Diskussion:Singapore (Michigan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Qsicon Fokus2 grey.svg Der Artikel „Singapore (Michigan)“ wurde im Mai 2017 für die Präsentation auf der Wikipedia-Hauptseite in der Rubrik „Schon gewusst?vorgeschlagen. Die Diskussion ist hier archiviert. So lautete der Teaser auf der damaligen Hauptseite vom 16.06.2017; die Abrufstatistik zeigt die täglichen Abrufzahlen dieses Artikels.

Widersprüchlich[Quelltext bearbeiten]

Liest man sich die Übersetzung der offiziellen Historischen Tafel durch, hört sich die Geschichte des Niederganges des Ortes doch grundsätzlich anders an, als im Text des Artikels dargestellt, wobei ich auch die Darstellung der Tafel plausibler finde.--WerWil (Diskussion) 11:43, 17. Jun. 2017 (CEST)

Sehr späte Antwort: Allerdings - @WerWil, du hattest ja so Recht; schade, dass sich damals niemand aufraffen konnte, die fehlerhaften Inhalte anhand der Quellen zu checken. Jetzt müsste es einigermaßen stimmen. --Rax post 01:32, 5. Dez. 2018 (CET)

Hää ?[Quelltext bearbeiten]

Staatliche Banken waren verpflichtet, Bargeld im Wert von mindestens einem Drittel der im Umlauf befindlichen Banknoten bereitzuhalten. Bargeld im Wert der Banknoten ?

Zwei Drittrl aller ausgegebenen Babnknoten sind bei den Kunden und ein Drittel im Tresor. Da lohnt sich ein Bankraub. --NearEMPTiness (Diskussion) 18:39, 17. Jun. 2017 (CEST)
Banknoten sind Bargeld, darum ist die Aussage so etwas sinnlos. Es hieße so wie es hier steht, dass die Bank ein Drittel des Bargeldes zurückhalten müsste. Ich denke, das ist doch irgendwie erklärungsbedürftig, dass eine Bank eigene Dollarscheine druckt. Vielleicht war das sowas wie eine Lokalwährung (gibts ja heute auch noch, quasi als Gutscheinsystem einer Werbegemeinschaft o.ä.), die durch offizielle Dollarnoten gedeckt werden musste oder hier ist gemeint, dass die Bank ein Drittel der Einlagen bei ihr, als Bargeld vorhalten muss.--WerWil (Diskussion) 11:10, 18. Jun. 2017 (CEST)