite. Grüßle----Saginet55 21:24, 4. Feb. 2011 (CET)